Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bayernliga Nord - 17. Spieltag - Fr. 22.10.2021 19:00 Uhr
3:1 (1:1)
Topspiel der Woche: FCE siegt nach Steigerung in Halbzeit 2 verdient
Vor fast 2000 Zuschauern gewann der FC Eintracht Bamberg das Stadtderby gegen die DJK Don Bosco. Der Gast ging nicht einmal unverdient in Führung, aber der Ausgleich unmittelbar vor der Pause war eine Art Knackpunkt. Den Schwung dieses Treffers brachte der FCE mit aus den Kabinen und spielte eine gute zweite Halbzeit, nach der er als verdienter Sieger vom Feld ging. Lukas Schmittschmitt traf doppelt.
Aus Bamberg berichtet Markus Schütz


Aufgebot und Noten

 
1
2,2
(33)
3
2,5
(33)
11
2,8
(33)
22
1,9
(34)
24
2,1
(34)
6
2,8
(33)
18
2,3
(33)
29
2,1
(33)
9
2,5
(33)
20
2,1
(33)
12
-
(0)
 
Popp (78.)
8
2,5
(33)
 
Linz (46.)
15
2,5
(32)
 
Kollmer (55.)
7
2,6
(31)
 
Helmer (74.)
13
-
(0)
26
-
(0)
17
-
(0)
19
-
(0)
1
3,6
(24)
16
2,9
(23)
24
3,0
(22)
26
3,1
(24)
8
2,4
(23)
15
3,1
(22)
18
3,2
(24)
19
3,0
(24)
20
3,2
(23)
10
2,7
(23)
11
3,8
(23)
 
17
3,4
(23)
 
21
-
(0)
 
Wunder N. (83.)
25
3,4
(23)
 
Spies (71.)
4
-
(0)
5
-
(0)
23
-
(0)
Durchschnittsalter: 23,4
Durchschnittsalter: 25,6
Trainer: Julian Kolbeck
Trainer: Andreas Baumer

