Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bezirksliga Mittelfranken Nord - 13. Spieltag - So. 10.10.2021 15:00 Uhr
2:1 (1:0)
Topspiel der Woche: Vorweihnachtliche Geschenke im Oktober
Genauso wie die Schokoladennikoläuse bereits in den Regalen stehen, hatten die Erlanger schon jetzt im Herbst mehrere Geschenke für den SV Buckenhofen im Gepäck. Allerdings verweigerten die SVBler mehrere davon, weswegen die Begegnung bis zum Schluss spannend blieb.
Aus Buckenhofen berichtet Uwe Kellner


Aufgebot und Noten

 
20
1,6
(11)
21
2,0
(11)
13
2,4
(11)
16
2,4
(11)
17
2,3
(12)
3
1,3
(12)
4
2,6
(11)
7
2,4
(11)
18
2,6
(11)
10
3,1
(11)
11
2,4
(11)
5
2,5
(11)
 
Pfister (73.)
8
2,5
(11)
 
Riediger (64.)
14
2,4
(11)
 
19
-
(0)
 
Eisgrub (90.+1)
 
Rösch (86.)
15
-
(0)
1
3,6
(5)
3
3,6
(5)
4
3,7
(5)
5
3,3
(5)
7
2,8
(5)
2
3,0
(5)
21
2,9
(5)
8
3,1
(5)
12
2,8
(5)
13
3,5
(5)
20
-
(0)
 
Diem (36.)
10
3,1
(5)
 
Kundt (46.)
16
3,1
(5)
 
Afaili (57.)
17
-
(0)
Durchschnittsalter: 26,9
Durchschnittsalter: 26,1
Trainer: Tobias Eisgrub
Trainer: Helmut Wolff

