Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordost - 16. Spieltag - Sa. 19.10.2019 15:00 Uhr
1:3 (1:2)
Topspiel der Woche: FSV Bruck spielt mit dem Feuer
Die Gäste aus Erlangen beherrschten Abstiegskämpfer Herzogenaurach im ersten Durchgang, spielten sich aber keine klare Führung heraus. Deswegen mussten die Brucker bis zur letzten Minute zittern, ehe ein Konter zum 3:1 die Entscheidung brachte.
Aus Herzogenaurach berichtet Uwe Kellner


Aufgebot und Noten

 
33
2,0
(11)
2
2,8
(10)
4
2,7
(11)
14
2,8
(10)
29
3,4
(10)
8
2,9
(10)
10
3,1
(10)
11
3,0
(10)
20
3,5
(10)
31
2,8
(10)
24
2,3
(9)
5
3,2
(10)
 
Scheuerer (46.)
9
3,4
(10)
 
Göller (73.)
 
Nahr (85.)
1
-
(0)
16
-
(0)
28
-
(0)
1
2,3
(9)
2
2,8
(8)
4
2,6
(7)
21
2,1
(7)
29
1,7
(7)
10
2,1
(7)
11
1,5
(8)
12
2,4
(8)
17
2,4
(8)
15
2,9
(7)
7
2,6
(9)
 
Wildeis (46.)
 
28
-
(0)
 
99
-
(0)
19
-
(0)
24
-
(0)
8
-
(0)
Durchschnittsalter: 25,1
Durchschnittsalter: 23,4
Trainer: Jakob Karches
Trainer: Normann Wagner

