Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Totopokal Landesebene - Mi. 11.08.2021 18:00 Uhr
0:3 (0:0)
Topspiel der Woche: Birkenfeld verkauft sich teuer
Erst steckten die Löwen im Stau fest, dann bremste sie zumindest über 45 Minuten ein überragender Kreisligist aus. Beim Pokalspiel in Birkenfeld musste sich der TSV 1860 München weiter strecken, als es Trainer Michael Köllner lieb gewesen sein dürfte. Die Leistung des heimischen SVs stand derweil der großartigen Organisation des gesamten Vereins in nichts nach.
Aus Birkenfeld berichtet Lutz Ziegler


Aufgebot und Noten

 
1
1,0
(3)
2
1,0
(3)
3
1,0
(3)
4
1,0
(3)
6
1,0
(3)
10
1,0
(3)
11
1,0
(3)
7
1,0
(3)
18
-
(0)
 
Roos A. (87.)
13
-
(0)
 
Langer K. (84.)
14
1,0
(3)
 
Langguth (61.)
 
Ebert F. (76.)
17
-
(0)
31
-
(0)
15
-
(0)
40
3,0
(3)
16
2,5
(3)
24
3,0
(3)
32
2,5
(3)
39
3,5
(3)
11
2,0
(3)
18
2,0
(3)
28
3,0
(3)
34
3,5
(3)
22
4,0
(3)
33
-
(0)
 
Goden (78.)
30
2,0
(3)
 
12
-
(0)
Durchschnittsalter: 28,0
Durchschnittsalter: 19,3

Spielbericht

 
Das ganz große Los: Für den SV Birkenfeld, aktuell Tabellenführer der Kreisliga 2 Würzburg, ging es am Mittwochabend im Pokal gegen die Drittligaprofis des TSV 1860 München. Was für den Verein aus dem 2200-Einwohner-Ort im Landkreis Main-Spessart wohl ohnehin eine organisatorische Mammutaufgabe dargestellt hätte, wurde durch die einzuhaltenden Coronabestimmungen sicherlich nicht einfacher. Dennoch gelang es, mit der tatkräftigen Unterstützung einer Schar aus Freiwilligen, eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Eigentlich sollte um 18 Uhr angestoßen werden, doch um kurz vor Sechs fehlte immer noch eine ganz entscheidende Komponente: der Gast! Die Münchner nämlich steckten auf der A3 im Stau, weswegen sich der Spielbeginn auf 18:45 verschob. Die etwa 900 Zuschauer störte das bei bestem Wetter nicht, leichte Enttäuschung war von den Rängen schon eher zu vernehmen, als die Aufstellung der Löwen die Runde machte. Die Löwen reisten nämlich nicht nur ohne Kultkicker Sascha Mölders an, in Torhüter Tom Kretzschmar und Verteidiger Kevin Goden standen überhaupt nur zwei Akteure im Kader, die in dieser Saison bereits in der Dritten Liga aufgelaufen waren.
Ein Bild für die Ewigkeit: Die Löwen gastieren in Birkenfeld.
Lutz Ziegler
Birkenfeld hält voll dagegen
Stattdessen schickte Trainer Michael Köllner eine blutjunge Elf, zusammengesetzt aus Spielern der zweiten Reihe und der Bayernliga-Reserve, auf den Rasen. Diese aber zeigten von Beginn an ihr Talent und nahmen das SV-Gehäuse direkt kräftig unter Beschuss. In der ersten Viertelstunde musste Birkenfelds Schlussmann Julian Konrad gleich fünfmal sein Können unter Beweis stellen und reagierte jeweils bravourös. Nachdem dieser Anfangswirbel aber schadlos überstanden war, fand der krasse Außenseiter immer besser in die Partie und konnte weitere Abschlüsse minimieren. Besonders bemerkenswert: Bei eigenem Ballbesitz schlugen die Birkenfelder das Spielgerät nicht einfach nach vorne, sondern versuchten sich im gepflegten Aufbauspiel.

