Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation A-Klasse Nürnberg/Frankenhöhe - Do. 09.06.2022 18:30 Uhr
2:5 (1:3)
Topspiel der Woche: Azzurri Südwest darf vom Aufstiegs-Triple träumen!
In einem über weite Strecken ansprechenden, am Ende aber auch hektischen und mit zahlreichen Karten unterlegten Match setzte sich der TSV Azzurri Südwest III am Donnerstag letztlich verdient mit 5:2 gegen die 4. Mannschaft des SC Germania durch und darf vom dritten Aufstieg eines Herren-Teams im Verein in dieser Saison träumen. In der nach Unterbrechung langen Nachspielzeit gab es drei Platzverweise gegen den SCG!
Aus Nürnberg-Gebersdorf berichtet Marco Galuska


Aufgebot und Noten

 
1
-
(0)
8
-
(0)
18
-
(0)
24
-
(0)
99
-
(0)
10
-
(0)
17
Leka (36.)
-
(0)
42
Minaz (66.)
-
(0)
4
Nawrotzki (66.)
-
(0)
7
Rössler (76.)
-
(0)
3
Schott (76.)
-
(0)
25
-
(0)
33
-
(0)
5
-
(0)
6
-
(0)
7
-
(0)
10
-
(0)
11
-
(0)
28
-
(0)
34
Iaccarino (46.)
-
(0)
69
-
(0)
8
Dalman (71.)
-
(0)
18
Romeo (71.)
-
(0)
17
Aliti (83.)
-
(0)
19
-
(0)
21
-
(0)
42
-
(0)
Durchschnittsalter: 29,4
Durchschnittsalter: 30,3
Trainer: Serdar Dinc

