Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Landesliga Nordost - 20. Spieltag - So. 11.11.2018 14:00 Uhr
(Hinspiel: 5:2)
Gibt es den nächsten Sieg für die Schwabacher?
Sebastian Baumann

SC 04 Schwabach

Goldschläger wollen Druck aufs Spitzenduo machen

Mit dem verdienten 4:0-Auswärtserfolg beim starken Aufsteiger 1. FC Herzogenaurach konnte Schwabach bereits den zehnten Sieg in Serie feiern. Am 20. Spieltag empfängt der SC 04 Schwabach den Tabellenelften SV Friesen im Stadion an der Nördlinger Straße. Die Goldschläger wollen am Sonntag nachlegen und zum Spitzenduo aus Neudrossenfeld und Bamberg aufschließen. Der Erfolg bei den Pumas aus Herzogenaurach war verdient, dennoch musste Schwabach bis zur 75. Minute mit einem starken Gegner kämpfen. Nach dem Platzverweis gegen Kevin Rockwell konnten die Goldschläger durch toll herausgespielte Tore auf 4:0 erhöhen. Das Ergebnis ist um ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen. Doppelpacker Florian Nißlein, der seit Wochen in blendender Verfassung ist, Michi Weiß und Jakob Söder sorgten für die Treffer. In der Hinrunde am dritten Spieltag gewann Schwabach das Auswärtsspiel in Friesen deutlich mit 5:2 und konnte sich damals sogar den Luxus erlauben, zwei Elfmeter zu verschießen. Die bisherige Bilanz gegen den SV Friesen liest sich daher sehr gut. Zu dem Hinspielsieg kommen zwei weitere Erfolge aus der vergangenen Saison (2:1 und 3:0) hinzu. Trainer Jochen Strobel will auch den elften Sieg in Folge feiern und kann weiterhin auf ein sehr starkes Team zurückgreifen. Das zeigte auch das Spiel in Herzogenaurach, als nach den Einwechslungen von Tobias Zillmann, Jakob Söder und Besmir Duraku die Spielkontrolle und das Tempo noch einmal angezogen werden konnte und von der Bank frischer Wind kam. Für das Spiel am Sonntag steht das Trainerteam wieder vor der kniffligen Aufgabe die erste Elf auszuwählen. Man ist sich aber sicher, dass in der aktuellen Verfassung jeder Spieler seine Leistung abruft und zum Erfolg beiträgt. Verzichten muss Jochen Strobel auf Markus Stahl, Mert Aydin und die beiden Langzeitverletzten Agha und Wälzein.

Es fehlen: Agha K. (Schulterverletzung), Aydin (Trainingsrückstand), Stahl (Oberschenkelzerrung), Wälzlein (Sprungelenksverletzung)
Aufgebot letztes Spiel SC 04 Schwabach (SV Friesen, 11.11.2018):
Expertentipp von Marco Galuska
3:1

Ein Bild vom 2:5 aus der Hinrunde, das Bände spricht. Friesens Kapitän Andreas Baier am Boden gegen den Schwabacher Mert Aydin.
Dieter Koch

SV Friesen

Als klarer Außenseiter zum Seriensieger

Das Positive? Mit den nach der Pause eingewechselten Nils Firnschild und Nico Gehring kehrten beim SV Friesen im Heimspiel gegen den SV Mitterteich zwei wichtige Akteure, die zuletzt länger gefehlt hatten, auf den Rasen zurück. Was die beiden Comebacker aber nicht verhindern konnten war die schmerzliche Heimniederlage gegen das Team von Ex-Coach Andreas Lang. "Das war eigentlich ein typisches Remis-Spiel", blickt Armin Eck auf eine Partie zurück, in der klare Chancen auf beiden Seiten eher Mangelware blieben. Dass es am Ende 0:2 stand war aus Sicht des Friesener Trainer vor allem "zwei Eigentoren" geschuldet. "Das waren völlig unnötige Fehler", kritisiert er seine Mannschaft. "Wenn du solche Fehler machst, dann kannst du auch kein Spiel gewinnen." Zumal, wenn es im Vorwärtsgang nicht gelingt, sich selbst ausreichend und klare Möglichkeiten herauszuspielen. Durch die siebte Niederlage steht der SV Friesen nur noch sieben Zähler vor den Relegationsrängen. Noch immer ausreichend, doch ein wenig Druck dürften die Frankenwälder nach der zweiten Schlappe vor heimischem Publikum spüren. Die erste kassierte man übrigens im Juli beim 2:5 gegen den SC 04 Schwabach, zu dem man am Sonntag muss. Die Mittelfranken sind eines der vier Teams, die sich an der Tabellenspitze ein wenig abgesetzt haben. Zehn Siege in Folge mit 38:7 Toren gab es zuletzt, sodass sich die Frage nach der Favoritenrollen eigentlich nicht stellt.
Es fehlen: Daumann (Sprungelenksverletzung), Nützel (verletzt), Rödel (verletzt), Roger (Meniskusverletzung), Schülein (Sprungelenksverletzung), Schütz (Kreuzbandriss)
Aufgebot letztes Spiel SV Friesen (SC 04 Schwabach, 11.11.2018):
Expertentipp von Marco Heumann
1:1

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Leser-Tipp (Sieg für...)

Dein Tipp für das Spiel

:
(bis Spielbeginn möglich)

Team-Vergleich

 
vs
Tabellenplatz
3
 
11
gewonnene Spiele
16
 
6
Zu-Null-Spiele
8
 
5
Spiele ohne Treffer
1
 
6
Formbarometer*
12
 
1
erzielte Tore
63
 
31
versch. Torschützen
10
 
11
Direkte Duelle **
4
0
0
Team-Vergleich
7
:
1
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Tabellenverlauf beider Teams



Fakten SC 04 Schwabach

· zuletzt 11 Siege in Folge
· seit 11 Spielen ungeschlagen
· zuletzt 6 Siege zuhause in Folge
· seit 6 Spielen zuhause ungeschlagen

Fakten SV Friesen

· zuletzt 3 Niederlagen in Folge
· seit 4 Spielen ohne Sieg
· seit 6 Spielen auswärts ohne Sieg

Top-Torjäger beider Teams

16/0
16/0
8/1
Zweite Zahl = Elfmetertore. Tore für ein anderes Team aufgrund eines Vereinswechsels innerhalb der gleichen Liga sind nicht berücksichtigt.

Spiel-Ort

Stadion an der Nördlinger Str.
Nördlinger Straße 48
91126 Schwabach
Auf die A 73 bis zum Autobahnkreuz Fürth/Erlangen. Rechts auf die A 3 Richtung München (A 9)/Würzburg. Am Autobahnkreuz Nürnberg-Ost rechts auf die A 6 Heilbronn. An der Anschlussstelle Schwabach-West weiter auf die B 466. In Schwabach links in den Uigen

Diese Spielvorschau...