Richtig eng wurde es nur nochmal, als Mittelstürmer Johann Ngounou Djayo links im 16er durchbrach und das lange Eck nur ganz knapp verfehlte (40.). Auf der Gegenseite konnte Birkenfeld kurz vor der Pause selbst den ersten Abschluss verbuchen. Über die eigene Innenverteidigung wurde per Kurzpassspiel eingeleitet, ein Flügelwechsel landete bei Kapitän Peter Schebler, der den Ball mit der Brust annahm, seinen Gegenspieler versetzte und Alexander Roos bediente. Der hatte rund 20 Meter vor dem Löwen-Tor plötzlich erstaunlich viel Platz, traf die Kugel aber nicht voll, welche so knapp am linken Pfosten vorbeitrudelte (44.). Die Szene stellte gleichzeitig den Schlusspunkt der ersten Hälfte dar, das resultierende 0:0 zur Pause wurde von den Birkenfelder Anhängern natürlich mit lautstarkem Applaus bedacht.
Johann Ngounou Djayo machte nach dem Seitenwechsel den Unterschied.
Lutz Ziegler
Djayo stellt die Weichen auf Sieg
Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Löwen sofort wieder das Kommando. Beim Treffer des sehr agilen Lorenz Knöferl hatte das Gespann um den völlig unaufgeregten Manuel Steigerwald noch eine Abseitsstellung erkannt (49.), doch zwei Minuten später war es dann passiert. Eine Hereingabe von links konnte die SV-Defensive nicht klären, irgendwie flipperte der Ball zu Ngounou Djayo und der stocherte ihn im zweiten Versuch über die Linie. Natürlich war die Führung hochverdient, in der Entstehung aber sicher unglücklich, hatten extrem aufmerksame Birkenfelder die jungen Sechz'gern doch zu diesem Zeitpunkt durchaus ein bisschen entnervt. Mit der Führung im Rücken kehrte etwas mehr Leichtigkeit ins Münchner Spiel zurück und so war der nächste Treffer sauber herausgespielt. Fabian Greilinger, in der vergangenen Saison immerhin mit 29 Drittligaeinsätzen bedacht, wurde links freigespielt, flankte punktgenau auf den Kopf von Johann Djayo und der schnürte den Doppelpack (61.).

Die nächste Szene gehörte dann aber wieder die Heimelf. Der gerade im zweiten Durchgang äußerst auffällige Yannik Hörning setzte in der gegnerischen Hälfte zum Dribbling an, entwischte mit ein paar schnellen Haken gleich zwei Bewachern, sein Schuss wurde aber im Strafraum gerade noch geblockt (65.). In der Folge beruhigte sich die Partie etwas, Birkenfeld schöpfte sein Wechselkontingent aus und auch die Löwen verwalteten das Ergebnis eher. Zwei dicke Gelegenheiten gab es dann doch noch. Erst fand Knöferl erneut in Konrad – nicht erst da äußerten einige Löwenfans den Wunsch, Birkenfelds Torwart gleich mit nach München zu nehmen – seinen Meister (78.), dann erzielte Milos Cocic doch noch das 0:3 (85.) – quasi eine Kopie des zweiten Treffers.
Michael Köllner konnte mit dem Auftritt seiner Elf nicht zufrieden sein.
Lutz Ziegler
Ein Abend ohne Verlierer
Wenig überraschend machte sich mit dem Schlusspfiff bei den unterlegenen Birkenfeldern keine Enttäuschung breit. Nach dem obligatorischen Shake Hands versammelten sich die SVler am Mittelkreis zum Mannschaftsfoto, um dieses vermutliche einzigartige Highlight in der Karriere eines Amateurfußballers festzuhalten. Die Sechz'ger erhörten derweil die Forderung der Fans, drehten noch eine Ehrenrunde und bedankten sich für die Unterstützung. So ging ein rundum gelungener Fußballabend zu Ende. Die Löwen hatten ihre Pflichtaufgabe erledigt, während sich der SV Birkenfeld mehr als achtbar aus der Affäre gezogen und den Zuschauern ein unerwartet spannendes Spiel geboten hatte.
Spielbericht eingestellt am 12.08.2021 00:06 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Benedikt Strohmenger (Spielertrainer SV Birkenfeld)
"Es war ein absolut geniales Erlebnis, dafür erstmal ein ganz großes Dankeschön an alle Helfer. Ich bin megastolz auf die Mannschaft, vor allem, weil wir nicht überhart gespielt, oder nur die Bälle weggebolzt haben. Das 0:0 zur Pause war die Belohnung dafür und der Applaus mit dem Halbzeitpfiff war dann wirklich Gänsehaut pur. Es hat uns schon etwas überrascht, dass die Löwen die erste Garde komplett daheim gelassen haben, wirklich schade war das aber eher für die angereisten Fans, denke ich. Die Jungs, die da auf dem Platz standen, waren schon extrem stark, das ist irgendwo eine andere Welt, aber wir haben genial dagegengehalten und selbst probiert, Fußball zu spielen. Jetzt setzen wir uns noch zusammen und haben sicher einen schönen Abend!"
Julian Konrad (Torwart SV Birkenfeld)
"Die Schüsse von den Jungs haben schon nochmal eine andere Schärfe als in der Kreisliga. Ansonsten, auch wenn das vielleicht blöd klingt, ist es als Torwart nicht so viel anders: Du bekommst die Hand an die ersten paar Bälle und dann bist du voll im Spiel. Ich war über die 90 Minuten komplett im Tunnel, von den Rufen der Fans habe ich also absolut gar nichts mitbekommen."

Birkenfeld
1860 München
45
90
Live-Ticker: Lutz Ziegler
90
+2
Spielende (20:32 Uhr)
Schluss in Birkenfeld! Am Ende setzt sich 60 gegen einen starken Kreisligisten mit 3:0 durch.
90
 
Mannhardt, Marco (TSV 1860 München) wegen Meckerns / 1. gelbe Karte
Mannhardt foult Hörning, meckert und sieht Gelb.
85
 
Tooooor für TSV 1860 München
0:3 Cocic, Milos / 1. Pokaltor (Vorarbeit Greilinger, Fabian)
Wieder die Flanke von links und diesmal ist es Cocic mit dem Kopf.
78
 
 
Wieder scheitert Knöferl an Konrad.
65
 
 
Hörnig tanzt sich durch und wird im 16er gerade noch geblockt!
61
 
Tooooor für TSV 1860 München
0:2 Ngounou Djayo, Johann / 2. Pokaltor (Vorarbeit Greilinger, Fabian)
Greilinger flankt, Djayo köpft.
51
 
Tooooor für TSV 1860 München
0:1 Ngounou Djayo, Johann / 1. Pokaltor
Jetzt ist es passiert. So verdient wie das sicherlich ist, in der Entstehung ein sehr glücklicher Treffer von Djayo, der den Ball irgendwie über die Linie stochert.
49
 
Da ist das 0:1… aber Knöferl stand wohl hauchdünn im Abseits. Die Löwenfans fordern den Kölner Keller.
46
 
Cocic ist durch, aber Konrad nimmt ihm den Ball vom Fuß!
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:45 Uhr)
Es geht weiter!
45
+1
Halbzeit (19:34 Uhr)
Halbzeit! Birkenfeld hält hier tatsächlich das 0:0 und konnte das Spiel zuletzt sogar offener gestalten!
44
 
 
Erster Abschluss für Birkenfeld. Eine schöne Ballstafette landet über Schebler bei Roos, der zieht aus 20 Metern ab - knapp links vorbei!
40
 
