Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordwest - 28. Spieltag - Fr. 03.05.2019 18:30 Uhr
0:2 (0:2)
Topspiel der Woche: Höchberg siegt im Derby!
Es war Derbyzeit beim TSV Kleinrinderfeld, mit der TG Höchberg kam ein Gegner aus dem Würzburger Landkreis zum TSV, der lediglich gut elf Kilometer Fahrtstrecke hinter sich bringen musste. Gespannt wurde das Auftreten der TG erwartet, für die es ja noch um den zweiten Platz gehen könnte.
Aus Kleinrinderfeld berichtet Bastian Reusch


Aufgebot und Noten

 
33
2,5
(3)
2
3,5
(3)
12
4,0
(3)
18
3,5
(3)
22
4,0
(3)
7
2,5
(3)
8
3,0
(3)
10
3,5
(3)
11
3,5
(3)
16
3,0
(3)
14
4,0
(3)
15
3,5
(3)
 
Rentzsch (70.)
25
-
(0)
 
Thein (83.)
 
2,8
12
3,0
(3)
4
3,0
(3)
5
3,0
(3)
11
3,5
(3)
8
2,0
(3)
10
2,0
(3)
13
2,0
(3)
17
3,0
(3)
18
3,5
(3)
3
3,0
(3)
7
2,5
(3)
 
Bröer (90.)
21
3,0
(3)
 
Riebe (70.)
 
Hansel (83.)
23
-
(0)
19
-
(0)
26
-
(0)
24
-
(0)
Durchschnittsalter: 27,1
Durchschnittsalter: 23,4
Trainer: Tobias Jäger
Trainer: Thomas Kaiser

Spielbericht

 
Tolles Fußballwetter begrüßte die Aktiven sowie die 155 Zuschauer, die es auf das Kleinrinderfelder Sportgelände geschafft hatten. Während die Gastgeber mit 38 Zählern und Platz Zehn trotz einiger Schwierigkeiten in der laufenden Saison alle Ziele erreicht haben, rutschte die TG Höchberg unversehens mit in´s Rennen um den zweiten Platz. Lediglich zwei Zähler trennten die Elf von Trainer Thomas Kaiser vom SV Alemannia Haibach. Drei Punkte würden die Kraken vorrübergehend an der Konkurrenz vorbei auf den zweiten Platz schieben und gehörig Druck auf dieselbe ausüben.
Höchbergs David Bröer grätscht Oliver Pfeuffer den Ball weg.
Bastian Reusch
Nicht viel los bis zur 40. Minute
Wer ein rassiges, spannungsgeladenes Derby mit vielen Torraumszenen erwartet hatte, sah sich zunächst enttäuscht. Beide Defensivreihen waren zu stabil, den Offensiven fielen hingegen keine Mittel ein, um wirklich gefährlich vor die Kiste zu kommen. Die erste wirkliche Chance ergab sich für die Gäste, da waren bereits 24 Minuten gespielt. Die TG kam über die rechte Seite, Kleinrinderfelds Keeper Marco Reidelbach klärte zwei Mal innerhalb von ein paar Sekunden glänzend und bewahrte seine Mannschaft vor dem Rückstand.

Die erste leicht gefährliche Aktion der Gastgeber hatte Manuel Jäger, der allerdings nach Querpass Benedikt Engert in aussichtsreicher Position verzog und das Leder über das Höchberger Tor jagte (28.). In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften wieder gegenseitig im Mittelfeld. Es sollte bis zur 41. Spielminute dauern, bis die Zuschauer wieder einmal eine Torraumszene bestaunen konnten. Diese hatte es jedoch in sich. Zunächst erlief Jeffrey Karl im Nachsetzen den Ball, zog in den Strafraum und schloss gekonnt mit dem rechten Außenrist in die lange Ecke ab.

Nur drei Minuten später der nächste Treffer für die Gäste. David Bröer wurde auf der linken Seite freigespielt, setzte sich gegen den erneut chancenlosen Reidelbach durch und schob zum 0:2 ein.
Oliver Pfeuffer kann Rene Riebe nur durch ein Foul stoppen.
Bastian Reusch
Kleinrinderfeld lässt letzte Konsequenz vermissen
Kurz nach Wiederanpfiff bot sich den Gastgebern bereits die Chance zumindest den Anschluss herzustellen. Der agile Benedikt Engert brachte eine Flanke hoch in den Strafraum, Sandro Kramosch ließ diese über den Kopf rutschen, scheiterte aber am stark reagierenden TG-Keeper Dominik Daxhammer (50.). Natürlich mussten die Gastgeber jetzt kommen, wodurch sich der TG Räume zum Kontern boten. Diese wurden jedoch ebenso wenig konsequent zu Ende gespielt wie die Angriffsversuche der Gastgeber.

