Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordost - 25. Spieltag - So. 04.10.2020 16:00 Uhr
0:3 (0:2)
Topspiel der Woche: Effiziente Stadelner holen sich den Derbysieg
Der FSV Stadeln hat das Derby gegen den TSV Buch in der Landesliga Nordost verdient mit 3:0 für sich entschieden und rückt dem TSV in der Tabelle auf die Pelle. Eine Standardsituation brachte die Gäste früh durch ein Eigentor von Weber (3.) auf die Siegerstraße, ehe Strobel einen Fehler von Kapitän Fleischmann zum 2:0 nutzte (42.). Buch präsentierte sich offensiv zu harmlos, Walthier setzte den Schlusspunkt (71.).
Aus Nürnberg-Buch berichtet Daniel Karnbaum


Aufgebot und Noten

 
1
-
(0)
15
-
(0)
24
-
(0)
10
-
(0)
21
-
(0)
22
-
(0)
23
-
(0)
30
-
(0)
 
33
-
(0)
 
Sand (77.)
3
-
(0)
 
Schreiner (34.)
8
-
(0)
 
Musha (58.)
17
-
(0)
 
Flora (77.)
98
-
(0)
2
-
(0)
7
-
(0)
26
-
(0)
11
-
(0)
33
-
(0)
4
-
(0)
5
-
(0)
29
-
(0)
6
-
(0)
10
-
(0)
7
-
(0)
16
-
(0)
19
-
(0)
23
-
(0)
 
Paschek (89.)
15
-
(0)
 
Strobel (85.)
21
-
(0)
 
Walthier (73.)
22
-
(0)
 
9
-
(0)
 
18
-
(0)
91
-
(0)
44
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,6
Durchschnittsalter: 26,1
Trainer: Manfred Dedaj

Spielbericht

 
Bei herrlichem Fußballwetter empfing der TSV Buch am heimischen Wegfeld den FSV Stadeln zum Derby in der Landesliga Nordost und lockte die erlaubten 200 Zuschauer in den Nürnberger Norden.
Der TSV Buch (in weiß) um Stefan Fleischmann musste sich im Derby dem FSV Stadeln mit 0:3 geschlagen geben.
B. Fromm
Erst Eigentor, dann Fleischmanns Aussetzer - 0:2
Das Spiel begann ohne großes Abtasten und gleich die erste Standardsituation der Gäste führte zur frühen Führung. Pascal Worst brachte den Ball aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum, wo Walthier den Ball an den zweiten Pfosten verlängerte, der Ball somit Buch-Akteur Weber unglücklich ans Bein sprang und von dort ins eigene Netz trudelte (3.). Stadeln blieb in der Folge dran und meist über die rechte Seite gefährlich. Abudo schickte Strobel in den Strafraum, doch dessen Ablage in den Rückraum fand keinen Abnehmer (13.). Buch suchte in der Folge nach einer schnellen Antwort und hatte in Minute 14 die erste Chance zu verzeichnen. Nach einer Flanke von Schreiner auf den Elfmeterpunkt zog Daniel Sand ab, verfehlte das Tor aber klar. In der 17. Minute wurde es wieder gefährlich im Stadelner Strafraum. Einen Sand-Freistoß klärte Max Hering per Kopf knapp über die eigene Querlatte (17.). Buch versuchte in der Folge zwar Druck aufzubauen, verzettelte sich aber immer wieder mit zu ungenauem Passspiel. In der 31. Minute hatte dann Niko Müller die Chance zum Ausgleich, als er zentral am Sechzehner freigespielt wurde, seinen Schuss aber zu zentral setzte, sodass Marcel Lenhart im FSV-Tor parieren konnte. Richtig zwingend wurde der TSV Buch allerdings nicht und auch der FSV trat offensiv eher weniger in Erscheinung. So waren es Halbchancen, die beide Mannschaften zu verzeichnen hatten. Der eingewechselte Ell scheiterte mit einem Drehschuss am aufmerksamen Lenhart, auf der Gegenseite rettete Schindler eine Flanke im letzten Moment per Kopf vor einem FSV-Stürmer. Kurz vor der Pause nutzte dann der FSV einen groben Schnitzer des TSV zum 2:0. Gerhard Strobel luchste Kapitän Stefan Fleischmann im Spielaufbau den Ball ab, lief alleine auf Keeper Bogner zu und netzte eiskalt ein (42.). Nur zwei Minuten später rauschte ein Schuss von Weiß knapp am langen Pfosten vorbei. So ging es mit einer verdienten Gästeführung, die ihre besten Chancen konsequent nutzten, in die Halbzeitpause.
Der TSV Buch (in weiß) um Philipp Schindler hatte heute mit dem FSV Stadeln alle Hände voll zu tun. Am Ende stand eine verdiente 0:3-Derbypleite zu Buche.
fussballn.de/Karnbaum
Buch zu harmlos, Walthier macht den Deckel drauf
Im zweiten Durchgang hatte der TSV mehr Spielanteile, ohne allerdings gefährlich zu werden. Immer wieder biss man sich an der gut stehenden FSV-Defensive die Zähne aus und kam nicht zum Abschluss. Der FSV lauerte hingegen auf Konter und hatte in der 67. Minute die Chance zum 3:0, doch Strobel schoss den Ball aus aussichtsreicher Position klar über das Bucher Gehäuse. So spielte sich das Geschehen in der zweiten Halbzeit meist im Mittelfeld ab, Torraumszenen waren eher Mangelware. In der 72. Minute sorgte dann Angelo Walthier mit dem 3:0 für die Entscheidung. Nach einem langen Ball von Keeper Lenhart setzte sich der Angreifer durch und versenkte das Leder flach im langen Eck. Der dritte Gegentreffer zog den Bucher Jungs nun endgültig den Stecker. Der FSV spielte die Führung in der Folge clever herunter und ließ defensiv nichts zu. So blieb es am Ende bei einem verdienten 3:0-Derbysieg für den FSV, der die sich ihm bietenden Chancen eiskalt nutzte.
Angelo Walthier (Mitte) und seine Teamkollegen bejubeln den Treffer zum 3:0 im Derby gegen den TSV Buch.
fussballn.de/Karnbaum
Spielbericht eingestellt am 04.10.2020 19:21 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Keine Stimmen zum Spiel

