Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bayernliga, U19 - 12. Spieltag - So. 11.11.2018 13:00 Uhr
0:2 (0:0)
Topspiel der Woche: Schnüdel entführen drei Punkte aus Hof
Die Tabellensituation verhieß eine packende Partie und die bekamen die Zuschauer auch von der ersten Minute an zu sehen. Die Hofer Bayern mit mehr Zug zum Tor, dafür die Schnüdel kaltschnäuzig im Abschluss. Nach einem nicht gegebenen Elfmeter musste der Hofer Trainer aus der Coaching-Zone. Daraufhin liefen die Gastgeber Sturm. Der zweite Streich von John in der Nachspielzeit sorgte für die Entscheidung.
Aus Hof an der Saale berichtet Maik Schneider


Aufgebot und Noten

 
1
3,0
(4)
2
2,6
(4)
5
2,6
(4)
15
2,5
(4)
17
2,5
(4)
3
2,9
(4)
6
2,6
(4)
10
2,6
(4)
11
2,9
(4)
14
2,1
(4)
12
3,3
(4)
19
Özkan (70.)
2,0
(4)
18
Kacar (82.)
-
(0)
16
Mal (75.)
-
(0)
13
-
(0)
20
-
(0)
2
2,0
(3)
3
2,0
(3)
4
2,0
(3)
5
2,5
(3)
6
2,5
(3)
8
2,0
(3)
10
2,5
(3)
11
2,0
(3)
7
2,5
(3)
9
1,5
(3)
15
Reinhart (46.)
2,5
(3)
13
Beck (72.)
2,5
(3)
17
Wehner (73.)
2,5
(3)
24
-
(0)
14
-
(0)
16
-
(0)
12
-
(0)
Durchschnittsalter: 17,3
Durchschnittsalter: 17,3
Trainer: Benjamin Schaal
Trainer: Marco Scheder

