Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation Regionalliga Bayern - Fr. 25.05.2018 18:30 Uhr
2:2 (1:1)
Topspiel der Woche: Joker Grell trifft die Altstadt ins Mark
Mit völlig offenem Ausgang geht es am Montag in Bayreuth vielleicht schon um einen Regionalligastartplatz. Der TSV Aubstadt rang der klassenhöheren SpVgg Bayreuth auf heimischem Geläuf ein 2:2-Remis ab, kann nach dem Last-Minute-Treffer von Julian Grell auf einen Coup hoffen. Die Altstädter dagegen wollen ihre spielerischen Vorteile auf dem weit größeren Stadionplatz ausspielen.
Aus Hauptplatz berichtet Andi Bär


Aufgebot und Noten

 
1
1,5
(4)
23
2,0
(4)
20
3,3
(4)
12
1,6
(4)
8
3,1
(4)
21
3,3
(4)
19
2,3
(4)
17
2,5
(4)
16
2,9
(4)
7
2,5
(4)
27
2,1
(4)
 
Noack (65.)
18
2,9
(4)
 
Leicht (66.)
11
-
(0)
 
Trunk (82.)
33
-
(0)
10
-
(0)
24
-
(0)
2
1,9
(4)
4
1,8
(4)
6
2,5
(4)
21
2,9
(4)
9
2,3
(4)
10
1,6
(4)
14
1,8
(4)
7
1,6
(4)
27
2,8
(4)
36
2,4
(4)
15
2,1
(4)
 
Hobsch (73.)
16
-
(0)
 
Knezevic (88.)
35
-
(0)
17
-
(0)
23
-
(0)
13
-
(0)
Durchschnittsalter: 26,1
Durchschnittsalter: 24,2
Trainer: Joseph Francic
Trainer: Joe Albersinger