Spielbericht

 
Die SpVgg Erlangen steckt im Abstiegskampf der Bezirksliga und ausgerechnet der SV Buckenhofen, Helmut Wolffs Ex-Verein, konnte die Krise der Erlanger verschärfen. Neun Spiele wartet die Spieli bereits auf einen Sieg, der SVB wollte diese Serie auf zehn erhöhen. Bei Trainer Tobias Eisgrub und seinen Jungs geht es in der Tabelle um eine ganz andere Sache, den Aufstieg in die Landesliga. Beide Bezirksligisten haben ihre bereits bekannten personellen Ausfälle weiterhin. Vollständig ist wohl kaum noch ein Spielerkader zum aktuellen Zeitpunkt der Saison.
Ferdinand Riediger (re.) und Florian Tykvart beharken sich im kampfbetonten Spiel vor den Buckenhofener Zuschauern, die schon viele Schlachten an der Staustufe mit angesehen haben.
Uwe Kellner
Spieli hat Abstiegsgespenst im Nacken
Die erste kuriose Aktion hatte Erlangens Torhüter Cedric Götz, der nach der Roten Karte von Jonas Dirr wieder im Tor der Spielvereinigung stand. Er schoss einen SVBler an, aber in letzter Konsequenz konnte Erlangen doch noch klären. Das zeigte aber gleich, dass die Erlanger nicht nur mit dem Gegner, sondern auch mit den eigenen Nerven zu kämpfen hatten. Trotzdem hätte Erlangen in Führung gehen können. Maximilian Kundt verlängerte einen hohen Ball genau in den Lauf von Neuzugang Simon Drießlein, der satt abschloss, aber nur die Latte traf. Im Abstiegskampf geht ein solcher Ball ans Aluminium, im Aufstiegskampf wahrscheinlich ins Tor. Buckenhofen bestrafte die vergebene Möglichkeit im Handumdrehen. Der auffällige Spielertrainer des SVB, Tobias Eisgrub, eroberte einen Ball im Mittelfeld, spielte auf links zu Ferdinand Riediger, welcher wiederum flach in die Mitte zu Julian Friedhelm hereinspielte. Der Angreifer grätschte zusammen in den Ball und bugsierte das Leder zum 1:0 in die Maschen. Ein Genickschlag für die gebeutelten Gäste, was an der Körpersprache zu beobachten war. Bälle auf den lang gewachsenen Yannick Diederichs, der per Kopf verlängerte, waren zwar vom SVB kaum zu verhindern, aber brachten bei den aufmerksamen Verteidigern im zweiten Ball nichts ein. Kurz vor dem Seitenwechsel flog ein hoher Ball auf die Erlanger Verteidigungsreihe, dort verschätzte sich Tommy Kind und sein Innenverteidiger-Kollege Johannes Müller köpfte das Leder zu kurz zu seinem Keeper zurück, so dass Julian Friedhelm dazwischen sprinten konnte. Sein Abschluss hatte aber nicht die nötige Kraft, so dass Torhüter Cedric Götz doch noch rettete. Für die zweite Halbzeit blieb es spannend.
Buckenhofens Lucas Eisgrub zieht an zwei Erlangern vorbei. Timur Zenginer (li.) und Piero Gizzarelli Rivas sind da, aber können den Bruder des SVB-Trainers nicht stoppen.
Uwe Kellner
Buckenhofen glücklich aber verdient
Die Hausherren kamen engagiert aus der Kabine und wollten das erreichen, was ihnen im ersten Durchgang versagt blieb: der zweite Treffer. Die größte Möglichkeit dazu hatte Julian Friedhelm nach einem Flankenball, den er nur mit einem hohen langen Bein erreichte und deswegen freistehend vor dem Keeper nicht annähernd aufs Tor brachte. Mit laufender Spielzeit nahm die optische Überlegenheit der Gastgeber an. Felix Pfoster hatte mit einem Schuss knapp über das Tor die letzte Möglichkeit, bevor die Spielvereinigung ihre lange Brechstande herausholte und hohe Bälle auf Yannick Diederichs schlug. Der Ur-Spielianer köpfte und schoss mehrmals auf das Gehäuse von Keeper Sascha Dinovskyy, fand in Selbigem jedoch jeweils seinen Meister. Erst als der eingewechselte Piero Gizzarelli Rivas auf der rechten Seite mit seinem linken Fuß Maß nahm und ins lange Eck schlenzte, hieß es auf einmal 1:1. Die Freude der Gäste war groß, doch das böse Erwachen ließ nicht lange auf sich warten. David Knauer trat vor seiner Heimkurve zum Eckball an und schoss ihn auf den ersten Pfosten, wo Stürmer und Verteidiger im Kampf um den Ball passieren ließen. Dahinter klärte Torhüter Cedric Götz nur für einen Moment, denn er patschte den Ball lediglich ans Bein seines Verteidigers, von dem aus die Murmel zum 2:1 im eigenen Tor landete. In den letzten Minuten hatte Joker Tobias Seeberger nach einem Luftloch von Tobias Basener und einem Zuspiel von Julian Friedhelm die Möglichkeit auf den dritten Treffer, verstolperte das nächste Erlanger Sonntagsgeschenk jedoch. Es blieb so oder so beim glücklichen aber verdienten Sieg des SV Buckenhofen.
Die Spieli ist geschlagen. Der kuriose Eckball zum 2:1 bedeutete eine erneute Niederlage für die Erlanger. Der SV Buckenhofen hingegen ist weiterhin oben auf und kann weiter von der Meisterschaft in der Bezirksliga träumen.
Uwe Kellner
Spielbericht eingestellt am 10.10.2021 21:54 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Tobias Eisgrub (Spielertrainer SV Buckenhofen)
"Die Zuschauer sahen heute ein umkämpftes Spiel, in dem ich in der ersten Hälfte das Niveau und unser Tempo sehr gut fand. Erlangen hat den Lattenschuss, okay, aber ich denke, dass wir trotzdem verdient in Führung gegangen sind. Wir hätten sogar nochmal nachlegen können, haben dann aber bei unseren nächsten Chancen verpasst, den Deckel draufzumachen. In der Schlussphase hatte die Spieli mit ihren Hünen dann die Lufthoheit. Auch wenn spielerisch nicht viel ging, haben sie uns mit der Brechstange ganz schön bearbeitet. Das war eklig zu verteidigen. Nach dem Ausgleich haben wir nochmal Moral und Mentalität gezeigt, so dass wir zurückkommen konnten. Das war gut!"
Helmut Wolff (Trainer SpVgg Erlangen)
"So läuft ein Spiel wenn man hinten drin steht... Da fehlt der Glücksmoment. Letztendlich haben wir uns aber neben den Gegentreffern noch zwei weitere Riesenpatzer erlaubt. Das ist die Angst, die in solchen Aktionen mitspielt. Trotzdem habe ich heute zwei gleichwertige Mannschaften gesehen. Den Unterschied in der Tabelle habe ich überhaupt nicht bemerkt. In der zweiten Halbzeit, finde ich, waren wir die Mannschaft, die das Tempo bestimmt hat - aber ohne zwingende Chancen zu haben. Die hatte Buckenhofen aber auch nur aus unseren Fehlern. Wir müssen jetzt einfach weiter arbeiten, dann wird der Knoten irgendwann platzen. Die Moral stimmt innerhalb der Mannschaft, obwohl wir nun diese lange Durststrecke durchleben. Der Punkt für die Wende wird bald kommen!"
Julian Friedhelm (Einziger Torschütze SV Buckenhofen)
"Bei meinem Treffer bin ich einfach reingegrätscht. Mein Gegenspieler war noch weit genug entfernt. Danach haben wir, auch ich, viele Chancen ausgelassen. Deswegen ist es spannend geblieben. Zum Ende hin mussten wir uns sogar tiefer zurückziehen, als wir es normalerweise gewohnt sind. Trotz der knappen Führung und des Ausgleichs hatte ich nie Bedenken, dass das heute schief gehen könnte. Wir sind eine Mannschaft, die nie aufgibt, die von der Bank nachlegen kann und die 90 Minuten durchfightet!"