Spielbericht

 
Die beiden Tabellennachbarn durchliefen die bisherige Saison fast im Gleichschritt. Ein einziger Punkte trennte die Schweinfurter von den vor ihnen platzierten Hofer Bayern. Gästetrainer Marco Scheder gab als Ziel einen Sieg aus, um am Gastgeber vorbeizuziehen. Aber auch der Aufsteiger unter Trainer Benjamin Schaal hatte sich vorgenommen, mit einem Dreier dem Klassenerhalt etwas näherzukommen. Einem guten Spiel stand also nichts im Wege, denn beiden Teams stand nicht nur ein breiter Kader zur Verfügung, sondern die Bedingungen an der Sportanlage Ascher Straße waren nahezu perfekt. Nach zwei Unentschieden zuletzt auf Seiten beider Teams, sollte heute die Remis-Serie also reißen.
Außenverteidiger Fabian Krantz (li.) konnte das Zuspiel auf Luca Reck (re.) gerade noch ablaufen.
Maik Schneider
Hofer Bayern mit mehr Zug zum Tor
Von vorsichtigem Abtasten war auf beiden Seiten nicht viel zu sehen. Zwar baute der Gastgeber behutsam von hinten heraus auf, spielte des öfteren in der Viererabwehrkette quer, doch wenn sich eine Lücke bei den Gästen ergab, wurde diese schnell durchspielt. Immer wieder schickte Jonathan Müller seine Außenspieler Müseyin Durkan und Mustafa Onarici auf die Reise. Doch immer wieder konnte ein Gästespieler noch den Fuß in den entscheidenden Passweg bringen. Das Aufbauspiel der Schnüdel erwies sich in der Anfangsphase als schwierig, da die Schaal-Elf mit hohem Pressing agierte und die Außenverteidiger bei Ballbesitz früh anliefen. Folgerichtig ergab sich auch die erste Chance der Hofer, die Yannic Paul nach erfolgreichem Zweikampf aus der Distanz nutzen wollte. Sein Schuss ging aber gut und gerne zwei Meter an seinem Ziel vorbei. Aber auch die Gäste kamen über den schnellen Luca Reck das erste Mal gefährlich vor das Tor von Jonas Lang. Der Schweinfurter setze sich auf der linken Seite gleich gegen zwei Verteidiger durch, sein Rückpass von der Grundlinie erreichte Sandro Hammer. Der Stürmer konnte mit einer Direktabnahme aber ebenfalls der Tor nicht treffen. Nach knapp einer halben Stunde konterte die Heimelf stark über Yannic Paul, der sich aber auf der rechten Strafraumseite zu weit nach außen abdrängen ließ und den entschiedenden Pass ins Zentrum nicht an den Mann brachte. Kurz vor dem Pausentee merkte man den Hofern an, das sie mit einer Führung in die Halbzeit gehen wollten. Erst scheitere Fabian Krantz nach schönem Zuspiel von Maximilian Renk am stark parierenden Jan Reichert im Tor der Gäste. Quasi mit dem Pausenpfiff ging es dann noch einmal über die rechte Seite, wo Maximilian Fischer einen Pass quer durch den Strafraum der Schnüdel spielte. Den verpasste Müseyin Durkan aber nur, da erneut Jan Reichert gerade noch die Fingerspitzen an die Hereingabe brachte. So ging es torlos in die Pause.
In letzer Sekunde konnte Alexander Seidel (re.) vor dem einlaufenden Luca Reck (li.) klären, der Schweinfurter hätte sonst freie Bahn Richtung Bayern-Tor gehabt.
Maik Schneider
Schweinfurt eiskalt vor dem Tor
Nach dem Seitenwechsel stellte FC-Trainer Marco Scheder auf 4-1-4-1 um, damit sein Team besseren Zugriff im Mittelfeld bekäme. Die erste Chance hatte dennoch zunächst der Gastgeber. Nach einer Ecke suchte Müseyin Durkan den schnellen Abschluss, als im Zentrum Leander Dietrich der Ball an den ausgestreckten Arm sprang. Dass hier der Elfmeterpfiff ausblieb, stieß den Hofern bitter auf. Weder das Reklamieren der Spieler noch des Trainergespann fand Gehör bei den Unparteiischen. Genau in die Druckphase des Gastgebers fiel ein schneller Konter der Schnüdel. Aus dem Gewühl spielte Luca Renk seinen Stürmer Nicolas John frei, der von halb rechts trocken abzog und Jonas Lang im Hofer Tor keine Abwehrchance ließ. Mit dem ersten richtigen Schuss aufs Hofer Tor die