Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation 2. Bundesliga - Sa. 11.07.2020 18:15 Uhr
3:1 (0:0)

Aufgebot und Noten

 
1
-
(0)
17
-
(0)
21
-
(0)
19
-
(0)
4
-
(0)
23
-
(0)
14
-
(0)
35
-
(0)
30
-
(0)
25
-
(0)
 
27
-
(0)
 
Krauße (79.)
16
-
(0)
 
Elva (90.+3)
9
-
(0)
 
Kutschke (75.)
 
Kaya (90.+3)
20
-
(0)
24
-
(0)
8
-
(0)
37
-
(0)
26
-
(0)
22
-
(0)
28
-
(0)
17
-
(0)
29
-
(0)
18
-
(0)
9
-
(0)
11
-
(0)
25
-
(0)
 
Valentini (70.)
 
 
Zrelak (70.)
8
-
(0)
 
Behrens (79.)
14
-
(0)
 
Ishak (79.)
44
-
(0)
5
-
(0)
Durchschnittsalter: 25,1
Durchschnittsalter: 25,6
Trainer: Tomas Oral

Spielbericht

 
Schanzer bleiben trotz bärenstarker Leistung unten
von fcingolstadt.de
Schock in letzter Sekunde: Trotz fantastischer Leistung bleiben die Schanzer nach dem Rückspiel der Relegation drittklassig, da dem "Club" in der letzten Sekunde der 1:3-Anschlusstreffer gelingt. Aufgrund der Auswärtstorregelung jubeln daher die Franken. Brisant: Vor dem Treffer wurde Nico Antonitsch von seinem Gegenspieler zum Stolpern gebracht (96. Minute). Die Donaustädter waren in der zweiten Halbzeit durch Stefan Kutschke (53.) in Führung gegangen, Tobias Schröck erhöhte auf 2:0. In der 66. Minute köpfte Robin Krauße seine Jungs mit dem 3:0 in die zweite Liga - zumindest fast. Denn Schiedrichter Christian Dingert gab fünf Minuten Nachspielzeit oben drauf. Die waren bereits um, da traf Fabian Schleusener für den Club zum 3:1 (90 + 6.). Damit schafft der FCN den Klassenerhalt, während der FCI in der dritten Liga bleibt.

„Egal wer spielt, wir treten als Team auf!“, gab Coach Tomas Oral die Marschroute vor dem Relegationsrückspiel gegen den 1. FC Nürnberg vor. Dieser Aussage war bereits im Vorfeld zu entnehmen gewesen, dass im Audi Sportpark mit anderem Schanzer Personal zu rechnen sein wird. So meldete sich Kapitän Stefan Kutschke – nach überstandener Oberschenkelverletzung – in der Startformation des FCI zurück. Auch der 20-jährige Youngster Filip Bilbija spielte in der Schanzer Heimat von Anfang an, zudem durfte Michael Heinloth gegen seinen Ex-Klub die Fußballschuhe schnüren. Demnach standen Dennis Eckert Ayensa, Fatih Kaya und Frederic Ananou nicht auf dem Grün. Ebenso musste Tomas Oral auf Maximilian Beister verzichten, der sich im Max-Morlock Stadion verletzt hatte.

Beim allerletzten Spiel der Saison hatten die Gäste Anstoß, doch der lange Ball brachte nichts ein. Die Schwarz-Roten wirkten von Anfang an bissig und nahmen die ersten Zweikämpfe an (2. Spielminute). Wie beim Hinspiel probierte sich der FCI zunächst mit langen Bällen – dieses Mal war allerdings der hochgewachsene Stefan Kutsche in Lauerstellung (4.). Zwar sollten es in den Anfangsminuten die Hausherren sein, die motivierter als die „Clubberer“ agierten, aber Mikael Ishak kam zum ersten Abschluss der Begegnung. Seine Kopfballverlängerung stellte jedoch keine Gefahr für Marco Knaller im FCI-Gehäuse dar.