Spielbericht

 
Bei anfänglichem Nieselwetter, das in vorsichtigen Sonnenschein überging, trafen sich der FC Herzogenaurach und der FSV Erlangen-Bruck auf dem saftigen aber auch rutschigen A-Platz am Weihersbach. Trainer Normann Wagner und seine Erlanger sind als Bayernliga-Absteiger im Mittelfeld der Landesliga Nordost angesiedelt, bei Spielertrainer Jakob Karches und des FC Herzogenaurach sieht das ein wenig schlechter aus. Die FCHler stehen auf einem Relegationsrang Richtung Bezirksebene – allerdings vor der Partie „nur“ sieben Zähler hinter den Bruckern.
Der erste Treffer für die Brucker. Firat Cagli zirkelt den Ball rein, während Jakob Karches' Grätsche zu spät kommt und Keeper Benedikt Lösch umsonst fliegt.
Uwe Kellner
Bruck macht Druck
Die Erlanger hatten sich nach dem Sieg gegen Spitzenreiter SC Feucht erneut viel vorgenommen. Der Herzogenauracher Abwehr wurde kaum Zeit gegeben, das Spiel von hinten sauber aufzuziehen. Stattdessen wurde die Defensive angelaufen. So auch Torwart Benedikt Lösch, der zu einem Notball ins Zentrum gezwungen wurde – direkt zu Brucks Thomas Wilke. Der Mittelfeldspieler setzte sofort seinen Linksaußen Firat Cagli in Szene und dieser schlenzte den Ball zum 0:1 ins lange Eck. Der FSV war am Drücker und Stürmer Moritz Fischer legte einen satten Flachschuss vom Sechzehner nach, den Torwart Benedikt Lösch allerdings reflexstark zur Ecke klären konnte. Die Hausherren brauchten eine gewisse Zeit, um sich aus der Umklammerung zu lösen. Die erste kontrollierte Offensivaktion führte sogleich zum Erfolg. Über Spielmacher Michael Thomann, der sich mit einer Körpertäuschung am gegnerischen Sechzehner Luft verschaffte, landete der Ball im Sechzehner bei Offensivkraft Martin Nahr. Der abschlussstarke Kicker nahm Maß und schoss die Murmel aus spitzem Winkel flach ins lange Eck zum 1:1. Herzogenaurach hatte auch danach weitere Aktionen nach vorne, wurde aber nur wenige Minuten nach dem Ausgleichstreffer gnadenlos ausgekontert. Über die rechte Angriffsseite kam der Ball zu Firat Cagli in den Sechzehner. Er verpasste den Abschluss, aber das Spielgerät landete bei Mitspieler Marcel Kaiser. Dieser war in Abschlussposition, sah aber den besser postierten Adem Selmani und legte uneigennützig quer für das 1:2 der Brucker. Vom Tempo her waren die Gäste vor allem über die Außenbahnen agiler als die Herzogenauracher. Zusammen mit Spielertrainer Jakob Karches musste die FCH-Viererkette viel aufmerksame Arbeit verrichten, um die Brucker an einem weiteren Treffer zu hindern. Eigene Angriffe blieben dabei auf der Strecke.
Es entwickelte sich ein Kampfspiel auf weichem Boden. Marco Amling lässt den Brucker Marco Kaiser (re.) über die Klinge springen.
Uwe Kellner
Herzi kämpft bis zum Schluss
Der gerade eben erst eingewechselte Yacine Kemenni hatte das 1:3 direkt nach dem Seitenwechsel auf dem Kopf, als der Ball von der linken Cagli-Angriffsseite auf den zweiten Pfosten geflankt wurde, aber die Murmel rutschte ihm über die Stirn und ins Toraus. Das war der Beginn einer Zitterhalbzeit für die Brucker. Herzogenaurach übernahm durch Leidenschaft und Kampfkraft die Platzhoheit, münzte diese aber nur kaum in Torchancen um. Als Kevin Rockwell den Ball an den Fünfer für Alexander Ronneburg legte, rutschte dieser Weg, berührte das Leder mit dem Arm und vorbei war die Möglichkeit. Auf der anderen Seite flankte erneut Firat Cagli butterweich von links auf den zweiten Pfosten, Stürmer Moritz Fischer sprang in den Ball, aber FCH-Keeper Benedikt Lösch klärte reflexstark zur Ecke. Die beiden Teams ackerten den weichen Platz von Minute zu Minute mehr um und das Kombinieren wurde deswegen umso schwerer. Etwas mehr als zehn Minuten vor dem Ende traf Michael Thomann die Murmel kurz vor dem Brucker Sechzehner gewollt oder ungewollt in Seitlage und das Spielgerät flog per Bogenlampt auf die Kiste. Torwart Lucas Albracht flog bereits, wäre wahrscheinlich hingekommen, aber der Ball klatschte von oben auf die Latte. Nur kurz darauf gab es einen kleinen Zweikampf zwischen William Rahe und Adem Selmani im FCH-Strafraum im Zuge dessen der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Der Gefoulte trat an, schoss ins von ihm aus linke Ecke und scheiterte an einem Hechtsprung von Torwart Benedikt Lösch, der sein Team im Spiel hielt. Herzogenaurach warf nun alles nach vorne. Einen Schuss von Marco Amling lenkte Torwart Lucas Albracht stark über den Querbalken. In der 93. Minute hatte Herzogenaurach erneut einen Freistoß und schlug diesen weit in den Brucker Strafraum. Wie ein Magnet zog Publikumsliebling und Innenverteidiger Hayri Özdemir die Pille magisch an, überragte die Angreifer mit seiner enormen Sprungkraft und köpfte den Ball raus auf die Mittellinie. Dort leitete Yacine Kemenni das Spielgerät weiter auf den flinken Firat Cagli - und der war allein auf weiter Flur und umspielte den Keeper zum 1:3-Endstand.
Bruck musste in der Schlussphase defensiv wachsam sein und konnte sich auf Spielführer Hayri Özdemir verlassen, der jeden Ball konsequent klärte und so den Sieg sicherte - auch vor Martin Nahr (li.).
Uwe Kellner
Spielbericht eingestellt am 19.10.2019 19:10 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Jakob Karches (Spielertrainer 1. FC Herzogenaurach)
"Aus kämpferischer Sicht wäre der Ausgleichstreffer für uns verdient gewesen - vom Spielerischen nicht ganz. Die Moral und der Einsatz haben gestimmt. Insgesamt bin ich mit dem zweiten Durchgang zufrieden, mit der ersten Halbzeit nicht. Wir sind nicht auf die Weise ins Spiel gekommen, wie wir es uns vorgenommen haben und haben uns zu leichten Fehlern verleiten lassen. Wir haben die Erlanger zweimal zum Toreschießen eingeladen. Wenn du heute auf diesem tiefen Boden einem Rückstand hinterherlaufen musst, wird es automatisch ein schweres Spiel!"
Normann Wagner (Trainer FSV Erlangen-Bruck)
"Das Spiel war unnötig spannend. Natürlich schmeißt Herzogenaurach in der zweiten Halbzeit alles nach vorne, weil sie um den Abstieg spielen. Während der Gegner kämpft und drückt, müssen wir eigenltich einen klaren Kopf bewahren und den letzten guten Pass spielen, um den Gegner mit dem dritten Treffer tot zu machen - was auf dem Platz heute aber gar nicht so einfach war. Leider machen wir unsere Chancen nicht, die Krönung war der Elfmeter. So halten wir den Gegner am Leben, auch wenn sie außer den Fernschüssen keine Chancen im eigentlichen Sinne hatten. Trotzdem kann in einem solchen Spiel immer mal einer durchrutschen, weswegen es ein unnötiges Spiel mit dem Feuer war!"
Gökhan Hayri Özdemir (Spielführer FSV Erlangen-Bruck)
"In der zweiten Halbzeit haben wir das Fußballspielen komplett aufgehört und der Gegner hatte mehr Spielanteile. Wenn wir Pech haben, dann verlieren wir hier die Punkte, obwohl wir die Chancen hatten, das Spiel rechtzeitig zu entscheiden. Klar waren die Chancen von Herzogenaurach nicht besonders zwingend, auch der Lattentreffer war eher ein Zufallsprodukt, aber trotzdem: wenn wir Pech haben, rutscht einer durch!"