Führung für den Schweinfurter Fußballnachwuchs. Die Hofer versuchten postwendend die Antwort zu geben. Alexander Seidel mit einem schönen Schlenzer aus halblinker Position, der nur wenige Zentimeter am Gehäuse von Jan Reichert vorbeiging. Auch bei den Standards hatten die Hofer heute kein Glück. Ein Freistoss von Moritz Richter segelte vorbei an Freund und Feind, aber eben auch vorbei am zweiten Pfosten. Zwanzig Minuten vor dem Spielende kam es dann zu einem Disput zwischen Bayern-Trainer Benjamin Schaal und Schiedsrichter Tim Michel, dem das Reklamieren des Hofer Trainers wohl etwas zu viel und zu laut wurde. Der Referee verwies den Übungsleiter kurzerhand aus der Coach-Zone. Der Bayern-Nachwuchs ließ sich davon aber nicht beirren und versuchte weiter, etwas Zählbares mitzunehmen. Nach einer Ecke hatten die Gäste und besonders der bereits geschlagene Keeper Jan Reichert Glück, als der Schuss von Ege Özkan vom Innenpfosten direkt in die Arme des Schnüdel-Keepers sprang. Durch das wilde Anrennen der Hausherren ergaben sich natürlich Konterchancen für die Gäste, doch Nicolas John scheiterte im Eins-gegen-Eins an Jonas Lang im Hofer Tor. Als wenige Minuten vor dem Ende Jonathan Müller wegen Meckerns zunächst Gelb sah und im gleichen Atemzug noch eine Zeitstrafe aufgebrummt bekam, schien die Messe bereits gelesen zu sein. Endgültig den Deckel auf den Schweinfurter Auswärtserfolg machte dann Nicolas John mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag. Die Hofer versuchten schnell hinten raus zuspielen, doch der Stürmer roch den Braten und lief in einen Querpass und vollstreckte danach auf das leere Tor von Jonas Lang. Kurz darauf Pfiff Schiedsrichter Tim Michel die Partie ab.
Schweinfurts's Luca Reck (grün) beim Ball abschirmen gegen den Hofer Alexander Seidel (weiß).
Maik Schneider
Schnüdel ziehen in der Tabelle an Hof vorbei
Die Freude nach dem Auswärtssieg war beim FC Schweinfurt verständlicherweise groß. Nach zwei Unentschieden marschiert die Scheder-Elf an den Hofer Bayern vorbei. Für die Gäste geht es nächste Woche mit einem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn ASV Neumarkt weiter, die bei ihrem gestrigen Auswärtsspiel deutlich mit 0:6 gegen den TSV 1860 München unterlagen. Die Mannen von Marco Scheder werden am kommenden Sonntag den Schwung aus dieser Partie mitnehmen wollen, um eine kleine Serie bis zur Winterpause hinzulegen. Anders dagegen die Gemütslage bei der Elf von Benjamin Schaal. Da haderte man nicht nur mit der schlechten Chancenauswertung, sondern auch mit der ein oder andere Schiedsrichterentscheidung. Trotz alledem geht es auch für die Hofer am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel weiter. Zugast in der Saalestadt ist der FV Illertissen, die im Kellerduell den FC Memmingen mit 2:1 besiegen konnten. So heißt es für die Bayern, Kopf frei bekommen und im nächsten Spiel einfach die Chancen nutzen.
Spielbericht eingestellt am 11.11.2018 19:40 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Benjamin Schaal (Trainer SpVgg Bayern Hof)
"Uns hat heute die Qualität im letzten Drittel einfach gefehlt, in der ersten Halbzeit kam der letzte Pass nicht an. Dann bekommen wir in der zweiten Halbzeit so ein blödes Ding, wo wir davor wieder drei, vier Mal quer spielen und hinten raus hat es halt dann nicht mehr geklappt."
Marco Scheder (Trainer FC Schweinfurt)
"Nach der ersten Halbzeit haben wir auf 4-1-4-1 umgestellt um mehr Zugriff zu bekommen, was uns dann auch gelungen ist. Wenn der Schiri in der ersten Halbzeit einen Elfmeter pfeift, denke ich, kann sich keiner beschweren, aber so ist Fußball. Wir haben dann gut gespielt und in den entscheidenden Phasen die Tore gemacht. Von daher sage ich, es war ein verdienter Sieg für uns."