Trotz vermehrtem Ballbesitz der Schanzer, hatten die Oberfranken die erste, nennenswerte Chance des Matches. Nach einem Freistoß für den FCN, den Handwerker ausführte, kam Robin Hack an die Kugel, der auf den einlaufbereiten Ishak flankte. Letzterer hielt den Kopf hin und bugsierte das Spielgerät über den Kasten des 33-jährigen Österreichers (9.). Auch die nächste Offensivszene gehörte den Clubberern: Enrico Valentini trat zum zweiten Freistoß seiner Mannschaft von rechts an, fand Hanno Behrens – doch kein Tor für den in Weiß gekleideten FCN (10.).

Der „Club“ stand in der Anfangsviertelstunde sehr tief, verteidigte diszipliniert, was es der Truppe von Tomas Oral schwer machte, sich durch das Mittelfeld zu kombinieren. Doch die Ingolstädter fanden immer wieder Mittel und Wege das Bollwerk zu durchbrechen und waren viel giftiger als der Gegner. Der erste Abschluss für die Donaustädter in der 21. Minute: Vor dem Strafraum kam Robin Krauße an den zweiten Ball, zog ab und setze die Kugel wenige Meter über das Tor von Christian Mathenia.

In der 25. Minute der erste große Aufreger des Duells: Tim Handwerker stieg Kapitän Kutschke auf den Fuß, dieser blieb am Boden liegen. Dafür gab es Geld von Schiedsrichter Christian Dingert sowie Freistoß für den FCI. Dieser brachte zunächst nichts ein. Allerdings landete der zweite Ball bei Marcel Gaus, der abziehen wollte, aber von Fabian Nürnberger niedergestreckt wurde. Der FCN-Spieler traf unseren Vizekapitän mit dem Fuß im Gesicht, sah allerdings dafür keine Karte. Jedoch sprang nach dieser Aktion wiederholt ein Freistoß für die Gastgeber heraus (28.). Krauße tippte an, bekam das runde Leder wieder von Gaus und zimmerte den Ball knapp rechts vorbei (29.).

Nach einer halben Stunde waren die Donaustädter die aktivere und spielgestaltende Mannschaft: Michael Heinloth führte den Einwurf schnell durch, fand in Bilbija einen Abnehmer. Der gebürtige Berliner drehte sich um die eigene Achse, zog aus knapp 18 Metern ab – verfehlte das Tor jedoch deutlich (34.). Der 1. FC Nürnberg agierte eher abwartend, hatte dafür aber mehr Ballbesitz (37.), was gefährliche Konter ermöglichte: Valentini wollte auf der rechten Seite Adam Zrelak erreichen – der Pass kam aber zu steil (41.). Zrelak und Hack waren es auch, die an der letzten nennenswerten Szene vor dem Halbzeitpfiff beteiligt waren: Nach deren Zusammenspiel landete die Kugel im Zentrum bei Ishak, der sich aber nicht belohnen konnte. Christian Dingert gab keine Minuten oben drauf und so ging es mit einem 0:0 nach 45 Minuten in die Kabine.

Ohne personelle Änderungen auf beiden Seiten ging es in die zweite Halbzeit, welche genau so begann, wie die erste aufgehört hatte: Nürnberg hatte zwar mehr Ballbesitz, aber Ingolstadt die ersten Aktionen, die keinen Torerfolg mit sich brachten. Dafür wurde es in der 50. Minute brandgefährlich: Ball von Zrelak auf Ishak, wobei Ersterer im Strafraum nicht mehr an die Kugel kam. Eine Minute später wieder Zrelak, der sich gegen Nico Antonitsch behaupten konnte. Doch der Innenverteidiger konnte auf Tobias Schröck vertrauen, der final klärte (51.).