Spiel-Ticker

Buckenhofen
SpVgg Erlangen
45
90
Live-Ticker: Uwe Kellner
90
+5
Spielende (16:51 Uhr)
90
+4
Müller, Johannes (SpVgg Erlangen) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
90
+3
Gizzarelli Rivas, Piero (SpVgg Erlangen) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
90
+2
Friedhelm nach Luftloch von Basener allein durch, bringt den Ball zu Tobias Segeberger, der verstolpert den Ball neben das Tor.
83
 
Tooooor für SV Buckenhofen
2:1 Eigentor (Vorarbeit Knauer, David)
Spieli, Spieli, Spieli. Grad waren die Erlanger dran. David Knauer schießt eine Ecke auf den ersten Pfosten. Der rutscht durch und Torwart Cedric Götz batscht seinem Verteidiger den Ball ans Bein, von dem die Murmel ins Tor prallt
82
 
Tykvart, Florian (SpVgg Erlangen) wegen Haltens/Trikotziehens / 3. gelbe Karte
79
 
Tooooor für SpVgg Erlangen
1:1 Gizzarelli Rivas, Piero / 5. Saisontor
Über rechts mit dem linken Fuß ins lange Eck geschlenzt.
78
 
Abgefälschter Schuss von Diederichs klärt erneut Keeper Dinovskyy.
71
 
Diederichs köpft Freistoßflanke Richtung Torwinkel, aber Keeper Dinovskyy fliegt und klärt zur Ecke.
70
 
Pfister, Felix (SV Buckenhofen) wegen Unsportlichkeit / 3. gelbe Karte
70
 
Mennel, Oliver (SpVgg Erlangen) wegen Unsportlichkeit / 2. gelbe Karte
69
 
Friedhelm legt ab für Pfister, der schießt drüber. Knapp
66
 
 
Schuss, aber zentral
62
 
Eisgrub, Lucas (SV Buckenhofen) wegen Foulspiels / 4. gelbe Karte
54
 
Friedhelm nach Flanke von links frei vor dem Tor. Sein langes hohes Bein bringt den Ball aber nicht annähernd aufs Tor.
50
 
