Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Regionalliga Bayern - 27. Spieltag - Sa. 31.10.2020 14:00 Uhr
2:1 (0:1)
Topspiel der Woche: Altstädter beißen sich weiter fest
Eichstätt erwies sich als die erwartet harte Nuss. Dabei spielte der frühe Führungstreffer den defensivstarken Gästen in die Karten. So war bei den Altstädtern lange Zeit Geduld gefragt, ehe die Gelb-Schwarzen mit einem Doppelschlag das Blatt doch noch wenden konnten. Das allerdings am Ende völlig verdient.
Aus Bayreuth berichtet Thomas Nietner


Aufgebot und Noten

 
31
2,4
(4)
5
2,5
(4)
8
2,8
(4)
19
2,4
(4)
6
2,0
(4)
10
3,1
(4)
15
3,8
(4)
11
3,8
(4)
27
3,0
(3)
3
3,0
(3)
 
Makarenko (46.)
14
2,3
(4)
7
2,9
(4)
 
Weimar (61.)
17
2,9
(4)
 
Ziereis (74.)
22
2,9
(4)
 
21
-
(0)
1
2,9
(4)
11
2,9
(4)
17
2,3
(4)
23
3,0
(4)
16
3,3
(4)
22
2,9
(4)
27
3,1
(4)
9
3,9
(4)
28
3,9
(4)
4
-
(0)
 
Graßl (87.)
14
3,0
(4)
 
Neumayer (67.)
13
-
(0)
 
21
-
(0)
20
-
(0)
10
-
(0)
Durchschnittsalter: 25,4
Durchschnittsalter: 24,9
Trainer: Timo Rost
Trainer: Markus Mattes

