Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Regionalliga Bayern - 14. Spieltag - So. 06.10.2019 14:00 Uhr
0:2 (0:0)
Topspiel der Woche: Da ist sie wieder, die Herbst-Depression!
Ein lumpiges 1:0 reicht dem SV Türkgücü München am Montagabend beim immerhin Tabellenneunten Wacker Burghausen zur Übernahme der Tabellenführung. "Das ist mir egal, wir schauen nur auf uns", will sich Timo Wenzel mit dem Kontrahenten nicht befassen. Und versuchte dann, die erste Heimniederlage der Schnüdel schnell abzuhaken.
Aus Schweinfurt berichtet Michael Horling


Aufgebot und Noten

 
1
3,0
(4)
32
2,8
(4)
33
3,9
(4)
4
2,8
(5)
7
2,5
(4)
15
2,5
(4)
17
3,0
(4)
22
4,3
(4)
23
3,1
(4)
11
4,1
(4)
27
3,3
(4)
 
Köppel (46.)
37
3,6
(4)
 
Suljic (69.)
10
-
(0)
 
Laverty (76.)
5
-
(0)
9
-
(0)
1
2,5
(4)
3
2,5
(3)
4
3,0
(3)
5
2,5
(3)
17
2,5
(3)
27
2,6
(4)
6
3,0
(3)
10
2,5
(3)
13
1,6
(4)
18
3,5
(3)
19
2,9
(4)
7
3,0
(3)
 
Latteier (69.)
16
3,0
(3)
 
Harlaß (64.)
 
Heußer (80.)
15
-
(0)
21
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,9
Durchschnittsalter: 20,8
Trainer: Timo Wenzel
Trainer: Marek Mintal

