Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation A-Klasse Nürnberg/Frankenhöhe - Fr. 21.06.2019 19:00 Uhr
2:1 (1:1)
Topspiel der Woche: Neuendettelsau II sichert Klassenerhalt
Der TSC Neuendettelsau II sichert sich nach einem 2:1-Sieg am Freitagabend gegen die SpVgg Nürnberg II völlig verdient das Ticket für die nächste Saison in der A-Klasse. Dabei musste der Favorit zunächst dem frühen Rückstand durch Herdem hinterherlaufen, ehe Plischke den mehr als verdienten Pausenstand markierte. Im zweiten Durchgang avancierte Kayhan Ali mit dem 2:1-Siegtreffer zum Matchwinner.
Aus Bürglein berichtet Fabian Strauch


Aufgebot und Noten

 
4
-
(0)
10
-
(0)
12
-
(0)
13
-
(0)
15
-
(0)
17
-
(0)
9
Rummel (76.)
-
(0)
7
Ebert (90.+1)
-
(0)
8
-
(0)
11
-
(0)
20
-
(0)
5
-
(0)
6
-
(0)
14
-
(0)
15
-
(0)
21
-
(0)
4
-
(0)
17
-
(0)
9
-
(0)
11
-
(0)
7
Memeti (46.)
-
(0)
5
-
(0)
23
-
(0)
20
-
(0)
18
-
(0)
Durchschnittsalter: 25,5
Durchschnittsalter: 27,4

Spielbericht

 
Am Freitagabend kam es zwischen dem TSC Neuendettelsau und der SpVgg Nürnberg II auf dem Gelände des SV Bürglein vor rund 200 Zuschauern zum finalen Showdown um ein Ticket in der A-Klasse. Während die Gebersdorfer Jungs als B-Klassist in die Rolle des Underdogs schlüpfen durften, musste der Abstiegsrelegant aus Neuendettelsau die Favoritenbürde auf sich nehmen.
SpVgg-Angreifer Ahmet Herdem (in grün) setzte mit dem ersten Angriff ein Ausrufezeichen, die allerdings von den Gebersdorfer Jungs im weiteren Spielverlauf rar gesäht waren.
fussballn.de / Strauch
Herdem sticht früh - Winkler hält SpVgg im Spiel
Gleich in der 3. Minute musste SpVgg-Keeper Michael Winkler hellwach sein, als er einen schwierigen Flatterball von Adam Roth unorthodox, aber erfolgreich parieren konnte. Besser machten es die Gebersdorfer Jungs mit ihrem ersten Angriff, als Malicevic von der Grundlinie auf Herdem zurücklegte, der das Leder hinter dem Standbein hindurch zur frühen Führung in die Maschen legte. Doch der TSC ließ sich nicht beirren und spielte seinen Stiefel runter. So war Winkler zunächst bei einem tückischen Schuss von Plischke zur Stelle (8.), ehe der flinke Kayhan Ali im Sechzehner von Castro nur per Foul gestoppt werden konnte. Zum fälligen Strafstoß trat Alexander Roth an, scheiterte aber an Keeper Winkler (13.). Doch der Favorit gab weiter das Tempo vor, einzig die Belohnung fehlte bei Halbchancen von Kayhan Ali und Roth. Mitte des ersten Durchgangs war es dann aber soweit: Plischke schnappte sich die Kugel, dribbelte in Robben-Manier durch den Strafraum und zog trocken ins kurze Eck zum hochverdienten Ausgleich ab (27.). Zwölf Zeigerumdrehungen später tauchte der starke Nürnberger Keeper Winkler erfolgreich ab und parierte gegen den auffälligen Kayhan Ali. Die Scigliuzzo-Elf hingegen tat sich gegen die gut organisierte TSC-Defensive schwer, und so wurden bis zum Pausenpfiff lediglich Malicevic und Herdem im Rahmen einer Doppelchance geblockt. So ging es mit einem schmeichelhaften Remis aus Sicht der SpVgg zur Halbzeiterfrischung.
SpVgg-Keeper Michael Winkler (in gelb) war - wie hier beim gehaltenen Elfmeter von Alexander Roth - vor allem in Durchgang eins mehrmals gefragt.
fussballn.de / Strauch
Klaußner küsst Aluminium, Kayhan Ali krönt seine Leistung
Die zweite Hälfte benötigte zunächst ein wenig Anlaufzeit, ehe es nach exakt einer Stunde erstmals vor TSC-Keeper Felix Frei gefährlich wurde. Der bullige Klaußner fasste sich ein Herz, traf aber aus der Distanz nur den rechten Torpfosten. Fünf Minuten danach hatte Winkler seine liebe Mühe mit einem Freistoßaufsetzer von Alexander Roth, infolge dessen eine Abseitsstellung beim Abstauber vorlag. Als die Uhr die 67. Spielminute auswies, schlug die Stunde von Kayhan Ali. Der flinke Offensivmann wurde via Steilpass auf die Reiser geschickt und schob im Duell mit Winkler eiskalt zum umjubelten 2:1 ein. In der Folge verloren sich die Gebersdorfer Jungs zu sehr in nickligen Fouls, anstatt spielerisch offensive Akzente zu setzen. Fast schon sinnbildlich war da ein Versuch für die Galerie, als Klaußner zehn Minuten vor dem regulären Ende den Ball beim Fallrückzieher verfehlte. Freilich gaben sich die Nürnberger nicht auf, mehr als ein Kullerschuss von Malicevic sowie ein Klaußner-Freistoß in die Mauer sollte aber bis zum Schlusspfiff nicht mehr für herausspringen. Die Ampelkarte gegen SpVgg-Coach Scigliuzzo fiel genau wie das abgepfiffene 3:1 von Rummel in der Nachspielzeit ebenfalls nicht mehr ins Gewicht.
Kayhan Ali avancierte mit seinem 2:1-Siegtreffer zum Man of the Match und durfte sich auch für diverse weitere Offensivaktionen feiern lassen.
fussballn.de / Strauch
Neuendettelsau hält die Klasse - SpVgg muss neuen Anlauf wagen
Der TSC Neuendettelsau bejubelte nach Schlusspfiff mit Gesängen ("Letzte Liga - nie mehr, nie mehr!") den Klassenerhalt, während sich die Gebersdorfer Jungs als faire Verlierer zeigten und im kommenden Spieljahr erneut einen Aufstiegsversuch unternehmen müssen.
Spielbericht eingestellt am 22.06.2019 00:11 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Keine Stimmen zum Spiel

