Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordost - Vorrunde Gruppe A - 18. Spieltag - Sa. 20.11.2021 14:00 Uhr
7:0 (6:0)
Topspiel der Woche: Ein Schützenfest vom Feinsten!
Auch wenn es um nichts mehr ging, ein 7:0 in der Landesliga sollte eventuell nicht unbedingt passieren. Die SpVgg Jahn Forchheim war ein oder zwei Klassen stärker als die Gäste aus Bruck, so dass das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung ging.
Aus Forchheim berichtet Uwe Kellner


Aufgebot und Noten

 
1
1,4
(4)
5
1,5
(4)
15
1,5
(4)
21
1,5
(4)
23
1,5
(4)
11
1,4
(4)
13
1,5
(4)
19
1,4
(4)
24
1,4
(4)
27
1,4
(4)
20
1,0
(4)
10
1,5
(3)
 
Mönius (61.)
12
1,5
(3)
 
Goldammer (74.)
28
1,5
(3)
 
7
1,5
(3)
 
Städtler (61.)
18
1,5
(3)
 
26
-
(0)
1
4,4
(5)
4
4,6
(5)
20
4,8
(4)
27
4,4
(5)
29
4,8
(5)
17
5,3
(4)
21
4,9
(4)
22
4,9
(4)
23
4,5
(6)
25
5,0
(4)
10
5,1
(5)
3
4,9
(4)
 
Colak (46.)
16
4,8
(4)
 
Schöfer (70.)
 
Slama (75.)
7
4,6
(4)
 
Fotiadis (62.)
14
4,6
(4)
 
11
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,7
Durchschnittsalter: 22,7
Trainer: Thomas Roka