Spielbericht

 
Das Interesse an der Partie war groß, 1976 Zuschauer fanden sich an diesem Freitagabend zum Derby im Fuchs-Park ein. Die Gastgeber waren ja schon die ganze Saison über kaum von Verletzungen gebeutelt und hatten auch diesmal wieder einen Großteil ihres Kaders zur Verfügung. Aber auch die Wildensorger um ihren Trainer Andi Baumer stehen personell mittlerweile wieder deutlich besser da als noch vor ein paar Wochen. Beide Trainer ließen ihr Team mit zwei Stürmern antreten, den Gästen ging es nicht zuletzt darum, das starke Umschaltspiel des FCE nicht zum Tragen kommen zu lassen.
Zwei auffällige Akteure ihrer jeweiligen Teams im direkten Duell. FCEler Lukas Schmittschmitt (li.), der doppelt traf und Nico Ott.
Markus Schütz
FC Eintracht gleicht mit dem Pausenpfiff aus
"Wir wollten das Zentrum kontrollieren.", sagte Andi Baumer nach der Partie. Und tatsächlich trat die DJK von Beginn an sehr kompakt und zweikampfstark auf und lauerte immer wieder auf Ballgewinne, nach denen sofort der Vorwärtsgang eingelegt wurde. Der FC Eintracht Bamberg war das Team, das etwas höher stand und etwas mehr Ballbesitz hatte. Aber Stafetten oder den Vortrag von Spielzügen ließ Don Bosco nicht zu. So war gerade das Spiel der Heimelf ziemlich zerrissen, auch, weil bei manchem Zuspiel die Genauigkeit fehlte. "Wir haben gerade in den ersten 20 bis 30 Minuten einen nervösen Eindruck hinterlassen.", fasste dann auch FCE-Coach Kolbeck die Leistung seiner Elf im ersten Drittel der Partie zusammen. So gelang es den Gastgebern kaum, ihr Tempo zum Tragen zu bringen. Torchancen waren dann auch Mangelware. Die Don-Bosco-Führung entstand nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite und anschließender Flanke vors Tor. "Der DJK-Spieler vor mir hat im letzten Moment den Kopf eingezogen, um den Ball durchzulassen. Ich stand dahinter, konnte nicht mehr reagieren und der Ball ging mir unglücklich an die Hand.", schilderte Ex-DJKler Christopher Kettler die Szene, in der Schiri Vinzenz Pfister sofort auf Strafstoß entschied. Simon Allgaier wurde seiner Rolle als Führungsspieler gerecht, übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher. Keine Chance für Keeper Dellermann. Auch nach diesem Rückstand bemühte sich der FC Eintracht zwar nach vorne, aber kam aus dem Spiel heraus nicht durch. Gefährlicher da schon die Standards. Nach einem Freistoß kam Popp zum Kopfball, aber Keeper Glos war da ebenso zu Stelle, wie bei einem Schmittschmitt-Freistoß, den er aus dem kurzen Eck kratzte. Dann allerdings, als es gar nicht mehr so lange bis zur Halbzeit war, bekam das Spiel des FC Eintracht mehr Struktur, mehr Zug und auch Aktionen über die Außen. So fehlten Jakob Tranziska bei einer Helmer-Hereingabe am Fünfer nur Zentimeter. Die DJK war in dieser Phase zum Reagieren gezwungen, zwar lauerte Trawally immer wieder auf Anspiele, aber diese Ansätze wurden sofort unterbunden. Eine falsche Entscheidung bei Ballbesitz und ein Abspielfehler führten dann zum wuchtigen Umschalten über die rechte Seite und über Franz Helmer. Der geblockte Ball kam zu Luca Ljevsic, der sich ein Herz fasste und sofort abzog. Julian Glos war zwar noch am Ball - musste ihn aber zum 1:1-Ausgleich passieren lassen. Kurz nach dieser Knackpunkt-Szene ging es in die Kabinen.
Gäste-Verteidiger Nico Ott nimmt Tempo und FCE-Kapitän Marc Reischmann die Verfolgung auf.
Markus Schütz
Gastgeber nehmen den Schwung des Ausgleichs mit
"Im zweiten Durchgang hat uns der FC Eintracht gut bespielt.", beschrieb DJK-Trainer Andi Baumer das Geschehen nach dem Seitenwechsel. Und tatsächlich begann die Heimelf schwungvoller, ohne zunächst allerdings entscheidend durchzukommen. Aber es gelang, an die gute Phase vor der Pause anzuknüpfen, der Ausgleich gab zusätzlich Sicherheit. Einen schönen Freistoß von Schmitt parierte Glos noch, nach einer Stunde war er das zweite Mal geschlagen. Temporeich schaltete der FCE nach Ballgewinn um, Franz Helmer zog über rechts in Richtung Tor und zog ab. Den scharfen Schuss konnte Julian Glos zwar noch abwehren, aber nur nach vorne - Lukas Schmittschmitt setzte nach und drückte den Ball über die Linie. Ein paar Minuten später fehlten dem gleichen Spieler nur ein paar Zentimeter, denn sein Freistoß küsste die Oberkante der Querlatte. Auf der Gegenseite brachte Sayko Trawally keinen Druck hinter seinen Abschluss, so dass Fabian Dellermann keine Probleme und den Ball sicher hatte. Die Vorentscheidung leitete der seit Wochen und Monaten starke Moritz Kaube überragend ein. Nach einem Ballgewinn nahm er dynamisch Fahrt auf, tankte sich durchs Mittelfeld und passte punktgenau in den Lauf von Jakob Tranziska. Auch Keeper Glos ging nach dem Ball und kam den berühmten Tick zu spät. Tranziska wurde etwa zehn, zwölf Meter vor dem Tor gefoult und es gab Strafstoß. Schmittschmitt trat an und verwandelte zum 5. Mal in dieser Spielzeit vom Punkt aus, sein 9. Saisontreffer. Und eigentlich, weniger als eine Viertelstunde vor Schluss, so etwas wie die Vorentscheidung. Die DJK ging zwar noch mal volles Risiko - im Hinblick auf die Einwechslungen und durch Umstellungen. Aber es gab für die Gäste, wie eigentlich in der gesamten zweiten Hälfte, kaum ein Durchkommen. So blieb es schlussendlich beim aufgrund der Leistungssteigerung verdienten Heimerfolg  des FCE, der zumindest für einen Tag nun wieder an der Tabellenspitze der Bayernliga Nord steht.
