Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordost - Vorrunde Gruppe A - 4. Spieltag - Fr. 13.08.2021 18:30 Uhr
4:2 (0:2)
Topspiel der Woche: Spektakuläre Aufholjagd der Brucker
Keinen Pfifferling hätten die Zuschauer in der Halbzeitpause auf die Brucker verwettet. Vach lag 2:0 vorne und die Erlanger waren schlecht. Dann kam jedoch der zweite Durchgang, in dem der FSV die Gäste aus Mannhof überrannte.
Aus Erlangen-Bruck berichtet Uwe Kellner


Aufgebot und Noten

 
1
2,8
(8)
12
2,8
(8)
21
3,2
(8)
25
4,0
(8)
29
2,3
(8)
8
2,8
(7)
10
3,9
(8)
22
2,9
(8)
23
3,3
(8)
17
1,5
(8)
31
2,6
(8)
 
 
Fiebiger (79.)
4
2,1
(8)
 
Schöfer (39.)
6
2,6
(8)
 
Gnerlich (71.)
7
2,6
(8)
11
-
(0)
3,3
25
2,9
(6)
4
2,8
(6)
5
3,6
(6)
6
3,3
(6)
23
3,8
(6)
11
2,8
(6)
22
3,4
(6)
29
3,2
(6)
30
3,7
(6)
10
3,8
(6)
17
2,9
(6)
8
3,3
(6)
 
Draws (74.)
21
-
(0)
 
Erata (79.)
28
-
(0)
 
31
-
(0)
20
-
(0)
Durchschnittsalter: 23,0
Durchschnittsalter: 23,4
Trainer: Thomas Roka
Trainer: Alexander Rambau

Spielbericht

 
Im Keller der Landesliga hat der FSV Erlangen-Bruck nach den großen personellen Änderungen und der Traineränderung im Sommer noch keinen Punkt geholt. Beim Gast aus Vach sieht es nicht besser aus, wobei die Truppe von Coach Alexander Rambau zumindest nicht mehr die Null sondern eine Eins auf dem Punktekonto stehen hat. Schon allein dieser Tabellenstand verdeutlichte die Brisanz der Begegnung. Es ging richtungsweisend darum, wer sich aus dem Keller arbeitet, und wer hinten stecken bleibt.
Luca Pulkrabek auf dem Weg zum 1:0 für den ASV Vach. Es hätte heute seine Geschichte werden können an alter Wirkungsstätte - doch es kam anders.
Uwe Kellner
Brucks totale Verunsicherung
Die Hausherren konnten mit dem Tabellenstand sichtlich schlechter umgehen als die erfahreneren Gäste aus Vach. Viele Fehler im Aufbauspiel, vorne konnte der Ball nicht festgemacht werden und die Zweikämpfe wurden verloren. Deswegen erspielte sich Vach schnell eine optische Überlegenheit auf dem Spielfeld. Allerdings blieben die Chancen für die Gäste aus. Immerhin hatten die Brucker mit Hayri Özdemir ja noch ihren gefühlten spielenden Trainer in der Abwehrreihe, auch wenn er diesen Posten nicht offiziell inne hatte. Er korrigierte und nahm seine Nebenmänner bei der Hand, um sie durchs Spiel zu leiten. Per Konter hatten die Brucker die erste gute Chance der Partie. Ahmed Slama wurde auf links geschickt und während ihm sein Verteidiger aufgrund der enormen Geschwindigkeit nur hinterherhecheln konnte, stand er auf einmal vor Enis Izbudak, scheiterte aber an der Fußabwehr des Torhüters. Danach hatte Bruck wieder feldtechnisch das Nachsehen. Der ASV Vach trieb den Ball über die rechte Seite nach vorne. Dann wurde die Murmel flach am Sechzehner nach links gespielt, ein Spieler ließ den Ball durch die Beine gleiten, um seinen Verteidiger zu irritieren. Das funktionierte. Am hinteren Sechzehner stand Luca Pulkrabek frei und schob zum 0:1 ein. Gegen seinen Ex-Verein freute er sich ausgiebig. Bruck war durch den Gegentreffer noch mehr verunsichert. Als Athanasios Gkenios den Ball 25 Meter vor dem Tor auf den Fuß bekam, konnte er sich noch ein wenig frei bewegen, ohne angegriffen zu werden und schoss dann platziert über den Torhüter Thorben Hochmuth zum 0:2 ein. Bruck wechselte danach doppelt und man merkte gleich, dass der eingewechselte Hakim Graine auch mal einen offensiven Zweikampf gewinnt, was für die zweite Hälfte Hoffnung machte.
Der junge Brucker Nikola Milovski (li.) nimmt sich Kilian Endlinger im Mittelfeld vor. Erst im zweiten Durchgang erarbeiteten sich die Hausherren Vorteile.
Uwe Kellner
Ein Brucker Spektakel
Eine schlechte erste Halbzeit hat beim FSV in dieser Saison schon fast Tradition - genauso wie ein starker zweiter Durchgang. Die Erlanger drängten den ASV Vach, der einen Gang runtergeschalten zu haben schien, in die eigene Hälfte. Der gestiegene Mut der Hausherren wurde schon bald belohnt. Zehn Minuten waren gespielt, da ging der Vacher Stefan Steininger zu Boden, aber Bruck durfte dennoch seine Torvorlage auf das linke Sechzehnereck zu Dimitrios Fotiadis fortsetzen. Der Erlanger fasste sich ein Herz und schlenzte exzellent ins lange Eck zum 1:2-Anschluss. Die Euphorie bei den Gastgebern war spürbar. Der Glaube an die eigene Stärke war zurück. Das spürten auch die Zuschauer. Als Halil Berisha sich einen Bock am eigenen Sechzehner leistete und den Ball gegen Dimitrios Fotiadis vertändelte, war der Brucker erneut in Schussposition und zum zweiten Mal in Folge eiskalt. Es hieß 2:2. Die Heimmannschaft war hungrig auf mehr. Dem ASV Vach ging die Puste aus und vor allem fehlte die Idee, wie man das Spiel wieder an sich reißen könnte. Und weil Bruck gerade einen Lauf hatte, klappten auf einmal auch die Eckbälle, die zuvor alle zu lang geschlagen wurden. Dieses Mal traf Nikola Milovski genau auf den Kopf von Brandon Lala, der sich perfekt an den Fünfer freigelaufen hatte und zum 3:2 vollstreckte. Eine verrückte und sogar verdiente Aufholjagd. Seine überragende Leistung krönte Dimitrios Fotiadis in den Schlussminuten mit dem 4:2. Wieder wurde er am linken Sechzehnereck freigespielt, wieder schlenzte er den Ball perfekt in den Winkel des langen Ecks.
Vachs Torhüter Enis Izbudak konnte nur hinterherschauen. Der dreifache Torschütze Dimitrios Fotiadis schoss für den FSV Erlangen-Bruck maßgenau ein und sorgte durch seine Kaltschnäuzigkeit für den ersten Dreier in der laufenden Saison.
Uwe Kellner
Krise in Vach spitzt sich zu
Damit haben die Brucker, die in der zweiten Halbzeit im Übrigen mit vier Spielern aus der A-Jugend gespielt haben, endlich die Null in eine Drei auf ihrem Punktekonto verwandelt. Während auf der einen Seite die Erleichterung spürbar war, kann sich jeder die angespannte Situation auf der Vacher Seite vorstellen. Deswegen entfiel hier auch die Trainerstimme nach der Partie.
Spielbericht eingestellt am 14.08.2021 00:40 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Thomas Roka (Trainer FSV Erlangen-Bruck)
"Die erste Halbzeit war wieder sehr schlecht, wobei wir teilweise aufblitzen haben lassen, was wir vorhatten. Individuelle Fehler bringen Vach dann leider in Führung, da sind wir einfach noch zu grün. In der Pause waren wir dann eigentlich schon am Boden, wobei es heute ganz ruhig war in der Kabine. Wir haben die Jungs ermahnt, ihre Fehler abzustellen und wir haben die Positionen gewechselt, die heute nicht so funktioniert haben. Das hat gewirkt. Die zweite Halbzeit war komplett verrückt. Das ist das Schöne am Fußball, dass du in 45 Minuten noch alles auf den Kopf stellen kannst, was bisher geschah und als Sieger vom Platz gehst. Ich denke, Vach hat sich das ein bisschen anders vorgstellt, nachdem sie mit 2:0 geführt haben. Aber ihr könnt mir eins glauben: die letzten Wochen waren nicht einfach. Wir haben hier in Bruck einen ganz neu zusammengewürfelten Haufen. Von außen kommen Stimmen, die sagen, dass das nicht funktioniert, dass wir das nicht hinkriegen. Jede Woche musst du der Presse neu erklären, dass es schon noch wird. Unsere Trainingseinheiten haben uns Mut gemacht. Die Jungs sind da und ziehen mit. Heute sind wir alle erleichtert, dass wir unseren ersten Sieg geholt haben!"
Alexander Rambau (Trainer ASV Vach)
"Kein Kommentar."
Christian Kopp (Abwehrchef ASV Vach)
"Wir haben das Spiel in der zweiten Halbzeit dermaßen aus der Hand gegeben, hatten keine Konzentration mehr und sind viel zu locker reingegangen. Nach vorne machen wir nichts mehr, stellen uns hinten rein und machen den Gegner dadurch stark. Bei uns wird dann nur noch rumgemault und rumgemault, bis die Spannung draußen ist. Dazu kommt die Unsicherheit, die unserer Situation geschuldet ist. Deswegen konnten wir nach dem Rückstand auch nicht mehr reagieren. Zweite Halbzeit war viel zu wenig, definitiv!"

