Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bezirksliga Mittelfranken Nord - 3. Spieltag - Sa. 10.08.2019 14:30 Uhr
6:3 (2:2)
Topspiel der Woche: Hersbrucker Torfestival im Derby gegen Lauf
Deutlich gewann der FC Hersbruck im Derby gegen den SK Lauf und hatte doch mehr Mühe mit dem Gegner als es das Ergebnis vermuten lässt. Erst nach einer Ampelkarte für einen Gästespieler schraubte der Hausherr das Ergebnis immer weiter hoch. Zuvor war es ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, in dem sich die Führungen beider Vereine abwechselten.
Aus Hersbruck berichtet Sebastian Baumann


Aufgebot und Noten

 
20
2,5
(4)
18
2,8
(4)
6
2,9
(4)
7
1,5
(4)
12
2,5
(4)
2
2,6
(4)
16
2,4
(4)
13
2,0
(4)
9
2,0
(4)
10
2,5
(4)
11
2,8
(4)
17
-
(0)
 
Pfann (81.)
 
Maas (83.)
24
3,0
(4)
 
Mertel (51.)
3
-
(0)
22
-
(0)
23
-
(0)
14
-
(0)
3,0
22
3,7
(6)
4
2,8
(6)
12
3,2
(6)
16
3,8
(7)
18
2,9
(6)
3
2,8
(6)
13
3,6
(7)
14
2,8
(6)
9
2,4
(6)
10
2,8
(6)
23
2,6
(6)
25
3,0
(6)
 
Sohr (41.)
8
3,0
(6)
 
11
3,0
(6)
 
Rauh (62.)
17
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,4
Durchschnittsalter: 25,1