Nach der ersten FCN-Drangphase dann wieder die Ingolstädter am Zug: In der 53. Minute gab es Freistoß für den FCI, welcher von Marcel Gaus ausgeführt wurde. Mathenia konnte das Spielgerät wegfausten – allerdings pralle die Kugel bei Patrick Erras unglücklich ab, landete bei Asger Sörensen und dann wiederrum bei Stefan Kutschke, der aus kurzer Distanz einschob (53.). Das war sie – die 1:0-Führung der Schanzer. Mit dem Tor war deutlich mehr Wirbel in der Partie. So bekam Bilbija wegen eines taktischen Fouls die erste gelbe Karte auf Seiten des FCI (56.). 60 Sekunden später wurde auch Robin Krauße wegen eines Fouls an Behrens sanktioniert.

Die Schanzer spielten nach der Führung befreiter auf und so passierte, was passieren musste: Nach einem erneuten Freistoß durch Gaus, flog der Ball in den Strafraum, landete bei Tobias Schröck. Der Innenverteidiger netzte zum 2:0 ein (62.). Damit war die Relegation ausgeglichen – nur ein Tor fehlte nun, und die Donaustädter wären reif für Liga 2. Nürnberg war in der Folgezeit zwar um Antworten bemüht, aber der FCI schlitzohriger. Denn in der 66. Minute war es zum dritten an Marcel Gaus, der zum Freistoß antrat – dieses Mal von links. Seine scharfe Hereingabe nutzte Robin Krauße, hielt den Kopf hin und wuchtete das runde Leder ins rechte Eck. Unglaublich. Da war sie – die 3:0 Führung des FCI (66.). Damit wären die Oberbayern durch, die Gäste wirkten nun völlig verunsichert und die Angriffe von Zrelak, Ishak und Co. stellten die FCI-Defensive vor keine Probleme. Nichtsdestotrotz bediente sich Tomas Oral erstmals seiner Bank und brachte mit Fatih Kaya – kam für Stefan Kutschke – und Jonatan Kotzke – kam für Maximilian Thalhammer – frische Kräfte (75.). Der „Club“ tat sich schwer, während sich der FCI in jeden Ball warf und auf der Siegerstraße schien. In der 79. Minute ging mit Robin Krauße der nächste Schanzer vom Platz, für ihn kam Thomas Keller.

Jetzt wurde es dramatisch. In den letzten zehn Minuten spielte der FCI auf den vierten Treffer: Kellers Ball aus der Ferne wurde abgefälscht zur Ecke, die Gaus hereinbrachte. Der zweite Ball landet bei Antonitsch, dessen Schuss aber nicht kräftig genug war (85.). Doch nach einer Schleusener-Flanke hatte Michael Frey das 3:1 auf dem Fuß – schaffte den Anschlusstreffer aber nicht. Dingert gab fünf Minuten oben drauf, sodass Tomas Oral nochmal wechselte. Kaya ging für Dennis Eckert Ayensa vom Platz, Peter Kurzweg kam für Caniggia Elva (90 + 3). Und die Schlussphase hatte es in sich, denn der FCN warf alles nach Vorne – und belohnte sich letztlich in der letzten Sekunde der Nachspielzeit, die länger als die angesetzten fünf Minuten ging: Erras brachte den Ball hoch hinein, Schleusener kam ran und verwertete zum 1:3 (90 + 6) – der glückliche Treffer, bei dem Abwehrspieler Antonitsch sogar noch unfair zu Fall gebracht wurde, bescherte der Mannschaft von Trainer Michael Wiesinger ein Happy End. Gleichzeitig stürzte man die Oral-Elf ins Tal der Tränen. Dem 47-Jährigen, der seit seiner Rückkehr auf die Schanz sieben Siege, drei Remis und nur drei Niederlagen verbuchte, war die Sensation nicht vergönnt.

