Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Regionalliga Bayern - 24. Spieltag - Sa. 27.11.2021 14:00 Uhr
2:2 (0:2)
Topspiel der Woche: Hochverdienter, später Punktgewinn für den FC 05
Einen späten Punkt sicherte Adam Jabiri mit seinem wuchtigen Schuss ins Netz in der vierten Minute der Nachspielzeit. Zuvor war man spätestens nach dem Elfmetertor drückend überlegen, doch gegen eine gut organisierte Burghausener Defensive gelang zuvor nicht viel. Nur 250 Zuschauer sahen unter 2G+-Bedingungen ein am Ende spannendes und gutes Regionalligaspiel, das einiges an Anlaufzeit brauchte.
Aus Schweinfurt berichtet Alexander Grober


Aufgebot und Noten

 
1
2,0
(3)
17
2,5
(3)
21
2,0
(3)
32
2,0
(3)
37
1,5
(3)
3
2,5
(3)
7
2,5
(3)
11
3,5
(3)
15
2,5
(3)
31
2,5
(3)
27
1,5
(3)
 
Fery (46.)
13
2,0
(3)
 
Kraus T. (53.)
 
Adlung (86.)
 
Cekic (46.)
 
Haas (66.)
18
-
(0)
1
2,0
(3)
4
2,5
(3)
19
2,5
(3)
21
2,5
(3)
31
2,5
(3)
6
2,0
(3)
17
2,5
(3)
22
2,5
(3)
23
2,0
(3)
36
2,5
(3)
9
2,0
(3)
15
2,5
(3)
 
Scheidl (74.)
20
2,5
(3)
 
Maier C. (65.)
 
Ade (73.)
27
-
(0)
 
Leipold (86.)
10
-
(0)
 
Ungerath (90.+5)
18
-
(0)
37
-
(0)
Durchschnittsalter: 26,8
Durchschnittsalter: 23,6
Trainer: Tobias Strobl
Trainer: Leonhard Haas