Spielbericht

 
Hochspannung war angesagt im Pegnitzgrund, denn der FC Hersbruck erwartete den SK Lauf zum Derby. “Das war schon immer eine heiße Kiste”, berichtet Teammanager Christian Günther. “Ich würde am Liebsten mitspielen, bin aber leider verletzt.” Der Club hatte im letzten Spiel in der Liga unglücklich gegen den TV 1848 Erlangen Unentschieden gespielt - vor allem weil der Ausgleich in der letzten Minute gefallen war. Ebenso unglücklich war die Niederlage des SK Lauf im Pokal gegen Vilzing, denn die Laufer waren am Rande einer Sensation. “Wir haben kurz vor der Halbzeit eine riesen Chancen und bringen den Ball nicht zum Mitspieler. Im Gegenzug bekommen wir dann das Tor. Ich weiß nicht, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn wir geführt hätten”, berichtet Trainer Aleks Abutovic, der sich zudem ärgerte, dass seine Mannschaft damit das kommende Pokalspiel gegen seinen Ex-Club Bayreuth verpasst hatte. In der Bezirksliga wollte der SKL natürlich das Derby gewinnen und konnte fast in Bestbesetzung antreten, allerdings fehlte mit dem verletzten Marc Schober der dreifache Torschütze aus dem letzten Spiel gegen Tennenlohe. Für den Stürmer begann Konstantin Träger.
Gabriel Karnoll hat hier Lufthoheit gegen Adrian Holfelder.
Sebastian Baumann
Träger weckt träge Laufer auf
Beide Mannschaften begannen erst einmal ohne das erwartete Derbyfeuer und spielten eher bedächtig. Die Hausherren machten dabei den etwas besseren Eindruck und hatten vor allem mit René Bongerts die prägende Figur in den ersten Minuten. Der Kapitän Hersbrucks tankte sich bereits nach drei Minuten sehenswert in den Strafraum und legte überlegt quer. Allerdings war Michael Pfann einen Tick zu unetschlossen und kam so nicht mehr richtig an den Ball. Auf der Gegenseite hatte kurz danach dann aber die Gelegenheit nach einem Standard, als sich kein Hersbrucker nach einem Abpraller für den Ball zuständig sah. Adrian Holfelder kam deswegen sträflich frei zum Schuss, zielte aber deutlich drüber. Wiederum drei Zeigerumdrehungen später war es wieder der agile Bongers, der die komplette linke Seite der Gäste schwindlig spielte und nach hinten ablegte. Dort wurde der Schuss eines Mitspielers geblockt, der Abpraller landete wenig später bei Michael Pfann, der seinen Schuss aber neben das Tor platzierte. Es sollte bis zur 22. Minute dauern, bis die zahlreichen Zuschauer dann einen Treffer sehen durften. Alexander Brüx war an der Strafraumkante freigespielt worden, versetzte seinen Gegenspieler und verwandelte den Ball ins Tor. Es sah überhaupt nicht nach einem Laufer Treffer aus, der nur vier Minuten später dennoch fiel. Konstantin Träger wurde nur unzureichend angegriffen und zog einfach mal ab - schon stand es wie aus dem Nichts Unentschieden. Es sollte noch besser kommen für den SKL. Zwar spielte Hersbruck gefällig nach vorne, patzte dann aber im Mittelfeld. Adrian Holfelder kam an den Ball und marschierte nach vorne. Im Strafraum zog der Außenbahnspieler ab und markierte den Führungstreffer. Hersbruck schüttelte sich kurz und spielte weiter nach vorne. In der 41. Minute wurde der Platzverein auch belohnt. Wieder war es der bärenstarke Bongers, der den Ball in die Mitte flankte. Dort stand Michael Pfann gefühlt einen Meter höher in der Luft als sein Gegenspieler und markierte den verdienten Ausgleich.
Tobias Ascher gewinnt das Kopfballduell gegen Maximilian Gabsteiger.
Sebastian Baumann
Hersbrucker Blitz-Doppelschlag
Die zweite Hälfte begann wie die erste geendet hatte: mit einem Tor. Dieses Mal war es Alexander Brüx, der mit einem Lattenschuss die Vorlage gab, den Abstauber drückte Michael Pfann nach zwei gespielten Minuten in die Maschen. Lauf wirkte durcheinander und wurde keine zehn Minuten später erneut bestraft, als Johannes Altwasser den Ball im zweiten Versuch - Alexander Brüx hatte dieses Mal den Pfosten getroffen - zum vierten Hersbrucker Treffers einschieben konnte. Jetzt wehrte sich der SKL, richtig Produktives wollte dabei aber nicht herausspringen. Bis auf einen Maas-Schuss war aber auch der Hersbrucker Club nicht wirklich gefährlich, sodass das Spiel meist im Mittelfeld stattfand. Nachdem Hersbruck dabei aber auch die defensive Spannung verlor, stand es auf einmal 4:3. Maximilian Gabsteiger wurde im Strafraum nur ungenügend angegriffen und konnte auf Sven Rothhaar zurücklegen, der mit einem Schlenzer den rechten Innenpfosten traf, von dem das Spielgerät zum Anschlusstreffer in den Kasten sprang. Allerdings war der Gast zwei Minuten später auf einmal in Unterzahl. Konstantin Träger wehrte sich zu stark mit den Armen gegen den von hinten schiebenden Gabriel Karnoll und traf diesen. Schiedsrichter Müller ahndete das Vergehen mit der zweiten Gelben Karte für den Sechser der Gäste. Mit einem Mann mehr hätte der FCH danach postwendend das Spiel entscheiden müssen. Alexander Brüx marschierte nach einer Kopfballverlängerung alleine auf den Kasten und traf zum Unmut der eigenen Fans nur den rechten Pfosten. Den Nachschuss wuchtete Ralf Maas über den Fangzaun. Kurz danach versuchte Michael Pfann den Ball aus knapp 40 Metern ins leere Tor zu lupfen, traf aber die Kiste nicht. Erst in der 80. Minute machten die Hausherren dann den Deckel auf das Derby. Ralf Maas war an der linken Strafraumkante angespielt worden, ging an seinem Gegenspieler vorbei und machte den Ball ins lange Eck. Wenig später hatte Johannes Altwasser die Chance auf den sechsten Treffer der Hausherren, scheiterte aber am aufmerksamen Markus Kaiser im Kasten der Gäste. Den Schlusspunkt setzte Tobias Ascher, der von Johannes Altwasser bedient wurde und nur noch einschieben musste.
Tim Sohr hatte nichts zu bestellen gegen René Bongers (rechts) und musste noch in der ersten Halbzeit raus.
Sebastian Baumann
Spielbericht eingestellt am 10.08.2019 18:52 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Aleksandar Abutovic (Trainer der Gäste)
"Das hatte heute bei uns nichts mit Bezirksligafußball zu tun. Wir haben dem Gegner ja die Tore geschenkt. Ab heute können wir den Abstiegskampf ausrufen, das habe ich zwar nicht gedacht, aber wenn man in drei Spielen 12 Gegentore bekommen, dann ist das eindeutig zu viel."
Stefan Erhardt (Trainer der Hausherren)
"Mehr als vier Chancen hatte Lauf heute nicht, unser Torwart hat keinen Ball halten müssen und hat dennoch drei Gegentreffer bekommen von denen zwei Sonntagsschüsse waren. Das ist natürlich ärgerlich, weil das total vermeidbare Fehler waren. Das Spiel hätte deutlicher ausgehen können, wenn wir einfach unsere Chancen nutzen und die Fehler nicht machen."
Daniel Bergler (Ex-Laufer)
"Wir hatten relativ viel Ballbesitz, sind aber nach vorne schlecht durchgekommen. Die Laufer haben natürlich auf Konter gewartet und so ist auch aufgrund meines Fehlers das zweite Tor gefallen. Wir hätten dann in der zweiten Hälfte noch mehr Tore machen können."