Damit spielt der FC Ingolstadt 04 in der nächsten Saison in der dritten Liga, während der „Club“ zweitklassig bleibt. Trotz der nachvollziehbaren Frustration gratulieren wir unserem bayerischen Mitstreiter natürlich sportlich zum Klassenerhalt und werden in der neuen Saison wieder angreifen.
Spielbericht eingestellt am 12.07.2020 15:57 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Keine Stimmen zum Spiel

FC Ingolstadt
FC Nürnberg
45
90
Live-Ticker: Dominik Geiswinkler
90
+10
Spielende (20:11 Uhr)
90
+8
Kutschke, Stefan (FC Ingolstadt 04) wegen Meckerns / 1. gelbe Karte
90
+6
Tooooor für 1. FC Nürnberg
3:1 Schleusener, Fabian / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Erras, Patrick)
Letzte Aktion in diesem Spiel.Erras bringt den Ball in den 16er,Antonisch bringt den Ball nicht weg,Schleusener kommt irgendwie an den Ball und macht den Anschlusstreffer.
90
+6
Nürnberger, Fabian (1. FC Nürnberg) wegen Unsportlichkeit / 2. gelbe Karte
90
+2
 
Verletzungsbedingte Spielunterbrechung Gaus muss behandelt werden
90
+1
 
Die Nachspielzeit beträgt 5 Minuten
90
+1
Hack, Robin (1. FC Nürnberg) / 1. gelbe Karte
90
 
 
Eckball für den FCN
84
 
 
Eckball für den FCI
81
 
Dovedan kommt aus 22 Metern zum Abschluss,knapp vorbei !!
66
 
Tooooor für FC Ingolstadt 04
3:0 Krauße, Robin / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Gaus, Marcel)
Freistoß Gaus,Kopfball Krauße und das 3:0 !!
65
 
 
Freistoß FCI !!!!
64
 
Behrens, Hanno (1. FC Nürnberg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
62
 
Tooooor für FC Ingolstadt 04
2:0 Schröck, Tobias / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Gaus, Marcel)
Gaus bringt den Ball in den 16er,Schröck macht den Ausgleich per Kopf !!
62
 
 
Freistoß für den FCI
61
 
 
Ingolstadt nach der Führung wie beflügelt !!
59
 
 
Eckball für den FCI
57
 
Krauße, Robin (FC Ingolstadt 04) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
56
 
Bilbija, Filip (FC Ingolstadt 04) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
55
 
 
Eckball für den FCI !! (Erster Eckball in diesem Spiel)
53
 
Tooooor für FC Ingolstadt 04
1:0 Kutschke, Stefan / 1. Tor in Relegation
Gaus bringt den Freistoß von der rechten Seite nach innen, Mathenia kann nicht sauber klären und Kutschke ist zur Stelle !!
53
 
 
Freistoß für den FCI
50
 
Ishak ist am Flügel durch und bringt den Ball nach innen,Zrelak rutscht knapp am Ball vorbei ‚
46
 
 
Beide Mannschaften spielen unverändert weiter !!
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:17 Uhr)
Weiter gehts !!
 
 
 
Während alle Spieler in der Kabine aushielten,wurde FCN-Keeper Mathenia in der Pause warm geschossen !!
45
+1
Halbzeit (19:00 Uhr)
44
 
Zrelak legt den Ball auf Ishak,doch Knaller hat den Ball sicher
38
 
 
Mittlerweile ist auf der Tribüne fast mehr geboten als auf dem Spielfeld
34
 
Schuss aus der Distanz,weit drüber !!
32
 
Elva kommt aus 22 Metern zum Abschluss,doch genau auf Keeper Mathenia
31
 
Auf der Gegenseite setzt sich Robin Hack im Zentrum mit einer guten Bewegung durch, statt aber rechts auf den startenden Valentini abzulegen, probiert er es aus 20 Metern selbst.Allerdings schlägt der Ball gut und gerne 3-4 Metern über dem Tor im Fangzaun an.
30
 
 
Die Gäste aus der fränkischen Metropole nehmen immer wieder das Tempo aus der Partie
28
 
Krauße versucht es direkt,doch der Ball geht rechts am Tor vorbei !!
27
 
 
Erneuter Freistoß für den FCI,diesmal 22 Meter zentral vor dem Tor !!
26
 
 
Freistoß für den FCI auf der rechten Seite !!
25
 
Handwerker, Tim (1. FC Nürnberg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
Zu hohes Bein des Clubspielers
20
 
 
Hoch und Weit,Hoch und Weit,Hoch und Weit bringt nicht nur Sicherheit sondern so soll sich der FCI zum Erfolg kommen !!
19
 