Spiel-Ticker

Bayern Hof
FC Schweinfurt
45
90
Live-Ticker: Maik Schneider
90
+5
Spielende (14:49 Uhr)
90
+4
0:2 John, Nicolas / 3. Saisontor
John bekommt denn Ball vom Gegner in den Fluss gespielt und schiebt ins Leere Tor ein.
90
+3
Lang, Jonas (SpVgg Bayern Hof) wegen Meckerns / 1. gelbe Karte
90
+2
Wehner, Felix (1. FC Schweinfurt 05) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
88
 
Müller, Jonathan (SpVgg Bayern Hof) wegen Unsportlichkeit / 1. Zeitstrafe
87
 
Müller, Jonathan (SpVgg Bayern Hof) wegen Meckerns / 1. gelbe Karte
85
 
 
Hof stellt hinten auf dreier Kette um und versucht es noch offensiver.
82
 
Spielerwechsel SpVgg Bayern Hof
Kacar, Kadir im Spiel
Kommt für Daniel Selacek
79
 
 
Direkt im Gegenzug hat John die Entscheidung auf dem Fuß, aber lang ist auf dem Posten
78
 
 
Sedlacek prüft erneut den Gäste Keeper der zweimal stark gegen den Hofer klärt
76
 
Ecke für die Hofer. Ege Özkan im Nachsetzen an den Pfosten. Die Hofer nähern sich dem Tor an. Das Ding ist noch nicht durch.
75
 
Spielerwechsel SpVgg Bayern Hof
Mal, Emre im Spiel
Kommt für Max Fischer
73
 
Spielerwechsel 1. FC Schweinfurt 05
Wehner, Felix im Spiel
Kommt für den verletzten Luca Reck
72
 
Schiedsrichter Michl verweist Bayern Trainer Schaal aus der Coaching Zone
72
 
Spielerwechsel 1. FC Schweinfurt 05
Kommt für Sandro Hammer
70
 
Spielerwechsel SpVgg Bayern Hof
Özkan, Ege im Spiel
Kommt für Yannic Paul
69
 
Richter, Moritz (SpVgg Bayern Hof) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
67
 
Onarici, Mustafa (SpVgg Bayern Hof) wegen Unsportlichkeit / 4. gelbe Karte
60
 
 
Moritz Richter ziehtbeinen Freistoß aus spitzen Winkel aufs lange Eck. Der Ball geht an Freund und Feind vorbei, allerdings auch am Tor.
54
 
 
Die SpVgg Bayern Hof sucht sofort die Antwort. Seidel mit einem Abschluss aus 20 Metern, da hat nicht viel gefehlt.
52
 
0:1 John, Nicolas / 2. Saisontor (Vorarbeit Reck, Luca)
Hof macht Druck, Schweinfurt das Tor. Reck steckt aus dem Gewühl auf rechts zu John durch und der Stürmer versenkt trocken aus fünfzehn Metern.
47
 
Die Hofer reklamieren nach einer Ecke Handspiel. Schaal fragt mehrmals beim gespann nach was der Arm uber dem Kopf zu suchen hat.
46
 
Kommt für Tim Stühler
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (14:00 Uhr)
45
+1
Halbzeit (13:47 Uhr)
Halbzeit in Hof. Torlos geht es in die Pause. Beide Teams mit viel Laufarbeit und schönen Kombinationen. Die beste Chance hatte Durkan kurz vor der Pause. Aber da hatte Gäste Keeper Jan Reichert seine Finger noch ans Leder gebracht bevor der Hofer einsetzen konnte. Wir freuen uns auf die zweite Halbzeit und sind gleich zurück.
45
 
 
Auch Lang im Tor der Gastgeber muss vor der Pause noch einmal ran. Nach einem FC Freistoß fischt der Keeper das Leder aus den Hofer Himmel.
44
 
 
Die Hofer wollen die Führung vor der Pause. Durkan verpasst eine scharfe herreingabe von rechts.
40
 
Klasse Spielzug über die Linie Seite. Renk schickt Krantz lang und der scheitert am Gäste Keeper. Bei der darauf folgenden Ecke steht Krantz am zweiten Pfosten völlig blank und köpft am Tor vorbei.
30
 
 
Auch die Gäste aus Schweinfurt mit Offensivaktionen. Doch der letzte Pass kommt nicht an. Soweit ist es das erwartete Spiel auf Augenhöhe.
26
 
 
Die Hofer kontern auf eigenem Platz, im Gastestrafraum fehlt Paul aber die übersicht. Da hätte mehr bei rausspringen können.
17
 
 
Nach einem Einwurf ist Paul im Zentrum blank und versucht sein Glück aus der zweiten Reihe. Aber der Ball rutscht ihm.uber den schlappen.
16
 
 
Bayern Hof stört früh den Spielaufbau der Gäste. Schaltet dann auch schnell auf Angriff um. Die Belohnung ist die dritte Ecke.
10
 
 
Den Hofern gehört die Anfangsphase. Die Schaal-Elf spielt viel auf Ballbesitz. Schweinfurt erst mit einer Ecke gefährlich.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (13:01 Uhr)
Die Gäste haben Anstoss, der Ball rollt in Hof!
 