Spielbericht

 
Für viele überraschend beorderte TSV-Trainer Joseph Francic seinen Kapitän und Goalgetter Julian Grell erst einmal auf die harte Ersatzbank, für ihn durfte Jens Trunk im zentralen Mittelfeld beginnen. Vielmehr aus Verletzungsgründen änderte auch SpVgg-Coach Josef Albersinger seine Startformation. Neben Johannes Golla fiel mit Darius Held ein zweiter Außenverteidiger aus, weshalb der neue Wespen-Coach umstellte auf eine Viererkette und dazu den eigentlichen Manndecker Laurin Michaelis aus der zweiten Mannschaft auf die Außenbahn des Defensivverbundes zog.
Der starke Julius Benkenstein im Duell mit Ivan Knezevic.
Andreas Bär
Aubstadt trifft, die Altstadt reagiert
Mit seiner ungewohnt defensiven Ausrichtung stellte Francic die nervös und abwartend wirkenden Altstädter vor einige Probleme. Auf dem kleinen Platz liefen die Hausherren hoch an und doppelten in der eigenen Hälfte regelmäßig, ein Gegenmittel fand der Regionalligist in der Anfangsphase nicht, musste immer wieder den Weg über Quer- und Rückwärtsbälle suchen. Dazu gesellte sich noch ein mittlerweile nicht mehr ungewohntes Problem bei gegnerischen Standardsituationen. Und so war es wenig verwunderlich, wenngleich zu dem Zeitpunkt überraschend, dass die Grabfelder in Führung gingen. Ein präzise ins Zentrum getretenen Feser-Eckball landete bei Innenverteidiger Julius Benkenstein, der unbedrängt einnicken durfte. Der Weckruf für den klassenhöheren Konkurrenten. Über den starken Dominik Schmitt und den als hängende Spitze agierenden Kristian Böhnlein, gut unterstützt von Patrick Weimar und Laurin Michaelis auf den Aussenbahnen, suchten die Altstädter den Weg nach vorne. Mit Erfolg. Während Dominik Schmitt mit seinem Chipball noch knapp verpasste, machte es Patrick Hobsch besser. Fein in Aktion gespielt von seinem Sturmpartner Ivan Knezevic, der Bauer und Benkenstein überspielte, drehte er sich um Gegenspieler Steffen Behr und sandte im Stile eines Mittelstürmers ein (21.) - die Partie begann wieder bei Null. Dieses Mal mit klaren Feldvorteilen für die Wagnerstädter, die erhöhen hätten können, ja müssen. Einen Kolbeck-Kopfball entschärfte Noack auf der Linie, Mack klärte glänzend gegen Böhnleins Weitschuss (25./27.). Und mit der letzten Aktion vor der Pause wäre es um ein Haar soweit gewesen. Ein leicht abgefälschter Böhnlein-Freistoß landete knapp neben dem Pfosten.
Ivan Knezevic überspielt Julius Benkenstein und David Bauer.
Andreas Bär
Knezevic muss den Sack zumachen
Wo die Altstädter vor der Pause aufhörten, da machten sie danach nahtlos weiter. Aubstadt hatte einen immensen Aufwand zu betreiben, um zumeist im Spiel gegen den Ball dagegenzuhalten, die Bayreuther suchten zielstrebig den Weg in die Spitze. Wenig verwunderlich, dass die lange in der Luft liegende Führung irgendwann fiel, da der Druck einfach zu groß wurde. Einen herrlichen Flankenball von Weimar setzte Ivan Knezevic per Kopfballaufsetzer in die Maschen (61.). Der Weg zum Sieg schien geebnet. Und die Gäste hätten den Deckel in der Folgezeit locker draufmachen können, nachdem im Gegenzug nach dem Tor Thomann am Ausgleich scheiterte und um Haaresbreite verzog. Zweimal tauchte Knezevic alleine vor Christian Mack auf, scheiterte am Aubstädter Torsteher und visierte drüber (70./73.) hätte schon vorher mit einem gefährlichen Freistoß treffen können (67.). Und so kam, was kommen musste. Die Hausherren gingen in der Schlussphase volles Risiko und wurden dafür belohnt. Wieder war es ein Eckball, dieses Mal traf Joker Julian Grell nach einer von Dellinger per Kopf weitergeleiteten Ecke ebenfalls mit dem Kopf.
Kristian Böhnlein spielt das Leder über Ingo Feser und Philipp Kleinhenz hinweg in die Schnittstelle.
Andreas Bär
Die Hoffnung ist bei beiden groß
Nach der Partie waren auf beiden Seiten Enttäuschung und Hoffnung in trauter Zweisamkeit anzutreffen. Die Aubstädter hoffen aufgrund des späten Ausgleichstreffers auf einen Coup in Bayreuth, die Wagnerstädter wollen auf der guten spielerischen Leistung aufbauen und den ersten oder gar finalen Schritt zum Klassenerhalt tun. Während der TSV im Rückspiel eine spielerische Schippe drauflegen muss, um einen Sieg oder ein Remis mit mehr als zwei gefallenenen Toren auf jeder Seite einzufahren, müssen die Bayreuther an ihrer mangelhaften Chancenverwertung arbeiten, wollen sie nicht den bitteren Ganz zurück in die Bayernliga antreten müssen.
Spielbericht eingestellt am 26.05.2018 11:23 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Joseph Francic (Trainer TSV Aubstadt)
"Das Unentschieden ist natürlich glücklich für uns. Aber wir haben am Ende mit zwei Spitzen gespielt, haben viel riskiert. Die SpVgg Bayreuth hatte die bessere Spielanlage, das erkennen wir an. Aber den zweiten Gegentreffer haben wir zu einfach kassiert. Nun ist im Rückspiel noch alles für uns drin."
Joe Albersinger (Trainer SpVgg Bayreuth)
"Wir sahen schon wie der Gewinner in diesem Spiel aus, haben aber vergessen, den Sack zuzumachen. Denn wir hatten beim Stand von 2:1 drei sehr gute Konterchancen zum 3:1, die wir nicht genutzt haben. Wir wollten ein gutes Ergebnis erzielen, ein 2:1 wäre in Ordnung gewesen. Nun müssen wir es im Rückspiel klar machen"
Jens Trunk (Aubstädter Spielmacher)
"Es war das wie erwartet schwere Spiel. Ein Regionalligist ist schon noch einmal eine andere Liga. Das merkst du auch. In der erste Halbzeit haben wir den Ball gut laufen lassen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns etwas gesteigert. Ich weiß nicht, ob es glücklich war. Vielleicht war es ja auch das Glück des Tüchtigen. Jetzt wird es im Rückspiel noch einmal knackig. Schauen wir mal. Vielleicht geht da ja sogar noch was."

