Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordost - Vorrunde Gruppe A - 9. Spieltag - Sa. 18.09.2021 16:00 Uhr
1:1 (0:1)
Topspiel der Woche: Bruck holt einen Punkt für die Moral
Nach einer von der SpVgg Jahn Forchheim überlegen geführten ersten Hälfte, kam der FSV Erlangen-Bruck nach dem Pausentee deutlich besser ins Spiel und holte sich verdient einen Punkt gegen den Gast aus der Königsstadt, der sich in der zweiten Hälfte gefühlt schon für das kommende Spitzenspiel schonte.
Aus Erlangen berichtet Sebastian Baumann


Aufgebot und Noten

 
27
2,3
(6)
26
3,0
(5)
6
2,4
(5)
11
2,9
(5)
23
2,8
(5)
22
2,0
(5)
17
3,7
(5)
16
2,9
(5)
21
1,9
(5)
19
2,7
(5)
4
2,6
(5)
 
Gnerlich (46.)
 
Fotiadis (86.)
7
2,9
(5)
 
25
3,2
(5)
 
Milovski (60.)
15
-
(0)
 
Händel (76.)
18
-
(0)
1
2,0
(4)
23
2,5
(4)
22
2,5
(4)
21
3,0
(4)
15
2,5
(4)
24
2,0
(4)
5
3,0
(4)
11
3,0
(4)
8
3,0
(4)
9
2,0
(4)
19
3,0
(4)
 
13
3,0
(4)
 
Kupfer (65.)
 
7
3,0
(4)
 
Schwab N. (65.)
28
3,0
(4)
 
Rupp (65.)
26
-
(0)
Durchschnittsalter: 21,5
Durchschnittsalter: 24,7
Trainer: Thomas Roka

Spielbericht

 
Zum Landesligaderby hatte der FSV Erlangen-Bruck den Jahn aus Forchheim zu Gast und war natürlich der absolute Underdog. “Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert, viel fehlt nicht mehr”, sagte Trainer Thomas Roka vor dem Spiel und wollte natürlich die Sportvereinigung ordentlich ärgern. Dazu hatte der Übungsleiter seine Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche ordentlich umgebaut. Hakim Graine saß nur auf der Bank und wurde von Felix Lengenfelder, der in der Vorwoche dreimal Aluminium getroffen hatte, vertreten. Dazu fehlte die beiden Kapitäne Hayri Özdemir und Johannes Winkelmann, sodass Ahmed Slama von der Bank als Capitano auf das Spielfeld rotierte. Auch Joshua Wisdom saß nur auf der Bank und wurde auf der Zehn von U29.-Spieler Nikola Milovski ersetzt. Die Gäste aus Forchheim wollten natürlich wieder gewinnen und den vierten Sieg in Serie einfahren, um kommende Woche mit einem Erfolgserlebnis ins Spitzenspiel gegen Stadeln zu gehen. Dabei setzte Trainer Christian Springer auf die gleiche Mannschaft wie in der Vorwoche beim Sieg gegen Neudrossenfeld.
Im letzten Moment grätscht Sander Schulze dem heranstürmenden Christopher Lee den Ball vom Fuß.
Sebastian Baumann
Noppenberger mit dem Traumtor
Von Beginn an merkte man dem Jahn an, dass er das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Die Hausherren schienen sich aufs Kontern verlegen zu wollen und hätten in der dritten Minute auch eine gute Möglichkeit gehabt, hätte Dimitrios Fotiadis nicht zu lange gewartet. Ansonsten spielte nur Forchheim und war vor allem nach Standards gefährlich. Nach einer Ecke setzte Tim Hofmann halb and en Pfosten, halb scheiterte er am Fuß des Brucker Keepers, kurz danach kombinierte der Jahn sehenswert, war dann aber am Ende zu verspielt. Als dann Lukas Dütsch in der 16. Minute den Ball sauber mit der Brust mitnahm und abzog, roch es schon nach einem Treffer, doch Schussglück hat der Goalgetter im Moment nicht und setzte den Ball über das Gehäuse. Und Bruck? Hatte danach die dicke Möglichkeit auf die Führung, als Nikola Milovski in der Mitte völlig frei stand, den Ball aber deutlich am Kasten vorbeisetzte. Drei Minuten später musste Keeper Hofmann den Ball nach einem, fiesen Standard aus spitzem Winkel über die Latte retten, aber das war es schon. Mit einer Ecke brachte sich Forchheim zurück ins Spiel, doch Philipp Nagengast wuchtete den Ball an die Oberkante der Latte. In der 27. Minute war es dann aber soweit und der Jahn belohnte sich. Timo Noppenberger ging im Mittelfeld ins Dribbling, marschierte nach vorne und setzte den Ball traumhaft rechts neben den linken Pfosten in die Maschen. Als dann Lukas Dütsch aus der Drehung einfach mal frech abzog hatte Bruck Glück, aber Keeper Iosifidis konnte mit den Fingerspitzen einen Einschlag verhindern. Und Bruck? Hatte auf einmal die Ausgleichschance als zwei FSVler gegen einen Jahnler konterten. Allerdings ging Dimitrios Fotiadis ins Dribbling, anstatt den freien Mitspieler anzuspielen und foulte am Ende noch den Gegenspieler. Somit ging es mit der knappen Jahn-Führung in die Kabine.
Der spätere Torschütze Timo Noppenberger treibt den Ball. beobachtet von Fabian Hofmann, nach vorne.
Sebastian Baumann
Slama belohnt den FSV
Die zweite Hälfte war ausgeglichen und spielte sich meist im Mittelfeld ab, das lag auch an einigen Ungenauigkeiten beider Mannschaften. Kein Wunder, dass es kaum Torchancen gab. Größter Aufreger war ein geklärter Ball von Christian Städtler, der den Ball dabei im Strafraum an die Hand bekam. Der Schiedsrichter ließ aber zurecht weiterspielen. Kurz danach hatte Keeper Hofmann Mühe als nach einer Ecke Tobias Hummel abzog. Auf der Gegenseite war es dann Philipp Nagengast, der den Ball nach einem Mönius-Zuspiel knapp links vorbeisetzte. Mit vier zeitgleichen Auswechslungen erhoffte sich Christian Springer mehr Schwung und wollte zugleich seinen Spielern eine Pause für das kommende Spitzenspiel gönnen. Knappe zehn Minuten später hatte sich aber noch nicht viel mehr getan, lediglich ein zu zentraler Kopfball von Nagengast war die einzige Möglichkeit der Sportvereinigung. Bruck gab sich aber nicht geschlagen und kämpfte sich ins Spiel zurück. Hummel bediente eigentlich perfekt in der Mitte den frisch eingewechselten Yannick Dittmar, der den Ball aber mit der Hacke stoppte, anstatt ins Tor zu schieben. Als dann der Jahn im Angriff war, konterte der FSV blitzschnell. Ahmed Slama wurde geschickt und konnte sich nach einem langen Laufduell ins rechte untere Eck zum verdienten Ausgleich einschieben. Zwar war der Jahn danach optisch überlegen, aber immer wieder hatte Bruck gute Konter. Mehr als ein Schuss vom eingewechselten Joshua Wisdom, den Axel Hofmann sicher halten konnte, sprang dabei aber nicht heraus.
Bruck setzte vor allem auf Konter. Hier passt Jonas Händel in die Mitte. Christian Städtler kann nicht eingreifen.
Sebastian Baumann
Der Jahn muss jetzt liefern, Bruck auch
In der kommenden Woche könnte es eine Vorahnung geben, wo sich die beiden Mannschaften in der Rückrunde wiederfinden und auch wie viele Punkte die beiden Teams am Konto haben. Gegen Stadeln und Herzogenaurach hatte der Jahn in der Hinrunde verloren und muss jetzt liefern. Die Brucker beginnen die Rückrunde gegen Röslau und wollen daheim den Grundstein für den Klassenerhalt legen und weitere drei Punkte in die Abstiegsrunde mitnehmen.
Spielbericht eingestellt am 18.09.2021 18:19 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Thomas Roka (Trainer der Heimelf)
"Ich denke, dass es ein gerechtes Unentschieden war nach der zweiten Hälfte. Wir haben uns mit dem Tor belohnt. Ich finde schon, dass es langsam in die richtige Richtung geht bei uns. "
Christian Springer (Trainer der Gäste)
"In der ersten Halbzeit haben wir so gespielt wie wir das wollte. In der zweiten Halbzeit wurde es dann auch zu wild. Wir hatten in der zweiten Halbzeit nicht mehr so die Energie, auch aufgrund des hohen Rasens. Wir müssen es dennoch in der zweiten Halbzeit besser zu Ende spielen."
Axel Hofmann (Ex-Brucker im Jahn-Kasten)
"Wir sind in der zweiten Halbzeit nicht mehr ansatzweise so ins Spiel gekommen und haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Erste Halbzeit war ordentlich, nach der zweiten Hälfte geht das Unentschieden in Ordnung."

