Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bezirksoberliga Mittelfranken Nord, U17 - 9. Spieltag - So. 01.11.2020 10:30 Uhr
2:7 (0:2)
Topspiel der Woche: Der Widerstand bröckelte gegen Spielende
Bezirksoberliga-Fußball in Forth bzw. Eschenau hat es schon lange Zeit nicht mehr gegeben. Die B-Jugend machte es in den letzten Wochen möglich. Gegen den etablierten ATSV Erlangen reichte es für den Aufsteiger aus Eckental jedoch nicht.
Aus Eschenau berichtet Uwe Kellner


Aufgebot und Noten

 
1
2,0
(3)
5
2,5
(3)
6
2,5
(3)
7
2,5
(3)
18
2,5
(3)
8
2,5
(3)
9
2,5
(3)
13
1,5
(3)
16
2,5
(3)
10
2,5
(3)
15
Meilinger (46.)
2,5
(3)
17
Merz (57.)
2,5
(3)
14
Pohle (80.)
-
(0)
4
Bodjrenou (80.)
-
(0)
19
-
(0)
23
2,0
(4)
17
2,0
(4)
4
2,0
(4)
6
2,3
(4)
12
2,1
(4)
5
2,1
(4)
8
2,1
(4)
9
2,1
(4)
10
2,1
(4)
15
2,1
(4)
7
1,3
(4)
1
Achtzehn (41.)
2,3
(4)
Durchschnittsalter: 15,9
Durchschnittsalter: -
Trainer: Moritz Wolf
Trainer: Kubilay Arslan

