Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bayernliga Nord - 25. Spieltag - Mo. 22.04.2019 15:00 Uhr
1:3 (0:1)
Topspiel der Woche: Lebensretter Sammy Röder!
Der ASV Vach setzt seine Siegesserie fort und konnte auch das Nachholspiel bei der SpVgg Ansbach mit 3:1 für sich entscheiden. Erneut überzeugte die Nein-Elf mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, machte sich aber in einer am Ende kuriosen Partie mit zahlreich ausgelassenen Chancen das Leben selbst schwer, vor allem aber rettete Sammy Röder das von Sven Landshuter gedankenschnell.
Aus Ansbach berichtet Marco Galuska


Aufgebot und Noten

 
23
-
(0)
3
-
(0)
16
-
(0)
10
-
(0)
20
-
(0)
2
-
(0)
 
 
Schüler (46.)
21
-
(0)
31
-
(0)
15
-
(0)
17
-
(0)
13
-
(0)
14
-
(0)
42
-
(0)
18
-
(0)
31
-
(0)
10
-
(0)
11
-
(0)
17
-
(0)
9
-
(0)
2
-
(0)
 
3
-
(0)
 
Kohl (90.+6)
33
-
(0)
23
-
(0)
25
-
(0)
7
-
(0)
Durchschnittsalter: 23,4
Durchschnittsalter: 27,7
Trainer: Schülein, Collins
Trainer: Norbert Nein

Spielbericht

 
Drei Siege hatte der ASV Vach aus den letzten drei Partien geholt, am Gründonnerstag gab es einen 3:1-Erfolg in Eltersdorf, während die SpVgg Ansbach am Samstag beim ATSV Erlangen eine 0:3-Niederlage quittieren mussten. Die Rollenverteilung musste also im Vorfeld ein wenig angepasst werden.
Ansbachs U19-Keeper Tobias Petschler hielt gleich zu Beginn bärenstark, muss am Ende aber verletzt vom Platz.
fussballn.de / Pesteritz
Vach von Beginn auf dem Gaspedal
Vach begann mit dem Rückenwind von drei Siegen und machte von Beginn an mächtig Druck. Nach Rechtsflanke von Konrad musste Keeper Petschler einen Fallrückzieher von Meleleo entschärfen (2.), der Ansbacher Schlussmann war weiterhin gefordert, entschärfte per Glanzparade einen 18-Meter-Schuss von Rico Röder (4.), ehe Krapfenbauer mit einer Direktabnahme die Oberkante der Latte traf (6.). Ansbach befreite sich von dem Anfangssturm der Gäste und hatte dann nach einer Viertelstunde selbst die große Chance zur Führung, doch Kroiß hob den Ball über Torwart und Tor. Dann war es Abadijew, der eine Rechtsflanke von Hasselmeier daneben köpfte (22.). Gerade in jener Phase, als das Vacher Tor nicht unbedingt in der Luft lag, fiel es doch: Bei einem Konter spielte Kohl geschickt auf Krapfenbauer, der zum dritten Mal in Folge das 1:0 für die Vacher markierte, indem er Petschler den Ball durch die Beine spitzelte (40.).
Schiedsrichterin Davina Haupt hatte die Partie im Griff.
fussballn.de / Pesteritz
Schockmoment folgt Erleichterung nach Heldentat
Die zweite Hälfte sollte richtig turbulent werden. Vach begann wieder mit starkem Konterspiel, im Abschluss aber zu ungenau. Nach einer Stunde war es ein blitzsauberer Angriff über Sammy Röder und Zametzer, den Krapfenbauer zum 0:2 abschloss. Ansbach wirkte angezählt und Rico Röder vergab nach Querpass von Konrad das 0:3 (65.). Dann folgte ein großer Schockmoment im Xaver-Bertsch-Sportpark, als nach einem Kopfballduell zwischen Landshuter und Meleleo der Ansbacher regungslos zu Boden ging. Gegenspieler Sammy Röder reagierte geistesgegenwärtig und zog Landshuter die verschluckte Zunge aus dem Mund. Bruder Rico Röder hielt den Kopf. Der Ansbacher Spieler kam zu sich, wurde aber zur Sicherheit ins Krankenhaus abtransportiert. Entsprechend bedrückt war die Stimmung in den Folgeminuten, ehe sich die SpVgg plötzlich mit dem 1:2 zurückmeldete. Hammeter verwertete die Rechtsflanke von Abadijew zum Anschluss. Ansbach warf alles nach vorne und Vach bekam Chancen für drei Spiele: Krapfenbauer (78., 81.) und Konrad (90., 92.) vergaben beste Gelegenheiten. Nachdem Ansbachs Keeper Petschler nicht weitermachen konnte, aber kein weiterer Wechsel mehr möglich war, musste in der langen Nachspielzeit Feldspieler Bayerlein ins Tor. Und der Vacher Chancenwucher hätte sich beinahe gerächt, als nach einer Ecke Dietrich völlig frei drüber köpfte (94.). So war es dann ein weiterer Konter, den Schwesinger gegen komplett entblößte Gastgeber und Aushilfs-Keeper Bayerlein zum 1:3-Endstand abschloss.
Doppeltorschütze Daniel Krapfenbauer mit "Aushilfs-Keeper" Jonas Bayerlein
Robert Krapfenbauer
Vacher Lauf hält an
Wer hätte das gedacht? Vier Siege, zwölf Punkte - der ASV Vach muss nicht mehr wirklich um die Relegation bangen, vielmehr ist der direkte Klassenerhalt ein ganz heißes Thema. Sollten die Vacher ihre starke Form konservieren, könnte nach dem 34. Spieltag der Urlaub vielleicht doch schon beginnen.
Spielbericht eingestellt am 22.04.2019 19:07 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Norbert Nein (Trainer ASV Vach)
"Die wichtigste Aktion kam von Sammy und Rico Röder, die gemeinsam das großartig gemacht haben, und wohl ein Leben gerettet haben. Da wird alles andere zur Nebensache, das Wichtigste ist, dass es Sven Landshuter wieder besser geht. Wir alle waren erleichtert, als er wieder aufgestanden ist. Nun können wir uns auch über die drei Punkte freuen. "