Spiel-Ticker

FC Herzogenaur.
Erlangen-Bruck
45
90
Live-Ticker: Uwe Kellner
90
+4
Spielende (16:51 Uhr)
90
+3
Tooooor für FSV Erlangen-Bruck
1:3 Cagli, Firat / 4. Saisontor (Vorarbeit Kemenni, Yacine)
Konter nach Kopfball von Özdemir weitergeleitet von Nr 7, nach Herzi Freistoß
90
+2
Bauernschmitt, Maximilian (FSV Erlangen-Bruck) wegen Foulspiels / 6. gelbe Karte
90
 
Hofmann, Dominik (FSV Erlangen-Bruck) wegen sonstigen Vergehens / 2. gelbe Karte
84
 
Schuss aus zweiter Reihe wird von Keeper über die Latte gelenkt.
82
 
 
Herzogenaurachs Co Trainer Alan Hassgall sieht gelb wegen Meckerns.
82
 
Cagli, Firat (FSV Erlangen-Bruck) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
81
 
William Rahe gegen Adem Selmani im Sechzehner. Es gibt einen diskutierten Elfmeter. Der Gefoulte tritt selbst an. KEEPER Benedikt Lösch pariert und hat den Ball im Nachfassen sicher.
80
 
Elfmeter für FSV Erlangen-Bruck
79
 
Seitlicher Schuss als Bogenlampe aufs Brücke Tor. An die Latte. Keeper wäre wohl dran gewesen.
76
 
 
Verpasst Cagli Flanke.
75
 
Rockwell, Kevin (FC Herzogenaurach) wegen Foulspiels / 4. gelbe Karte
68
 
Flanke von Links von Firat Cagli auf den zweiten Pfosten. Dort fliegt Moritz Fischer in den Ball und trifft ihn per Fuß, aber Torwart Benedikt Lösch ist zur Stelle und und klärt sehr stark aus kurzer Distanz.
52
 
Herzi über rechts. Rockwell legt den Ball an den Fünfer, Ronneburg kommt da bedrängt zu Fall und bekommt den Ball an den Arm. Chance weg.
47
 
Kopfball nach Flanke freistehend am langen Pfosten, aber rutscht über die Stirn und vorbei.
47
 
 
Herzi jetzt mit zwei Spitzen bzw Rockwell Jetzt offensiver.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:03 Uhr)
 