Spielbericht

 
Die Zuschauer blieben erstmals auch bei einem Pflichtspiel außen vor. Ganz zum Bedauern der Altstädter. Timo Rost fehlte ohne die Zuschauer damit das Salz in der Suppe. An seiner Vorgabe änderte dies indes nichts: Auch gegen Eichstätt wollte der SpVgg-Coach drei Punkte holen. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen", schmunzelte der Altstädter. Zumal Stärken und Schwächen der Oberbayern bereits aus dem Ligapokal bekannt waren. Erst Ende September waren beide Teams an gleicher Stelle aufeinander getroffen. "Wir wissen, wie wir Eichstätt schlagen können", hatte Timo Rost das damalige 2:2-Unentschieden detailliert analysiert. Nach den beiden Siegen in Rosenheim und gegen Nürnberg wollten sich die Altstädter weiter oben in der Tabelle festbeißen. Die Voraussetzungen hierfür schienen günstig. "Die Elf ist gut drauf. Rein sportlich läuft es aktuell super", sagte Timo Rost. Zudem konnte er erneut quasi aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Außenverteidiger Johannes Golla musste eine Gelbsperre abbrummen. Dafür rutschte Philip Messingschlager in die Startelf. Auf der Gegenseite musste dagegen Torjäger Fabian Eberle passen.
Anton Makarenko scheitert aus kurzer Distanz an Keeper Felix Junghan.
Thomas Nietner
Frühes Tor spielt Eichstätt in die Karten
Aber auch ohne den Torschützen vom Dienst durften die Gäste frühzeitig jubeln. Florian Lamprecht hatte bereits nach acht Spielminuten mit einem Sonntagsschuss Erfolg, als er einfach mal aus der zweiten Reihe abzog. Ein sattes Pfund, das den Oberbayern in die Karten spielte. Denn so konnte sich die Mattes-Elf zurückziehen und auf Konter lauern. Das machte es für die Altstädter umso schwieriger. Denn einerseits war nun Offensivgeist gefragt, aber eben auch Vorsicht in der Defensive geboten. Denn ein zweiter Gegentreffer wäre wohl schon ein schwere Hypothek gewesen, zumal den Altstädtern in der ersten Hälfte die Ideen gegen eine vielbeinige und sichere Eichstätter Abwehr fehlten. Die Rost-Elf konnte so nicht ganz an die Leistung aus dem Club-Spiel anknüpfen. Zwar verzeichneten die Hausherren mehr Spielanteile, aber aus dem Spiel heraus wurde es bis zum Seitenwechsel nur zwei Mal vor dem Gästetor gefährlich. Beide Male hatte Kapitän Anton Makarenko die Möglichkeit zum Ausgleich. Aber auch der Routinier war vor dem Tor schon einmal kaltschnäuziger gewesen. So liefen die Altstädter dem Rückstand bis zum Pausenpfiff weiter hinterher.
Wie immer voller Einsatz bei Christopher Kracun (schwarz).
Thomas Nietner
Altstädter drehen Partie mit einem Doppelschlag
Nach der Halbzeit brachte Timo Rost mit Dennis Lippert und Chris Wolf zwei frische Kräfte, stellte auf 4-1-4-1 um und sorgte so insgesamt für mehr Dampf bei seiner Elf. Die Altstädter dominierten im zweiten Abschnitt die Partie und drängten die Gäste weiter in die eigene Hälfte. Zunächst mussten die Gelb-Schwarzen aber weiter warten, bis sich die Lücke in der VfB-Abwehr finden lassen sollte. Erst als Philipp Federl nach seinem zweiten Foul die Ampelkarte sah, sollte sich das Blatt wenden. Den folgenden Freistoß bekam die Mattes-Elf nicht aus der Gefahrenzone. Das wusste Alexander Nollenberger zum Ausgleich zu nutzen. Aus halblinker Position heraus war der Neuzugang mit einem Schuss ins lange Eck erfolgreich. Jetzt lief es bei den Gelb-Schwarzen, zumal Christopher Kracun gleich das zweite Tor folgen ließ. Der Freistoßspezialist machte seinem Namen wieder einmal alle Ehre, als er einen ruhenden Ball über die Mauer hinweg in die Maschen zirkelte. Fortan erinnerte alles an die starken Auftritte der letzten Wochen und Monate. Der Altstädter Offensivmotor lief auf Betriebstemperatur. Jedoch verpassten es die Altstädter Angreifer das dritte Tor und damit die Entscheidung. Von Eichstätt kam in jener Phase nichts mehr. Erst in den letzten Spielminuten wagten die Gäste die Schlussoffensive, die um ein Haar sogar noch belohnt worden wäre. Aber sowohl Ardit Topalaj als auch Julian Kügel hatten dann aus Altstädter Sicht glücklicherweise nicht die Vollstreckerdqualitäten eines Fabian Eberle.
Ivan Knezevic (schwarz) bleibt gegen Jonas Fries Zweikampfsieger.
Thomas Nietner
Fortsetzung der Serie entscheidet sich am Montag
Der späte Ausgleich hätte dem Spielverlauf aber nicht entsprochen. Schließlich stellten die Altstädter vor allem in der zweiten Hälfte die bessere Elf. In der Vergangenheit hätten die Gelb-Schwarzen solch eine Partie womöglich noch aus der Hand gegeben. Mittlerweile erscheint die Rost-Elf hier einen Schritt weiter und nimmt nunmehr die volle Ausbeute mit. Die Altstädter bleiben auch im dritten Ligaspiel in Folge ungeschlagen und hoffen nun auf eine Fortsetzung der Serie. Hier steht die Entscheidung des Verbandes bekanntlich noch aus. Erst am kommenden Montag sollen hier die Würfel fallen, ob und wie es in der Regionalliga weitergeht. Angesichts des Laufs würden die Altstädter natürlich trotz Geisterspiele gerne weiterspielen. Am kommenden Samstag ging es dann nach Aubstadt.
Spielbericht eingestellt am 31.10.2020 18:43 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Timo Rost (Trainer VfB Eichstätt)
"Eichstätt hat das in der Defensive richtig gut gemacht und geht durch einen Sonntagsschuss auch noch in Führung. Das hat ihnen in die Karten gespielt und uns das Leben schwer gemacht. So sind wir lange Zeit angerannt. Es war der erwartet schwere Gegner."
Markus Mattes (Trainer VfB Eichstätt)
"Schade um das Ergebnis. Am Ende war der Ausgleich näher als die Niederlage. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir es wirklich gut gemacht. Der Druck wurde dann aber hoch. Nach dem Platzverweis lief es für Bayreuth. In der 93. Minute müssen wir den Ausgleich machen. Dann wären wir glücklich gewesen, so aber sind wir nur mit der Leistung zufrieden, aber natürlich nicht mit dem Ergebnis."
Chris Wolf (Spieler SpVgg Bayreuth)
"Wir haben nicht viel falsch gemacht. Die frühe Führung hat Eichstätt eben in die Karten gespielt. So waren die hinten drin gestanden. Nach dem Seitenwechsel konnten wir noch einmal Dampf machen. Wir wollten unbedingt drei Punkte. Wir hätten den Sack eher zumachen müssen, aber in zwei Wochen fragt da keiner mehr danach."

Spiel-Ticker

SpVgg Bayreuth
Eichstätt
45
90
Live-Ticker: Thomas Nietner
 
 
 
Verdienter, wenn auch knapper Sieg für die Altstadt. Das frühe Tor spielte den defensivstarken Gästen in die Karten. Ehe der Abwehrblock der Oberbayern geknackt war, war Geduld gefragt. Dann aber lief es für die Altstädter, die es lediglich verpassten, das dritte Tor nachzulegen. So musste man am Ende bei zwei Eichstätter Chancen noch einmal zittern.
90
+4
Spielende (15:50 Uhr)
90
+2
Topalaj mit der hundert Prozentigen!! Glück für die Altstadt, dass der Eichstätter kein Zielwasser getrunken hat . Den muss er machen!
90
+2
Sulmer, Tim (SpVgg Bayreuth) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
90
 
 
Kügel kommt zum Kopfball, Kolbe ist unten. Das wäre auch unverdient gewesen.
88
 
Panknin, Michael (VfB Eichstätt) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
84
 
 
Die zweite Halbzeit geht klar an die Altstadt. Von Eichstätt kommt nichts mehr. Die Oberbayern kommen kaum über die Mittellinie. Zu groß ist der Druck der Gelb-Schwarzen.
82
 
 
Sulmer, Piller .... Die Altstädter jetzt mit zahlreichen Möglichkeiten
78
 
Maderer, Stefan (SpVgg Bayreuth) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
75
 
 
Eichstätt im Passiv-Modus: Knezevic zieht vom Straraum ab. Der Gästekeeper lenkt zur Ecke
74
 
 
Fragt sich - wie so oft in solchen Spielen - warum nicht gleich so?
71
 
 
Jetzt läuft es: Markus Ziereis hat zum zweiten Mal das 3:1 auf dem Schlappen.
68
 
 
Kracun dreht mit dem Freistoß das Spiel: Der Ball aus zentraler Lage passt perfekt ins lange Eck. Auf einmal ist die Altstadt wieder da! Verdient aber!
65
 
Tooooor für SpVgg Bayreuth
2:1 Kracun, Christopher / 2. Saisontor
64
 
Lushi, Atdhedon (VfB Eichstätt) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
63
 
 
Eichstätt bekommt den Ball nach dem Freistoß nicht aus dem Strafraum. Und irgendwann landet der Ball vor den Füßen von Nollenberger. Endlich ist das Ding drin!
62
 
Tooooor für SpVgg Bayreuth
1:1 Nollenberger, Alexander / 2. Saisontor
61
 
Federl, Philipp (VfB Eichstätt) / 1. gelb-rote Karte
56
 
 
Die Altstädter mühen sich, dike Lücke in der Gästeabwehr zu finden. Aber Eichstätt verteidigt bislang fehlerfrei.
52
 
Kracun, Christopher (SpVgg Bayreuth) wegen Foulspiels / 12. gelbe Karte
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (15:01 Uhr)
 
 
 
Lippert und Wolf für Messingschlager und Makarenko
 
 
 
Chris Wolf macht sich intensiver warm und dürfte ebenso wie Dennis Lippert nach dem Seitenwechsel in die Partie kommen.
 
 
 
Schwächere erste Hälfte der Altstäder in einem typischen 0:0-Spiel, das jedoch aufgrund von einem satten Pfund von Gästeverteidiger Lamprecht aber 1:0 für Eichstätt steht. Bistlang bekommen die Altstädterdie PS nicht auf den Platz. Zwar verschob die Heimelf das Geschehen weitgehend in die Hälfte der Gäste, aber dann passierte im letzten Drittel nicht viel. Eine Torchance von Anton Makarenko. Mehr kam nicht dabei rum.
45
+2
Halbzeit (14:47 Uhr)
44
 
Schwarz, Edwin (SpVgg Bayreuth) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
40
 
 
Vermutlich schaut sich das Tmo Rost nicht mehr lange an. Seine Elf kann bislang nicht an die starken Auftritt der letzten Wochen anknüpfen.
39
 
 
Eder verhindert das mögliche 0:2 mit einem langen Bein, als der Ball durchrutscht. Wenn da einer hinkommt, ist der drin.
36
 
 
Die Altstädter jetzt im Versucht, mehr Druck aufzubauen. Aber Eichstätt steht bislang sicher.
31
 
 
Erstmals so was wie Torgefahr, nachdem die Flanke auf Anton Makarenko am zweiten Pfosten durchrutscht. Aber mehr als zu einer Ecke reicht es nicht.
29
 
Makarenko, Anton (SpVgg Bayreuth) wegen Meckerns / 7. gelbe Karte
25
 
 
Bislang ist das zu wenig von der Heimelf. Timo Rost schickt die Auswechselspieler zum Aufwärmen. Ein deutliches Zeichen an seine Elf. Eichstätt kann sich nach der Führung auf das Verteidigen konzentrieren.
21
 
 
Die Altstadt zwar feldüberlegend, aber ohne das gewohnte Tempo über die Flügel.
16
 
 
Die Altstädter kommen noch nicht in den Strafraum. Da fehlt es noch an der Durchschlagskraft. Noch haben die Gelb-Schwarzen noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen.
14
 
Federl, Philipp (VfB Eichstätt) wegen Foulspiels
10
 
 
Die Führung der Gäste eher aus dem NIchts. Bis dahin tat sich auf beiden Seiten nicht sonderlich viel.
8
 
Tooooor für VfB Eichstätt
0:1 Lamprecht, Florian / 1. Saisontor
8
 
 
Der passt genau - leider aus Sicht der Altstadt! Der Linksverteidiger mit einem wuchtigen Pfund aus der zweiten Reihe in den Winkel!
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (14:01 Uhr)
 
 
 
Bei den Gästen fehlt mit Schraufstetter eine wichtige Stammkraft. Torjäger Fabian Eberle sitzt nur auf der Bank.
 
 
 
Johannes Golla fehlt im Aufgebot. Dafür rutscht Philipp Messingschlager in die Startelf
 
 
 
Zum Geisterspiel hat sich die SpVgg Bayreuth einiges einfallen lassen: So wird die Partie im Radio übertragen und auch sogenannte Geisterticketes können für die Partie erworben werden. Mehr dazu findet ihr auf der Homepage der Gelb-Schwarzen.
 
 
 
"Natürlich ist das sehr schade", kommentiert der Altstädter Hygienebeauftragte Rolf Schreiner die jüngsten Corona-Auflagen der Politik. Aber die Gesundheit geht nun einmal vor. Die Zuschauer bleiben am Samstag nicht nur im Hans-Walter-Wild-Stadion außen vor. Timo Rost fehlt damit das Salz in der Suppe. An seiner Vorgabe ändert dies indes nichts: Auch gegen Eichstätt will der SpVgg-Coach drei Punkte holen. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen", schmunzelt der Altstädter. Stärken und Schwächen der Oberbayern sind bekannt. "Wir wissen, wie wir Eichstätt schlagen können", nickt Timo Rost. Erst Ende September waren beide Mannschaften im Ligapokal aufeinandergetroffen. Damals teilten sich beide Teams die Punkte. Erst kurz vor dem Schlusspfiff kassierten die Gelb-Schwarzen damals durch ein Eigentor zum 2:2. Dieses Mal soll wie in den letzten drei Partien dagegen die Null stehen, auch wenn auf der Gegenseite mit Fabian Eberle einer der besten Angreifer der Liga steht. „Wir wollen uns Woche für Woche steigern und versuchen, uns weiter oben festzubeißen“, liegt der Fokus von Timo Rost aber wie immer in erster Linie auf dem eigenen Spiel. Und erneut kann er quasi aus dem Vollen schöpfen. Auch der zuletzt angeschlagene Dennis Lippert wird wieder mit an Bord sein. Sportlich läuft es bei den Altstädtern ganz nach Plan. Nun grätscht den Gelb-Schwarzen dazwischen.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/21 - 27. Spieltag
Datum: 31.10.2020 14:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Hans-Walter-Wild-Stadion

Zuschauer

Zuschauerzahl: 1
didi88
anpfiff.

Torschützen


Spielerstrafen

SpVgg Bayreuth
Makarenko - Meckern (29.) / 7. GK
Schwarz - Foulspiel (44.) / 5. GK
Kracun - Foulspiel (52.) / 12. GK
Maderer - Foulspiel (78.) / 1. GK
Sulmer - Foulspiel (90.+2) / 1. GK
VfB Eichstätt
Federl - Foulspiel (14.) / -
Federl (61.) / 1. GRK
Lushi - Foulspiel (64.) / 5. GK
Panknin - Foulspiel (88.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Christopher Kracun
(SpVgg Bayreuth)
Der Aggressive Leader der Altstädter kann nicht nur kämpfen, sondern verfügt auch über ein feines Füßchen. Das bewies er beim Freistoßtreffer zum 2:1. Damit sicherte der Ex-Schweinfurter seiner Elf drei Punkte, nachdem er über 90 Minuten im Mittelfeld zudem viele Zweikämpfe für sich entschied.

Schiedsrichter

 
Manuel Steigerwald
(TSV Karlburg)
Souveräne und starke Leistung des Schiedsrichter. Da hätte auch kein Zuschauer etwas zu motzen gehabt. Denn der Auftritt war quasi fehlerfrei, die Linie konsequent und Verwarnungen unstrittig.
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Torschüsse
10
6
Chancen
7
5
Eckbälle
6
2
Abseits
1
1
SpVgg Bayreuth
Eichstätt

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,3
(4)
Gast
 
2,3
(4)
Erg. ok? (j/n)
4
(4)
Ballbesitz
70
30
(4)
Zweikampf
52
48
(4)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder


Leser-Tipp (Sieg für...)

Folgende Leser tippten den Spielausgang korrekt:
cris

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
25
53:28
49
5
25
43:41
39
6
26
46:32
37
8
25
32:29
35
9
25
44:35
34
12
25
37:51
31
13
25
26:41
30
14
25
44:54
26
16
22
18:30
20
17
20
21:52
13
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189