Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bayernliga, U19 - 9. Spieltag - So. 27.10.2019 15:30 Uhr
2:3 (2:2)
Topspiel der Woche: Schweinfurt siegt nach offenem Schlagabtausch
Als Tabellennachbarn gingen die beiden Teams ins Spiel. Dementsprechend war ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten, was den Zuschauern bei regnerischem Wetter dann auch geboten bekamen. Auf tiefem Rasen hatten die Spieler zunächst mit Standproblemen zu kämpfen, bis das Spiel mit einem Paukenschlag Fahrt aufnahm und eine wilde Fahrt auf der Rasierklinge wurde, die die jungen Schnüdel knapp für sich entschieden.
Aus Würzburg berichtet Felix Deubert


Aufgebot und Noten

 
1
-
(0)
4
-
(0)
17
-
(0)
18
-
(0)
21
-
(0)
7
-
(0)
8
-
(0)
10
-
(0)
12
-
(0)
20
-
(0)
19
-
(0)
11
Schalk (86.)
-
(0)
15
Wild (60.)
-
(0)
25
-
(0)
14
-
(0)
13
-
(0)
2
-
(0)
3
-
(0)
5
-
(0)
6
-
(0)
7
-
(0)
8
-
(0)
10
-
(0)
11
-
(0)
9
-
(0)
17
Reinhart (46.)
-
(0)
19
Odlukaya (66.)
-
(0)
15
Schmid (77.)
-
(0)
18
Konrad (82.)
-
(0)
16
-
(0)
26
-
(0)
13
-
(0)
Durchschnittsalter: 17,4
Durchschnittsalter: -
Trainer: Claudiu Bozesan
Trainer: Tobias Burger

Spielbericht

 
Nur einen Zähler trennte die U19-Teams der Würzburger Kickers und des FC Schweinfurt 05, wobei überraschend die Schnüdel vor den ambitionierten Rothosen lagen. Denn liebäugelten vor der Saison mit einem Platz in der Tabellenspitze, sind von diesem aber deutlich entfernt. Mit nur zehn Zählern auf der Habenseite lagen sie vor diesem Spieltage bereits neun hinter der Spitze. Ein Sieg gegen den unterfränkischen Rivalen war also Pflicht.

Doch die Schweinfurter kamen mit mächtig Rückenwind in den Sportpark Sieboldshöhe, waren sie doch mit elf Punkten sehr gut aus den Startlöchern gekommen und hatten zuletzt Tabellenführer Unterhaching ordentlich Paroli geboten, selbst wenn die Partie mit 0:2 verloren ging.
Sebastian Lorz kommt angerauscht, doch Andre Rumpel geht mit einem Haken vorbei.
Alexander Rausch
Rassiges Derby auf tiefem Geläuf
Nach anfänglichen Standschwierigkeiten nahm die Partie mit einem Mal Fahrt auf. Nach einem langen Ball tauchte der Würzburger Andre Rumpel am rechten Strafraumeck auf, nahm den Ball an und schoss ihn aus der Luft über den zum Staunen verdammten Gästekeeper in den linken Winkel des Tores – ein absolutes Traumtor zum Start (9.)! In der Folge ging es zwischen den 16ern Hin und Her, aus dem Spiel heraus kam es jedoch zu keiner nennenswerten gefährlichen Aktion mehr. Auch die Schnüdel fanden nun vor allem über den in der ersten Hälfte starken Tim Stecklein besser ins Spiel und erarbeiteten sich einen Eckball. Jener trat die Ecke halbhoch auf den ersten Pfosten, von wo er leicht abgefälscht den Weg an Kickers-Keeper Nicolas Wilhelm vorbei ins Tor fand (15.). Aus Sicht der Heimmannschaft unglücklich, jedoch war der Ausgleich zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient. Die Schweinfurter hatten nun zunächst etwas Oberwasser und hatten in der folgenden Spielminute direkt die nächste Chance, als sich Philipp Hack im 16er gegen Adrian Winter durchsetzen konnte, den Ball aber am langen Pfosten vorbeischoss. Auch die jungen Rothosen ließen allerdings nicht locker. Nach einem guten Diagonalball, auf den starken Rumpel konnte Marco Kunzmann dessen gut getimte Flanke nicht im gegnerischen Tor unterbringen (20.). Jener Rumpel war es auch, dessen Schuss aufs lange Eck kurz darauf von Jan Reichert stark pariert wurde (21.).