Spiel-Ticker

1. FC Hersbruck
SK Lauf
45
90
Live-Ticker: Sebastian Baumann
90
+1
Spielende (16:15 Uhr)
90
+1
Rothhaar, Sven (SK Lauf) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
89
 
Schneider, Julian (1. FC Hersbruck) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
84
 
Tooooor für 1. FC Hersbruck
6:3 Ascher, Tobias / 2. Saisontor (Vorarbeit Altwasser, Johannes)
Jetzt wird es bitter für Lauf. Altwasser bedient im Strafraum Ascher, der auch mal darf.
80
 
Tooooor für 1. FC Hersbruck
5:3 Maas, Ralf / 3. Saisontor
Maas geht an seinem Gegenspieler vorbei und macht den Ball ins lange Eck.
78
 
Herzing, Dominik (SK Lauf) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
76
 
 
Torwart draussen, Pfann bekommt den Ball und lupft aus 40 Metern am Tor vorbei.
75
 
Wahnsinn, Brüx wird geschickt und macht den Ball an den rechten Pfosten. Den Abpraller schieß Maas in die Wolken. Das muss ein Tor sein.
73
 
Ziegler, Ferdinand (SK Lauf) wegen Unsportlichkeit / 1. gelb-rote Karte
Das ist schon ein bisschen übertrieben. Karnoll geht Ziegler an, der nach hinten ausschlägt und seinen Gegenspieler leicht trifft. Kann man schon geben, aber muss man nicht.
71
 
Tooooor für SK Lauf
4:3 Rothhaar, Sven / 1. Saisontor (Vorarbeit Gabsteiger, Maximilian)
Schön rausgespielt. Maximilian Gabsteiger wird im Strafraum kaum angespielt. Ablage auf Sven Rothhaar, der den Ball mit Hilfe des linken Pfostens rein macht.
63
 
 
Schuss aus 16 Metern, ein Meter vorbei.
62
 
58
 
 
Schlenzer über die Latte.
55
 
Tooooor für 1. FC Hersbruck
4:2 Altwasser, Johannes / 2. Saisontor
Jetzt läuft es beim FCH. Altwasser trifft erst den linken Pfosten und dann ins Tor.
47
 
Tooooor für 1. FC Hersbruck
3:2 Pfann, Michael / 3. Saisontor (Vorarbeit Brüx, Alexander)
Geht wieder gut los für die Hausherren. Brüx setzt den Ball an die Latte, den Nachschuss macht Michael Pfann.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (15:29 Uhr)
45
+1
Halbzeit (15:15 Uhr)
41
 
Tooooor für 1. FC Hersbruck
2:2 Pfann, Michael / 2. Saisontor (Vorarbeit Bongers, René)
Kann ja nur Bongarts die Vorlage geben... herrliche Flanke, herrlicher Kopfball von Pfann. Tolles Tor!
41
 
38
 
Sohr, Tim (SK Lauf) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
Sohr verliert den Ball gegen Bongerts und revanchiert sich genau vor der Hersbrucker Bank mit einem Foul. Das Geschrei ist dementsprechend groß.
35
 