Spiel-Ticker

Neuendettels. 2
SpVgg Nbg. 2
45
90
Live-Ticker: Fabian Strauch
90
+5
Spielende (20:44 Uhr)
Neuendettelsau II bleibt A-Klassist - Gratulation!
90
+3
Der Ball liegt im Netz, aber Foulspiel zuvor gepfiffen
90
+3
Scigliuzzo, Claudio (SpVgg Nürnberg 2) wegen Foulspiels / 1. gelb-rote Karte
89
 
 
Freistoß aus 20 Meter in die Mauer
87
 
 
Kullerschuss links neben das Tor
85
 
Roth, Jochen (TSC Neuendettelsau 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
84
 
Ali, Erkan (TSC Neuendettelsau 2) wegen Unsportlichkeit / 2. gelbe Karte
80
 
 
Klaußner will es für die Galerie versuchen, trifft aber beim Fallrückzieher den Ball nicht
80
 
Memeti, Senad (SpVgg Nürnberg 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
74
 
 
Die Gebersdorfer Jungs vergessen mehr und mehr das Fußball spielen und langen stattdessen lieber ordentlich in den Zweikämpfen zu
70
 
D'Alterio, Angelo (SpVgg Nürnberg 2) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
68
 
 
Freistoß über den Kasten
68
 
Wotsch, Bernhard (SpVgg Nürnberg 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
67
 
2:1 Ali, Kayhan / 2. Tor in Relegation
Kayhan Ali wird steil geschickt, läuft der Spvgg-Abwehr davon und netzt nervenstark gegen Winkler ein
65
 
Tückischer Freistoß von Alexander Roth, Winkler lässt nach vorne klatschen und hat Glück, dass die Angreifer im Abseits stehen
64
 