Spiel-Ticker

Ansbach
Vach
45
90
90
+10
Tooooor für ASV Vach
1:3 Schwesinger, Patrick / 2. Saisontor
90
+6
90
 
Meleleo, Yuri (ASV Vach) / 4. gelbe Karte
86
 
Konrad, Julian (ASV Vach) / 7. gelbe Karte
86
 
Uwadia, Christopher (ASV Vach) / 6. gelbe Karte
77
 
Tooooor für SpVgg Ansbach
1:2 Hammeter, Stefan / 1. Saisontor (Vorarbeit Abadjiew, Tom)
60
 
Tooooor für ASV Vach
0:2 Krapfenbauer, Daniel / 7. Saisontor (Vorarbeit Zametzer, Dominik)
59
 
40
 
Tooooor für ASV Vach
0:1 Krapfenbauer, Daniel / 6. Saisontor (Vorarbeit Kohl, Christian)
31
 

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19 - 25. Spieltag
Datum: 22.04.2019 15:00 Uhr
Sportstätte: Xaver-Bertsch-Sportpark

Zuschauer

Zuschauerzahl: 330

Torschützen

 
0:1
(40.)
0:2
(60.)
1:2
(77.)
1:3
(90.)
+10

Spielerstrafen

SpVgg Ansbach
Störzenhofecker (31.) / 7. GK
Hasselmeier (59.) / 10. GK
ASV Vach
Konrad (86.) / 7. GK
Uwadia (86.) / 6. GK
Meleleo (90.) / 4. GK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

Sammy Röder
(ASV Vach)
Kein Tor, kein Pass, keine Parade hätte auf dem Platz wichtiger sein können als das schnelle Eingreifen von Sammy Röder, der die verschluckte Zunge bei Sven Landshuter lösen konnte und damit als Lebensretter auch den Status "Spieler des Spiels" verdient!

Schiedsrichter

 
Davina Haupt
(TSV Poppenhausen)
Ließ viel laufen, hatte die Partie aber dennoch gut im Griff.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags

Samstag, 16.03.2019
Sonntag, 17.03.2019
Montag, 22.04.2019
Mittwoch, 24.04.2019
Dienstag, 30.04.2019
Mittwoch, 01.05.2019

Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
34
83:27
76
2
34
83:42
73
3
34
67:39
66
5
34
69:50
62
6
34
56:45
53
10
34
59:67
45
11
34
68:77
43
12
34
51:52
39
13
34
43:60
39
14
34
42:66
35
15
34
45:76
33
17
34
58:86
30
18
34
35:84
28
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189