Spiel-Ticker

Erlangen-Bruck
Jahn Forchheim
45
90
Live-Ticker: Sebastian Baumann
90
+4
Spielende (17:49 Uhr)
90
+2
 
Freistoß, Keeper klärt zur Ecke.
90
 
Mönius, Andi (SpVgg Jahn Forchheim) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
88
 
 
Schuss aus 16 Metern ist sichere Beute von Hofmann.
87
 
 
Nach einem Goldammer-Freistoß bekommt ein Brucker den Ball an die Hand, da kann man schon eher auf Strafstoß entscheiden.
82
 
Tooooor für FSV Erlangen-Bruck
1:1 Slama, Ahmed / 4. Saisontor
Konter der Hausherren, Slama schiebt den Ball ins lange Eck, wo das Spielgerät langsam rein trudelt.
77
 
Eieieiei, schöner Ball in die Mitte von Hummel, Dittmar stoppt den Ball aber mit der Hacke anstatt ins Tor zu schieben.
74
 
 
Flanke von Links, Kopfball zu zentral.
62
 
Mönius auf Nagengast, der den Ball knapp links am Gehäuse vorbeisetzt.
59
 
Ecke Bruck, nach dem Versuch von Hummel muss Hofmann den Ball im Nachfassen sichern.
58
 
Konter der Brucker, den Querpass von Slama klärt Städtler und bekommt den Ball an die Hand. Aber kein Elfmeter.
55
 
Der spielende Co-Trainer kommt.
50
 
 
Abgewehrter und schlecht geschossener Freistoß. Fabian Hofmanns Schuss geht in einer sauberen Kurve übers Tor und deutlich vorbei.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (17:01 Uhr)
45
+4
Halbzeit (16:48 Uhr)
45
+2
Konter der Hausherren, zwei Brucker gegen einen Forchheimer. Fotiatidis geht aber in den Zweikampf, anstatt abzuspielen. Wenn er quer legt, dann ist der Kollege alleine vor dem Kasten.
40
 
Frech aus der Drehung abgezogen. Keper hat den Schuss mit Mühe.
36
 
 
Freistoß, drüber.
27
 
0:1 Noppenberger, Timo / 4. Saisontor (Vorarbeit Hofmann, Fabian)
Schöner Treffer, Noppenberger zieht in die Mitte und setzt den Ball aus 20 Meter links oben ins Tor. Da gab es nix zu halten.
25
 
Eckball, Kopfball, Latte. Pech für den Jahn.
22
 
 
Freistoß von der Strafraumkante senkt sich gefährlich aufs Tor, aber Keeper Hofmann auf dem Posten.
19
 
Flanke von rechts in den Strafraum. Milovski ist blank und köpft deutlich vorbei. Da muss er mehr draus machen.
16
 
Langer Ball auf Dütsch, mit der Brust angenommen und drüber.
12
 
 
Bis jetzt ist der Jahn klar spielbestimmend, aber ein bisschen zu verspielt. "Mach nicht so viel Schnickschnack", tadelt Stürmer Sven Dütsch seinen Nebenmann. Zum Schluss des Angriffs zieht Tim Hoffmann ab, aber vorbei.
9
 
 
Wieder bringt Bruck den Ball nicht richtig weg nach einem Noppenberger-Standard. Fabian Hofmann zieht von der Strafraumkante - nach schöner Annahme mit der Brust - ab, aber drüber.
6
 
Kuddelmuddel nach einer Ecke. Hofmann setzt den Ball halb an den Pfosten, halb kommt Keeper Iosifidis ran. Danach schaffte es Bruck erst einmal nicht zu klären, der Schuss von Rupp geht dann aber deutlich drüber.
3
 
 
Konter über Fotiadis, aber zum Schluss wartet der Offensivmann zu lange, kein Problem ist der Schuss für den Forchheimer Keeper.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:59 Uhr)
Los geht´s. Bruck hat Anstoß.
 
 
 
Willkommen aus Bruck zum Landesligaderbyklassiker zwischen dem FSV Erlangen-Bruck und der SpVgg Jahn Forchheim. Der Gast aus der Königsstadt ist natürlich der Favorit und will mit einem Sieg ins Spitzenspiel in der kommenden Woche. Geleitet wird die Partie von Felix Scharf.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 9. Spieltag
Datum: 18.09.2021 16:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportanlage Tennenloher Straße

Zuschauer

Zuschauerzahl: 150
Salzo10.
FSV*
SMV.7
Jomajomo
anpfiff.
+ 1 weiterer fussballn-Leser

Torschützen

 

Spielerstrafen

SpVgg Jahn Forchheim
Mönius - Foulspiel (90.) / 2. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Ahmed Slama
(FSV Erlangen-Bruck)
Der älteste Brucker musste die Binde nehmen: Ahmed Slama kam vor der Saison aus der Kreisliga und hat bereits vier Treffer auf seinem Konto. Einen dieser Treffer erzielte der Offensivmann zum Ausgleich und belohnte damit seine Mannschaft.

Schiedsrichter

 
Felix Scharf
(TV 1880 Nabburg)
Ordentliche Partie des Referees.
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,0
(3)
Gast
 
2,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
55
45
(3)
Zweikampf
54
46
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
 
2,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
18
37:17
34
5
18
27:25
29
6
18
32:36
23
7
18
22:27
22
9
18
18:38
17
10
18
20:39
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189