Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordost - Abstiegsrunde - 3. Spieltag - Sa. 02.04.2022 14:00 Uhr
1:5 (1:3)
Topspiel der Woche: Quelle Fürth mit Effektivität zum Auswärtssieg
Nach dem plötzlichen Wintereinbruch setzte der FC Eintracht alle Hebel in Bewegung, um die Partie gegen Quelle Fürth durchführen zu können. Doch nach nicht einmal fünfzehn gespielten Minuten nahm das Drama seinen Lauf. Nach einem Kurth-Aussetzer kamen die Gäste ins Rollen und nutzten Fehler der Bächer-Elf eiskalt aus.
Aus Münchberg berichtet Maik Schneider


Aufgebot und Noten

 
21
5,0
(3)
4
3,0
(4)
15
3,0
(4)
20
3,5
(4)
7
3,0
(4)
13
2,5
(4)
14
3,4
(4)
16
3,1
(4)
18
3,3
(4)
9
2,5
(4)
10
-
(0)
22
3,5
(4)
 
Lang T. (14.)
11
3,5
(4)
 
Kolb (74.)
28
3,6
(4)
 
Fleischer (74.)
23
-
(0)
1
2,9
(4)
5
2,8
(4)
13
2,9
(4)
20
2,9
(4)
24
2,9
(4)
6
2,4
(4)
10
1,8
(4)
12
2,5
(4)
23
2,5
(4)
22
2,5
(4)
3
-
(0)
 
Kulabas (81.)
2
3,0
(3)
 
Prigoana (65.)
19
3,0
(3)
 
17
2,5
(3)
 
Copier (73.)
21
-
(0)
 
35
-
(0)
9
-
(0)
Durchschnittsalter: 27,3
Durchschnittsalter: 24,8
Trainer: Markus Bächer
Trainer: Serdal Gündogan