DJK-Stürmer Sayko Trawally verfolgt Simon Kollmer (vo.).
Markus Schütz
FCE belohnt sich für gute zweite Halbzeit
Die DJK Don Bosco Bamberg machte das in der ersten halben Stunde richtig gut. Als kompakte Einheit hatte sie einen klaren Plan, den sie auch konzentriert umsetzte und den Stadtrivalen oftmals ein wenig ratlos erscheinen ließ - und nicht einmal unverdient, wenn auch glücklich, in Führung ging. Wichtig für die Gastgeber und sicher zumindest mit spielentscheidend, dass mit dem Pausenpfiff noch der Ausgleich gelang. Im zweiten Durchgang sah das Spiel des FC Eintracht dann um einiges eher so aus, wie man es aus den meisten Auftritten der bisherigen Saison kennt: Viel Tempo im Umschaltspiel und daraus entstehend immer wieder Gefahr, weil eben nicht nur das Nachrücken konsequenter war, sondern auch die entscheidenden Zuspiele genauer.
Spielbericht eingestellt am 23.10.2021 02:27 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Julian Kolbeck (Trainer FC Eintracht Bamberg)
"Wir haben heute in den ersten 20 bis 30 Minuten einen nervösen Eindruck hinterlassen, die Mannschaft wirkte lange Zeit wie gelähmt. Den Elfer kann man dann, glaube ich, geben. Danach haben wir umgestellt von Vierer- auf Dreierkette in der Abwehr und waren dann griffiger. Schon die letzten zehn Minuten vor der Pause sahen dann deutlich besser aus. Der Ausgleich fiel dann natürlich zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt, wie man so schön sagt. In der zweiten Halbzeit haben wir es meiner Meinung sehr, sehr gut gemacht. Das war dann das, was ich mir vorstelle bis hin zu den Umschaltmomenten, die wir dann stark gespielt haben. Wir sind auf einem guten Weg, ich bin richtig stolz auf die Jungs - und heute können und sollen sie mal so richtig die Sau rauslassen..."
Andreas Baumer (Trainer DJK Don Bosco Bamberg)
"Wir hatten uns vorgenommen, das Zentrum zu kontrollieren und in den ersten 30 Minuten ist uns das auch richtig gut gelungen, dem FCE ist da wenig eingefallen. Also wir den Elfer bekamen und verwandelten, lief es dann so, wie wir uns das gedacht und erhofft hatten. Leider kassieren wir dann nach zwei Fehlern kurz vor dem Seitenwechsel das 1:1. Ich glaube, wenn wir unsere Führung mit in die Pause nehmen, geht das Spiel vielleicht anders aus. Aber wie gesagt, da fehlte uns die Geduld und die Ruhe. In der zweiten Halbzeit, da muss man ehrlich sein, hat uns der FC Eintracht dann gut bespielt und am Ende auch verdient gewonnen. Glückwunsch! Trotz der Niederlage gibt es für mich zwei positive Dinge. Das ist zum einen, dass wir als Team stabil und auf dem richtigen Weg sind. Und zum anderen, dass das heute ein richtig geiles Erlebnis für die Stadt war. Das macht Lust auf mehr!"
Nicolas Wunder (Mittelfeldspieler DJK Don Bosco Bamberg)
"Wir waren heute richtig gut eingestellt und haben das vor allem in der ersten halben Stunde auch umgesetzt. Aus der einen oder anderen Umschaltsituation haben wir aber zu wenig Kapital geschlagen. In den zehn Minuten vor der Pause haben wir zwar unser Übergewicht ein wenig verloren, aber eigentlich ja nicht viel zugelassen. Und kassieren trotzdem kurz vor der Pause den Ausgleich, vor dem wir zwei, drei Fehler am Stück machen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann den Schneid abkaufen lassen. Bei unseren Fehlern oder Ballverlusten hatte der FCE dann seine Umschaltmomente bei denen sie es dann schon gut machen! Insgesamt war es ein verdienter Sieg für den Gegner. Glückwunsch!"
Christopher Kettler (Innenverteidiger FC Eintracht Bamberg)
"Natürlich war das heute ein spezielles Spiel für mich gegen meine Ex-Mannschaft. Umso mehr bin ich froh, dass wir die Partie nach dem Rückstand noch gedreht haben. Beim der Entstehung zum Elfer zieht der DJK'ler vor mir den Kopf weg, ich kann nicht mehr reagieren und der Flanken-Ball geht mir unglücklich an die Hand. Aber am Ende hat es nach einem intensiven Spiel, bei dem wir schlussendlich unser Spiel dann durchdrücken konnten, noch gereicht. Die drei Punkte bleiben bei uns, das ist das Wichtigste!"