Spielbericht

 
Es ging um nichts. Der Jahn hat sich für die Aufstiegsrunde Richtung Bayernliga qualifiziert, der FSV Erlangen-Bruck spielt im Frühjahr gegen den Abstieg in die Bezirksliga. Die Punkte aus dem direkten Duell gegeneinander verfallen wegen des Ligenmodus in der Landesliga Nordost bereits nach dem Abpfiff des Derbys. Trotzdem wollte sich die Sportvereinigung mit einem guten Ergebnis in die Winterpause verabschieden. Für den Jahn ist es das letzte Spiel vor der Winterpause. Der FSV Bruck hingegen hat sogar noch zwei vor der Pause, wobei die Begegnung gegen Kickers Selb die wichtigere sein wird, da Stadeln, der letzte Gegner ebenfalls in die Aufstiegsrunde einziehen wird - sofern die Pandemiesituation Fußball nach dem Wochenende noch zulässt.
Attacke! Jahn-Spieler Patrick Hoffmann ging seine Gegenspieler mit vollem Karacho ohne müde zu werden an. Brucks Nicolas Wolf (re.) versucht den Ball vor ihm zu retten.
Uwe Kellner
Halbes Dutzend in einer Hälfte
Die Hausherren hinterließen vom ersten Ballkontakt an den druckvolleren Eindruck. Die Gäste versuchten nur, den Ball irgendwie hinten rauszubekommen. Deswegen dauerte es auch nicht sonderlich lange, bis das erste Tor fiel. Patrick Hoffmann dribbelte auf agile Weise in das letzte Drittel, spielte dann quer auch Yannick Kupfer, welcher das 1:0 markierte. Zehn Minuten später, wieder war Patrick Hoffmann der Aktivposten, leistete sich Bruck ein ungeschicktes Foulspiel gegen den Forchheimer im Sechzehner. Beim fälligen Elfmeter verlud Timo Noppenberger den Torhüter zum 2:0. Forchheim blieb hungrig. Nach einem Dribbling von Yannick Kupfer um die Brucker Pylonen spielte er im Strafraum quer zu Fabian Schwab, der das 3:0 einschob. Das war der Auftakt für den nun folgenden lupenreinen Hattrick des Außenbahnspielers. Patrick Hoffmann legte Fabian Schwab das 4:0 auf und zehn Minuten später war Fabian Schwab zum dritten Mal binnen 18 Minuten nach einem steilen Pass zum 5:0 erfolgreich. Eine Minute danach durfte Andi Mönius an den Erlanger Statisten vorbeilaufen und das halbe Dutzend in nur einer Halbzeit vollmachen. Eine überzeugende Vorstellung des Jahn vor heimischer Kulisse.
Da half auch Sander Schulzes Grätsche nicht. Fabian Schwab erzielte im ersten Durchgang einen lupenreinen Hattrick für den Jahn.
Uwe Kellner
Halbe Power
Die Partie war entschieden. Jetzt ging es darum, dass sich keiner mehr verletzt, vor allem bei den Gästen aus Bruck wegen der anstehenden wichtigen Begegnung gegen Kickers Selb. Beide Mannschaften wechselten oft. Mit Kenan Kovacevic und Tarik Kazak durften beim Jahn sogar zwei Spieler aus der B-Klassen-Reserve ihr Debüt in der Landesliga feiern. Nach einem kurz ausgeführten Eckstoß flog eine Flanke in den Fünf-Meter-Raum, wo Jahn-Verteidiger Nicolas Schwab zwei Brucker Abwehrspieler mit sich drückte und die drei den Ball gemeinsam zum 7:0 ins Tor lenkten. Ein Abwehrspieler war zuletzt am Ball. Danach war der Jahn erstmal zufrieden. Nach der Einwechslung von Hakim Graine kam der FSV Bruck auch mal in das letzte Angriffsdrittel, wurde aber nicht wirklich gefährlich. Einmal schoss Dimitrios Fotiadis knapp drüber. Fabian Schwab ließ, nachdem er vier Leute aussteigen hat lassen, ebenfalls eine Chance liegen. Ansonsten plätscherte die Partie ihrem Ende entgegen.
Galgenhumor. Hayri Özdemir und Schiedsrichter Matthias Kraus lachen über die Gelbe Karte. Schlussendlich spielt die Kanter-Niederlage für den FSV Bruck keine Rolle, da sich die Wege zwischen Forchheim und Erlangen im Frühjahr trennen.
Uwe Kellner
Geht´s weiter?
Der Jahn ist fertig. Bruck müsste noch zweimal ran, aber ob die beiden Partien noch stattfinden, wird wohl erst noch entschieden werden müssen, denn die Pandemielage wird von Tag zu Tag angespannter.
Spielbericht eingestellt am 21.11.2021 00:11 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Christian Springer (Trainer SpVgg Jahn Forchheim)
"Ein schöner Saisonabschluss. Der Unterschied zu anderen Spielen war, dass wir heute unsere Torchancen mal effektiv verwertet haben. Sonst lassen wir immer mal was liegen, heute haben wir, zumindest im ersten Durchgang, alle unsere Chancen genutzt. Es freut mich für die Jungs, dass wir mit einem solchen Ergebnis in die Winterpause gehen und sie nochmal so viele Tore erzielen konnten. Alles gut!"
Thomas Roka (Trainer FSV Erlangen-Bruck)
"In der ersten Halbzeit waren wir konfus von vorne bis hinten. Die Forchheimer haben das clever gemacht, waren tief gestanden und haben uns dadurch rausgelockt bzw. rausspielen lassen, was bei dem Platz eigentlich überhaupt nicht möglich war. Das haben meine Jungs aber nicht so richtig begriffen, dass man auch mal den Ball hätte nach vorne schlagen sollen. Dadurch hat uns Jahn Forchheim überfallmäßig ausgespielt. Zweimal sind wir bei den Gegentreffern weggerutscht. Für mich war es ein fragwürdiger Elfmeter. Auch wenn mein Spieler reingrätscht, das macht der Forchheimer clever, da steht der Thorben dann blöd da, wobei ich glaube, dass er ihn nicht einmal trifft. Wenn du dann nach 20 Minuten 0:3 hinten bist, ich glaube, das ist auf jedem Fußballplatz so, dann fällst du halt auseinander. Zur zweiten Hälfte haben wir dann bisschen umgestellt und gewechselt. Dadurch lief es deutlich besser. Es haben natürlich auch ein paar Stammspieler gefehlt, von denen wir nach der Pause ein paar gebracht haben und schon lief es anders."
Nicolas Schwab (Fast-Torschütze der SpVgg Jahn Forchheim)
"Um ehrlich zu sein, war es beim 7:0 wirklich ein Eigentor. Schade eigentlich. Aber vielmehr als mir hätte ich heute dem Paddi Hoffmann einen Treffer gegönnt. Seine Torvorlagen waren sensationell, vier Stück hat er von den sieben aufgelegt und hat echt ein starkes Spiel gemacht. Für uns war das Spiel nach der ersten Hälfte natürlich rum. Da hat bei uns nahezu alles geklappt. Mit einem 6:0 im Rücken spielst du den zweiten Durchgang dann natürlich lockerer, weswegen nur noch ein Tor gefallen ist."