Spielbericht

 
Oberfranken wurde in den letzten Tagen von einer Schneefront überrollt und dem fielen fast alle Partien zum Opfer. Doch in Münchberg versuchte man mit allen Mitteln die Partie durchzuführen. Mit einem Arbeitseinsatz, vier Stunden vor dem Anpfiff, schafften die fleißigen Helfer es, den Platz von den Schneemassen zu befreien. Trainer Markus Bächer hatte eine gute Mannschaft beisammen, in der Torwart Mario Möschwitzer auf Grund seiner Coronaerkrankung immer noch fehlte. Trotz der Pokalniederlage unter der Woche waren die FCE-Verantwortlichen optimistisch. Allein dass Münchberg unbedingt spielen wollte, zeigte dem Fürther Trainer Serdal Gündogan, dass der Gastgeber einen Plan hatte. Vielleicht stapelten die Fürther deswegen zunächst tief, sie seien mit einem Punkt zufrieden.
Vielleicht die spielentscheidende Szene: In der 13. Minute kommt Luca Kurth (li.) gegen Marvin Schimm (re.) zu spät und sah wegen Verhinderung einer klaren Torchance die Rote Karte.
Maik Schneider
Früher Genickbruch nach Platzverweis
Auf dem mehr oder weniger grünen Geläuf gaben zunächst die Gastgeber den Ton an und versuchten sich in die Partie zu kämpfen. Nach fünf Minuten hatte Lucas Köhler dabei schon die erste Einschussmöglichkeit, doch Schiedsrichterassistent Sergej Aleschko hatte mit seiner Abseitsentscheidung etwas dagegen. Kurz darauf blieb die Fahne des Assistenten unten und Matteo Kolb stand zentral völlig frei, dem jungen Münchberger versagten jedoch vor SG-Schlussmann Alexander Skowronek die Nerven. Nach einem langen Ball rollte letztendlich der erste richtige Angriff der Gäste auf das Münchberger Tor zu. Marvin Schimm war dabei alleine unterwegs Richtung FCE-Schlussmann Luca Kurth. Der Münchberger Torwart kam dabei einen Moment zu spät in den Zweikampf und brachte den Fürther zu Fall. Schiedsrichter Manuel Röhrer blieb keine andere Wahl, als ihm die Rote Karte zu zeigen. Was bei den Münchbergern allerdings auf Unverständnis traf, war die Entscheidung, dass Paul Enzingmüller, der über den halben Platz sprintete und den Übeltäter letztendlich noch umstieß, nur mit einer Verwarnung davonkam. Für den neuen Mann zwischen den Pfosten opferte Trainer Markus Bächer einen Stürmer und nahm Thorsten Lang vom Feld. Den Freistoß nahm sich Ahmet Kulabas und brachte ihn wuchtig Richtung Tor. Von der Mauer abgefälscht fiel das Leder dann senkrecht von oben, wie damals bei Tomislav Piplica, nach unten und Ersatzkeeper Jonas Nüssel konnte die Gäste-Führung nicht mehr verhindern. Nur fünf Minuten später kamen die Gastgeber mit Lucas Köhler zu ihrer nächsten Möglichkeit. Nachdem sich der Münchberger Stürmer um seinen Gegenspieler gedreht hatte, fällte dieser ihn im eigenen Strafraum. Schiedsrichter Manuel Röhrer zeigte sofort auf den Punkt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher unten links zum Ausgleich. Doch die Fürther ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und ließen den Ball laufen. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite brachte Schimm das Spielgerät von der Grundlinie in den Strafraum der Eintracht. Dort lief Christian Haag ein und vollstreckte direkt zur erneuten Führung. Der Treffer zeugte bei der Bächer-Elf allerdings Wirkung. Nur fünf Zeigerumdrehungen später brachte Torschütze Christian Haag eine Flanke butterweich auf den zweiten Pfosten, wo Fabian Angermeier allein gelassen mit einer feinen Direktabnahme auf 1:3 stellte. Mit dem Pausenpfiff hatten die Münchberger noch einmal die Chance durch Harald Fleischer zu verkürzen, doch den direkt aufs Tor gezogenen Freistoß konnte Alexander Skowronek stark klären.
Fabian Rauh (li.) und seine Fußspitze zum zweiten. Wieder konnte der Münchberger in letzte Sekunde klären - Opfer diesmal, Christian Haag (re.).
Maik Schneider
Münchberger gaben nicht auf
Nach dem heißen Pausentee war FCE-Trainer Markus Bächer einer der ersten zurück auf dem Platz. Ihm folgten seine Schützlinge, die trotz Rückstands nicht die Köpfe hängen ließen. Mit dem Wiederanpfiff versuchte der Gastgeber schnell wieder zurück in die Partie zu kommen, doch meist erreichte der letzte Pass nicht den gewünschten Spieler. Die Fürther konzentrierten sich in der Anfangsphase zunächst auf ihre Defensivarbeit und versuchten mit Tempogegenstößen für die Entscheidung zu sorgen. Doch Marvin Schimm und Ahmet Kulabas nutzten ihre Chance nicht. Als Julian Ott sich vor dem eigenen Strafraum nur noch mit einem Foul zu helfen wusste, kassierte auch er seine Verwarnung. Dass die Gäste aus Fürth den ruhenden Ball beherrschten, zeigten sie schon beim ersten Treffer und nun legte sich Marvin Schimm das Spielgerät zurecht, zirkelte das Leder um die Mauer und für Torwart Jonas Nüssel unerreichbar in die Maschen. Ein klasse Treffer und wohl auch die Vorentscheidung zu Gunsten der SG Quelle Fürth. Münchberg spielte dennoch, auch mit einem Mann weniger, weiter mit und hatte auch Chancen, das Ergebnis zu korrigieren. Nach einem schönen Pass von Stefan Stumpf tanzte Fabian Rauh noch einen SG-Verteidiger aus und schloss aufs kurze Eck ab. Fürths Torwart Alexander Skowronek tauchte jedoch schnell ab und konnte zur Ecke klären. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen dann meistens zwischen den beiden Strafräumen ab und die Gäste verwalteten die Führung. Durch die zahlreichen Wechsel ging auch ein wenig der Spielfluss auf beiden Seiten verloren. Als die SG Quelle zehn Minuten vor dem Ende noch einen Konter erfolgreich abschließen konnte, war die Messe in Münchberg endgültig gelesen. Ein Ballverlust im Münchberger Aufbauspiel landete auf der linken Seite bei Mario Plott. Der lieferte eine Flanke auf den zweiten Pfosten zum eingewechselten Tugkan Sarac. Der Reservist legte überlegt auf den eingelaufenen Ahmet Kulabas ab, so dass der Mittelfeldregisseur seinen zweiten Treffer markieren konnte. Pünktlich nach den gespielten neunzig Minuten pfiff Schiedsrichter Manuel Röhrer die Partie ab.
Schmerzhafte Errinnerungen hatte Pascal Spindler (li.) an den Zweikampf mit Sven Reischl (re.), nachdem der ihm auf den Fuß stieg.
Maik Schneider
SG Quelle Fürth auf dem Weg zum Klassenerhalt
Für die Gäste war es nicht nur ein wichtiger Sieg, sondern auch einer zur richtigen Zeit. Besonders erfreut war Trainer Serdal Gündogan, dass seine Schützlinge trotz Überzahl und komfortabler Führung nicht nachließen. Am kommenden Samstag gastiert mit dem FSV Erlangen-Bruck ein Tabellennachbar. Hier können die Fürther sehen, was der Sieg in Münchberg letztendlich wert ist.
Für den FC Eintracht Münchberg, geht nach dem Pokal-Debakel eine Horror-Woche zu Ende. Die Oberfranken machten sich das Leben durch viele individuelle Fehler selbst schwer, fiel das Fazit von Markus Bächer ernüchternd aus. Am kommenden Sonntag ist der FCE schon zum Siegen verdammt, wenn es gegen das Tabellenschlusslicht aus Woffenbach geht.
Spielbericht eingestellt am 02.04.2022 21:22 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Markus Bächer (Trainer FC Eintracht Münchberg)
"Bis zur Roten Karten waren wir eigentlich schon gut im Spiel. Der Platzverweis war natürlich dann der Knackpunkt, da auch direkt darauf das 0:1 fällt. Schlussendlich ist es halt so, dass von den fünf Gegentoren gleich vier krasse individuelle Fehler von uns sind. Dann bringt dich das um in so einem Spiel und bringt dich dann auf die Verliererbahn. Das müssen wir dann schleunigst abstellen."
Serdal Gündogan (Trainer SG Quelle Fürth)
"Ein riesen Kompliment erst einmal an meine Mannschaft, die das hier bei den Witterungsverhältnissen super angenommen hat. In der Anfangsphase muss man ehrlich sagen, kam Münchberg besser zurecht, da haben wir noch ein wenig die Orientierung gesucht. Die Rote Karte war eine. Die Jungs sind dann besser ins Spiel gekommen und wir haben auch nachlegen können. Auch die zweite Halbzeit haben sie gut angenommen und auch gut gegen den Ball gearbeitet. Es war ein richtiger Schritt, um da unten wegzubleiben, so haben wir mit dem Abstiegskampf dann wenig zu tun."
Lucas Köhler (FC-Eintracht-Stürmer)
"Grundsätzlich war der Platzverweis und das direkte Tor danach schon der Genickbruch. Wir kommen nach dem Elfmeter wieder rein ins Spiel, kassieren aber danach durch vier individuelle Fehler die Tore und haben uns das selber zunichte gemacht. Fürth hat, denke ich, nur fünf Mal auf unser Tor geschossen. Es bringt aber nichts, jetzt den Kopf in den Sand zu stecken. Nächste Woche haben wir die nächste Aufgabe und müssen endlich die Kurve bekommen."