 
Schöne Kombination von Hack und Zrelak,doch hintenraus wurde es zu Eng
11
 
 
Die Nürnberger Funktionäre machen auf der Tribüne ordentlich Lärm !!
10
 
Freistoß Valentini,Kopfball Behrens,knapp vorbei !!
9
 
Hack bringt den Ball in den 16er,Ishak kommt per Kopf zum Abschluss,knapp drüber.
7
 
 
Die Nürnberger bauen das Spiel ruhig mit viel Ballbesitz auf !!
3
 
 
Die Ingolstädter versuchen es von der ersten Minute ab mit langen Bällen auf Stefan Kutschke
1
 
 
Nürnberg in Weiß von links nach rechts !!
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:15 Uhr)
Nürnberg hat Anspiel
 
 
 
Die Mannschaften stehen bereit !!
 
 
 
Knapp eine Minute später betreten auch die Nürnberger das Spielfeld.
 
 
 
Der FC Ingolstadt läuft ein !!
 
 
 
Noch knapp 30 Minuten bis zum Anpfiff
 
 
 
Beide Mannschaften machen sich gerade noch intensiv warm !!
 
 
 
FCI-Trainer Oral kann heute auf seinen wieder genesenen Kapitän Stefan Kutschke zurrückgreifen !!! Für den FCI-Trainer ein besonders wichtiger Baustein in seinem taktischen System !!
 
 
 
Beim 1.FC Nürnberg ersetzt Mühl den angeschlagen Mavropanos. Außerdem sitzt heute Noel Knothe das erste Mal auf der Bank der Nürnberger,der Verteidiger ist normalerweise eine der Stützen der U21.
 
 
 
Die Mannschaftsaufstellung sind online
 
 
 
Vereinzelte Spieler befinden sich jetzt auf dem satten Grün und machen die obligatorische Platzbegehung.
 
 
 
Die Mannschaften sind soeben im Sportpark eingetroffen,dieser von der Polizei bereits seit einigen Stunden weiträumig abgesperrt ist.
 
 
 
Christian Dingert ist der heutige Schiedsrichter. Seine Assistenten sind Benedikt Kempkes und Timo Gerach. Alexander Sather ist der vierte Offizielle. Tobias Reichel der Video-Assistent.
 
 
 
Im Audi-Sportpark stehen sich heute zum Relegationsrückspiel der FC Ingolstadt und der 1.FC Nürnberg gegenüber
 
 
 
Herzlich Willkommen zum heutigen Live-Ticker

Spielinfos

Liga: Relegation 2. Bundesliga
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/20
Datum: 11.07.2020 18:15 Uhr
Sportstätte: Audi-Sportpark, Ingolstadt

Zuschauer

Zuschauerzahl: 1
Sebuan81

Torschützen

 
1:0
(53.)
Kutschke Stefan / 1. ST
ohne Vorarbeit/Einzelleistung
2:0
(62.)
3:0
(66.)
3:1
(90.)
+6
1. FC Nürnberg
Erras Patrick / 1. TV

Spielerstrafen

FC Ingolstadt 04
Bilbija - Foulspiel (56.) / 1. GK
Krauße - Foulspiel (57.) / 2. GK
Kutschke - Meckern (Karte auf Bank) (90.+8) / 1. GK
1. FC Nürnberg
Handwerker - Foulspiel (25.) / 1. GK
Behrens - Foulspiel (64.) / 1. GK
Hack (90.+1) / 1. GK
Nürnberger - Unsportlichkeit (90.+6) / 2. GK

Taktik


Schiedsrichter

 
Christian Dingert
(Lebecksmühle)
Keine Beurteilung in Worten abgegeben.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Torschüsse
12
13
Chancen
4
5
Eckbälle
3
1
Freistöße
13
14
Fouls
13
11
Abseits
1
2
FC Ingolstadt
FC Nürnberg

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse

Dienstag, 07.07.2020
FC Nürnberg
-
 2:0
Samstag, 11.07.2020
-
FC Nürnberg
 3:1