Tooooor für SK Lauf
1:2 Holfelder, Adrian / 2. Saisontor
Unnötiger Ballverlust der Hausherren im Mittelfeld. Adrian Holfelder marschiert nach vorne und macht den Ball ins lange Eck. Keeper Bauernfeind sieht aber nicht richtig gut aus bei dem Schuss.
31
 
Ascher, Tobias (1. FC Hersbruck) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
Eigentlich kein Foul. Ascher spielt klar den Ball...
26
 
Tooooor für SK Lauf
1:1 Träger, Konstantin / 1. Saisontor
Aus dem Nichts. Hersbruck kombiniert und spielt nach vorne, dann bekommt Träger auf der Gegenseite an den Ball, macht zwei Haken und schießt ins lange Eck.
24
 
Ziegler, Ferdinand (SK Lauf) wegen Foulspiels
22
 
Tooooor für 1. FC Hersbruck
1:0 Brüx, Alexander / 2. Saisontor
Brüx wird am Sechzehner schön angespielt, geht in den Strafraum und macht die Pille rein.
20
 
Pfann, Michael (1. FC Hersbruck) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
17
 
Rauh, Fabian (SK Lauf) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
9
 
Bongerts darf sich auf seiner rechten Seite durchkombinieren und legt sehr schön zurück. Der Schuss des Mitspielers wird aber geblockt. Im Nachgang bekommt Michael Pfann den Ball und setzt die Pille vorbei.
6
 
Nach einem Freistoß geht kein Hersbrucker richtig an den Ball, sodass Holfelder blank steht und den Ball über die Latte jagt.
3
 
Schöne Flanke von Bongerts auf Pfann, der einen Tick zögert und deswegen den Ball vorbeisetzt.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (14:29 Uhr)
Nach einem Seitenwechsel geht es los. Lauf spielt in Grün, die Hausherren in Schwarz. Anstoß hat Hersbruck.
 
 
 
Willkommen zum Bezirkskligaderby zwischen dem FC Hersbruck und dem SK Lauf. Die Gäste haben ein Spiel mehr in den Knochen und mussten unter der Woche im Pokal gegen Vilzing spielen. Geleitet wird die Partie von Julian Müller aus Ellingen.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/20 - 3. Spieltag
Datum: 10.08.2019 14:30 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz 1. FC Hersbruck

Zuschauer

Zuschauerzahl: 350
Kicker1.
anpfiff.
SK Lauf.
SH190182

Torschützen

 
1:0
(22.)
1:1
(26.)
ohne Vorarbeit/Einzelleistung
1:2
(35.)
2:2
(41.)
3:2
(47.)
4:3
(71.)
5:3
(80.)

Spielerstrafen

1. FC Hersbruck
Pfann - Foulspiel (20.) / 1. GK
Ascher - Foulspiel (31.) / 3. GK
Schneider J. - Foulspiel (89.) / 1. GK
SK Lauf
Rauh - Foulspiel (17.) / 1. GK
Ziegler - Foulspiel (24.) / -
Sohr - Foulspiel (38.) / 1. GK
Ziegler - Unsportlichkeit (73.) / 1. GRK
Herzing - Foulspiel (78.) / 1. GK
Rothhaar - Unsportlichkeit (90.+1) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

René Bongers
(1. FC Hersbruck)
Der Kapitän war vor allem in der ersten Hälfte der auffälligste Spieler seiner Mannschaft, kein Wunder, dass fast jeder gute Angriff über die Seite des Außenbahnspielers ging. Starke Leistung.

Schiedsrichter

 
Julian Müller
(1. FC Hellingen)
Ordentliche Leistung des Referees, der aber in der ersten Halbzeit die vielen Vorteilsmöglichkeiten der Hausherren konsequent abpfiff. Die Ampelkarte war hart, aber vertretbar. Ansonsten gab es oft Gelbe Karten, die nicht unbedingt notwendig gewesen wären.
Note: 3,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(5)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,4
(5)
Gast
 
2,0
(5)
Erg. ok? (j/n)
5
(5)
Ballbesitz
59
41
(5)
Zweikampf
61
39
(5)
Beste Spieler
Bratwurst
 
3,0
(5)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags




Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Uwe Kellner
Telefon 0173-8577708