Spielbericht

 
Im letzten Heimspiel des FC 05 vor der Winterpause gastiert der SV Wacker Burghausen in der Kugellagerstadt. Mit einem Sieg wollten die 05er weiter am Spitzenduo aus Bayreuth und München dran bleiben. Dennoch ist die Mannschaft von Tobias Strobl gewarnt, wenn der SV Wacker gastiert. Im Hinspiel Anfang August gab es eine klare 2:5-Niederlage, als man wenig entgegenzusetzen hatte. Voller Selbstvertrauen reisten die Gäste aber nicht an, denn man kam mit vier Niederlagen in Serie im Gepäck nach Unterfranken. Nach dem 2:2-Remis gegen die Bayern Amateure gab es gegen Pipinsried, Schalding-Heining, Unterhaching und Bayreuth nichts für die Burghausener zu erben. „Wir wollen dieses Jahr als heimstärkste Mannschaft abschließen. Wir freuen uns, dass wir viele Optionen im Kader haben und jeder Spieler in einer guten Form ist. Gegen Burghausen dürfen wir uns kaum Fehler erlauben, ansonsten fliegt dir das um die Ohren, weil sie extrem viel Geschwindigkeit in der Offensivreihe haben, wie wir aus dem Hinspiel wissen", so Trainer Tobias Strobl vor der Begegnung. Hinter dem Einsatz seines Torjägers stand noch ein kleines Fragezeichen, denn Adam Jabiri plagt sich seit dem Aubstadt-Spiel mit Leistenproblemen herum. Er spielte aber dennoch.
Gegen den Burghausener Kapitän Christoph Schulz (vo.), gewinnt Daniel Adlung vom FC 05 das Kopfballduell.
Alexander Grober
Gnadenlos effektive Burghausener im ersten Spielabschnitt
Es begann ein eher durchschnittliches Regionalligaspiel bei nasskalten Witterungsbedingungen im Willy-Sachs-Stadion. Beide Kontrahenten konnten in der Anfangsphase kaum Durchschlagskraft entwickeln und dementsprechend ausgeglichen gestaltete sich das Spielgeschehen. Schweinfurt hatte zwar mehr Ballbesitz und etwas mehr Spielkontrolle, konnte daraus aber keinen Profit schlagen, da die Gäste aus Burghausen diszipliniert verteidigten. So ging es die ersten 25 Minuten knapp, als überhaupt nichts Nennenswertes passierte. Dann folgte mehr oder minder aus dem Nichts das 0:1 für den SV Wacker, als die Schnüdel einen Ball zu halbherzig aus dem Strafraum klärten und Andre Leipold dies dankend annahm. Die eher überraschende Führung des Gastes, die daraufhin immer besser wurden. Besonders im Umschaltspiel waren die in Grau gekleideten Burghausener stets gefährlich. Doch drei Aktionen hatten die Schnüdel in den Folgeminuten nach dem 0:1: Cekic und Adlung verfehlten jeweils den Einschlag knapp, als man vorbeischoss am Tor. Die beste Aktion hatte dann Rückkehrer Adam Jabiri, als er eine Ecke von Daniel Adlung an die Latte köpfte (34.). Doch im direkten Gegenzug folgte die kalte Dusche für das Team von Tobias Strobl. Andre Leipold legte nach Konter quer zu Denis Ade, der zum 0:2 einschieben konnte. Ein merklicher Nackenschlag für die Hausherren, die bis zum Pausentee nur eine Freistoßchance zu verzeichnen hatten. Daniel Adlung trat diesen von der Strafraumkante, schoss diesen aber gut zwei Meter über das Tor (39.). Kurz vor der Pause wurde der Schweinfurter Frust mit der Gelb-Roten Karte von Amar Suljic mehr als deutlich. Es dauerte nicht mal 120 Sekunden, ehe er sich zwei Mal Gelb vom Unparteiischen abholen musste. Die Kartenvergabe wirkte etwas kleinlich, war aber vertretbar. Dann war Pause - Schweinfurt im Grunde mit den besseren Aktionen, Burghausen gnadenlos effektiv.
Hier stand er noch auf dem Feld, als er sich gegen zwei Wacker-Akteure zur Wehr setzen muss: Amar Suljic, der kurz vor der Halbzeitpause mit Gelb-Roter Karte innerhalb von zwei Minuten den Rasen verlassen musste.
Alexander Grober
Der Torjäger sichert mit Doppelpack dem FC 05 einen Zähler
Man merkte den Hausherren von Tobias Strobl im zweiten Durchgang an, dass man die Serie von sieben ungeschlagenen Spielen in Serie aufrechterhalten und ausbauen wollte. Dafür gab man alles und warf Vieles in die Waagschale. Dennoch kamen die Gäste aus Burghausen besser aus den Kabinen raus. Robin Ungerath verpasste es zwei Mal, gute Konterchancen zu nutzen, als mit dem 0:3 wohl die Begegnung entschieden gewesen wäre. Doch dem war nicht so, als dann Schweinfurt im Spiel blieb. Man kämpfte sich immer besser ins Spiel, als sich vor allem Adam Jabiri gegen die Niederlage stemmte. In der 57. Minute schoss er freistehend aus fünf Metern in Rückenlage über das Tor. Die Einwechslung von Meris Skenderovic in der 66. Minute fruchtete dann absolut, als dieser zwei gute Chancen nur wenig später liegen ließ. Den Schweinfurter fehlte so etwas die Durchschlagskraft im letzten Drittel, wurden aber im Verlauf der zweiten Halbzeit immer stärker. Phasenweise war man zuvor ideenlos gegen die kompaktstehenden Gäste aus Burghausen. In der 77. Minute war es dann soweit, als Meris Skenderovic einen Elfmeter herausholen konnte, den Adam Jabiri mit etwas Glück verwandeln konnte, da der Gästekeeper das Eck ahnte und wohl dran war. Drei Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz, als beim Schuss von Kristian Böhnlein aber Meris Skenderovic im Blickfeld des Gästekeepers war. Er stand im Abseits, weshalb der Treffer nicht gegeben wurde - vollkommen zu Recht. Die Haas-Elf hatte dem Druck der Schweinfurter nicht mehr viel entgegenzusetzen, auf der anderen Seite hatte der FC 05 durch Jabiri und Lukas Billick noch zwei gute Chancen, die aber entweder pariert, oder am Tor vorbeigingen. Nach einer Flanke von David Grözinger kam Adam Jabiri an die Kugel, machte diese fest und schloss wuchtig zum vielumjubelten 2:2-Ausgleich ab. Damit rettete der Routinier dem FC 05 im allerletzten Moment zumindest einen Punkt.
Unter Augen von Felix Bachschmid (re.) vom Gas, holt Daniel Adlung aus zum Diagonalball.
Alexander Grober
Spielbericht eingestellt am 27.11.2021 18:23 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Adam Jabiri (Doppelpacker FC Schweinfurt 05)
"In der zweiten Halbzeit haben wir Moral gezeigt, denke ich. Wir waren ein Mann weniger und ich denke, dass wir verdient noch einen Punkt geholt haben. Die zweite Halbzeit lief trotz Unterzahl nur in eine Richtung und ich denke, es war nicht unverdient."
Tobias Strobl (Trainer 1. FC Schweinfurt 05)
"Wenn du das 2:2 auf gut Deutsch erst in der letzten Sekunde machst, musst du zufrieden mit dem Punktgewinn sein. Aber die Moral der zweiten Halbzeit, das ist dann schon fantastisch und die Jungs - wie sie sich zurückgefightet haben. Deswegen tut es mir leid für die Jungs, dass sie sich am Ende des Tages nur mit dem einen Punkt belohnen konnten."
Leonhard Haas (Trainer SV Wacker Burghausen)
"Wenn wir vorher gesagt hätten, dass wir einen Punkt mitnehmen in Schweinfurt, wären wir in unserer SItuation absolut zufrieden gewesen. Leider Gottes scheitert es dann wieder an Kleinigkeiten und ja, so ist es halt im Fußball. Die Jungs müssen weitermachen, wir müssen weiterlernen und weitermachen."