Spiel-Ticker

Aubstadt
SpVgg Bayreuth
45
90
Live-Ticker: Andreas Bär
90
+6
Spielende (20:24 Uhr)
90
+5
Tooooor für TSV Aubstadt
2:2 Grell, Julian / 1. Tor in Relegation
90
+4
 
Drüber
89
 
 
Knapp drüber.
82
 
81
 
Ulbricht, Tobias (SpVgg Bayreuth) wegen sonstigen Vergehens / 1. gelbe Karte
74
 
 
Abseitstor
73
 
Verletzt muss Hobsch raus.das Knie.
70
 
 
Diesmal visiert er drüber.
69
 
 
Allein vor Mack auftauchend scheitert er nach feinem Hobsch-Pass
63
 
 
Dickes Ding im Gegenzug.
62
 
Tooooor für SpVgg Bayreuth
1:2 Knezevic, Ivan / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Weimar, Patrick)
Ups. Ein Knezevic Kopfballtor- das ist wohl vergleichbar mit einem direkt verwandelten Eckball. Passiert net so oft.
59
 
 
Aus 20 Meter abgeblockt zur ecke. Bayreuth jetzt druckvoller.
51
 
Behr, Steffen (TSV Aubstadt) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:33 Uhr)
45
+3
Halbzeit (19:18 Uhr)
45
 
 
Freistoß Schmitt knapp vorbei
45
 
Noack, David (TSV Aubstadt) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
22
 
Tooooor für SpVgg Bayreuth
1:1 Hobsch, Patrick / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Knezevic, Ivan)
Hobsch dreht sich fein aus dem Mann raus und vollstreckt ‚
12
 
Tooooor für TSV Aubstadt
1:0 Benkenstein, Julius / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Feser, Ingo)
Ecke, Kopfball, Tor für Aubstadt. Erste Chance im Spiel
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:31 Uhr)
 
 
 
Bayreuth ohne Held. Dafür mit Michaelis. Held muss n anderer spielen :-)
 
 
 
Willkommen aus dem grabfeld. Der Ticker wird heut spärlich. Wlan gibt’s nur am sportheim-und da seh ich das Feld net ;-€

Spielinfos

Liga: Relegation Regionalliga Bayern
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2017/18
Datum: 25.05.2018 18:30 Uhr
Sportstätte: TSV Aubstadt

Zuschauer

Zuschauerzahl: 1600
harro27.
schorsc.
michel1.
anpfiff.

Torschützen

 
1:0
(12.)
1:1
(22.)
1:2
(62.)
2:2
(90.)
+5

Spielerstrafen

TSV Aubstadt
Noack - Foulspiel (45.) / 1. GK
Behr S. - Foulspiel (51.) / 1. GK
SpVgg Bayreuth
Ulbricht - sonstiges Vergehen (Karte auf Bank) (81.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Julius Benkenstein
(TSV Aubstadt)
Der 26-Jährige traf nicht nur zur Aubstädter Führung und verlieh der ganzen Partie damit eine ganz neue Dynamik. Viele (der nur wenigen) vielversprechenden TSV-Angriffe initiierte er mit guten langen Bällen. Dazu hatte er im Defensivverbund noch die Lufthoheit inne und strahlte bei den (wenigen) Standards im offensiven Spieldrittel immer Gefahr aus. Ohne ihn hätte sich Julian Grell nicht zum eigentlichen Spieler des Spiels im Wortsinn aufschwingen können!

Schiedsrichter

 
Florian Badstübner
(TSV Windsbach)
Der Unparteiische bot keinerlei Anlass zu etwaigen Kritikpunkten. Blitzsauber leiteten er und seine Assistenten Florian Stühler und Patrick Hanslbauer eine für Relegations-Verhältnisse extrem faire Partie!
Note: 1,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,0
(4)
Gast
 
3,3
(4)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
--
(1)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(1)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse