Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Playoff Regionalliga Bayern - Sa. 05.06.2021 14:00 Uhr
7:0 (3:0)
Topspiel der Woche: Bayreuth im letzten Spiel nicht konkurrenzfähig
Im letzten Spiel der Regionalliga Bayern-Playoffs siegte Aschaffenburg gegen Bayreuth vor 310 Zuschauern im heimischen Stadion am Schönbusch klar mit 7:0. Während die Aschaffenburger sich im letzten Spiel von Mannschaftskapitän Simon Schmidt gebührend von ihren Fans in die Sommerpause verabschiedeten, zeigten sich die Bayreuther Ersatz-Elf, bestehend großteils aus Nachwuchsakteuren, nicht konkurrenzfähig.
Aus Aschaffenburg berichtet Steffen Krapf


Aufgebot und Noten

 
1
-
(2)
2
-
(2)
5
-
(2)
6
-
(2)
7
-
(2)
8
-
(2)
9
-
(2)
11
-
(2)
13
-
(1)
 
Gashi (60.)
15
-
(1)
 
Desch (60.)
12
-
(1)
 
Ehmann (60.)
14
-
(1)
 
Döbert (60.)
3
-
(2)
5
-
(2)
6
-
(2)
7
-
(2)
8
-
(2)
9
-
(2)
10
-
(2)
11
-
(2)
12
-
(1)
 
Ochs (60.)
13
-
(1)
 
14
-
(1)
 
Grasser (70.)
15
-
(0)
 
Kaymaz (83.)
Durchschnittsalter: 26,5
Durchschnittsalter: 20,9
Trainer: Jochen Seitz
Trainer: Timo Rost

Spielbericht

 
„Viva la Victoria“ heißt es in der Torhymne des SV Viktoria Aschaffenburg. Am Samstagnachmittag lief der Song gefühlt in Dauerschleife. Vor dem Spiel herrschte aber erstmal Abschiedsstimmung bei der Viktoria. Sieben Spieler wurden vom Verein offiziell verabschiedet, darunter Mannschaftskapitän Simon Schmidt, der nach mehr als zwanzig Jahren im Dress der Blau-Weißen und mehr als 400 Spielen und über 50 Toren seine Fußballschuhe an den Nagel hängt. Zum Abschluss erlebte er noch einmal eine Gala-Vorstellung seiner Viktoria.
Viktorias Stürmer Egson Gashi auf dem Weg zum Tor. Bayreuths Nico Moos hat Glück. Gashi stand im Abseits.
Steffen Krapf
Nach dem 1:0 brachen die Dämme
Das lag an der Spielfreunde seiner Mitspieler, aber allen voran auch an der von der ersten bis zur letzten Minute desolaten Vorstellung der Gäste aus Bayreuth. Die Mannschaftsaufstellung von SpVgg-Cheftrainer Timo Rost ließ ein derartiges Debakel bereits vor Anpfiff erahnen. In der Anfangself tummelten sich kaum bekannte Namen. Eine Mannschaft bestehend aus Ersatzspielern des Regionalliga-Kaders, der eigenen Reserve und U19 sollten es im sportlich wertlosen letzten Playoff-Spiel richten. Das ging gründlich nach hinten los. Im Hinspiel siegte der „erste Anzug“ der Bayreuther noch deutlich mit 4:0.
Von einem etwaigen Nichtangriffspack oder lustlosen Sommerfußball, schien der SVA um ihren Cheftrainer Jochen Seitz nichts zu wissen. Schon nach nicht einmal fünf Zeigerumdrehungen hatte Aschaffenburgs Spielmacher Benjamin Baier die Chance zur Führung. Zwei Minuten später parierte Bayreuths Keeper Lucas Zahaczewski einen Kopfball von Viktoria-Abwehrmann Hamza Boutakhrit. In der neunten Minute durfte Zahaczewski, der im letzten Sommer von der U23 der SpVgg Greuther Fürth zur „Altstadt“ wechselte, erstmals hinter sich greifen. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über den linken Flügel, vollendete Roberto Desch zum 1:0.
Von da an schienen alle Dämme gebrochen. Die sowieso kaum vorhandene Gegenwehr der heillos überforderten Bayreuther, war nun allenfalls noch zu erahnen. Der umtriebige und enorm spielfreudige Viktoria-Linksaußen Raffael Cvijetkovic erhöhte auf 2:0 (13.). Für das 3:0 sorgte Captain Simon Schmidt in seinem Abschiedsspiel per Foulelfmeter. Vorausgegangen war ein plumpes Foulspiel von SpVgg-Verteidiger Justus Hampel an Aschaffenburgs Tom Schulz. Vor der Pause versuchte Gäste-Kapitän Cemal Kaymaz seine Elf mit einem harten Foulspiel gegen Marco Metzger auf Höhe der Mittellinie noch einmal wachzurütteln. Vergeblich. Kaymaz sah Gelb und seine Mannschaft leiste weiter nur spärlich Gegenwehr. Der Klassenunterschied beider Teams an diesem Nachmittag am Schönbusch war letztlich einfach zu deutlich.
Enges Duell an der Seitenlinie. Aschaffenburgs Daniel Cheron gegen Bayreuths Tim Sulmer.
Steffen Krapf
Den Aschaffenbruger Fans gefiel's
Nach dem Seitenwechsel schnappte sich der 37-jährige Schmidt erneut den Ball nachdem Schiedsrichter Maximilian Ziegler nach einem Foulspiel von Zahaczewski gegen den eingewechselten Elias Niesigk wieder keine andere Wahl hatte als auf den Punkt zu zeigen. Wieder verwandelte Schmidt souverän. Für das 5:0 sorgte Tom Schulz, mit einem wuchtigen Schuss aus der zweiten Reihe. Die Aschaffenburger kamen, obwohl sie nach der Pause lenkst ein paar Gänge zurückschalteten, noch zu zwei weiteren Treffern (69.). Veit Klement sorgte mit seinem gefühlvollen Heber aus 16 Metern über den zu zweit vor dem Tor stehenden Bayreuther Keeper für das schönste Tor des Tages (80.). „Nur noch vier“, schrie einer der 310 Aschaffenburger Zuschauer in Richtung Spielfeld. Daraus wurde nichts. Den Schlusspunkt zum 7:0 setzte Nick Förster mit einem Abstauber vier Minuten vor Schluss.
Lucas Zahaczewski versucht zu retten, was zu retten ist. Viktoria-Stürmer Elias Niesigk wird er hier unsanft und elfmeterwürdig von den Beinen holen.
Steffen Krapf
Viktoria immerhin Vize-Meister
Nach dem Schützenfest zum Saisonausklang beendet Viktoria Aschaffenburg die XXL-Saison 2019/21 als zweitbeste Mannschaft der Regionalliga Bayern. Die SpVgg Bayreuth muss noch im Ligapokalfinale am Dienstagabend auswärts gegen den VfB Eichstätt ran. Dann wird Coach Timo Rost wieder den ersten Anzug rausholen müssen.
Spielbericht eingestellt am 05.06.2021 21:18 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Jochen Seitz (Trainer Aschaffenburg)
"Es war heute ein schöner Abschluss gegen Bayreuth, auch wen diese nicht in Bestbesetzung angetreten sind. Krönender Abschluss war natürlich, dass Simon Schmidt bei seinem letzten Spiel zwei Tore geschosen hat. Wir sind glücklich und zugfrieden, freuen uns jetzt auf die ganz kurze Pause, und dann geht die Vorbereitung schon wieder los auf die neue Saison."