 
Zenginer stoppt Pfister im letzten Moment.
49
 
 
Tommy Kind nach flacher Hereingabe vor Friedhelm. War wichtig.
48
 
Afaili, Murtadha (SpVgg Erlangen) wegen Haltens/Trikotziehens / 2. gelbe Karte
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:01 Uhr)
45
+1
Halbzeit (15:47 Uhr)
41
 
Erst unterläuft Tommy Kind einen hohen Ball (seit wann passiert sowas?) dann kann Johannes Müller nur noch zu kurz zu seinem Keeper zurück köpfen, dass Julian Friedhelm dazwischen laufen kann. Aber er kriegt keinen Druck hinter seinen Abschluss, so dass Torwart Cedric Götz doch noch klären kann.
35
 
 
Intensiv, aber ereignisarm bisher.
27
 
 
Drießlein auf Kundt, der trifft, aber abseits.
22
 
 
Schuss aber harmlos
15
 
Tooooor für SV Buckenhofen
1:0 Friedhelm, Julian / 7. Saisontor (Vorarbeit Riediger, Ferdinand)
Flacher Ball von der linken Seite vor das Tor. Dort grätscht ein Verteidiger vor dem Stürmer Friedhelm (oder war es der Buckenhofener doch selbst?) in eigenen Kasten.
9
 
Kundt verlängert auf Drießlein, der schießt an die Latte
7
 
 
TW Cedric Götz schießt einen SVBler an. Daraufhin kann die Heimmannschaft beinahe abschließen, aber die Spiele kann noch blocken.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:01 Uhr)
 
 
 
Schönes Wetter
 
 
 
Helmut Wolff trifft mit neun Spielen ohne Sieg auf seinen Ex-Klub SV Buckenhofen. Ein großer Brocken für die kriselnde Spieli aus Erlangen..

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 13. Spieltag
Datum: 10.10.2021 15:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportstätte SV Buckenhofen

Zuschauer

Zuschauerzahl: 165
DickLer
Lmeb01
hooter
sparfuc.
Halufo
+ 8 weitere fussballn-Leser

Torschützen

 
2:1
(83.)
Eigentor
Knauer David / 2. TV

Spielerstrafen

SV Buckenhofen
Eisgrub L. - Foulspiel (62.) / 4. GK
Pfister - Unsportlichkeit (70.) / 3. GK
SpVgg Erlangen
Afaili - Halten/Trikotziehen (48.) / 2. GK
Mennel - Unsportlichkeit (70.) / 2. GK
Tykvart - Halten/Trikotziehen (82.) / 3. GK
Gizzarelli Rivas - Foulspiel (90.+3) / 2. GK
Müller J. - Foulspiel (90.+4) / 3. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Tobias Eisgrub
(SV Buckenhofen)
Buckenhofen ist eine Mannschaft, die sich offenbar gerne mal dem Gegner anpasst. Heute war Kampf gefragt und diesen nahm an vorderster Front Spielertrainer Tobias Eisgrub an, der seinen Spielern in puncto Einsatz ein richtiges Vorbild war. Zudem spielte er die gefährlichen Pässe auf seien Offensivleute, wie beispielsweise bei der Entstehung des ersten Treffers!

Schiedsrichter

 
Jonas Klinnert
Der Referee traf keine großen Fehlentscheidungen, geriet in kleinere Diskussionen, meisterte das Spiel aber alles in allem gut!
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(6)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,7
(9)
Gast
 
2,9
(9)
Erg. ok? (j/n)
8
(8)
Ballbesitz
53
47
(5)
Zweikampf
49
51
(3)
Bratwurst
 
3,5
(4)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
17
44:13
39
2
18
46:25
37
3
18
32:21
35
4
17
34:24
32
6
18
35:30
27
7
19
43:39
27
8
19
35:36
27
10
18
29:31
24
12
18
32:33
22
13
19
20:28
20
14
19
27:31
15
16
18
13:53
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Uwe Kellner
Telefon 0173-8577708