Spiel-Ticker

Erlangen-Bruck
Vach
45
90
Live-Ticker: Uwe Kellner
90
+3
Spielende (20:19 Uhr)
87
 
Endlinger, Kilian (ASV Vach) / 1. gelbe Karte
86
 
Tooooor für FSV Erlangen-Bruck
4:2 Fotiadis, Dimitrios / 3. Saisontor
Riesending. Das kann er einfach. Wieder wird Dimitrios Fotiadis am linken Sechzehnereck freigespielt. Wieder schlenzt er den Ball in den Winkel des langen Ecks. Herrlich
85
 
 
Landet vor dem Torhüter. Schießt ihm aber in den Bauch.
84
 
 
Eigentlich sollte nichts mehr anbrennen, aber vielleicht gibt es noch was
79
 
79
 
78
 
 
Drüber knapp. Als Vach den Ball nicht weg kriegt
75
 
Tooooor für FSV Erlangen-Bruck
3:2 Lala, Brandon / 1. Saisontor (Vorarbeit Milovski, Nikola)
Erste gut geschlagene Ecke von Bruck. Genau auf den Kopf von Lala
74
 
 
Schuss. Torwart fischt ihn flach aus dem Eck.
72
 
 
Schuss abgefälscht, fast gefährlich.
68
 
Tooooor für FSV Erlangen-Bruck
2:2 Fotiadis, Dimitrios / 2. Saisontor
Halil Berisha klärt nicht konsequent und vertändelt gegen den sehr starken Dimitrios Fotiadis, am Sechzehner. Der Brucker schießt überlegt ein.
66
 
 
Schuss am Gegenspieler aus der Drehung, aber Torwart hält.
59
 
Schulze, Sander (FSV Erlangen-Bruck) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
58
 
