Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bayernliga Nord, U19 - 5. Spieltag - Sa. 02.10.2021 13:00 Uhr
2:3 (1:0)
Topspiel der Woche: Die WFV-U19 feiert am Dallenberg
„Wir sind die Nummer Eins der Stadt“ schallte nach dem Abpfiff durch die FLYERALARM Arena. Sowohl die Roten als auch die Blauen sangen. Aber nur die Zellerauer feierten. Während die Heimfans ihre Elf aufmunterte, bejubelten die U19-Kicker des WFV hüpfend auf dem Rasen den unerwarteten Derbysieg. Und der ging vor allem nach einem starken zweiten Durchgang in Ordnung.
Aus Würzburg berichtet Alexander Rausch


Aufgebot und Noten

 
5
-
(0)
6
-
(0)
7
-
(0)
13
-
(0)
23
-
(0)
8
-
(0)
10
-
(0)
19
-
(0)
16
-
(0)
 
(46.)
17
-
(0)
 
(62.)
9
-
(0)
 
(86.)
14
-
(0)
 
(86.)
15
-
(0)
25
-
(0)
24
-
(0)
1
-
(0)
2
-
(0)
5
-
(0)
14
-
(0)
3
-
(0)
8
-
(0)
10
-
(0)
16
-
(0)
9
-
(0)
11
-
(0)
6
-
(0)
 
(63.)
15
-
(0)
 
(73.)
18
-
(0)
 
(76.)
13
-
(0)
 
(90.)
21
-
(0)
7
-
(0)
12
-
(0)
4
-
(0)
Durchschnittsalter: 17,5
Durchschnittsalter: -
Trainer: Dominik Lang

Spielbericht

 
Zwei Siege hatten beide Teams vor der Partie auf dem Konto. Die U19-Kickers, für die die Teilnahme an der Aufstiegsrunde das klar ausgegebene Ziel ist, gewannen zuletzt überzeugend bei den Aufsteigern JFG Steigerwald und Don Bosco Bamberg. Den Auftakt hatten sie knapp und unglücklich mit 1:2 gegen Jahn Regensburg verloren. Im Derby sollte nun der dritte Erfolg her.

Kurioserweise waren die Blauen auf die gleichen Gegner getroffen. In Regensburg gut verkauft und nur 0:2 verloren, zudem ebenfalls gegen die JFG Steigerwald und Don Bosca Bamberg gewonnen. Zwei Partien, die sein Team gewinnen musste, wollte es nichts mit dem Abstieg zu tun haben, fand Christian Breunig vor der Partie, dessen Team zum Auftakt auch Viktoria Aschaffenburg geärgerte hatte und dem Unterfranken-Rivalen ein 1:1 abgetrotzt hatte.
Noah Vasilev zieht ab, Josh Fleischmann kommt zu spät
Alexander Rausch
Kuhn sorgt für den Traumstart, der keine Sicherheit bringt
Ärgern wollten die Blauen nun auch den Stadtrivalen im eigenen Stadion. Denn die Kickers verlegten das Derby in die FLYERALARM Arena – und knapp 700 Zuschauer folgten dem Aufruf an den Dalle zum ersten Stadtduell seit Jahren. Die Kulisse schien zu Beginn allerdings nur die Gäste zu beeindrucken. Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr und einen wahren Traumstart hin. Nach einer langen Ecke Samuel Röthleins machte Tizian Hümmer den Ball scharf und Christian Kuhn drückte ihn aus drei Metern über die Linie (4.). Besser konnte es für die Hausherren nicht laufen. Die Elf von Dominik Lang führte die Zweikämpfe resolut und wollte den Gegner überrennen. Aufgrund der Nervosität auf Seiten der Blauen wäre diese Strategie beinahe aufgegangen.