Spielbericht

 
U17-Trainer Moritz Wolf ist mit seinen Jungs in die Bezirksoberliga aufgestiegen. In der neuen Spielklasse gab es einen Umbruch und zwölf neue Spieler mussten integriert werden. "Das ist ein Prozess, der etwas dauert. Deswegen hätten wir sicherlich besser abgeschnitten, wenn es auch eine Rückrunde gegeben hätte", so der Forther Coach. Sein Trainerkollege von SG-Partner FC Eschenau ist Perparim Kadrijaj. Die Gäste aus Erlangen unter Coach Kubilay Arslan reisten mit einer dünnen Spielerdecke an, wollten auf dem Eschenauer B-Platz trotzdem ihrer Favoritenstellung gerecht werden.
Nicolas Yeboah (re.) wirft sich in das Dribbling von Mario Ntervisi. Die SG Forth/Eschenau musste gegen den favorisierten Gegner viel Abwehrarbeit leisten.
Uwe Kellner
(SG) Forth/Eschenau verpasst seine Chance
Dauerregen in Eschenau. Einen Tag nach dem 100. Geburtstag des Weltmeisters gab es für die U17-Kicker in der letzten BOL-Partie nochmal ein herrliches Fritz-Walter-Wetter. Die favorisierten Gäste aus Erlangen übernahmen schnell die Spielkontrolle. Die ersten Halbchancen ließen nicht lange auf sich warten. Allerdings hatte dennoch die SG die erste richtige Möglichkeit, als Christopher Bonnard ein Zuspiel von Thomas Merz knapp am Tor vorbeischoss. Besser machte es kurz darauf Ajdin Aliskovic. Der ATSVler schoss einen Freistoß durch die auseinanderspringende Zwei-Mann-Mauer der Hausherren hindurch zum 0:1. Direkt darauf hatte Forth die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Vinzenz Casper köpfte nach einem Eckball nur an den Querbalken. Die Partie wog zwar mehr in die Richtung des Forther Tores, doch hatten die Gastgeber ebenfalls ihre Möglichkeiten. Richtig knapp wurde es für die Erlanger, als Arda Ogultekin einen Querpass abstauben wollte, aber an einem Riesenreflex des SG-Torhüters Maximilian Rothgerber scheiterte. Kurz darauf hieß es dennoch 0:2, denn der schnelle Edon Ismani wurde abseitsverdächtig steil gespielt und schoss eine Minute vor der Halbzeitpause ein.
Dreifachtorschütze Edon Ismani (li.) hält sich Verteidiger Erik Steinhardt vom Leib. Der ATSVler machte ein gutes Spiel und war der auffälligste Fußballer auf dem Feld.
Uwe Kellner
ATSV Erlangen macht es deutlich
Die SG Forth/Eschenau musste nun eine Reaktion zeigen und war auch gewillt das zu tun. Jannik Dwornik und Vinzenz Casper hatten die ersten Möglichkeiten. Die Erlanger nahmen die ersten Minuten zu locker, fingen sich aber wieder. Mario Ntervisi traf prompt die Latte des Forther Gehäuses. Edon Ismani war es dann, der mit dem 0:3 die Vorentscheidung besorgte. Er schoss sehenswert von der Sechzehnerkante ins obere Toreck. Wie in der ersten Hälfte kam danach Vinzenz Casper nach einem Eckball zum Kopfball - und traf dieses Mal nicht nur die Latte, sondern zum 1:3 ins Netz. Eine Aufholjagd blieb jedoch aus. Zuerst rettete abermals Maximilian Rothgerber mit einer Fußabwehr gegen Edon Ismani, danach war er jedoch ohne Chance, als Mario Ntervisi ein überragendes Dribbling innerhalb des gegnerischen Sechzehners mit dem 1:4 abschloss. Forth spielte mit der Niederlage vor Augen dennoch weiter Fußball und Christopher Bonnards Schuss wurde mit den Fingerspitzen von Keeper Fabian Achtzehn über die Latte gelenkt. Das 1:5 war ein direkter Freistoß von Lazim Memisi, der sich damit in die Torschützenliste eintrug. In den letzten Minuten war die SG defensiv nicht mehr so konsequent und ließ sich gar abschießen. Ajdin Aliskovic ließ zwei Spieler aussteigen und besorgte das 1:6. Nach einem schönes Querpass traf Edon Ismani mit seinem dritten Tor zum 1:7. Bevor die Partie zu Ende war, sahen die Zuschauer nochmal einen Leckerbissen. SGler Vinzenz Casper ließ zwei Mal in Folge einen Gegenspieler per doppeltem Übersteiger aussteigen und schoss dann mit dem schönsten Tor des Tages flach zum 2:7-Endstand neben den Pfosten.
Die (SG) Forth/Eschenau war nicht gänzlich ohne Chance. Allerdings hatte Stürmer Tim Siebenhaar in der Offensive einen schweren Stand gegen eine gute Erlanger Abwehrreihe. Am Ende gewann der ATSV verdient.
Uwe Kellner
SG Forth/Eschenau hofft auf Wiederaufstieg
Nach der Herbstrunde muss die SG Forth/Eschenau in die Kreisliga absteigen. Die Mannschaft ist jedoch gut und wenn sie noch weiter zueinander findet, ist ein direkter Wiederaufstieg in der Frühjahrsrunde durchaus möglich. Der ATSV Erlangen hingegen bliebt auch für das Jahr 2021 Bezirksoberligist.
Spielbericht eingestellt am 01.11.2020 14:46 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Moritz Wolf (Trainer SG Forth/Eschenau U17)
"Wir sind schwer ins Spiel gekommen, weil wir immer zu spät in den Zweikämpfen waren und zu weit weg von den Gegenspielern. Allerdings hatten wir auch unsere guten Phasen mit schönen Aktionen nach vorne. Mit etwas Glück hätten wir zur Halbzeit auch ein besseres Ergebnis haben können. Im zweiten Durchgang wollten wir dranbleiben und uns nicht unterkriegen lassen. Zum Ende haben wir das aber leider nicht geschafft und zu hoch verloren. Eigentlich hätten wir uns gerne besser aus der Runde verabschiedet!"
Kubilay Arslan (Trainer ATSV Erlangen U17)
"Auf dem kleinen Feld wollten wir schnell und mit wenigen Kontakten spielen. Von Beginn an haben wir versucht, das Spiel zu machen und das ist uns über große Teile sehr gut gelungen. Wenn wir kombinieren, sind wir gefährlich. Das hat man gesehen. Wären wir vorne drin konzentrierter gewesen, hätten wir sogar noch höher gewinnen können. Ich kann heute zufrieden sein!"
Perparim Kadrijaj (Trainer SG Forth/Eschenau U17)
"Wir haben am Anfang nicht die nötige Spannung aufgebaut, weil wir uns nicht richtig warmgemacht haben. Deswegen kriegen wir dann leider im ersten Durchgang zwei unnötige Gegentore. Zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir die richtige Reaktion auf den Rückstand gezeigt, aber dann fallen leider die nächsten Gegentore. Leider ist unser Manko, dass wir zu schnell einbrechen, wenn wir erstmal ein, zwei Tore kassiert haben. Das müssen wir abstellen!"

Spiel-Ticker

SG Forth
ATSV Erlangen
40
80
Live-Ticker: Uwe Kellner
80
+1
Spielende (12:05 Uhr)
80
 
Spielerwechsel (SG) ASV Forth
80
 
Spielerwechsel (SG) ASV Forth
79
 
Tooooor für (SG) ASV Forth
2:7 Casper, Vinzenz / 3. Saisontor
Schönstes Tor des Tages. Zwei Spieler jeweils mit doppeltem Übersteiger aussteigen lassen. Dann flacher Schuss genau ins Eck.
78
 
Tooooor für ATSV Erlangen
1:7 Ismani, Edon / 5. Saisontor (Vorarbeit Tairi, Adis)
Schöner Pass in Sechzehner mit entsprechendem Abschluss.
76
 