 
 
Beide Trainer geben sich vor dem Spiel optimistisch und wollen den Dreier! Die Gäste spielen mit einem 4-4-2, die Schaal-Elf beginnt mit einem 4-2-3-1.
 
 
 
Das Spiel steht heute unter der Leitung von Schiedsrichter Tim Michel vom SV Steinwiesen, der an den Seitenlinien von Michael Barsties und Klaus Schubert unterstützt wird. Wir melden und rechtzeitig mit den Aufstellungen und den letzten Fakten zum Spiel zurück.
 
 
 
Der Hofer Fußballnachwuchs steht nach zuletzt zwei Unentschieden gegen Memmingen und Ismaning in der Bringpflicht. Gerade nachdem man dem Ligaprimus vor ein paar Wochen ebenfalls ein unentschieden abringen konnte, sollte nun mal wieder ein dreier folgen. Ähnlich sieht es bei den Gästen um Trainer Marco Scheder aus. Die Schweinfurter holten zuletzt ebenso zwei Unentschieden gegen 1860 München und Ansbach. Auch der Nachwuchs der Schnüdel möchte mal wieder einen dreier Feiern können.
 
 
 
Herzlich Willkommen aus Hof, zum Topspiel der U19 Bayernliga. Hier kreuzen ab 13:00 Uhr Aufsteiger SpVgg Bayern Hof und der FC Schweinfurt die Klingen. Die Hofer um Trainer Benny Schaal stehen nach zehn Spielen mit dreizehn Zählern exakt einen Punkt vor den Gästen aus Schweinfurt. Wobei beide Teams nahezu gleich im Gleichschritt unterwegs sind. Große Sprünge nach oben sind für beide Teams nach dem heutigen Spiel nicht Möglich, aber mit einem Sieg können sich die Mannschaften etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen.

Spielinfos

Liga: Bayernliga
Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2018/19 - 12. Spieltag
Datum: 11.11.2018 13:00 Uhr
Sportstätte: Sportplatz Ascher Straße

Zuschauer

Zuschauerzahl: 75
snoopy82
spritman
anpfiff.

Torschützen

 
0:1
(52.)
0:2
(90.)
+4
John Nicolas / 3. ST
ohne Vorarbeit/Einzelleistung

Spielerstrafen

SpVgg Bayern Hof
Onarici - Unsportlichkeit (67.) / 4. GK
Richter - Foulspiel (69.) / 5. GK
Müller J. - Meckern (87.) / 1. GK
Müller J. - Unsportlichkeit (88.) / 1. ZS
Lang - Meckern (90.+3) / 1. GK
1. FC Schweinfurt 05
Wehner - Unsportlichkeit (90.+2) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Nicolas John
(1. FC Schweinfurt 05)
Der Doppelpacker des FC Schweinfurt brauchte heute lediglich drei Abschlüsse, um seine Elf auf die Siegerstraße zu bringen. Gegen den Ball lief der Stürmer früh stören den Gegner an und im Abschluss war er heute wahrlich effektiv.

Schiedsrichter

 
Tim Michel
(SV Steinwiesen e.V.)
Hatte heute nicht seinen besten Tag und lies eine klare Linie vermissen. Nach einem Handspiel im Schweinfurter Strafraum brachte er keine Ruhe mehr auf den Platz. Die Krönung war letztendlich der Verweis für Trainer Schaal.
Note: 4,0 (3)

Spiel-Statistik

Torschüsse
8
6
Eckbälle
9
3
Fouls
15
14
Abseits
1
1
Bayern Hof
FC Schweinfurt

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
4,0
(3)
Gast
 
4,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
--
(0)
Ballbesitz
53
47
(3)
Zweikampf
53
47
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder


Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
30
93:26
78
2
30
80:38
61
5
30
64:63
50
6
30
65:50
46
8
30
56:60
40
11
30
48:58
33
12
30
42:60
32
13
30
32:58
32
14
30
31:52
29
15
30
23:72
18
16
30
23:93
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).