 
Bruck nimmt die Euphorie mit. Jetzt könnte noch was passieren.
56
 
Tooooor für FSV Erlangen-Bruck
1:2 Fotiadis, Dimitrios / 1. Saisontor
Vach war irritiert, weil Steininger auf den Boden fiel. Dennoch darf Bruck seine Torvorlage auf das linke Sechzehnereck vollenden, wo Dimitrios Fotiadis exzellent ins lange Eck schlenzt.
55
 
 
Bruck macht gefühlt mehr als in der ersten Hälfte
51
 
Milovski, Nikola (FSV Erlangen-Bruck) wegen Haltens/Trikotziehens / 1. gelbe Karte
48
 
 
Chance für Meleleo, Yuri (ASV Vach)
Schuss aus dem Winkel aber abgefälscht am langen Pfosten vorbei.
47
 
 
Kopfball nach Freistoß. TW muss sich strecken. Hält den Ball
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:32 Uhr)
45
+2
Halbzeit (19:19 Uhr)
45
+1
 
Schuss geblockt.
40
 
 
Kopfball drüber.
38
 
Pulkrabek, Luca (ASV Vach) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
35
 
Tooooor für ASV Vach
0:2 Gkenios, Athanasios / 2. Saisontor
Schuss aus 25 Metern. Bruck attackiert null. Ball geht als schöne Bogenlampe rein.
29
 
Tooooor für ASV Vach
0:1 Pulkrabek, Luca / 1. Saisontor
Ausgerechnet der Ex-Brucker Luca Pulkrabek macht s. Dabei lässt Vach den Ball clever von der rechten auf die linke Angriffsseite durchrutschen. Beine auf Ball durch. Vor der Torwart steht Luca Pulkrabek allein und schiebt ein.
27
 
Fiebiger, Dennis (FSV Erlangen-Bruck) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
20
 
Starkes Solo des sehr schnellen Ahmed Salma über rechts. Aber vor dem Torwart rettet dieser, Enis Izbudak, per starker Fußabwehr.
17
 
 
Schuss zur Ecke abgefälscht
11
 
 
Vorteile für Vach. Keine Chancen bisher
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:33 Uhr)
 
 
 
Kellerderby in der Landesliga.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 4. Spieltag
Datum: 13.08.2021 18:30 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportanlage Tennenloher Straße

Zuschauer

Zuschauerzahl: 150
Nick71
SMV.7
graine
Big1964
anpfiff.
+ 3 weitere fussballn-Leser

Torschützen

 

Spielerstrafen

FSV Erlangen-Bruck
Fiebiger - Foulspiel (27.) / 1. GK
Milovski - Halten/Trikotziehen (51.) / 1. GK
Schulze - Foulspiel (59.) / 3. GK
ASV Vach
Pulkrabek - Foulspiel (38.) / 3. GK
Endlinger (87.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Dimitrios Fotiadis
(FSV Erlangen-Bruck)
Die zauberhaften Tore des eiskalten Angreifers waren ausschlaggebend dafür, dass der FSV Erlangen-Bruck seinen ersten Saisonsieg einfuhr. Mit Willen und Technik schoss Dimitrios Fotiadis die Hausherren zum Dreier!

Schiedsrichter

 
Christoph Stühler
(DJK-SC Oesdorf)
Ließ ein paar Mal die Karten stecken und viel laufen, was andere abgepfiffen hätten. Der Referee zog diese Linie jedoch durch, so dass sich alle darauf einstellen konnten. Trotz des weichen Schiedsrichters blieb die Partie fair!
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,5
(4)
Gast
 
1,3
(4)
Erg. ok? (j/n)
4
(4)
Ballbesitz
59
41
(4)
Zweikampf
60
40
(4)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(1)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
3
14
26:14
26
5
13
19:15
22
6
14
27:25
21
7
14
17:22
16
9
14
14:30
10
10
14
11:33
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189