Spiel-Ticker

FCE Münchberg
SG Quelle Fürth
45
90
Live-Ticker: Maik Schneider
90
+1
Spielende (15:46 Uhr)
80
 
Tooooor für SG Quelle Fürth
1:5 Kulabas, Ahmet / 3. Saisontor (Vorarbeit Sarac, Tugkan)
Mut der Führung im Rücken Konter die Quelle. Am Ende hat Kulabas keine Probleme nach Zuspiel von Sarac.
72
 
Stumpf, Stefan (FC Eintracht Münchberg) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
62
 
 
Stumpf mit einem Zuckerpass auf Rauh. Der lässt einen Verteidiger Stegen doch führt Keeper pariert stark.
58
 
Tooooor für SG Quelle Fürth
1:4 Schimm, Marvin / 2. Saisontor
Klasse Freistoss um die Mauer von Schimm, da ist Nüssel Machtlos.
57
 
Ott, Julian (FC Eintracht Münchberg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (15:01 Uhr)
Weiter geht's in Münchberg.
45
+4
Halbzeit (14:48 Uhr)
45
+3
 
Fleischer zeigt den Freistoß aus spitzem Winkel aufs kurze Eck, der Gästekeeper ist zur Stelle.
45
+1
Copier, Mettin (SG Quelle Fürth) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
45
 