Spiel-Ticker

Buch
Stadeln
45
90
84
 
Worst, Pascal (FSV Stadeln) / 3. gelbe Karte
83
 
81
 
Ell, Adrian (TSV Buch) / 2. gelbe Karte
77
 
Spielerwechsel TSV Buch
77
 
75
 
Mazanec, Jan (FSV Stadeln) / 1. gelbe Karte
72
 
Scholz, Yannick (TSV Buch) / 7. gelbe Karte
71
 
Tooooor für FSV Stadeln
0:3 Walthier, Angelo / 4. Saisontor (Vorarbeit Lenhart, Marcel)
70
 
Wölfel, Tobias (FSV Stadeln) / 1. gelbe Karte
58
 
Spielerwechsel TSV Buch
42
 
Tooooor für FSV Stadeln
0:2 Strobel, Gerhard / 7. Saisontor
34
 
3
 
Tooooor für FSV Stadeln
0:1 Eigentor (Vorarbeit Worst, Pascal)
2
 
Fleischmann, Stefan (TSV Buch) / 6. gelbe Karte

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/21 - 25. Spieltag
Datum: 04.10.2020 16:00 Uhr
Sportstätte: Sportanlage Nürnberg Am Wegfeld 41, Platz 1

Zuschauer

Zuschauerzahl: 200

Torschützen

 
0:1
(3.)
Eigentor
Worst Pascal / 2. TV
0:2
(42.)
0:3
(71.)

Spielerstrafen

TSV Buch
Fleischmann S. (2.) / 6. GK
Scholz (72.) / 7. GK
Ell A. (81.) / 2. GK
FSV Stadeln
Wölfel (70.) / 1. GK
Mazanec (75.) / 1. GK
Schnierstein (83.) / 6. GK
Worst Pa. (84.) / 3. GK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

Pascal Worst
(FSV Stadeln)
Leitete mit seinem Freistoß den Führungstreffer ein und zeigte zusammen mit seinen Nebenleuten vor allem defensiv eine starke Leistung, an der sich die Bucher die Zähne ausbissen.

Schiedsrichter

 
Christopher Schwarzmann
(TSV 1862 Scheßlitz e.V.)
Hatte eine klare Linie und zeigte in den richtigen Situationen die Gelben Karten. Leitete das Derby insgesamt souverän und ohne Probleme.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
P/Sp
1
26
73:14
2,50
2
27
59:28
2,04
3
27
56:33
1,93
4
26
57:30
1,92
5
28
64:44
1,75
6
27
41:29
1,67
7
26
58:39
1,58
8
26
44:47
1,50
9
24
47:41
1,50
10
27
46:36
1,41
11
27
41:44
1,26
12
25
36:47
1,24
13
26
32:42
1,19
16
28
44:70
0,86
17
25
29:74
0,68
18
28
31:96
0,25
Direkter Vergleich bei Quotientengleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189