Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation Bezirksligen Mfr. - Mi. 25.05.2022 18:30 Uhr
0:0 (0:0)
Topspiel der Woche: Alle Karten für das Rückspiel weiter offen
Im Hinspiel der Bezirksliga-Relegation trennten sich der ASV Veitsbronn und der STV Deutenbach am Ende torlos. Beide Mannschaften gingen dabei absolut engagiert zur Sache, wobei Großchancen im Laufe der 90 Minuten eher Seltenheit waren. Durch das Unentschieden bleiben die Karten für das Rückspiel am Sonntag nach wie vor völlig offen.
Aus Veitsbronn berichtet Michael Watzinger


Aufgebot und Noten

 
22
-
(0)
16
-
(0)
17
-
(0)
7
-
(0)
11
-
(0)
13
-
(0)
9
-
(0)
29
-
(0)
 
Zieroth (60.)
 
Sieder (61.)
21
-
(0)
 
Bolz (73.)
4
-
(0)
 
Seidel (81.)
18
-
(0)
1
-
(0)
3
-
(0)
3
-
(0)
5
-
(0)
14
-
(0)
16
-
(0)
7
-
(0)
13
-
(0)
 
15
-
(0)
 
Wagner D. (72.)
 
17
-
(0)
11
-
(0)
 
Nietzer (88.)
20
-
(0)
10
-
(0)
Durchschnittsalter: 26,5
Durchschnittsalter: 27,3
Trainer: Gerhard Faul

Spielbericht

 
Die Marschroute des ASV Veitsbronn, Tabellen-Vierzehnter der Bezirksliga Mittelfranken Nord, schien im Hinspiel der Relegation wohl klar: Angesichts 32 erzielter Tore in 30 Saisonspielen, sollte für die Mannschaft von Matthias Niedworok zunächst die Null gehalten werden. Auf der anderen Seite stand für den STV Deutenbach, Zwölfter der Bezirksliga Mittelfranken Süd, hingegen das Erzielen eines Auswärtstreffers im Vordergrund, da dieser im Rückspiel am Sonntag durchaus noch von Bedeutung werden könnte.
Im Bezirksliga-Relegationshinspiel zwischen dem ASV Veitsbronn (in grün) und dem STV Deutenbach ging es durchaus intensiv zur Sache.
fussballn.de / Oßwald
Sulzer verpasst die Pausenführung
Beiden Mannschaften war die Bedeutung der Partie deutlich anzumerken, die Anfangsphase gestaltete sich deshalb verständlicherweise zurückhaltend. Nach fünf Minuten brach ASV-Offensivmann Henke auf rechts bis zur Grundlinie durch. Seine Hereingabe konnte Zieroth aber nicht mit Druck auf das Deutenbacher Tor köpfen. Auf der anderen Seite tauchte Wagner nach 13 Minuten frei im Veitsbronner Strafraum auf, sein Schuss aus spitzem Winkel traf jedoch nur das Außennetz. 120 Sekunden später kam STV-Abwehrhüne Ernst nach einem Eckball am zweiten Pfosten frei zum Kopfball, dieser flog aber knapp über die Querlatte hinweg. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine intensive Partie, mit vielen Duellen im Mittelfeld. Die wenigen Torchancen verbuchten in der Folge dabei eher die Hausherren: Erst zog Seidel eine Ecke von links gefährlich nah vor das Deutenbacher Tor (29.), dann hatte Sulzer die große Chance zur Führung auf dem Fuß, als er einen tollen Chip-Ball hinter die Deutenbacher Abwehr erlief und frei vor dem Gästetor am glänzend reagierenden Hannes Weyherter scheiterte (31.). Sieben Minuten vor der Pause setzte Henke noch einen Schlenzer von der Strafraumgrenze denkbar knapp über den Tor-Winkel.
Julian Ernst (am Ball) und die Deutenbacher Hintermannschaft ließen gegen bemühte Veitsbronner defensiv kaum etwas zu.
fussballn.de / Oßwald
Veitsbronn bemüht, Deutenbach durchgehend kompakt
Auch im zweiten Abschnitt bot sich den lautstarken Zuschauern eine spannende und intensive Partie, ohne die ganz großen Torraumszenen. Die Heimelf erspielte sich im Verlauf zwar ein optisches Übergewicht, Deutenbach bot allerdings kaum etwas an und hielt den ASV über weite Strecken vom eigenen Tor fern. Nach rund einer Stunde fasste sich Veitsbronns Bolz aus der zweiten Reihe ein Herz, verzog aber deutlich. Nach 72 Minuten hatten die Hausherren dann bereits den Torschrei auf den Lippen: Eine Ecke von rechts fand am kurzen Pfosten den auffälligen Henke, dessen Kopfball aus kurzer Distanz lenkte Weyherter sehenswert noch über die Latte. Ansonsten fehlte bei vielen Angriffen die Genauigkeit im finalen Pass. Deutenbachs Nietzer setzte fünf Minuten vor dem Ende noch einmal zu einem tollen Volleyschuss an, verfehlte das Tor aber um gut einen Meter.
Nach einem Hinspiel fast auf Augenhöhe scheint auch am Sonntag Spannung garantiert zu sein!
fussballn.de / Oßwald
Für das Rückspiel bleibt alles offen
Durch die torlose Punkteteilung bleiben die Karten für das Rückspiel nach wie vor offen. Veitsbronn dürfte trotz des Unentschiedens zuhause nicht unzufrieden sein, schließlich reicht durch das Zu-Null-Spiel schon jedes Remis mit eigenem Treffer zum Weiterkommen. Die Gäste aus Deutenbach ihrerseits haben den Kampf gut angenommen und werden mit dem lautstarken Anhang am Sonntag sicherlich noch einmal alles in die Waagschale werfen.
Spielbericht eingestellt am 25.05.2022 22:54 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Mathias Niedworok (Trainer ASV Veitsbronn-Siegelsdorf)
"Ich habe ein intensives Spiel beider Mannschaften gesehen, in dem wir den etwas gefährlicheren Eindruck nach vorne gemacht haben. Das 0:0 ist aus meiner Sicht ein ordentliches Ergebnis, da uns in Deutenbach nun schon ein Remis mit einem eigenen Treffer genügt."
Gerhard Faul (Trainer STV Deutenbach)
"Vor dem Spiel wäre ich mit einem 0:0 wohl nicht zufrieden gewesen, ein Auswärtstor hätten wir natürlich gerne erzielt. Mit dem Auftritt der Jungs bin ich dennoch komplett einverstanden: Wir haben gegen eine keineswegs enttäuschende, zweikampfstarke und schnelle Veitsbronner Mannschaft sehr gut dagegen gehalten, kaum etwas zugelassen und uns das Unentschieden verdient. Für das Rückspiel ist noch alles offen. "

Spiel-Ticker

Veitsbronn-S.
Deutenbach
45
90
Live-Ticker: Michael Watzinger
90
+3
Spielende (20:22 Uhr)
Das Hinspiel endet torlos.
85
 
Nietzer kommt volley zum Abschluss, verzieht knapp!
79
 
 
Freistoß Graßler aus 23 Metern - drüber!
76
 
 
Eine Viertelstunde noch - gelingt einem Team hier noch ein Treffer?
76
 
Graßler, Oliver (ASV Veitsbronn-Siegelsdorf) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
72
 
Nach einer Ecke wird es richtig gefährlich! Silber findet Henkes Kopf, doch Weyherter fischt die Kugel aus dem kurzen Eck!
63
 
 
Bolz verzieht aus gut 22 Metern deutlich.
59
 
 
Eine abgefälschte Hereingabe wird von Weyherter pariert.
53
 
 
Auch die zweite Hälfte hat bislang kaum Zwingendes zu bieten.
51
 
 
Scharfe Hereingabe von links durch Henke wird geklärt.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:34 Uhr)
 
 
 
Die erste Hälfte ist vorüber, den Zuschauern bot sich eine umkämpfte Partie in der große Gelegenheiten die Ausnahme blieben. Für Spannung im zweiten Durchgang ist definitiv gesorgt!
45
+2
Halbzeit (19:19 Uhr)
45
+1
Zieroth, Henrik (ASV Veitsbronn-Siegelsdorf) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
38
 
Der ASV nun wieder mit Oberwasser: Henkes Abschluss zischt knapp über den Winkel hinweg - knappes Ding!
37
 
 
Auf der Gegenseite schließt Zieroth aus der Drehung ab - kein Problem für den STV-Schlussmann.
36
 
 
Schacher versucht sich aus der zweiten Reihe - deutlich zu hoch.
31
 
Die große Chance zur Führung! Nach einem Chip hinter die Abwehr läuft Sulzer frei auf das Deutenbacher Tor zu, scheitert aber an Weyherter! Der freie Ball kann abschließend von der STV-Defensive geklärt werden.
29
 
 
Eckball Seidel nah vors Tor. Der Nachschuss geht deutlich drüber. Zuvor bestimmten viele Zweikämpfe die Szenerie.
17
 
 
Die Gäste finden nun deutlich besser rein, der ASV tut sich hingegen gerade schwer konstruktiv nach vorne zu kommen.
15
 
Nach einer Ecke von rechts kommt Ernst frei aus kurzer Distanz zum Kopfball - knapp drüber!
13
 
 
Der STV kommt erstmals zum Abschluss, Wagner trifft aus spitzem Winkel jedoch nur das Außennetz.
12
 
 
Ansonsten spielt sich hier derzeit vieles im Mittelfeld ab - beiden Mannschaften ist eine gewisse Nervosität anzumerken.
5
 
 
Erstmals so etwas wie Torgefahr: Die Hausherren setzen sich über rechts gut durch, hinter Henkes Flanke von der Grundlinie bringt Zieroth aber keinen Druck hinter den Kopfball.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:32 Uhr)
Los geht’s!

Spielinfos

Liga: Relegation Bezirksligen Mfr.
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22
Datum: 25.05.2022 18:30 Uhr
Sportstätte: Veitsbronn

Zuschauer

Zuschauerzahl: 400

Torschützen

Keine Tore [ergänzen]

Spielerstrafen

ASV Veitsbronn-Siegelsdorf
Zieroth - Foulspiel (45.+1) / 1. GK
Graßler O. - Foulspiel (76.) / 1. GK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

Hannes Weyherter
(STV Deutenbach)
Der Deutenbacher Schlussmann stand zwar nicht unter Dauerbeschuss, war aber bei den zwei größten Möglichkeiten des Spiels jeweils reaktionsschnell auf dem Posten. So hielt er seinem STV das Remis fest und sein Team im Rennen.

Schiedsrichter

 
Benjamin Wagner
Behielt in einer durchaus umkämpften Begegnung stets den Überblick und leistete sich keine groben Fehler!
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse

Mittwoch, 25.05.2022
Hilpoltstein
-
 1:1
-
Deutenbach
 0:0
Sonntag, 29.05.2022
Deutenbach
-
 1:4
-
Hilpoltstein
 3:5
Mittwoch, 01.06.2022
Montag, 06.06.2022
Hilpoltstein
-
 3:0
Freitag, 10.06.2022