Dann wurde es wieder auf der gegenüberliegenden Seite gefährlich. Der wuselige Stecklein legte im 16er auf Hack quer, dessen Schuss jedoch über das Tor flog (25.). Nach einer halben Stunde legte sich wiederum Stecklein den Ball an Nico Fritsch im 16er vorbei und nahm den folgenden Körperkontakt dankend an. Den fälligen Elfmeter schoss der Schweinfurter Kapitän Julius Landeck dann souverän links oben unter die Latte (30.). Damit hatten die Schnüdel die Partie mithilfe zweier Standardsituationen gedreht. Das Spiel nahm sich nun eine kleine Auszeit, bevor Taha Aksu sich im 16er durchsetzen konnte und im 1-gegen-1 mit Reichert nur den Pfosten traf. Rumpels Nachschuss konnte dann von einem gegnerischen Verteidiger auf der Linie geklärt werden (39.). Kurz vor der Halbzeit erarbeitete sich die Heimmannschaft dann nochmal einen Eckball. Von Rumpel getreten rutschte jener bis an den zweiten Pfosten durch, wo Winter mit dem Kopf zur Stelle war und den mittlerweile mehr als verdienten Ausgleich markierte (41.). Mit diesem 2:2 ging es dann auch in die Pause.
Pascal Henninger klärt mit vollem Körpereinsatz gegen Moritz Gündling.
Alexander Rausch
Ein Freistoß entscheidet
So aktionsreich die erste Halbzeit war, so ereignisarm war dann zunächst der zweite Durchgang. Das Spielgeschehen spielte sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab, ohne dass eine Mannschaft wirklich gefährlich werden konnte. Erst in der 70. Minute konnte Andre Rumpel den agilen Marco Kunzmann im 16er anspielen, der den schwierigen Ball zwar gut kontrollierte, im letzten Moment jedoch abgeblockt werden konnte. Auf der anderen Seite musste Nico Fritsch dann eine Fünf-Minuten-Strafe hinnehmen, nachdem er 20 Meter vor dem eigenen Tor mit gestrecktem Bein zu Werke gegangen war. Den darauffolgenden Freistoß nutzten die Schnüdel, die zu dem Zeitpunkt im zweiten Durchgang noch zu keiner Torchance gekommen waren, durch Diego Schwab zum umjubelten 3:2-Führungstreffer (75.). In der Folge waren die Bemühungen der Kickers zu spüren, zu klaren Torchancen kamen sie jedoch nicht mehr. Einzig in der 89. Minute gab es noch einmal einen Aufschrei, als der Schiedsrichter der Heimmannschaft einen Elfmeter verwehrte, der wohl zumindest diskutabel war. Am Ende stand dann jedoch ein 3:2-Auswärtssieg für den Gast aus Schweinfurt auf der Anzeigetafel.
Lieferten sich heiße Duelle: Emir Bas und Nico Fritsch.
Alexander Rausch
Schnüdel bleiben vor den Rothosen
In einem vor allem in der ersten Halbzeit munteren Spiel, konnten sich letztendlich die Gäste knapp durchsetzen. Beide Mannschaften hatten sowohl ihre starken als auch schwachen Phasen und im Endeffekt hat sich die effektivere Mannschaft durchgesetzt. Auf die Schnüdel wartet nun gegen Aufstiegsfavoriten Nürnberg das nächste Highlight, während die Würzburger nächste Woche zu den um drei Punkte besseren Regensburgern fahren.
Spielbericht eingestellt am 27.10.2019 20:17 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Tobias Burger (Trainer FC Schweinfurt 05)
"Nach der zweiten Hälfte haben wir das Spiel meiner Meinung nach verdient gewonnen. Ich bin stolz auf meine Jungs, die den Nackenschlag des frühen Gegentreffers gut weggesteckt haben und sich das 2:1 verdient haben. Allerdings haben die Würzburger eine starke Mannschaft, die dann auch verdientermaßen wieder zum Ausgleich gekommen ist. Letztendlich war es ein gutes Spiel, das die effektivere Mannschaft gewinnen konnte."
Claudiu Bozesan (Trainer Würzburger Kickers)
"Mir fehlen die Worte. Die bessere Mannschaft hat heute nicht gewonnen, weil wir unsere Torchancen nicht genutzt haben. Der Elfmeter für den Gegner war zwar fragwürdig, aber dann muss er auf der anderen Seite auch zum Punkt zeigen. Aber unabhängig davon müssen wir einfach unsere Chancen reinmachen."

Spiel-Ticker

FC Würzb.Kick.
FC Schweinfurt
45
90
90
+3
Schwab, Diego (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
86
 
Spielerwechsel FC Würzburger Kickers
Schalk, Simon im Spiel
82
 
Spielerwechsel 1. FC Schweinfurt 05
Konrad, Fabio im Spiel
78
 
Odlukaya, Tarik (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
77
 
Spielerwechsel 1. FC Schweinfurt 05
75
 
2:3 Schwab, Diego / 2. Saisontor
66
 
Spielerwechsel 1. FC Schweinfurt 05
65
 
Landeck, Julius (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
60
 
Spielerwechsel FC Würzburger Kickers
Wild, Julian im Spiel
55
 
Reck, Fabio (1. FC Schweinfurt 05) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
46
 
41
 
2:2 Winter, Adrian / 2. Saisontor
30
 
1:2 Landeck, Julius (Foulelfmeter) / 2. Saisontor
29
 
Fritsch, Nico (FC Würzburger Kickers) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
25
 
Ünlü, Umut (FC Würzburger Kickers) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
15
 
1:1 Stecklein, Tim / 3. Saisontor
9
 
1:0 Rumpel, Andre / 3. Saisontor
7
 
Winter, Adrian (FC Würzburger Kickers) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte

Spielinfos

Liga: Bayernliga
Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2019/20 - 9. Spieltag
Datum: 27.10.2019 15:30 Uhr
Sportstätte: KRE Sportpark Sieboldshöhe Würzburg, Platz 1

Zuschauer

Zuschauerzahl: 120
alex87

Torschützen

1:1
(15.)
1:2
(30.)
Landeck Julius / 2. ST
(Foulelfmeter)
2:3
(75.)

Spielerstrafen

FC Würzburger Kickers
Winter - Foulspiel (7.) / 3. GK
Ünlü - Foulspiel (25.) / 1. GK
Fritsch - Foulspiel (29.) / 3. GK
1. FC Schweinfurt 05
Reck - Foulspiel (55.) / 3. GK
Landeck - Foulspiel (65.) / 1. GK
Odlukaya - Foulspiel (78.) / 2. GK
Schwab - Foulspiel (90.+3) / 2. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Diego Schwab
(1. FC Schweinfurt 05)
Der Sechser entschied das Derby mit seinem feinen Füßchen zu Gunsten der Gäste und avancierte zum Matchwinner. Aber nicht nur vorne war er effektiv. Auch hinten ackerte Schwab um jeden Ball und ging keinem Zweikampf aus dem Weg.

Schiedsrichter

 
Manuel Steigerwald
Leitete die Partie insgesamt sehr souverän und abgeklärt. Er ließ viel laufen und ließ das Spiel an der langen Leine. Nur bei zwei Foul-Situationen gab es zurecht Diskussionsbedarf.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
--
(1)
Leistungen der Teams
Heim
--
 
(1)
Gast
--
 
(1)
Erg. ok? (j/n)
--
(1)
Ballbesitz
--
(1)
Zweikampf
--
(1)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(1)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
P/Sp
1
16
90:8
2,88
2
16
51:11
2,56
3
16
42:31
1,63
4
16
32:24
1,56
6
16
21:24
1,44
7
16
26:44
1,38
9
16
17:30
1,19
10
14
23:45
1,00
11
15
25:45
0,87
12
16
14:40
0,75
13
16
11:40
0,69
14
15
14:30
0,60
Quotientenregelung: Punkte je Spiel