Spiel-Ticker

FC E. Bamberg
DJK Don B. Bbg.
45
90
Live-Ticker: Markus Schütz
 
 
 
Aufgrund der zweiten Halbzeit hat sich der Gastgeber diesen Sieg verdient.
90
+5
Spielende (20:50 Uhr)
87
 
 
Allgaier drüber aus 14 Metern .
87
 
Trawally, Sayko (DJK Don Bosco Bamberg) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
86
 
Kaube, Moritz (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Foulspiels / 6. gelbe Karte
83
 
Schmitt, Marco (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
78
 
 
Schmittschmitt verwandelt sicher nach Foul an Tranziska, der von Keeper Glos gefoult wird. Überragend die Vorbereitung von Moritz Kaube: Starker Antritt mit Ball übers halbe Feld, perfekter Steckpass in den Lauf.
77
 
3:1 Schmittschmitt, Lukas (Foulelfmeter) / 9. Saisontor (Vorarbeit Tranziska, Jakob)
75
 
74
 
 
Getümmel vor dem DJK-Tor, sehr gefährlich, aber mit vereinten Kräften bringen die Gäste das Leder aus der Gefahrenzone.
70
 
Popp, Felix (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Foulspiels / 4. gelbe Karte
67
 
 
Die Führung gab den Gastgebern Auftrieb. Sie machen jetzt gut Druck, die DJK kann in dieser Phase nur reagieren. Reagieren könnte bald vielleicht auch Gästetrainer Baumer, Nico Ott darf sich jedenfalls nicht mehr viel erlauben, hat schon gelb...
64
 
Fast hätte Lukas Schmittschmitt sogar noch nachgelegt, aber sein Freistoß aus 24 Metern geht an die Oberkante der Latte.
64
 
Ott, Nico (DJK Don Bosco Bamberg) wegen Foulspiels / 4. gelbe Karte
60
 
2:1 Schmittschmitt, Lukas / 8. Saisontor (Vorarbeit Helmer, Franz)
60
 
 
Eigentlich stand die DJK auch in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgang ganz gut. Kassierte dann aber ein Umschaltspiel der Gastgeber, bei dem Helmer über rechts geschickt wurde. Glos hielt seinen Schuss noch stark, aber Schmittschmitt setzt nach und drückt den Ball über die Linie.
57
 
 
Ansonsten ist der FCE jetzt deutlich mehr um Spielkontrolle bemüht und lässt den Ball auch besser laufen.
56
 
 
Schöner Freistoß von Marco Schmitt aus ca. 22 Metern, aber wieder ist Julian Glos auf dem Posten und taucht ab.
56
 
Müller, Manuel (DJK Don Bosco Bamberg) wegen Haltens/Trikotziehens / 5. gelbe Karte
51
 
Kollmer, Simon (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Foulspiels / 6. gelbe Karte
46
 
 
Die Partie läuft wieder, bei den Gastgebern kam Schmitt für Linz.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (20:00 Uhr)
 
 
 
Es ist ein recht zerrissenes Spiel bislang. Die Kontrolle über die Partie bekam bislang keines der Teams. Beide bekämpfen sich meist im Mittelfeld, längere Ballbesitz-Phasen gab es kaum. Dafür ging es meist mit offenem Visier rauf und runter.
 
 
 
Fast wäre die DJK mit der knappen Führung in die Kabine gekommen. Aber Luca Ljevsic fasste einen nach einem Angriff über die rechte Seite abgewehrten Ball aus etwa 20 Metern ab. Julian Glos war zwar noch dran, musste den scharfen Ball aber passieren lassen.
45
+2
Halbzeit (19:48 Uhr)
45
 
1:1 Ljevsic, Luca / 1. Saisontor (Vorarbeit Helmer, Franz)
43
 
 
Die DJK lauert immer wieder auf Gegenstöße, insbesondere über den schnellen Trawally.
41
 
 
DJK-Keeper Julian Glos holt einen Schmittschmitt-Freistoß aus ca. 25 Metern aus dem kurzen Eck.
39
 
 
Da kam gerade der FCE mal über die rechte Seite durch, ansonsten steht die Defensive der Grün-Gelben um den sehr aufmerksamen Nico Ott gut.
37
 
Tranziska verpasst eine Helmer-Hereingabe am Fünfer nur um Zentimeter.
33
 
Sperlein, Dominik (DJK Don Bosco Bamberg) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
31
 
Helmer, Franz (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
29
 
 
Nach Schmittschmitt-Freistoßflanke steigt Popp am höchsten, Kopfball, aber Glos taucht ab und fischt sich den Ball sicher.
28
 
Allgaier, Simon (DJK Don Bosco Bamberg) wegen Foulspiels / 8. gelbe Karte
23
 
 
Die Führung spielt den kompakten Wildensorgern in die Karten.
19
 
0:1 Allgaier, Simon (Handelfmeter) / 8. Saisontor (Vorarbeit Schneider, Pascal)
19
 
