Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation Bayernligen Nord/Süd - Mi. 01.06.2022 18:30 Uhr
0:1 (0:1)
Topspiel der Woche: Lotzens Traumfreistoß sorgt für gute Ausgangslage
Der Würzburger FV hat sich eine gute Ausgangslage erspielt. Im Hinspiel um einen der letzten freien Plätze in der Bayernliga beim TuS Röllbach siegten die Blauen mit 1:0 (1:0). In einer chancenarmen und umkämpften Begegnung sorgte Moritz Lotzen mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus rund 25 Metern für das Tor des Tages.
Aus Röllbach berichtet Alexander Rausch


Aufgebot und Noten

 
1
4,0
(3)
3
4,0
(3)
6
3,5
(3)
22
2,5
(3)
31
3,0
(3)
8
3,5
(3)
11
3,5
(3)
19
2,5
(3)
21
3,5
(3)
9
4,0
(3)
14
3,5
(3)
 
Bundschuh (58.)
5
-
(0)
 
Stapf (76.)
16
2,5
(3)
 
Niesner (69.)
25
-
(0)
18
-
(0)
17
-
(0)
1
2,8
(4)
3
2,0
(4)
22
2,5
(4)
23
1,9
(4)
28
2,3
(4)
2
1,9
(4)
6
1,4
(4)
11
2,4
(4)
20
2,3
(4)
27
2,1
(4)
25
3,8
(4)
24
2,6
(4)
 
Tuda (55.)
13
2,9
(4)
 
Engelking (65.)
18
-
(0)
 
Conte (88.)
15
-
(0)
26
-
(0)
48
-
(0)
16
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,3
Durchschnittsalter: 24,1
Trainer: Simon Goldhammer
Trainer: Harald Funsch

Spielbericht

 
Souverän hatte sich der Würzburger FV gegen den TSV Karlburg durchgesetzt. Mit 3:1 auswärts und 4:1 zu Hause ließen die Zellerauer dem Ligakonkurrenten, der damit in die Landesliga abstieg, keine Chance. Nur im Hinspiel keimte nach dem Anschlusstreffer nochmals Hoffnung auf, die aber Fabio Bozesan mit seinem Traumtor aus 40 Metern jäh zerstörte. Im Rückspiel war die Elf von Markus Köhler dann chancenlos. Selbstvertrauen hatten die Blauen, bei denen mit Tim Herbert, Nico Kuß und Luis Wagner gleich drei U19-Spieler zum Einsatz kamen, also getankt vor dem Duell gegen Landesliga-Vizemeister TuS Röllbach.

Die Spessarter hatten in zwei aufreibenden Duellen überraschend Vatan Spor Aschaffenburg ausgeschaltet. Nach dem 2:2 im Hinspiel, in dem der TuS einen 2:0-Vorsprung in Überzahl in den Schlussminuten verspielte, siegte die Elf von Simon Goldhammer in Aschaffenburg mit 3:2. Diesmal trafen jedoch die Röllbacher spät. Die Heimelf hatte in der Nachspielzeit zum 2:2 ausgeglichen, Till Link hatte drei Minuten später aber die perfekte Antwort und schoss den Underdog eine Runde weiter. Auch vor dem Würzburger FV wollten sich die Spessarter nicht verstecken.
Jubel über Moritz Lotzens Führungstreffer.
Alexander Rausch
Lotzen trifft traumhaft
Engagiert begannen die Röllbacher vor heimischer Kulisse. Rund 1200 Zuschauer waren an die Jahnstraße gekommen. In gute Abschlusspositionen oder Chancen kamen die Hausherren nicht. Aber auch die Würzburger taten sich schwer, gefährlich vor das TuS-Gehäuse zu kommen. Ein erstes Raunen ging durchs Rund, als Kevin Fischer Nicolas Engelkings Flanke fallen ließ vor die Füße Mohamed Contes, der Schuss des Stürmers aber geblockt wurde (12.). Was kurz darauf folgte, war der Auftritt Moritz Lotzens. Rund 25 Meter vor dem Tor legte sich der Mittelfeldspieler den Ball zurecht und wuchtete ihn über die Mauer ins Netz. Schlussmann Kevin Fischer hatte einen Schritt aus seinem Torwarteck gemacht und war machtlos (13.).

Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Gäste die Partie. Röllbach hatte merklich am Rückstand zu knabbern und kaum mehr gefährlich ins letzte Drittel. Auf der anderen Seite fehlte Nicolas Engelking (23.) und Jayson Tuda (38.) das nötige Fortune im Abschluss. Auch Moritz Lotzens Freistoß aus ähnlicher Position wie beim 1:0 flog weit vorbei (29.). Auf der anderen Seite wurde es nur brenzlig, als André Koob einen Hagendorf-Freistoß fallen ließ, gegen Noah Markert aber geistesgegenwärtig nachfasste (41.). So nahmen die Blauen die verdiente 1:0-Führung mit in die Pause.
Dennie Michel spielt den Ball. Noah Stapf beobachtet.
Alexander Rausch
Thowart verpasst Ausgleich denkbar knapp
Auch nach dem Seitenwechsel veränderte sich das Spielgeschehen kaum. Der Würzburger FV parierte die harmlosen Angriffsversuche der Hausherren problemlos, kam aber auch selbst nicht gefährlich zum Abschluss. Nach dem Ausscheiden Jayson Tudas und Nicolas Engelkings kamen mit Tim Herbert (55.) und Fabio Tudor (65.) zwei weitere U19-Kräfte. Luis Wagner hatte kurzfristig Lukas Imgrund schon ersetzt, der sich beim Aufwärmen gezerrt hatte. In der Schlussphase kam dann noch Nico Kuß für Mohamed Conte (88.). „Die Leistung der Jungs hat mich beeindruckt“, war auch FV-Coach Harald Funsch stolz.

Denn die Seinen verloren nicht an Stabilität und Kompaktheit. Röllbach fehlten an diesem Tag die Mittel, um den FV wirklich in Gefahr zu bringen. Lediglich Tim Thorwart hatten nach einem Hagendorf-Freistoß die dicke Chance zum Ausgleich, köpfte aber knapp links vorbei (83.). Auf der anderen Seite versuchte es Dennie Michel zweimal aus der Distanz (78., 81.), blieb aber ähnlich erfolglos wie die weiteren Angriffsversuche der Zellerauer. Tim Herberts Seitfallzieher war sichere Beute für Kevin Fischer im TuS-Gehäuse (87.).
Niklas Scherg bringt Jayson Tuda zu Fall.
Alexander Rausch
WFV fehlt noch ein Schritt
Kurz vor Schluss hatten die Blauen dann Glück, dass Luis Wagners Einsteigen gegen Mario Ackermann keinen Strafstoß zur Folge hatte (90.). Letztlich nahmen die Zellerauer aber verdient den 1:0-Erfolg mit nach Mainfranken. Sie hatten die Partie über weite Strecken im Griff, während Röllbach offensiv die Durchschlagskraft fehlte. Mit ihrer Körperlichkeit nahmen die Würzburger der Heimelf gekonnt den Wind aus den Segeln. Vor eigener Kulisse kann die Funsch-Elf am Samstag um 16:00 Uhr nun den Klassenerhalt klarmachen.
Spielbericht eingestellt am 02.06.2022 00:43 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Simon Goldhammer (Trainer TuS Rüllbach)
"Das Ergebnis ist verdient. Würzburg war körperlich überlegen. Sie haben uns in den Zweikämpfen den Schneid abgekauft. Dabei ist das unsere Stärke, dass wir über den Willen und die Mentalität kommen. Die Jungs haben alles gegeben. Ich habe nach der Pause keine Torchance gesehen. Wir haben insgesamt stabil verteidigt. Heute war aber nicht mehr drin. Das 0:1 ist aber ein Resultat, das alles möglich macht. Wir waren voller Überzeugung nach Würzburg. Auch gegen Vatan Spor hatten wir die schlechtere Ausgangsposition. Beim Blick auf die Relegation zeigt sich, dass sich oftmals die Teams mit der schlechteren Ausgangslage durchsetzen. Wir müssen an der ein oder anderen Stellschraube drehen und uns gut regenerieren. Wir sind noch nicht geschlagen und werden am Samstag ein anderes Gesicht zeigen. Wir werden alles herausholen und wollen die Überraschung schaffen. Wir werden es im Rückspiel besser machen."
Harald Funsch (Trainer Würzburger FV)
"Die Ausgangssituation ist klar. Röllbach muss in Würzburg gewinnen. Hut ab vor meiner Mannschaft. Ich bin überrascht, was die Jungs heute geleistet haben. Am Ende hatten wir vier Jugendspieler auf dem Platz. Zudem mussten wir drei Spieler vom Samstag ersetzen. Lukas ist mit Zerrung kurz vor dem Spiel ausgefallen und wir mussten nochmals komplett umstellen. Im Spiel verlieren Jayson. Diese Formation wird es so wahrscheinlich nicht mehr zusammenspielen. Das Ergebnis ist nahezu das Optimum. Der Gegner hatte eine Torchance. Es ging darum, nicht in Konter zu laufen. Die Jungs waren sehr diszipliniert und haben sehr ruhig aufgebaut."
Dennie Michel (Kapitän Würzburger FV)
"Das ist eine sehr gute Ausgangsposition. Schöner wäre gewesen, wir hätten nachgelegt. Allerdings ist das 1:0 verdient, weil wir uns nur wenige Chancen herausgespielt haben. Der Gegner hatte eine gute Kopfballgelegenheit, war aber immer über Einwürfe und Standards gefährlich. Das haben wir heute sehr gut verteidigt. Wir wussten, dass sie kompakt stehen und uns anlaufen lassen. Wir haben uns schwer getan, wussten aber, was auf uns zukommt. Der Matchplan ist aufgegangen."