Aber eigene Unzulänglichkeiten verhinderten weitere Möglichkeiten und die Zellerauer fanden sich besser zurecht. Elyesa-Adem Korkmaz meldete die Gäste auch offensiv an, aber Maximilian Pérez Hintermeier, der diese Saison fester Bestandteil des Drittliga-Kaders ist, war auf dem Posten (20.). Zwar hatten Tizian Hümmer nach einem schnell ausgeführten Freistoß Christian Kuhns, den er ans Außennetz setzte (25.), und Noah Vasilev, der aus zwölf Metern in freier Schussbahn den Ball nicht richtig traf (28.), weitere Möglichkeiten. Doch der WFV war mittlerweile auch mental in der Partie angekommen und stellte die Kickers-Abwehr vor einige Probleme. Allen voran Tim Herbert, der mit zwei Schusschancen dem Ausgleich am nächsten kam (37., 45.).
Marcel Fischer überspringt Luis Wagner.
Alexander Rausch
Korkmaz und Herbert schocken die Kickers
Während die Breunig-Elf mittlerweile konsequenter verteidigte – ein Markenzeichen schon der ersten Spiele, hatten die Hausherren ihren Faden verloren. Zu fahrig und behäbig agierten sie in vielen Aktionen. Und das wurde nach dem Seitenwechsel noch schlimmer, auch weil der WFV die Heimelf zu weiteren Fehlern zwang. Nach einer schnellen Balleroberung setzte sich Tim Herbert, der kurz zuvor schon Maximilian Pérez Hintermeier per Freistoß geprüft hatte (49.), auf rechts durch und flankte perfekt in die Mitte. Am zweiten Pfosten hielt Elyesa-Adem Korkmaz nur noch den Schlappen hin und erzielte das verdiente 1:1 (51.).

Die Heimelf hatte sichtlich mit sich und ihrem Spiel zu tun. Dem WFV war’s egal. Der konterte weiterhin schnell und präzise – und erneut mit Erfolg. Diesmal flankte Fabio Tudor von links und Tim Herbert köpfte wuchtig ein (60.). Nach einer Stunde hatten die Blauen die Partie gänzlich auf ihre Seite gezogen. Bei den Kickers ging aus dem Spiel heraus nichts. Lediglich Noah Vasilevs direkter Freistoß sorgte für Gefahr, doch Julian Schmidt klärte mit zwei Fäusten (72.).