 
Die Gäste führen mit 1:0. Weil Simon Allgaier einen Handelfmeter verwandelte. Nach einem Angriff über die rechte Seite und der Flanke ging der Ball an die Hand von Christopher Kettler. Schiri VInzenz Pfister zögerte keine Sekunde.
18
 
Elfmeter für DJK Don Bosco Bamberg
17
 
 
Beide haben immer wieder den Vorwärtsgang eingelegt, aber die jeweiligen Defensivreihen stehen gut.
10
 
 
Guter, konzentrierter Beginn beider Teams mit je einer Torannäherung. Der FCE bisher mit mehr Ballbesitz, die DJK etwas tiefer, abwartend.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (19:01 Uhr)
 
 
 
Die Tribüne ist ja schon länger ausverkauft, auch die Gegenseite ist gut voll!!!
 
 
 
Letzte Anweisungen jetzt nochmal durch die beiden Trainer, dann kann es losgehen. Beim Gastgeber sind die beiden erfolgreichsten Schützen Tranziska/Helmer ebenso dabei, wie bei der DJK Trawally und Sperlein.
 
 
 
Flutlicht, Derby, jetzt muss es nur noch trocken bleiben...
 
 
 
Liebe Fußballfans, herzlich Willkommen zum Live-Ticker des Bamberger Bayernliga-Derbys zwischen dem FC Eintracht Bamberg und der DJK Don Bosco Bamberg. Beide Teams machen sich gerade warm, der Fuchs-Park füllt sich so langsam.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 17. Spieltag
Datum: 22.10.2021 19:00 Uhr
Sportstätte: Fuchs-Park-Stadion

Zuschauer

Zuschauerzahl: 1976
Josef95
Elbe11
pascal1.
Michi888
sascha3.
+ 38 weitere fussballn-Leser

Torschützen

 
0:1
(19.)
Allgaier Simon / 8. ST
(Handelfmeter)
1:1
(45.)
3:1
(77.)
(Foulelfmeter)
Tranziska Jakob / 3. TV

Spielerstrafen

FC Eintracht Bamberg 2010
Helmer - Foulspiel (31.) / 2. GK
Kollmer - Foulspiel (51.) / 6. GK
Popp - Foulspiel (70.) / 4. GK
Schmitt - Foulspiel (83.) / 2. GK
Kaube - Foulspiel (86.) / 6. GK
DJK Don Bosco Bamberg
Allgaier - Foulspiel (28.) / 8. GK
Sperlein - Foulspiel (33.) / 3. GK
Müller Man. - Halten/Trikotziehen (56.) / 5. GK
Ott - Foulspiel (64.) / 4. GK
Trawally - Foulspiel (87.) / 5. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Lukas Schmittschmitt
(FC Eintracht Bamberg 2010)
Neben dem zweikampfstarken, abgeklärten und dynamischen Moritz Kaube wurde Lukas Schmittschmitt zum spielentscheidenden Akteur. Er antizipierte bei seinem ersten Treffer stark, übernahm beim Elfer Verantwortung, traf bei einem Freistoß zudem die Querlatte und war insgesamt viel unterwegs!

Schiedsrichter

 
Vinzenz Pfister
(Oberbergkirchen)
Schiri Vinzenz Pfister hielt die Akteure von Beginn an eher an der kurzen Leine und griff durch, um in diesem Derby vor vielen Zuschauern gleich gar nichts aufkommen zu lassen. Schlussendlich hatte er die Partie im Griff. Einer der Elfer vertretbar, der andere glasklar!
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(17)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,9
(18)
Gast
 
2,7
(18)
Erg. ok? (j/n)
16
1
(17)
Ballbesitz
59
41
(11)
Zweikampf
55
45
(12)
Bratwurst
 
3,6
(11)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder


Leser-Tipp (Sieg für...)

Folgende Leser tippten den Spielausgang korrekt:
Andal
beckits.
Fcb1900
Flügels.
FSV*
Johnny97
LS19
maexla_.
meister.

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
47:20
45
3
20
43:20
44
4
20
45:23
44
5
20
45:25
41
6
20
49:30
41
8
20
29:26
29
9
21
30:32
29
10
19
26:36
26
11
20
43:42
25
12
21
15:27
20
13
19
36:46
19
14
21
22:43
19
15
20
21:43
14
16
19
15:39
14
17
20
24:52
12
18
20
22:52
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189