Spiel-Ticker

Röllbach
Würzburger FV
45
90
Live-Ticker: Alexander Rausch
90
+5
Spielende (20:21 Uhr)
90
+1
Ackermann, Mario (TuS Röllbach) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
90
 
Wagner gegen Ackermann im Strafraum. Der Angreifer kommt zu Fall. Kein Elfmeter.
88
 
Conte, Mohamed (Würzburger FV) wegen Zeitspiels / 2. gelbe Karte
Conte lässt sich zuviel Zeit.
87
 
 
Flanke Tudor, Herbert mit dem Seitfallzieher. Bogenlampe, Fischer sicher.
83
 
 
Die dicke Chance zum Ausgleich: Thorwart köpft knapp links vorbei.
81
 
 
Michel aus der Distanz. Knapp vorbei.
79
 
 
Michel zieht ab. Fischer lässt es ihn beinahe durchrutschen.
76
 
73
 
Scherg, Niklas (TuS Röllbach) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
Scherg von vorne in Lotzen. Gelb!
70
 
Hänschke, Marc (Würzburger FV) wegen Meckerns / 2. gelbe Karte
68
 
 
Das Spiel plätschert vor sich hin. Vor beiden Toren passiert nahezu gar nichts.
65
 
Engelking geht angeschlagen runter.
61
 
Markert, Noah (TuS Röllbach) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
Das war Rüde: Markiert holt Wagner von den Beinen.
58
 
 
Die Fans der Würzburger sind auf jeden Fall zur Stelle.
53
 
 
Tuda ist liegen geblieben. Es scheint nicht weiterzugehen.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:32 Uhr)
 
 
 
Röllbach startete gut in die Partie, fand nach dem 0:1 aber offensiv nicht mehr statt. Nur Markerts Chance brachte die Zuschauer kurzzeitig in Wallung.
 
 
 
Hochverdiente Führung. Die Würzburger haben die Partie im Griff, sind aber in der Offensive oftmals zu ungenau.
45
+1
Halbzeit (19:17 Uhr)
45
 
Lotzen, Moritz (Würzburger FV) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
41
 
 
Freistoß Hagendorf. Koob unsicher gegen Markert. Lässt den Ball fallen, hat aber Glück und packt im Nachfassen sicher zu.
39
 
 
Ball von Lotzen in Lauf Engelking. Knapp vorbei, aber Abseits.
38
 
 
Tuda mit der Flanke. Links vorbei.
32
 
 
Die Zellerauern haben alles im Griff und führen verdient.
29
 
 
Gleiche Position wie vorhin: Lotzen mit dem Freistoß. Diesmal weit drüber.
27
 
 
Koob fordert Geduld von seinen Vorderleuten. Und die beherzigen das.
24
 
 
Michel mit dem langen Ball auf Conte. Fischer hat aufgepasst und fängt den Ball ab.
23
 
 
Ecke Lotzen. Der Ball kommt zu Engelking. Der bleibt aber ohne Torschuss.
20
 
 
Stapf rutscht das Leder über den Spann. Weit vorbei.
19
 
 
Der WFV hat das Zepter übernommen. Röllbach muss sich nach dem Treffer erst einmal sortieren.
13
 
Tooooor für Würzburger FV
0:1 Lotzen, Moritz / 1. Tor in Relegation
Was ein geiles Freistoßtor! Lotzen trifft den Ball perfekt. Aus 30 Metern schlägt das Leder rechts ein. Fischer bleibt regungslos.
12
 
Erstmals Aufregung: Fischer lässt eine Engelking-Flanke fallen. Conte kommt zum Abschluss, wird aber geblockt.
10
 
 
Die ersten Angriffsversuche des WFV sind zu ungenau und bleiben ohne Abschluss.
4
 
 
Röllbach ist gleich hellwach und versucht, den WFV unter Druck zu setzen.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:31 Uhr)
 
 
 
Die Mannschaften stehen in den Startlöchern. Gleich geht's los.
 
 
 
Bei den Zellerauern fehlt Fabio Bozesan, der sich bereits im Urlaub befindet. Für ihn rückt Nicolas Engelking in die Startelf.
 
 
 
Der FV setzte sich klar gegen den TSV Karlburg durch. 3:1 siegten die Würzburger beim Jetzt-nicht-mehr-Ligakonkurrent. Im Rückspiel hieß es 4:1 an der Mainau für die Funsch-Elf.
 
 
 
Die Hausherren setzten sich in zwei engen Spielen gegen die favorisierten Aschaffenburger von Vatan Spor durch. Nach dem 2:2 im Hinspiel siegte die Goldhammer-Elf mit 3:2 in Aschaffenburg. Der Siegtreffer fiel dabei in der 98. Minute.
 
 
 
Der TuS Röllbach und der Würzburger FV kämpfen um den letzten freien Platz in der Bayernliga.
 
 
 
Herzlich Willkommen zum Liveticker aus Röllbach.

Spielinfos

Liga: Relegation Bayernligen Nord/Süd
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22
Datum: 01.06.2022 18:30 Uhr
Sportstätte: Röllbach

Zuschauer

Zuschauerzahl: 1240
X_MaBa6
anpfiff.

Torschützen

0:1
(13.)

Spielerstrafen

TuS Röllbach
Markert - Foulspiel (61.) / 1. GK
Scherg - Foulspiel (73.) / 1. GK
Ackermann Mari. - Foulspiel (90.+1) / 2. GK
Würzburger FV
Lotzen - Foulspiel (45.) / 1. GK
Hänschke - Meckern (70.) / 2. GK
Conte - Zeitspiel (88.) / 2. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Moritz Lotzen
(Würzburger FV)
Der Mittelfeldregisseur machte auf seiner Position ein gutes Spiel. Dirigiert, lief viel, organisierte. Seine Leistung krönte er mit seinem sehr schönen Freistoßtor.

Schiedsrichter

 
Manuel Steigerwald
(TSV Karlburg)
Der Unparteiische leitete unaufgeregt und souverän. Er hatte mit der insgesamt fairen Partie nahezu keinerlei Probleme. Lediglich in der Schlussphase hatte er einen Disput mit der Würzburger Bank. Insgesamt ein guter Auftritt
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,0
(3)
Gast
 
4,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
42
58
(3)
Zweikampf
41
59
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
 
3,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse

Mittwoch, 25.05.2022
Sonthofen
-
TSV Dachau
 2:1
Unterföhring
-
Pullach
 1:4
Samstag, 28.05.2022
TSV Dachau
-
Sonthofen
 3:0
Pullach
-
Unterföhring
 3:2
Mittwoch, 01.06.2022
Pullach
-
TSV Dachau
 0:3
Samstag, 04.06.2022
TSV Dachau
-
Pullach
 2:2