Die Lang-Elf versuchte vieles, alleine es gelang wenig. Ganz anders der WFV: Fabio Hock eroberte den Ball gegen Tizian Hümmer, bediente Maximilian Heider, der auf Elyesa-Adem Korkmaz weiterleitete. Maximilian Kaiser kam nicht mehr in den Zweikampf und der Ex-Kickers-Spieler besorgte das 3:1 (80.). Die Messe schien gelesen. Zu harmlos waren die Hausherren offensiv. Aber Xaver Lechner brachte die Roten wieder ins Spiel. Einen harmlosen Ball wollte er zu Julian Schmidt zurückköpfen, bediente aber Malik Pankey, der aus elf Metern ins leere Tor verkürzte (85.). Die Fans waren da – und plötzlich auch die Kickers, die nochmals alles nach vorne warfen. Nach einem weiten Einwurf Geremi Pereras zog Maximilian Kaiser ab, aber Luis Zehnter klärte zur Ecke (90.), die ebenfalls knapp am Tor vorbeiflog (90.+1).
Tim Herbert feiert extensiv den Treffer zum 2:1.
Alexander Rausch
WFV nimmt verdient den Dreier mit und ist Zweiter
Letztlich zu spät waren die Gastgeber aus ihrer, vor allem Dominik Lang unerklärlichen Lethargie erwacht. Die Blauen hatten ab Minute 25 befreit aufgespielt, die Hausherren verkrampften hingegen mehr und mehr und verspielten einen Traumstart und am Ende auch den Derbysieg. Trotz aufmunternder Worte aus dem Fanblock feierten auf dem Rasen der Arena die Blauen – und das verdient, wie hernach auch der Kickers-Coach anerkannte. Besonders bitter war für Dominik Lang dabei, dass seine Jungs nicht Werbung in eigener Sache machen konnten vor einer bemerkenswerten Kulisse. Das gelang wiederum der Breunig-Elf, die sich damit auf Platz Zwei schiebt.
Spielbericht eingestellt am 03.10.2021 08:18 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Dominik Lang (Trainer FC Würzburger Kickers)
"Wir haben uns zu sehr beeindrucken lassen von den Rahmenbedingungen. Sie waren extrem motiviert, aber auch nervös. Die Rahmenbedinungen, auch aufgrund der vielen Zuschauer, waren sensationell. Sehr geile Geschichte. Es wird ihnen helfen, dass sie unter diesen Bedingungen Fußball gespielt haben. Ich war in keiner Phase des Spiels innerlich ruhig, weil wir unsere Art und Weise, Fußball zu spielen, nicht auf den Platz gebracht haben, weder im Pressing noch im Umschaltspiel. Wir haben viele lange Bällge gespielt, die stets vor der FV-Abwehrkette heruntergekommen sind. Die freien Räume haben wir hingegen nicht bespielt. Wir hatten heute nicht das nötige Selbstverständnis. Nach der Pause haben wir den Gegner eingeladen durch unsere Spielweise. Zwei Gegentreffer entstehen nach Ballverlusten. Die Tore waren dann aber auch sehr gut herausgespielt."
Jonas Hartwig (Spieler FC Würzburger Kickers)
"Die Niederlage ist sehr bitter. Wir machen alles gut, gehen früh in Führung, hören dann aber auf Fußball zu spielen. Das ist nicht erklärlich. Der WFV kommt besser in die Partie, wir halten nicht dagegen. Nach dem 1:1 waren wir völlig von der Rolle. Wir haben nur noch die Bälle nach vorne geschlagen und nicht mehr unser Spiel gespielt. Die Fans waren super, das ganze Spiel über."
Christian Breunig (Trainer Würzburger FV)
"Die Jungs haben die ganze Woche gebrannt auf dieses Spiel und auch beim Aufwärmen hatte ich ein geiles Gefühl. Wir wollten selbstbewusst auftreten, wussten aber, dass die Kickers in der Anfangsphase brutalen Druck machen werden. Darauf waren wir vorbereitet und haben Fehler akzeptiert. Das hat man gemerkt und die Mannschaft ist immer besser ins Spiel gekommen. Sie haben sich durch die Zweikämpfe ins Spiel gebracht und den Gegner zugestellt. Wir lassen kaum Chancen zu und uns reingeschmissen. Wir sind hierher gefahren und wollten drei Punkte holen. Das ist uns gelungen. Jetzt sind wir für einige Wochen die Nummer Eins der Stadt. Das haben sich die Jungs verdient. Heute hat die ganze Mannschaft überzeugt."

Spiel-Ticker

FC Würzb.Kick.
Würzburger FV
45
90
Live-Ticker: Alexander Rausch
90
+5
Spielende (14:52 Uhr)
90
+5
 
Thein schiebt am leeren Tor vorbei.
90
+2
Hock, Cornelius (Würzburger FV) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
90
 
 
Auch die darauffolgende Ecke geht knapp vorbei.
90
 
 
Weiter Einwurf Perera, Kaiser schießt Zehnter ab.
90
 
Spielerwechsel Würzburger FV
86
 
Spielerwechsel FC Würzburger Kickers
86
 
85
 
2:3 Pankey, Malik / 3. Saisontor
85
 
 
Was ein Klops! Lechner will zu Schmidt zurückköpfen, köpft an ihm vorbei und Pankey drückt ihn über die Linie.
80
 
Tooooor für Würzburger FV
1:3 Korkmaz, Elyesa-Adem / 3. Saisontor
80
 
 
Geiler Konter: Hock geht an Hümmer vorbei, Heider bedient Elyesa, der auf 3:1 erhöht.
80
 
Korkmaz, Elyesa-Adem (Würzburger FV) wegen Unsportlichkeit / 2. gelbe Karte
76
 
 
Wie als hätte jemand den Stecker gezogen. Bei den Kickers geht nichts zusammen.
76
 