Das war knapp! Djayo verfehlt das lange Eck haarscharf!
37
 
 
Freitag aus der Distanz, Konrad mit den Fäusten zur nächsten Ecke.
34
 
Linsbichler wohl angeschlagen runter.
28
 
Henig, Nico (SV Birkenfeld) wegen Haltens/Trikotziehens / 1. gelbe Karte
Henig unterbindet an der Mittellinie den Konter. Tatsächlich das erste geahndete Foul der Partie.
22
 
 
Djayo tankt sich rechts durch, aber Nico Henig blockt klasse!
20
 
 
Kurze Pause, weil 60s Linsbichler angeschlagen am Boden sitzt. Bis jetzt hält Birkenfeld das 0:0!
13
 
 
Goden von rechts mit Gewalt, Konrad reißt die Fäuste hoch - Ecke!
10
 
 
Knöferl halblinks im 16er, aber der geht gut 5 Meter am langen Eck vorbei
5
 
 
Wieder wehrt Konrad ab!
3
 
 
Die ersten drei Löwenabschlüsse wert Konrad im SV-Kasten gleich mal stark ab!
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:48 Uhr)
 
 
 
Die Mannschaften betreten den Platz, Anpfiff ist für 18:45 Uhr geplant.
 
 
 
Immer noch niemand auf dem Platz. Eine Flutlichtanlage gibt es übrigens nicht, zu einem eventuellen Elfmeterschießen müssten wohl die Taschenlampen rausgeholt werden.
 
 
 
Gerade sind die Gäste in Birkenfeld eingetroffen. Das kann noch etwas dauern, bis es hier losgeht.
 
 
 
Der Anpfiff in Birkenfeld wird sich definitiv verzögern, da die Löwen noch auf der Autobahn im Stau stecken.

Spielinfos

Liga: Totopokal Landesebene
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22
Datum: 11.08.2021 18:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportstätte SV Birkenfeld

Zuschauer

Zuschauerzahl: 900
anpfiff.

Torschützen

 
0:1
(51.)
TSV 1860 München
0:2
(61.)
TSV 1860 München
0:3
(85.)
Cocic Milos / 1. ST
TSV 1860 München

Spielerstrafen

SV Birkenfeld
Henig - Halten/Trikotziehen (28.) / 1. GK
TSV 1860 München
Mannhardt - Meckern (90.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Julian Konrad
(SV Birkenfeld)
Eigentlich könnte hier jeder Birkenfelder stehen. Wenig überraschend bekam Torhüter Julian Konrad aber die meisten Gelegenheiten, sich auszuzeichnen. Diese nutzte er so eindrucksvoll, dass einige Sechzig-Fans ihn am liebsten direkt verpflichtet hätten.

Schiedsrichter

 
Manuel Steigerwald
(TSV Karlburg)
Hatte überhaupt keine Probleme und leitete die Partie völlig unaufgeregt.
Note: 1,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
hochklassig
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
5,0
(3)
Gast
 
3,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
25
75
(3)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
Bratwurst
 
4,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Pokal-Ergebnisse

Dienstag, 13.07.2021
Freitag, 16.07.2021
Samstag, 17.07.2021
Pullach
-
Schwabmünchen
 3:4
Sonthofen
-
 1:2
-
Deisenhofen
 1:7
Dienstag, 10.08.2021
SV O. Memmingen
-
 1:5
Deisenhofen
-
 4:3
Schwarzhofen
-
 0:2
Mittwoch, 11.08.2021
Schwabmünchen
-
 1:3
-
1860 München
 0:3
Wörnitzstein
-
 0:3
Dienstag, 17.08.2021
Mittwoch, 18.08.2021
-
1860 München
 0:3
Dienstag, 24.08.2021
Deisenhofen
-
 2:5
Mittwoch, 25.08.2021
Dienstag, 31.08.2021
Dienstag, 07.09.2021
Mittwoch, 08.09.2021
-
1860 München
 6:7
Freitag, 08.10.2021
-
1860 München
 2:3
Samstag, 09.10.2021
Dienstag, 09.11.2021
Samstag, 13.11.2021