Spielbericht

 
Je zwei Meisterschaften ihrer 1. und 2. Mannschaft konnten der SC Germania Nürnberg und der TSV Azzurri Südwest in dieser Saison schon bejubeln, eine dritte Aufstiegsfeier sollte aber nur dem Gewinner im Duell der beiden B-Klassen-Vizemeister möglich sein. Während Azzurri in der ersten Runde ein Freilos erwischt hatte, mussten die Germanen in der Vorwoche erst einmal den SV Poppenreuth II aus dem Weg räumen (3:1). Für das Duell in Gebersdorf bei der SpVgg Nürnberg hatten beide Teams einige Akteure mit an Bord, die schon in höheren Ligen unterwegs waren.
Robert Sakic (Nr. 7) traf hier zum 3:1-Pausenstand für Azzurri Südwest III.
fussballn.de
Azzurri Südwest entschlossener vor dem Tor
Dementsprechend schwungvoll begann die Partie, die nicht viel mit einem B-Klassen-Match zu tun hatte. Godenciuc hatte schon nach zwei Minuten die Führung für Azzurri Südwest auf dem Fuß, setzte die Kugel aber aus vier Metern über den Kasten. Kurz darauf war es eine großartige Vorarbeit von Chira von der linken Seite, die Maksimovic mühelos zur Führung verwandeln konnte. Germania schüttelte sich kurz und vergab durch Carpenter und Michael Wolpers die Doppelchance zum Ausgleich (7.). Dieser fiel schließlich in Minute elf, als Toksöz mit einem klasse Steckpass Prelipcean auf die Reise schickte, der sicher vollstreckte. Es war ein flottes Spiel, in dem die Südwest-Italiener Vorteile hatten, die Schnieglinger aber immer gefährlich blieben. Arikan hatte sich durchgetankt, seinen Querpass zu Michael Wolpers gebracht, doch ein Abwehrbein der Azzurri verhinderte den Rückstand (15.). Die Scigliuzzo-Elf zeigte sich vor allem bei Standards entschlossener. Nach gut einer halben Stunde bekam Germania eine solche Situation nicht richtig geklärt und Sakic staubte konsequent zur erneuten Führung ab. Unmittelbar vor der Pause folgte eine ähnliche Situation, als Kapitän Mihail Vancu - mit seinen fast 45 Jahren ältester Akteur am Platz - im Fallen punktgenau in die Ecke traf. Das 3:1 war auch der Stand bei Halbzeit.
Tarik Toksöz war zwar wieder der Denker und Lenker beim SC Germania IV, dennoch mussten sich die Schnieglinger aus der Relegation verabschieden.
fussballn.de
Spielfluss dahin - Unterbrechung und Karten im Vordergrund
Das flotte Spiel ging zunächst so weiter, als Maksimovic wieder einmal nicht zu stoppen war und auf 4:1 erhöhte (51.). Dann aber kam immer mehr Hektik auf dem Platz auf und übertrug sich zwischenzeitlich auch hinter die Bande, was zu einer mehrminütigen Unterbrechung führte. Die Ordner der SpVgg Nürnberg hatten aber recht schnell das Geschehen im Griff, die Unruhestifter durften nach Hause gehen. Eigentlich schien die Luft raus zu sein aus der Partie. Germania steckte aber nicht auf, verfehlte durch Carpenter knapp sein Ziel (80.) und hatte Pech, dass Arikan nur den Pfosten traf (83.). Als dann Carpenter im Strafraumgewühl zum 4:2 verkürzen konnte (87.), keimte noch einmal Hoffnung beim von Serdar Dinc in Vertretung von Stephan Baumann gecoachten SCG auf, zumal der Referee eine ganze Viertelstunde Nachspielzeit angekündigt hatte. Doch diese Verlängerung war eigentlich nur noch von Karten geprägt. Carpenter bekam ein Foul nicht zugesprochen, reklamierte und sah die Ampelkarte (92.). Leka verlor drei Minuten später die Nerven und musste mit glatt Rot runter. In doppelter Unterzahl hätte Arikan per Kopf fast noch verkürzt, verfehlte das Tor aber knapp (101.). Die Germania-Truppe war reichlich bedient, was Torwart Hofmann wohl in jener Form den Schiri direkt mitteilte, dass auch der Keeper mit Rot vom Platz musste (104.). Rössler zog sich das Torwart-Shirt über und kassierte bei einem Konter durch einen frechen Heber von Viviani noch den fünften Gegentreffer. Danach war Schluss.
Ciaran Carpenter schaffte zwar noch den 2:4-Anschlusstreffer für die Germanen, wurde aber in der langen Nachspielzeit als erster von drei Schnieglinger vom Platz gestellt.
fussballn.de
Aufstiegsendspiel gegen Segringen II
Während die Germania mit den zwei Meisterschaften die Saison beendet, kann der TSV Azzurri Südwest also gar noch das Aufstiegs-Triple schaffen. Dazu muss man am kommenden Mittwoch die 2. Mannschaft des SV Segringen bezwingen.
Spielbericht eingestellt am 09.06.2022 23:26 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Serdar Dinc (Trainer-Vertretung SC Germania IV)
"Wir haben leider nicht das umgesetzt, was ich mir vorgestellt habe, nicht entsprechend konsequent verteidigt. Dadurch haben wir uns die Tore eingefangen. Und vorne haben wir es zu umständlich probiert, immer wieder falsche Entscheidungen getroffen. Die Platzverweise am Ende waren dann mit einer Portion Frust, der sich aufgestaut hat."
Gianluca Scigliuzzo (Trainer TSV Azzurri Südwest III)
"Ich bin sehr zufrieden, wir haben uns gegen einen erwartet starken Gegner durchgesetzt, der schon in der vorherigen Runde überzeugen konnte. Über weite Strecken haben es die Jungs in der zusammengewürfelten Mannschaft wirklich gut gemacht, nur nach der Spielunterbrechung haben wir uns ein wenig einlullen lassen. Wir haben uns auf die Relegation vorbereitet und wollen die auch weiter erfolgreich bestreiten. Ein Dreifach-Aufstieg wäre natürlich der Wahnsinn! "

Spiel-Ticker

SC Germania 4
Azzurri SW 3
45
90
90
+18
Spielende (20:39 Uhr)
90
+16
2:5 Viviani, Timo / 1. Tor in Relegation
90
+14
Hofmann, Julian (SC Germania Nürnberg 4) wegen Schiedsrichterbeleidigung / 1. rote Karte
90
+13
Karac, Emre (TSV Azzurri Südwest Nürnberg 3) wegen Meckerns / 1. gelbe Karte
90
+7
Minaz, Hakan (SC Germania Nürnberg 4) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
90
+5
Leka, Rei (SC Germania Nürnberg 4) wegen Schiedsrichterbeleidigung / 1. rote Karte
90
+2
Carpenter, Ciaran (SC Germania Nürnberg 4) wegen Meckerns / 1. gelb-rote Karte
87
 