Spielerwechsel Würzburger FV
73
 
Spielerwechsel Würzburger FV
Hock, Fabio im Spiel
72
 
 
Vasilev mit einem direkten Freistoß, Schmidt mit beiden Fäusten.
63
 
Spielerwechsel Würzburger FV
Thein, Laurin im Spiel
62
 
60
 
Tooooor für Würzburger FV
1:2 Herbert, Tim / 2. Saisontor (Vorarbeit Tudor, Fabio)
60
 
 
Flanke Tudor, Haas mit einem Musterkopfball. 2:1.
60
 
Herbert, Tim (Würzburger FV) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
54
 
Hock, Nils (Würzburger FV) wegen Haltens/Trikotziehens / 3. gelbe Karte
52
 
 
Frühe Balleroberung, Herbert flankt und Elyesa völlig frei zum verdienten Ausgleich.
51
 
Tooooor für Würzburger FV
1:1 Korkmaz, Elyesa-Adem / 2. Saisontor (Vorarbeit Herbert, Tim)
49
 
 
Herbert mit dem Freistoß aus 24 Metern, Pérez Hintermeier unten.
49
 
Perera, Geremi (FC Würzburger Kickers) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
49
 
Wagner, Luis (Würzburger FV) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
46
 
Spielerwechsel FC Würzburger Kickers
Pankey, Malik im Spiel
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (14:03 Uhr)
45
+1
Halbzeit (13:46 Uhr)
45
 
 
Tim Herbert taucht alleine vor Pérez Hintermeier auf. Starker Spielzug!
37
 
 
Schuss Herbert, Pérez Hintermeier sicher.
33
 
Kaiser, Maximilian (FC Würzburger Kickers) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
28
 
 
Perera setzt nach, flankt rein, Vasilev trifft aus elf Metern den Ball nicht richtig. Schmidt hält sicher.
25
 
 
Diago Kuhn, Hümmer ans Außennetz.
21
 
Fischer, Marcel (FC Würzburger Kickers) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
20
 
 
Elyesa von der Strafraumkante, Pérez Hintermeier sicher.
4
 
1:0 Kuhn, Christian / 1. Saisontor (Vorarbeit Hümmer, Tizian)
4
 
 
Hümmer macht eine Ecke wieder scharf und Kuhn staubt ab.
3
 
 
Es ist gleich Feuer drin vor rund 400 Zuschauern.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (13:01 Uhr)

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 5. Spieltag
Datum: 02.10.2021 13:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz flyeralarm-Arena

Zuschauer

Zuschauerzahl: 680
anpfiff.

Torschützen

 

Spielerstrafen

FC Würzburger Kickers
Fischer - Unsportlichkeit (21.) / 1. GK
Kaiser - Foulspiel (33.) / 1. GK
Perera - Foulspiel (49.) / 1. GK
Würzburger FV
Wagner - Foulspiel (49.) / 3. GK
Hock N. - Halten/Trikotziehen (54.) / 3. GK
Herbert - Unsportlichkeit (60.) / 1. GK
Korkmaz - Unsportlichkeit (80.) / 2. GK
Hock C. - Foulspiel (90.+2) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Elyesa-Adem Korkmaz
(Würzburger FV)
Der ehemalige Kickers-Spieler zeigte eine starke Leistung und war an allen guten Offensivaktionen der Gäste beteiligt. Nicht zuletzt erzielte er den wichtigen Ausgleich und das vorentscheidende 3:1. Den provokanten Jubel vor der Heimkurve hätte er sich aber besser gespart.

Schiedsrichter

 
Davina Lutz
(TSV Poppenhausen)
Die Schiedsrichterin, die kürzlich heiratete und nun Lutz heißt, zeigte eine gute Leistung und leitete die Partie nahezu ohne Probleme.
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,0
(3)
Gast
 
4,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
57
43
(3)
Zweikampf
45
55
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
 
4,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle



Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Uwe Kellner
Telefon 0173-8577708