Spielbericht

 
Nach zuvor sechs Siegen ist die weiße Weste seit Sonntagnachmittag befleckt. Sicherlich ein bisschen geschönte 1156 Zuschauer im ziemlich leeren Rund sahen gute Schweinfurter in Halbzeit Eins, dann aber treffende Nürnberger - und nach dem Seitenwechsel weitestgehend ideenlose Hausherren, die bloß nicht wieder in ihre Herbst-Depression rutschen sollten wie letzte Saison, als sie - damals Ende Oktober - ab dem 0:5 von Pipinsried - sieben Mal sieglos blieben bis in den Dezember und alle Chancen auf Platz Eins verspielten.
Der Schweinfurter Adam Jabiri wird in letzter Sekunde vom Nürnberger Noel Knothe gebremst.
Michael Horling
Das 1:0: Es wollte halt nicht fallen!
So richtig Mut machte die Partie gegen den kleinen Club, mit null Fans angereist, was eher am Auftritt der Ersten Mannschaft parallel gegen St. Pauli lag, als an der Heimniederlage in der Vorwoche gegen Schlusslicht Rain am Lech, nicht. Benedict Laverty, Adam Jabiri, Marco Fritscher: Fraglos hatte der FC 05 ein paar gute Chancen und machte anfangs ordentlich Druck. Nur wollte die Pille halt nicht ins Netz. Und so blieb zur Pause nichts übrig, als nach einem Halbzeit-Spiel von Frank Laumer mit vielen fallenden Bierkisten auf Besserung zu hoffen. Ein 1:0 gegen die Bubis vom Club - und die Gäste brechen ein. So stellte man sich das vor.
Pustebacke Marek Mintal war sich zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht sicher, dass sein Club in Schweinfurt würde gewinnen können.
Michael Horling
Am Ende musste Markus Wolf Marek Mintal gratulieren
Alleine: Es kam anders - und FC 05-Hauptförderer und Lebenselexier des Vereins, Markus Wolf, als einstiger Hauptsponsor des FCN musste direkt nach Abpfiff Marek Mintal zum Sieg gratulieren. Warum? Weil kurz nach der Pause Tim Latteier auf Philipp Harlass passte und dessen leicht abgefälschter Schuss zum 0:1 einschlug. Und weil der selbe Nürnberger nach einer Stunde den trotz eines fitten Schnüdel-Kapitäns Stefan Kleineheismann in der Innenverteidigung spielenden Pius Krätschmer umspielte und zum 0:2 einschoss. Der Käse war gegessen, der Drops gelutscht, das Bier schal, der Federweißer durch - wie auch immer man es bezeichnen will. Dass die Tribüne danach die Schüdel anfeuerte und diesmal eher die Gegengerade moserte, erstaunte gewiss. Fakt aber: Ein Anschlusstreffer lag nicht mehr in der Luft. Die Herbst-Depression droht. Oh, bitte doch nicht!
Der Nürnberger Tobias Kraulich bremst Schweinfurts Stürmführer Adam Jabiri.
Michael Horling
Der Start in den Monat ist komplett missglückt
Der Start in den Oktober ist für die Schnüdel also völlig missglückt. Auf das Pokal-Aus in Aschaffenburg folgte die erste Heimniederlage. Match Drei und Vier in diesem Monat sind - sagen wir es mal vorsichtig - auch nicht gerade die leichtesten. Am kommenden Samstag geht es zum Frankenderby nach Bayreuth, zum Tabellenfünften, der mit einem Sieg den Schweinfurtern ziemlich nahe rücken könnte. Und dann steht neun Tage später das nächste Heimspiel an. Gegen den SV Türkgücü München, den trotzdem noch immer aktuell einzigen echten Rivalen um Meisterschaft, Aufstieg in die 3. Liga und Qualifikation für die erste DFB-Pokalrunde. Für den FC 05 gibt es noch so einiges zu gewinnen. Aber auch ganz vieles zu verlieren, wie man spätestens nach der dritten Saisonniederlage weiß.
Spielbericht eingestellt am 06.10.2019 19:56 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Timo Wenzel (Coach der Schnüdel)
"Wir haben uns definitiv selber geschlagen. Aber wir werden das auf Teufel komm raus jetzt nicht schlecht reden. Wir wissen diese Niederlage einzuschätzen. Wir hatten 8:2-Torchancen, Nürnberg schießt zwei Mal auf den Kasten und trifft. Das ist bitter. Wir sind eine Gemeinschaft, das haben wir danach im Kreis gleich wieder gezeigt. Wir sind enttäuscht, klar, weil wir uns mehr vorgenommen haben. Aber wir wissen das einzuordnen. Die erste Halbzeit waren wir klar überlegen, bis zur 55. Minute haben wir keine Gelegenheiten zugelassen. Klar ist dann nach dem 0:1 eine Verunsicherung da. Aber wann man das Geläuf hier sieht, da ist das Fußballspielen auch schwierig. Nürnberg hat gut verteidigt, nach dem 0:2 war´s auch schwer. Die junge, clevere Mannschaft hat heute gewonnen. "
Marek Mintal (Trainer der Nürnberger)
"Wir haben damit nicht unbedingt gerechnet, allerdings auf ein gutes Spiel gehofft. Nach der Niederlage letzte Woche zuhause gegen Rain ist der Sieg sehr schön und gut für uns. Ich muss ehrlich sagen, dass Schweinfurt zwei, drei sehr gute Möglichkeiten hatte in der ersten Halbzeit. Das geht anders aus, wenn sie da treffen. Aber die drei Punkte waren wichtig für uns. Ich freue mich für meine Jungs. "
Lukas Billick (Kapitän der Schnüdel)
"Wir haben uns für den Oktober viel vorgenommen, weil da wichtige Spiele anstehen. Der Monat kann definitiv besser anfangen... Aber ich hatte heute von Anfang an das Gefühl, dass wir da waren, was die Zweikämpfe betrifft und die kreierten Chancen. Wenn wir vor der Pause in Führung gehen, dann geben wir die Partie nicht mehr aus der Hand. Wir haben ja keine Gelegenheiten zugelassen und super verteidigt. Nach dem 0:1 war es nichts Zwingendes mehr nach vorne. Da fehlte der letzte Pass. Der Rest des Oktobers wird nun zeigen, wo wir stehen, ob wir den Schwung der letzten Wochen wieder mitnehmen können. Da zeigt sich nun der Charakter in der Mannschaft und ob wir Profis genug sind... "

Spiel-Ticker

FC Schweinfurt
1.FC Nürnberg 2
45
90
Live-Ticker: Michael Horling
90
+4
Spielende (15:50 Uhr)
85
 
Fery, Kevin (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 4. gelbe Karte
83
 
 
Aubstadt, aktuell nur noch 9 Punkte hinter dem FC 05, holte gegen den Club zumindest einen Zähler..
80
 
 
Tolles Solo, schwacher Abschluss...
77
 
 
Mal was Neues heute: Die Tribüne feiert an und die Gegengerade motzt...
77
 
Pieper, Florian (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
76
 
 
Letzter Wechsel, nun sind alle Optionen gezogen.
72
 
 
Noch 20 Minuten Zeit, um die weiße Heimweste zu wahren...
71
 
 
Kopfball, aber direkt auf den Keeper...
70
 
 
Noch ist's nicht aus, ja, ja, aber aktuell geht beim FC 05 gar nichts zusammen.
68
 