Spiel-Ticker

Jahn Forchheim
Erlangen-Bruck
45
90
Live-Ticker: Uwe Kellner
90
+1
Spielende (15:48 Uhr)
84
 
 
Sogar die Brucker Freistöße sind schlecht.
83
 
Schwab, Nicolas (SpVgg Jahn Forchheim) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
82
 
Wisdom, Joshua (FSV Erlangen-Bruck) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
76
 
 
Querpass aber kein Abnehmer.
68
 
Özdemir, Gökhan Hayri (FSV Erlangen-Bruck) wegen Foulspiels / 7. gelbe Karte
65
 
Noppenberger, Timo (SpVgg Jahn Forchheim) wegen Foulspiels / 10. gelbe Karte
64
 
Schwab dribbelt 4 Leute aus und schießt. Aber TW lenkt über Latte.
61
 
Frisch aus der B-Klasse.
60
 
 
Schuss drüber
57
 
7:0 Eigentor (Vorarbeit Hoffmann, Patrick)
Jetzt mal der andere Schwab. Kurze Ecke dann Flanke und Nico Schwab drückt in der Mitte zusammen mit zwei Verteidigern den Ball ins Tor
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (15:03 Uhr)
 
 
 
Bruck spielt nahe an der Arbeitsverweigerung.
45
+1
Halbzeit (14:46 Uhr)
42
 
6:0 Mönius, Andi / 3. Saisontor (Vorarbeit Goldammer, Timo)
Bruck nur pro forma auf dem Feld. Mönius läuft an ein paar Spielern vorbei und schiebt ein
41
 
5:0 Schwab, Fabian / 4. Saisontor (Vorarbeit Kupfer, Yannick)
Hattrick. Schwab steil geschickt. Und Tor
40
 
 
Kopfball drüber
31
 
4:0 Schwab, Fabian / 3. Saisontor (Vorarbeit Hoffmann, Patrick)
Kombination im Strafraum
24
 
 
Fasst einen Fehlpass ab, aber direkt auf den Torwart.
23
 
3:0 Schwab, Fabian / 2. Saisontor (Vorarbeit Kupfer, Yannick)
Schönes Dribbling von Kupfer im Sechzehner. Dann legt er quer und Schwab schießt ein.
18
 
2:0 Noppenberger, Timo (Foulelfmeter) / 6. Saisontor (Vorarbeit Hoffmann, Patrick)
Im Strafraum. Patrick Hoffmann wird von Nikola Milovski gefoult. Es gibt Elfmeter. Den verwandelt Noppenberger, indem er den Keeper ins falsche Eck schickt.
17
 
 
Schuss über den Winkel.
9
 
1:0 Kupfer, Yannick / 4. Saisontor (Vorarbeit Hoffmann, Patrick)
Schönes Dribbling von Hofmann. Der spielt quer zum freistehenden Yannick Kupfer. Der schießt ins Tor
5
 
 
Das riecht schon jetzt nach einer klaren Angelegenheit für Forchheim
4
 
 
Jahn macht gleich Druck.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (14:01 Uhr)
 
 
 
Heute eine Begegnung mit Freundschaftsspiel-Charakter. Um Punkte geht es nicht, denn nach der Winterpause trennen sich die Wege. Der Jahn wird dann um den Aufstieg in die Bayernliga spielen, die Brucker gegen den Abstieg in die Bezirksliga.
 
 
 
Derby in Forchheim. Es geht gegen den FSV aus Bruck.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 18. Spieltag
Datum: 20.11.2021 14:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Jahn-Stadion

Zuschauer

Zuschauerzahl: 200
mobbel
uwke
DenisC
anpfiff.
Salzo10.
+ 2 weitere fussballn-Leser

Torschützen

 
2:0
(18.)
(Foulelfmeter)
3:0
(23.)
4:0
(31.)
5:0
(41.)
6:0
(42.)
7:0
(57.)
Eigentor

Spielerstrafen

SpVgg Jahn Forchheim
Noppenberger - Foulspiel (65.) / 10. GK
Schwab N. - Foulspiel (83.) / 3. GK
FSV Erlangen-Bruck
Özdemir - Foulspiel (68.) / 7. GK
Wisdom - Foulspiel (82.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Patrick Hoffmann
(SpVgg Jahn Forchheim)
Der Stürmer der Forchheimer hatte im letzten Spiel vor der Winterpause nochmal richtig Lust auf Fußball. Körpersprache und Dynamik waren unglaublich. Patrick Hoffmann war trickreich, lauffreudig und gab sich mit keiner noch so hohen Führung zufrieden. Riesenpartie!

Schiedsrichter

 
Matthias Kraus
(1. FC Rieden)
Das Spiel forderte dem Schiedsrichter nicht wirklich viel ab. Hin und wieder mal ein Pfiffchen, ansonsten gab es keine Derbystimmung in dieser bedeutungslosen Begegnung!
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
4,3
(4)
Gast
 
1,0
(4)
Erg. ok? (j/n)
4
(4)
Ballbesitz
73
27
(4)
Zweikampf
72
28
(4)
Bratwurst
--
 
(1)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Spielbericht
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
18
37:17
34
5
18
27:25
29
6
18
32:36
23
7
18
22:27
22
9
18
18:38
17
10
18
20:39
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189