Spiel-Ticker

V. Aschaffenb.
SpVgg Bayreuth
45
90
88
 
86
 
7:0 Förster, Nick / 1. Pokaltor
83
 
81
 
6:0 Klement, Veit / 2. Pokaltor
69
 
5:0 Schulz, Tom / 1. Pokaltor
66
 
4:0 Schmidt, Simon (Foulelfmeter) / 2. Pokaltor
19
 
3:0 Schmidt, Simon (Foulelfmeter) / 1. Pokaltor
16
 
Kaymaz, Cemal (SpVgg Bayreuth) / 1. gelbe Karte
12
 
2:0 Cvijetkovic, Raffael / 1. Pokaltor
9
 
1:0 Desch, Roberto / 1. Pokaltor

Spielinfos

Liga: Playoff Regionalliga Bayern
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/21
Datum: 05.06.2021 14:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Stadion Am Schönbusch

Zuschauer

Zuschauerzahl: 350
Paulaner
didi88
hansie

Torschützen

3:0
(19.)
Schmidt Simon / 1. ST
(Foulelfmeter)
4:0
(66.)
Schmidt Simon / 2. ST
(Foulelfmeter)
5:0
(69.)

Spielerstrafen

SpVgg Bayreuth
Kaymaz (16.) / 1. GK
Zahaczewski (88.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Simon Schmidt
(Viktoria Aschaffenburg)
Im letzten Spiel seiner Karriere zeigte sich der 37-Jährige – wie alle seine Mitspieler – in Galaform. Bei seiner Auswechslung 19 Minuten vor Schluss standen alle 310 Zuschauer im Stadion auf um ihn ein letztes Mal zu applaudieren. Der Mittelfeld-Leader wird der Viktoria künftig fehlen.

Schiedsrichter

 
Maximilian Ziegler
(1. FC Lindach)
Hatte mit der Partie keine Probleme
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
--
(1)
Leistungen der Teams
Heim
--
 
(1)
Gast
--
 
(1)
Erg. ok? (j/n)
--
(1)
Ballbesitz
--
(1)
Zweikampf
--
(1)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(1)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Pokal-Ergebnisse

Dienstag, 18.05.2021
Samstag, 22.05.2021
Dienstag, 25.05.2021
Samstag, 29.05.2021
Dienstag, 01.06.2021
Samstag, 05.06.2021