 
München winkt sogar die Tabellenführung, allerdings lautet die Hürde Burghausen.
65
 
 
Da werden sich die Türken in München freuen, sie können morgen gleichziehen, wenn's hier beim Nürnberger Sieg bleiben sollte.
63
 
 
Oh weh, Schnüdel...
63
 
Billick, Lukas (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
61
 
 
Die sieht der umspielte Pius Krätschmer alt aus...
60
 
Tooooor für 1. FC Nürnberg 2
0:2 Harlaß, Philipp / 7. Saisontor
58
 
 
Der Torjäger am Boden, der Ball am Tor vorbei
54
 
 
"Noch nix passiert", baut Keeper Zwick seine Vorderleute auf, nachdem er einen abgefälschten Schuss passieren lassen musste.
53
 
Tooooor für 1. FC Nürnberg 2
0:1 Harlaß, Philipp / 6. Saisontor (Vorarbeit Latteier, Tim)
50
 
 
Offiziell 1156 Zuschauer. Da hat man wohl die Bäume, die Äste und wohl auch ein paar Blätter mitgezählt...
46
 
 
Ein Wechsel beim FC 05 - und weiter geht's...
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (15:02 Uhr)
 
 
 
Überpünktlich ist Pause. Zähes Brot bisher in Schweinfurt mit zweifelsfrei überlegenen Hausherren. Wann kommt der Dosenöffner ins Spiel?
45
+1
Halbzeit (14:47 Uhr)
38
 
Heinze, Leon (1. FC Nürnberg 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
35
 
 
Den Ausflug nächsten Samstag darf Sascha Korb nun in Zivil machen, nach fünf Gelben schaut er einmal zu...
33
 
Korb, Sascha (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
32
 
 
So langsam liegt das 1:0 in der Luft...
28
 
Köppel, Christian (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
27
 
 
Schuss nach Doppelpass mit Danhof, Klandt pariert.
25
 
 
Gäste-Torwart Klandt an der Mittellinie - das hätte sich fast gerade gerächt...
23
 
 
Wobei man dem FC 05 keinen Vorwurf machen kann. Die Schweinfurter sind höchst bemüht.
22
 
 
Bisher passt sich das Match dem kalten Herbstnachmittag an.
12
 
 
Nach Pass von Danhof brennt es, hat Noel Knothe ihn etwa gefoult?
7
 
 
Erster Warnschuss..
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (14:02 Uhr)
 
 
 
Absolute Minuskulisse heute, aber das war nicht anders zu erwarten...
 
 
 
Gut auch für das Klima: beim Club sitzen die Spieler Schleimer und Schimmel nur auf der Bank.
 
 
 
Heute steht wieder die Topelf auf dem Platz, anders als Donnerstag in Aschaffenburg im Pokal.
 
 
 
In 15 Minuten geht es los. Können die Schnüdel für zumindest einen Tag den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 6 Punkte ausbauen?

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/21 - 14. Spieltag
Datum: 06.10.2019 14:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Willy-Sachs-Stadion

Zuschauer

Zuschauerzahl: 1156
engel02
anpfiff.
*jungpu.
windcre.

Torschützen

 

Spielerstrafen

1. FC Schweinfurt 05
Köppel - Foulspiel (28.) / 3. GK
Korb - Foulspiel (33.) / 5. GK
Billick - Foulspiel (63.) / 3. GK
Pieper - Foulspiel (77.) / 2. GK
Fery - Foulspiel (85.) / 4. GK
1. FC Nürnberg 2
Heinze - Foulspiel (38.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Philipp Harlaß
(1. FC Nürnberg 2)
Zwei Tore für eine U21 beim Tabellenführer zum Sieg: Noch Fragen?

Schiedsrichter

 
Markus Huber
(Wurmannsquick)
Sonderlich gut meinte er es nicht mit den Hausherren, vor allem beim Verteilen der Karten. An der Niederlage der Schnüdel besitzt Huber jedoch keine Aktien...!
Note: 3,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,3
(4)
Gast
 
3,0
(4)
Erg. ok? (j/n)
3
1
(4)
Ballbesitz
58
42
(4)
Zweikampf
43
57
(4)
Beste Spieler
Bratwurst
 
3,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
25
53:28
49
5
25
43:41
39
6
26
46:32
37
8
25
32:29
35
9
25
44:35
34
12
25
37:51
31
13
25
26:41
30
14
25
44:54
26
16
22
18:30
20
17
20
21:52
13
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189