 
 
Bruck hat ein gutes Tempo und ist spielbestimmend. Bisher geht die Führung in Ordnung.
45
+3
Halbzeit (15:46 Uhr)
45
 
Nach Thomann Pass ist Haas über rechts durch, scheitert aber aus spitzem Winkel am Torwart.
45
 
Selmani, Adem (FSV Erlangen-Bruck) wegen sonstigen Vergehens / 6. gelbe Karte
42
 
Thomann, Michael (FC Herzogenaurach) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
27
 
 
Schuss aus Distanz, aber knapp drüber.
26
 
Tooooor für FSV Erlangen-Bruck
1:2 Selmani, Adem / 9. Saisontor (Vorarbeit Kaiser, Marcel)
Spielzug über die Rechte Seite. Sah ri htig gut aus, auch wenn Cagli erst den Ball nicht abschließt. Die Murmel geht zu MARCEL Kaiser und der spielt zu Selmani
19
 
Tooooor für FC Herzogenaurach
1:1 Nahr, Martin / 4. Saisontor (Vorarbeit Thomann, Michael)
Herzi spielt sich an den gegnerischen Sechzehner. Thomann schlägt einen Haken und spielt Nahr im Sechzehner frei, der schießt flach und platziert ins lange Eck.
11
 
Flacher Schuss zur Ecke vom TW geklärt.
8
 
Tooooor für FSV Erlangen-Bruck
0:1 Cagli, Firat / 3. Saisontor (Vorarbeit Wilke, Thomas)
Torwart klärt bedrängt schlecht ins Zentrum, FSVler Wilke kriegt den Ball auf den Kopf und schickt Cagli auf links, der schlenzt den Ball sauber ins lange Eck.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (14:59 Uhr)
 
 
 
Spielkreis Derby bei Nieselregen. Die beiden Kontrahenten betreten den Platz. Wird schmierig.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/20 - 16. Spieltag
Datum: 19.10.2019 15:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Rudolf-Dassler-Sportfeld

Zuschauer

Zuschauerzahl: 180
Fussbal.
MR_11
Roger66
anpfiff.
Sauer43
+ 6 weitere fussballn-Leser

Torschützen

 
0:1
(8.)
1:1
(19.)
1:2
(26.)
1:3
(90.)
+3

Spielerstrafen

FC Herzogenaurach
Thomann - Foulspiel (42.) / 2. GK
Rockwell - Foulspiel (75.) / 4. GK
FSV Erlangen-Bruck
Selmani Ad. - sonstiges Vergehen (45.) / 6. GK
Cagli - Foulspiel (82.) / 5. GK
Hofmann - sonstiges Vergehen (90.) / 2. GK
Bauernschmitt - Foulspiel (90.+2) / 6. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Firat Cagli
(FSV Erlangen-Bruck)
Firat Cagli pielte sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang seinen jeweils neuen Gegenspieler schwindelig und war bei seinen Treffern eiskalt vor der Kiste. Durch seine Hereingaben wären noch mehr Tore des FSV möglich gewesen, aber seine Mitspieler vergaben, so dass er letztlich selbst für Zählbares sorgen musste.

Schiedsrichter

 
Simon Marx
(Germania Großwelzheim)
Beim Elfmeterpfiff haderten die Herzogenauracher Fans sehr mit dem Referee. Auch sonst hatte er viel zu tun, behielt aber immer den Überblick - ein paar Kleinigkeiten waren jedoch einfach falsch.
Note: 2,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(5)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,8
(5)
Gast
 
3,6
(5)
Erg. ok? (j/n)
4
1
(5)
Ballbesitz
45
55
(4)
Zweikampf
53
47
(4)
Bratwurst
 
3,8
(4)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Folgende Leser tippten den Spielausgang korrekt:
Klaus999

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
20
57:10
51
2
20
40:17
41
3
20
40:23
38
4
19
44:21
37
5
20
41:25
33
7
19
48:28
32
8
20
26:22
30
10
20
25:32
26
11
18
27:29
23
14
17
29:35
20
16
18
27:39
18
17
20
26:57
15
18
19
18:64
4
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189