Spiel-Ticker

FC Schweinfurt
Burghausen
45
90
Live-Ticker: Alexander Grober
90
+6
Spielende (15:52 Uhr)
90
+4
2:2 Jabiri, Adam / 20. Saisontor (Vorarbeit Grözinger, David)
In allerletzter Sekunde macht Jabiri noch den Ausgleichstreffer aus spitzem Winkel mit scharfem Abschluss!
90
+2
 
Schweinfurt wirft alles nach vorne. Man hat zwar Schussaktionen, aber das letzte Glück fehlt.
90
+2
Walter, Philipp (SV Wacker Burghausen) wegen Zeitspiels / 3. gelbe Karte
86
 
 
Jabiri legt zurück zu Thomann, doch der Gästekeeper pariert sicher!
83
 
 
Die Chancen häufen sich. Schweinfurt in Unterzahl nun deutlich drückender und man drängt auf‘s zweite Tor.
82
 
Böhnleins abgefälschter Schuss schlägt ein. Doch ein im Abseits stehender Akteur verdeckte wohl den Schuss, oder lenkte Ihn ab. Das war im Getümmel nicht genau ersichtlich. Fakt ist: Treffer zählt nicht, da Abseits!
81
 
 
McLemores Hereingabe wird abgeblockt. Nun kommt nochmal lautstarke Unterstützung der 05-Anhänger auf. Man drückt, konnte sich aber noch nicht belohnen.
79
 
 
Skenderovic direkt mit der nächsten Aktion - nun rennt Schweinfurt nochmal an!
78
 
1:2 Jabiri, Adam (Foulelfmeter) / 19. Saisontor (Vorarbeit Skenderovic, Meris)
Das werden jetzt interessante 12 Schlussminuten.
77
 
 
Unsinnig wird Skenderovic an der Strafraumkante mit Zug nach Außen gelegt. Die 05er nehmen das gerne an.
77
 
Elfmeter für 1. FC Schweinfurt 05
76
 
McLemore, Malik (1. FC Schweinfurt 05) wegen Unsportlichkeit / 2. gelbe Karte
72
 
 
Böhnlein schiebt knapp am Pfosten vorbei. Die Schnüdel bemüht, doch die Durchschlagskraft fehlt.
69
 
Skenderovic scheitert am Gästekeeper nach Eckball von Böhnlein.
68
 
 
Skenderovic vertendelt im letzten Moment vor dem SV-Tor.
68
 
 
„Trotz 2G+ sind 250 Zuschauer gekommen.“
61
 
 
05 wirkt im letzten Drittel ideenlos gegen kompaktstehende Gäste. Langsam muss der Anschluss her, sollte es noch was mit einem Punktgewinn werden.
57
 
Den musser machen. Jabiri aus fünf Metern in Rückenlage über‘s Tor!
51
 
 
Burghausen zu Beginn den Tick besser. Viel ist allerdings hier chancentechnisch nicht passiert. Soeben knallte nur Robin Ungerath das Leder aus aussichtsreicher Position knapp am Pfosten vorbei. In Kürze wird bei der Heimelf Kristian Böhnlein ins Spiel kommen.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (15:01 Uhr)
45
+2
Halbzeit (14:47 Uhr)
45
 
 
Schweinfurt mit Frust. Zuletzt zwei, drei kleinere Spielunterbrechungen wegen Verletzungen der Gäste. Das nimmt Zeit von der Uhr - die Gästeführung allerdings verdient.
45
 
Suljic, Amar (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 2. gelb-rote Karte
Innerhalb von nicht einmal zwei Minuten muss Suljic runter. Eine recht kleinliche Entscheidung des Unparteiischen.
44
 
39
 
 
Adlung schweißt einen Freistoß von der Sechzehnmeterraum-Linie zwei Meter über den Querbalken.
35
 
0:2 Ade, Denis / 3. Saisontor (Vorarbeit Leipold, Andre)
Und direkt auf der anderen Seite das 0:2 für die Gäste aus Oberbayern. Nach einem Konter kann Leipold auf Ade querlegen, der dann keine Probleme hat, auf 0:2 zu stellen.
34
 
Riesenchance der Strobl-Elf auszugleichen. Adlung nimmt bei einem Eckball Maß und bringt diesen auf den ersten Pfosten. Jabiri schraubt sich dort hoch und nickt das Leder an die Latte!
33
 
 
Mit der nächsten Aktion haut Adlung das Leder über den Querbalken.
30
 
 
Nahezu genau eine halbe Stunde ist vergangen, als Schweinfurt Ihre erste Torannäherung hatte. Amar Cekic konnte nach einer missglückten Burghausener Abwehr das Leder aus dem Hinterhalt knapp am Pfosten vorbeischieben.
27
 
0:1 Leipold, Andre / 9. Saisontor
Und nun ging Burghausen im Endeffekt aus dem Nichts mit 0:1 in Führung. Bisher war nicht viel passiert. Schweinfurt bekommt im Sechzehner das Leder nicht geklärt, Leipold bedankt sich mit seinem Treffer.
20
 
 
Bisher weiterhin nichts passiert. Das Spiel ist ausgeglichen. Beide Kontrahenten bemühen sich um Kreierung von Torchancen, doch herum kommt beidseitig noch nichts. Das könnte sicherlich noch besser werden.
5
 
 
Schweinfurt in den ersten Momenten mit mehr Ballbesitz und mehr Spielkontrolle. Wacker bislang ausschließlich mit Verteidigungsarbeiten beschäftigt.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (14:00 Uhr)
Los geht’s bei spätherbstlichen Witterungsbedingungen.
 
 
 
Wir melden uns wieder pünktlich um 14 Uhr zum Anpfiff aus dem Willy-Sachs-Stadion!
 
 
 
Wünschen wir dem Gespann ein glückliches Händchen bei all Ihren Entscheidungen!
 
 
 
Geleitet wird das Spiel vom 29-jährigen Jürgen Steckermeier vom TSV Altfraunhofen, assistiert an den Seitenlinien von Michael Freund vom SV Perlesreut und Felix Grund vom SV Haidlfing von 1931 e.V.
 
 
 
Im letzten Heimspiel des FC 05 vor der Winterpause gastiert der SV Wacker Burghausen in der Kugellagerstadt. Mit einem Sieg möchten die 05er weiter am Spitzenduo aus Bayreuth und München dranbleiben. Dennoch ist die Mannschaft von Tobias Strobl gewarnt, wenn der SV Wacker gastiert. Im Hinspiel Anfang August gab es eine klare 2:5-Niederlage, als man wenig entgegenzusetzen hatte. Voller Selbstvertrauen reisen die Gäste aber nicht an, denn man kommt mit vier Niederlagen in Serie im Gepäck nach Unterfranken. Nach dem 2:2-Remis gegen die Bayern Amateure gab es gegen Pipinsried, Schalding-Heining, Unterhaching und Bayreuth nichts für die Burghausener zu erben. „Wir wollen dieses Jahr als heimstärkste Mannschaft abschließen. Wir freuen uns, dass wir viele Optionen im Kader haben und jeder Spieler in einer guten Form ist. Gegen Burghausen dürfen wir uns kaum Fehler erlauben, ansonsten fliegt dir das um die Ohren, weil sie extrem viel Geschwindigkeit in der Offensivreihe haben, wie wir aus dem Hinspiel wissen", so Trainer Tobias Strobl vor der Begegnung. Hinter dem Einsatz seines Torjägers steht noch ein kleines Fragezeichen, denn Adam Jabiri plagt sich seit dem Aubstadt-Spiel mit Leistenproblemen herum. Man darf in jedem Fall gespannt sein, wie die Begegnung enden wird. Bricht die Schweinfurter Heimserie und endet die Burghausener Siegesserie, oder andersherum? Mehr werden wir gegen 15.45 Uhr wissen....
 
 
 
Der Tabellendritte vom 1. FC Schweinfurt 05 trifft auf den Tabellensechsten vom SV Wacker Burghausen.
 
 
 
Herzlich Willkommen zum Live-Ticker des anpfiff.info Topspiels der Woche aus der Regionalliga Bayern.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 24. Spieltag
Datum: 27.11.2021 14:00 Uhr
Sportstätte: Willy-Sachs-Stadion

Zuschauer

Zuschauerzahl: 250
anpfiff.

Torschützen

 
0:1
(27.)
Leipold Andre / 9. ST
ohne Vorarbeit/Einzelleistung
0:2
(35.)
1:2
(78.)
Jabiri Adam / 19. ST
(Foulelfmeter)
2:2
(90.)
+4

Spielerstrafen

1. FC Schweinfurt 05
Suljic - Foulspiel (44.) / -
Suljic - Foulspiel (45.) / 2. GRK
McLemore Mal. - Unsportlichkeit (76.) / 2. GK
SV Wacker Burghausen
Walter - Zeitspiel (90.+2) / 3. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Meris Skenderovic
(1. FC Schweinfurt 05)
Vielleicht so etwas wie der perfekte Joker beim FC 05 gewesen? Nach seiner Einwechslung in der 66. Minute entfachte Skenderovic deutlich mehr Schwung im Schweinfurter Offensivspiel. Er holte den Elfmeter zum 2:1 heraus und war maßgeblich an der Aufholjagd beteiligt!

Schiedsrichter

 
Jürgen Steckermeier
(TSV Altfraunhofen)
War etwas kleinlich mit seinen Entscheidungen, als er im gesamten Spiel nur vier Gelbe Karten zückte, zwei davon nach Aktionen von Amar Suljic, der innerhalb von zwei Minuten das Feld verlassen musste. Spielentscheidend war das sicherlich nicht, pfiff konsequent seine Linie herunter und ließ sich nicht beirren!
Note: 2,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
4,0
(3)
Gast
 
3,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
--
(0)
Ballbesitz
--
(0)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
38
103:39
93
2
38
113:50
86
4
38
73:59
64
6
38
74:43
61
7
38
57:45
59
9
38
68:70
50
10
38
49:62
50
12
38
50:46
48
13
38
52:72
48
14
38
56:68
47
15
38
43:66
45
16
38
55:84
41
18
38
44:72
38
20
38
39:102
27
Bei Punktgleichheit: Torverhältnis


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189