In der Schlussviertelstunde drückten die TSVler noch einmal richtig, Höchberg fand kaum die Möglichkeit zur Entlastung, verstand es aber glänzend, das eigene Tor zu verteidigen. Es passierte also nichts mehr und es blieb beim 0:2.
Höchbergs Kapitän Julian Hippacher (in Schwarz) gegen Kleinrinderfelds Benedikt Engert.
Bastian Reusch
Höchberg damit auf Platz zwei
Unterm Strich war es ein verdienter Sieg der Gäste, die damit vorrübergehend auf dem zweiten Platz rangieren. Die TG legte mehr Herzblut an den Tag, zeigte mehr Kampfgeist und war vor dem Tor einfach zwei Mal kaltschnäuzig.
Spielbericht eingestellt am 04.05.2019 19:47 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Thomas Kaiser (Trainer TG Höchberg)
"Wir haben auf jeden Fall die Grundtugenden auf den Platz gebracht. Es war uns klar, dass Kleinrinderfeld eine sehr kampfstarke Mannschaft ist, bei der man nur über die Zweikämpfe zum Erfolg kommen kann. Leidenschaft, Disziplin waren heute Grundvoraussetzungen und wir hatten auch einige Torchancen, vor allem in der zweiten Halbzeit, deshalb denke ich, dass der Sieg verdient war."
Tobias Jäger (Trainer TSV Kleinrinderfeld)
"Sie waren über 90 Minuten sehr diszipliniert und wir haben nach 30 Minuten einfach aufgehört Fußball zu spielen und haben unsere Ordnung verloren. Der Gegner war einfach disziplinierter und hat unsere Fehler in der Abwehr einfach bestraft. Es ist schade, denn aus meiner Sicht hatten wir in den ersten 30 Minuten die besseren Karten, verstehen es aber auch nicht, dann clever mal ein Tor zu machen. Ebenfalls ist es schade, dass wir uns nach dem 0:2 nicht zurückbeißen und den Sieg nicht unbedingt wollten. Aber die Jungs haben diese Runde schon einiges geleistet, von daher kann man schon zufrieden sein, aber nach dem Spiel ist es immer ein wenig ärgerlich."

Spiel-Ticker

Kleinrinderfeld
Höchberg
45
90
88
 
Bröer, David (TG Höchberg) / 4. gelbe Karte
79
 
75
 
54
 
44
 
Tooooor für TG Höchberg
0:2 Bröer, David / 2. Saisontor
40
 
Tooooor für TG Höchberg
0:1 Karl, Jeffrey / 4. Saisontor

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19 - 28. Spieltag
Datum: 03.05.2019 18:30 Uhr
Sportstätte: Sportgelände Kleinrinderfeld, Platz 1

Zuschauer

Zuschauerzahl: 155
anpfiff.

Torschützen

0:1
(40.)
0:2
(44.)

Spielerstrafen

TSV Kleinrinderfeld
Kramosch M. (54.) / 6. GK
Kramosch S. (75.) / 5. GK
Pfeuffer (79.) / 3. GK
TG Höchberg
Bröer (88.) / 4. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Tobias Riedner
(TG Höchberg)
Erzielte zwar keinen Treffer, leistete aber unglaublich wichtige Arbeit in der Defensive. Er war sehr lautstark, feuerte seine Teamkameraden immer wieder an und bereinigte die ein oder andere gefährliche Situation selbst!

Schiedsrichter

 
Manuel Steigerwald
(TSV Karlburg)
Leitete die Partie unauffällig und souverän. Das war in manchen Phasen nicht ganz so einfach, traf keine Fehlentscheidung!
Note: 2,5 (3)

Spiel-Statistik

Torschüsse
5
9
Chancen
1
5
Eckbälle
6
3
Freistöße
17
14
Fouls
11
14
Abseits
3
2
Kleinrinderfeld
Höchberg

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,0
(3)
Gast
 
3,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
--
(0)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
30
52:37
57
2
30
66:39
56
3
30
49:33
54
7
30
50:43
47
8
30
36:32
46
11
30
63:66
39
12
30
51:65
37
13
30
59:66
34
14
30
44:58
32
15
30
37:70
23
16
30
33:73
18
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189