Memisi, Lazim (ATSV Erlangen) wegen Meckerns / 1. gelbe Karte
74
 
Tooooor für ATSV Erlangen
1:6 Aliskovic, Ajdin / 3. Saisontor
Wieder stark. Zwei Spieler aussteigen lassen. Dann Schuss in Winkel
73
 
 
Schuss hoch, aber wieder hat TW Finger dran
70
 
Tooooor für ATSV Erlangen
1:5 Memisi, Lazim / 4. Saisontor
Direkter Freistoß von links
70
 
Bonnard, Christopher ((SG) ASV Forth) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
68
 
Schuss wird per Fingerspitzen über Torlatte gelenkt
67
 
Ismani, Edon (ATSV Erlangen) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
66
 
Tooooor für ATSV Erlangen
1:4 Ntervisi, Mario / 1. Saisontor
Wow. Super Dribbling wird abgeschlossen mit dem Nächsten Treffer
61
 
Ismail Edon allein vor dem Keeper der hält aber per Fuß.
60
 
Tooooor für (SG) ASV Forth
1:3 Casper, Vinzenz / 2. Saisontor (Vorarbeit Petersen, Finn)
Ecke Kopfball Tor
58
 
Tooooor für ATSV Erlangen
0:3 Ismani, Edon / 4. Saisontor
Satter Schuss hoch ins kurze Eck von der linken Seite.
57
 
Spielerwechsel (SG) ASV Forth
Merz, Thomas im Spiel
56
 
Atsv wieder agiler. Nach Spielzug trifft Ntervisi nur die Latte.
47
 
 
Atsv gerade etwas zu genügsam wegen der Führung.
46
 
 
Schuss nach Atsv Fehlpass, aber Torwart hält
46
 
Spielerwechsel (SG) ASV Forth
45
 
 
Schuss vorbei
41
 
Spielerwechsel ATSV Erlangen
41
 
Anpfiff 2. Halbzeit (11:25 Uhr)
40
 
Halbzeit (11:13 Uhr)
39
 
Tooooor für ATSV Erlangen
0:2 Ismani, Edon / 3. Saisontor
Steilpass, dann Tor
36
 
Riesenparade. Ogultekin staubt einen Ball ab, aber Torwart ist sofort wieder zur Stelle und hält klasse
22
 
Kopfball nach Ecke an die Latte. Forth scheitert knapp am schnellen Ausgleich
20
 
Tooooor für ATSV Erlangen
0:1 Aliskovic, Ajdin / 2. Saisontor
Die Zwei-Mann-Mauer der SG öffnet sich. Aliskovic schießt den Freistoß zwischen den Leuten hindurch ins kurze Eck.
18
 
Erste gute Chance von Forth, Thomas Merz spielt zu Christopher Bonnard, der schießt knapp flach vorbei.
13
 
 
Schuss vorbei. Nach schönem Spielzug
10
 
 
Nach Querpass Schuss vom Sechzehner, aber Torwart hält
7
 
 
Einen Tag nach dem hundertsten Geburtstag von Weltmeister Fritz Walter heute nochmal Fritz-Walter-Wetter bevor die Fußballer in die Winterpause geschickt werden
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (10:33 Uhr)
 
 
 
Bezirksoberliga in der B-Jugend. Schon lange gab es so etwas in Forth oder Eschenau nicht mehr. Bevor der Ausflug bald schon wieder vorbei ist, ist heute nochmal der Atsv Erlangen zu Gast.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 17 (B-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2020/21 - 9. Spieltag
Datum: 01.11.2020 10:30 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportgelände ASV Forth

Zuschauer

Zuschauerzahl: 50
anpfiff.
Nick71
T10Schm.
uwke

Torschützen

 
0:1
(20.)
0:2
(39.)
0:3
(58.)
1:3
(60.)
1:4
(66.)
1:5
(70.)
1:6
(74.)
1:7
(78.)
2:7
(79.)

Spielerstrafen

(SG) ASV Forth
Bonnard - Foulspiel (70.) / 1. GK
ATSV Erlangen
Ismani - Foulspiel (67.) / 2. GK
Memisi - Meckern (76.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Edon Ismani
(ATSV Erlangen)
Der dreifache Torschütze war kaum zu stoppen. Er hatte einen guten Abschluss, setzte sich trotz des Regenwetters technisch sauber immer wieder durch. Zudem war er mit dem 2:0 und 3:0 der Mann für die wichtigen Tore in der BOL-Partie!

Schiedsrichter

 
Maximilian Sieber
(SV 1928 Altensittenbach)
Der Schiedsrichter hatte keine Probleme mit der fair geführten Begegnung. Er entschied umsichtig und ausgewogen!
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,0
(3)
Gast
 
4,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
41
59
(3)
Zweikampf
48
52
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags




Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Uwe Kellner
Telefon 0173-8577708