 
Zwei Minuten gibt's oben drauf.
33
 
Tooooor für SG Quelle Fürth
1:3 Angermeier, Fabian / 2. Saisontor (Vorarbeit Haag, Christian)
Haag mit einer butterweichen Flanke von der linken Außenbahn. Am zweiten Pfosten ist der Torschutze völlig blank und nimmt das Leder direkt, gegen die Laufrichtung von Nüssel.
27
 
Tooooor für SG Quelle Fürth
1:2 Haag, Christian / 2. Saisontor (Vorarbeit Schimm, Marvin)
Das sah einfach aus. DiebQuelle kommt über rechts und kann ungehindert ins Zentrum passen. Der einlaufenden Haag nimmt das Leder aus 10 Metern direkt.
23
 
1:1 Köhler, Lucas (Foulelfmeter) / 1. Saisontor
Köhler verläd den Gastekeeper und trifft unten links.
22
 
16
 
Tooooor für SG Quelle Fürth
0:1 Kulabas, Ahmet / 2. Saisontor
Der Freistoß wird abgefälscht und fällt senkrecht von oben ins Tor.
13
 
Enzingmüller, Paul (SG Quelle Fürth) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
Schubst Keeper Kurt um, eigentlich ebenfalls rot...
13
 
Kurth, Luca (FC Eintracht Münchberg) wegen Notbremse / 1. rote Karte
7
 
 
Bei Kolb bleibt die Fahne unten,doch der Münchberger bleibt im eins gegen eins nur zweiter Sieger.
6
 
 
Der Münchberger mit dem ersten Versuch, doch der Schiedsrichter Assistent hatte die Fahne gehoben.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (14:00 Uhr)
Der Ball rollt in Münchberg, die Gäste haben Anstoß.
 
 
 
Herzlich willkommen aus Münchberg zur Landesliga Partie zwischen dem FC Eintr. Münchberg und Quelle Fürth. Mit einem Arbeitseinsatz erstrahlt der Platz in Grün. Für die aktuelle Wetterlage, also beste Bedingungen. Die Gäste wollen mindestens einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen, der FCE am liebsten alle drei hier behalten. Die Aufstellungen liegen vor. Der Gastgeber beginnt mit einem 3-5-2, Fürth mit einem 4-2-3-1.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 3. Spieltag
Datum: 02.04.2022 14:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportstätte FC Eintr. Münchberg

Zuschauer

Zuschauerzahl: 96
anpfiff.
Chipsy
snoopy82

Torschützen

 
0:1
(16.)
Kulabas Ahmet / 2. ST
ohne Vorarbeit/Einzelleistung
1:1
(23.)
Köhler Lucas / 1. ST
(Foulelfmeter)
1:2
(27.)
1:4
(58.)
1:5
(80.)

Spielerstrafen

FC Eintracht Münchberg
Kurth - Notbremse (13.) / 1. RK
Ott - Foulspiel (57.) / 1. GK
Stumpf - Foulspiel (72.) / 2. GK
SG Quelle Fürth
Enzingmüller - Unsportlichkeit (13.) / 1. GK
Copier - Foulspiel (45.+1) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Ahmet Kulabas
(SG Quelle Fürth)
Fürths Zehner war heute ein stetiger Unruheherd in der Münchberger Defensive. Traf zweimal selbst und holte den Freistoß zum zwischenzeitlichen 1:4 heraus. Durch seine hohe Laufstärke stellte er den Gastgeber vor viele Aufgaben!

Schiedsrichter

 
Manuel Röhrer
(TuS Rosenberg)
Der Unparteiische hatte gleich zu Beginn eine mit der Roten Karte eine harte Entscheidung zu treffen. Danach kamen jedoch einige Unsicherheiten dazu, sowie einige Karten, die er danach stecken ließ!
Note: 3,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,8
(4)
Gast
 
3,8
(4)
Erg. ok? (j/n)
--
(1)
Ballbesitz
--
(1)
Zweikampf
--
(1)
Beste Spieler
Bratwurst
 
4,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
3
18
34:23
33
4
18
35:27
29
6
18
27:29
27
7
18
25:27
24
8
18
25:45
16
9
18
17:34
15
10
18
17:37
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit
Punkte aus Vorrunde wurden den Teams zugeschlagen