2:4 Carpenter, Ciaran / 1. Tor in Relegation
76
 
76
 
75
 
Hampel, Fabian (SC Germania Nürnberg 4) wegen Meckerns / 1. gelbe Karte
75
 
Wolpers, Michael (SC Germania Nürnberg 4) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
66
 
Minaz, Hakan im Spiel
66
 
55
 
Toksöz, Tarik (SC Germania Nürnberg 4) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
52
 
Racoti, Emil (TSV Azzurri Südwest Nürnberg 3) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
51
 
1:4 Maksimovic, Zoran / 2. Tor in Relegation
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:37 Uhr)
45
+5
Halbzeit (19:22 Uhr)
45
 
Scigliuzzo, Marco (TSV Azzurri Südwest Nürnberg 3) wegen Haltens/Trikotziehens / 1. gelbe Karte
44
 
1:3 Vancu, Mihail / 1. Tor in Relegation
36
 
Leka, Rei im Spiel
33
 
1:2 Sakic, Robert / 1. Tor in Relegation
32
 
Prelipcean, Dorin (SC Germania Nürnberg 4) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
32
 
Chira, Cristian (TSV Azzurri Südwest Nürnberg 3) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
25
 
Viviani, Timo (TSV Azzurri Südwest Nürnberg 3) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
20
 
Maksimovic, Zoran (TSV Azzurri Südwest Nürnberg 3) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
11
 
1:1 Prelipcean, Dorin / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Toksöz, Tarik)
11
 
Riziero, Maurice (SC Germania Nürnberg 4) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
5
 
0:1 Maksimovic, Zoran / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Chira, Cristian)
3
 
Knespel, Dominik (SC Germania Nürnberg 4) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:33 Uhr)

Spielinfos

Liga: Relegation A-Klasse Nürnberg/Frankenhöhe
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22
Datum: 09.06.2022 18:30 Uhr
Sportstätte: SpVgg Nürnberg

Zuschauer

Zuschauerzahl: 302

Torschützen

 
1:1
(11.)
SC Germania Nbg. 4
Toksöz Tarik / 1. TV
1:2
(33.)
1:3
(44.)
2:4
(87.)
SC Germania Nbg. 4
2:5
(90.)
+16

Spielerstrafen

SC Germania Nürnberg 4
Knespel - Foulspiel (3.) / 1. GK
Riziero - Foulspiel (11.) / 1. GK
Prelipcean - Unsportlichkeit (32.) / 1. GK
Carpenter - Meckern (54.) / -
Toksöz - Foulspiel (55.) / 1. GK
Hampel - Meckern (Karte auf Bank) (75.) / 1. GK
Wolpers M. - Foulspiel (75.) / 2. GK
Carpenter - Meckern (90.+2) / 1. GRK
Leka - Schiedsrichterbeleidigung (90.+5) / 1. RK
Minaz - Foulspiel (90.+7) / 1. GK
Hofmann - Schiedsrichterbeleidigung (90.+14) / 1. RK
TSV Azzurri Südwest Nürnberg 3
Maksimovic Z. - Foulspiel (20.) / 1. GK
Viviani - Foulspiel (25.) / 1. GK
Chira - Unsportlichkeit (32.) / 1. GK
Scigliuzzo Marco - Halten/Trikotziehen (45.) / 1. GK
Racoti - Foulspiel (52.) / 1. GK
Karac - Meckern (90.+13) / 1. GK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

Zoran Maksimovic
(TSV Azzurri Südwest Nürnberg 3)
Zeigte mit zwei Treffern und einigen Aktionen, dass er fußballerisch in der B-Klasse eigentlich nichts verloren hat.

Schiedsrichter

 
Christopher Platis
(TSV Burgfarrnbach)
Eine derartige Kartenflut im gesamten Spiel, mit drei Hinausstellungen in der langen Nachspielzeit, spricht nicht unbedingt für eine souveräne Spielleitung. Sicherlich keine spielentscheidenden Fehler, aber in der Bewertung mancher Aktion hätte ein energisches Wort, eine bessere Kommunikation und klare Körpersprache einige Konflikte frühzeitig lösen können.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse

Donnerstag, 02.06.2022
-
TB St.J.Nbg. 2
 4:1
Wachendorf
-
 4:0
-
Segringen 2
 1:7
Freitag, 03.06.2022
SC Germania 4
-
 3:1
Donnerstag, 09.06.2022
SC Germania 4
-
 2:5
Wachendorf
-
 2:1
Mittwoch, 15.06.2022
-
Wachendorf
 5:0
Segringen 2
-
 2:0