Scigliuzzo, Claudio (SpVgg Nürnberg 2) wegen Haltens/Trikotziehens
62
 
Spielerwechsel SpVgg Nürnberg 2
60
 
Castro, Rosario (SpVgg Nürnberg 2) wegen Meckerns / 1. gelbe Karte
59
 
Klaußner küsst den Pfosten aus der Distanz
50
 
 
200 Zuschauer haben sich in Bürglein eingefunden.
46
 
Spielerwechsel SpVgg Nürnberg 2
Memeti, Senad im Spiel
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:55 Uhr)
45
+1
Halbzeit (19:43 Uhr)
Pause in Bürglein: Die SpVgg kann sich bei Keeper Winkler bedanken, dass es noch 1:1 steht. Nach vorne konnte man sich - auch aufgrund zu vieler langer Bälle - nur beim 1:0 entscheidend gegen die TSV-Defensive durchsetzen
41
 
Karajic, Danny (SpVgg Nürnberg 2) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
40
 
 
Die Schüsse von Malicevic und Herdem werden jeweils im 16er geblockt
39
 
Kayhan Ali schließt stramm ab, Winkler taucht ab und Scigliuzzo klärt die Szene letztlich
36
 
Roth, Alexander (TSC Neuendettelsau 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
30
 
 
Flanke Kayhan Ali, Öksüz schießt über den Fangzaun
27
 
1:1 Plischke, Tobias / 5. Tor in Relegation
der verdiente Ausgleich - Plischke dribbelt durch den 16er und schließt trocken ins kurze Eck ab
21
 
 
erneut Flanke vom TSC Roth nimmt das Leder volley mit vollem Risiko und haut es in die Wolken
20
 
 
Hereingabe Oksüz, Kayhan Ali trifft die Kugel nicht voll - Chance verpufft
13
 
Winkler ahnt das richtige Eck gegen Roth!
12
 
Elfmeter für TSC Neuendettelsau 2
Castro legt Kayhan Ali im 16er, kommt aber ungeschoren davon - Elfmeter!
8
 
direkt nach Wideranpfiff muss Winkler erneut einen Einschlag verhindern, als Plischke tückisch abzieht
7
 
Tooooor für SpVgg Nürnberg 2
0:1 Herdem, Ahmet / 2. Tor in Relegation (Vorarbeit Malicevic, Rafael)
der erste SpVgg-Angriff sitzt! Malicevic legt von der Grundlinie zurück auf Herdem, der die Pille hinter dem Standbein sehenswert über die Linie drückt - 1:0!
3
 
Flatterball aus der Distanz, Winkler pariert unorthodox - schwieriger Ball zum Auftakt!
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:57 Uhr)
90
+1
Spielerwechsel TSC Neuendettelsau 2
76
 

Spielinfos

Liga: Relegation A-Klasse Nürnberg/Frankenhöhe
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19
Datum: 21.06.2019 19:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Bürglein

Zuschauer

Zuschauerzahl: 200

Torschützen

 
0:1
(7.)
Herdem Ahmet / 2. ST
SpVgg Nürnberg 2
2:1
(67.)

Spielerstrafen

TSC Neuendettelsau 2
Roth Al. - Foulspiel (36.) / 1. GK
Ali E. - Unsportlichkeit (84.) / 2. GK
Roth J. - Foulspiel (85.) / 1. GK
SpVgg Nürnberg 2
Karajic - Foulspiel (41.) / 2. GK
Castro - Meckern (60.) / 1. GK
Scigliuzzo C. - Halten/Trikotziehen (64.) / -
Wotsch - Foulspiel (68.) / 1. GK
D'Alterio I. - Foulspiel (70.) / 2. GK
Memeti - Foulspiel (80.) / 1. GK
Scigliuzzo C. - Foulspiel (90.+3) / 1. GRK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

Kayhan Ali
(TSC Neuendettelsau 2)
Der 19-jährige Youngster bestach durch feine Ballbehandlung und ließ so manchen Gegenspieler alt aussehen. Der Siegtreffer war seine persönliche Belohnung für einen auffälligen Auftritt.

Schiedsrichter

 
Klaus-Peter Rißbeck
(Weidenbach)
Absolut souveräne Leistung des Unparteiischen. Strahlte die nötige Autorität aus und zückte die Karten im richtigen Moment und Verhältnis.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse