Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation Kreisklasse Nürnberg/Frankenhöhe - Di. 31.05.2022 18:30 Uhr
1:2 (1:1, 0:0) n.V.
Topspiel der Woche: Altenberg II ringt Kalchreuth II nieder
Der TSV Altenberg II zog nach hartem Kampf und einem 2:1-Erfolg in der Verlängerung gegen den FC Kalchreuth II in die 2. Relegationsrunde ein und trifft dort auf den TV Glaishammer. Die Altenberger sahen dabei nach Denis Serbans spätem 1:0 in der 87. Minute schon wie der Sieger nach regulärer Spielzeit aus, doch FCK-Spielertrainer Mircetic erzwang noch die Verlängerung. Dort wurde Fabian Reinhart zum Helden.
Aus Nürnberg berichtet Michael Watzinger


Aufgebot und Noten

 
1
-
(0)
20
-
(0)
6
-
(0)
12
-
(0)
25
-
(0)
77
-
(0)
9
-
(0)
16
Weidinger (69.)
-
(0)
33
-
(0)
22
-
(0)
15
-
(0)
31
-
(0)
69
-
(0)
4
-
(0)
24
-
(0)
45
-
(0)
19
-
(0)
29
-
(0)
23
-
(0)
6
Radulescu (90.)
-
(0)
30
Serban (49.)
-
(0)
96
Schuster (60.)
-
(0)
28
Reinhart (69.)
-
(0)
17
-
(0)
Durchschnittsalter: 29,6
Durchschnittsalter: 24,2

Spielbericht

 
Beide Mannschaften starteten den Relegations-Marathon in Richtung Kreisklasse mit unterschiedlichen Voraussetzungen: Während sich der TSV Altenberg II zuletzt in toller Verfassung präsentierte und fünf seiner letzten sechs Ligapartien siegreich gestaltete, kroch Gegner Kalchreuth II zuletzt doch arg auf dem Zahnfleisch - zwei deutliche Niederlagen zum Saisonausklang waren die Folge. Da die Alm-Kicker auch diesmal wieder auf Leistungsträger verzichten mussten - unter anderem fehlten Top-Torjäger Endres und Flügelspieler Blank - gingen sie als Außenseiter in den Relegationsauftakt.
Der 1. FC Kalchreuth II (in rot) kam besser ins Spiel und setzte die Altenberger zunächst früh unter Druck.
fussballn.de
Kalchreuth II startete gut - und hatte dann Glück
Bei guten Bedingungen starteten zunächst die Kicker aus Kalchreuth deutlich besser in die Partie. Der FCK setzte die Altenberger früh unter Druck und erspielte sich ein optisches Übergewicht. Bereits nach zwei Minuten musste TSV-Keeper Lukas Bernecker erstmals eingreifen, als er eine sich aufs Tor senkende Paolino-Flanke über die Latte zur Ecke lenkte. Auf der anderen Seite feuerte Altenbergs To nach sechs Minuten aus gut 25 Metern Entfernung erstmals in Richtung FCK-Tor, zielte aber etwas zu hoch. Im Anschluss ließen sich die Kalchreuther weiter zurückfallen und hatten nach 19 Minuten per Konter die nächste Chance, als Spielertrainer Branko Mircetic aus halbrechter Position am langen Eck vorbei schoss. In der Folge kam dann der TSV immer besser ins Spiel: Erst tauchte Köppl nach schönem Steckpass in den Lauf frei vor dem Kalchreuther Tor auf, scheiterte aber an Keeper Steven Duffner (23.). Dann setzte Nathanael Pecher einen Kopfball nach einer Ecke aus kurzer Distanz nur knapp über die Torlatte (27.). Als dann nach 42 Minuten auch noch Patrick Teschauer mit seinem Linkschuss von der Strafraumgrenze Duffner zur nächsten Parade zwang, wäre eine Pausenführung für die Meßenzehl-Elf inzwischen durchaus verdient gewesen.
Mit seinen Einwechslungen bewies Altenberg-Coach Tobias Meßenzehl ein goldenes Händchen: Beide TSV-Treffer wurden durch Joker erzielt! Denis Serban (am Ball) war ein absoluter Aktivposten und brachte sein Team in der 87. Minute in Front.
fussballn.de
Serban trifft, Mircetic antwortet
Der zweite Abschnitt verlief analog zur den ersten 45 Minuten: Wieder machte Kalchreuth zunächst mehr Druck und drückte aufs Tempo. Die großen Chancen blieben allerdings abermals aus und so fanden die Altenberger mit zunehmendem Spielverlauf immer besser zurück ins Spiel. Chancen blieben im zweiten Abschnitt zunächst lange Zeit Mangelware. Nach 64 Minuten wurde dann erneut Köppl auf die Reise geschickt, der in der Folge aber an Tempo verlor und so noch von FCK-Defensivmann Bordea in höchster Not abgegrätscht werden konnte. Elf Zeigerumdrehungen später hatte der Offensivmann seine nächste Gelegenheit, als eine Flanke von links durch Serban per Bogenlampe in den Strafraum kam, er jedoch aus rund acht Metern nicht mehr genug Druck hinter seinen Kopfball brachte, sodass Duffner mit Mühe parieren konnte. Besser machte es in der 87. Minute Denis Serban, der einen langen Ball auf die linke Seite gut unter Kontrolle brachte und anschließend überlegt einschoss. Kalchreuth II bewies aber Nehmerqualitäten und warf in den Schlussminuten noch einmal alles nach vorne. Als die Altenberger in der Nachspielzeit dann zweimal den Ball nicht wegbrachten, fand Mittelfeldmann Schuster halblinks im Strafraum Spielertrainer Branko Mircetic, der cool ins lange Eck abschloss und so die Verlängerung erzwang.
Die Alm-Kicker aus Kalchreuth zeigten einmal mehr großen Kampfgeist und retteten sich in der Nachspielzeit unter großem Jubel durch Spielertrainer Branko Mircetic (Bildmitte, verdeckt) noch in die Verlängerung. Dort unterlag man am Ende aber mit 1:2.
fussballn.de
Fabian Reinhart wird sehenswert zum Altenberger Held
In der Verlängerung waren beiden Mannschaften die körperlichen Strapazen der vorangegenangen 90 Minuten deutlich anzumerken. Viel Kampf, wenige spielerische Highlights bestimmten fortan die Szenerie. Die beste Chance im ersten Durchgang hatten wieder die Altenberger, Serban spitzelte den Ball an FCK-Torhüter Duffner vorbei und spielte anschließend fast von der Grundlinie in den Fünfmeterraum. Dort klärte Bordea die brenzlige Situation kurz vor der Torlinie.

Nach jeweils einem Fernschuss auf beiden Seiten sollte das Spiel in der 114. Minute dann noch ein echtes Highlight parat halten: Der eingewechselte Fabian Reinhart kam halbrechts im FCK-Strafraum zum Abschluss und traf satt per Direktabnahme in die lange Ecke! Zwar hatten die Altenberger kurz vor Schluss noch einmal eine weitere Schrecksekunde zu überstehen, indem Keeper Bernecker beim Klärungsversuch den anlaufenden Bordea anschoss. Das Spielgerät landete aber knapp hinter dem Tor (119.). In der insgesamt siebenminütigen Nachspielzeit kochten gegen Ende dann noch einmal ordentlich die Emotionen über, drei Ampelkarten waren der Schlussakt einer intensiven Begegnung.
Während Kalchreuth II damit den Aufstieg in Richtung Kreisklasse erneut abhaken muss, geht es für Altenberg II am Dienstag gegen den TV Glaishammer weiter. Der Spielort ist derweil noch offen.
Spielbericht eingestellt am 01.06.2022 00:01 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Branco Mircetic (Trainer FC Kalchreuth 2)
"Ich bin trotz der Niederlage absolut stolz auf die Leistung meiner Jungs. Man hat natürlich schon gemerkt, dass uns wie bereits in den letzten Wochen zuvor einige wichtige Spieler gefehlt haben. Trotzdem haben wir wirklich alles versucht und nie aufgegeben. "
Tobias Meßenzehl (Trainer TSV Altenberg 2)
"Ich denke, wir haben hier insgesamt verdient gewonnen. Kalchreuth kam sehr gut ins Spiel, aber im Laufe der ersten Halbzeit haben wir dann die besseren Chancen heraus gespielt. Mit dem späten Tor waren wir dem Sieg schon nahe - und dann waren wir kurz vor Schluss nochmal unkonzentriert. Da merkt man schon, dass wir eine junge Mannschaft sind, die noch einiges lernen muss. Dennoch haben wir auch in der Verlängerung dran geglaubt und uns letztlich auch belohnt."

Spiel-Ticker

Kalchreuth 2
Altenberg 2
45
90
105
120
120
+8
Spielende (21:12 Uhr)
120
+7
120
+6
120
+6
Blazinc, Michael (1. FC Kalchreuth 2) / 1. gelb-rote Karte
120
+6
Seif-Eddine, Karim (TSV Altenberg 2) / 1. gelb-rote Karte
120
+2
Schuster, Finn (1. FC Kalchreuth 2) / 1. gelb-rote Karte
118
 
116
 
Wander, Denis (TSV Altenberg 2) / 1. gelbe Karte
114
 
Tooooor für TSV Altenberg 2
1:2 Reinhart, Fabian / 1. Tor in Relegation
106
 
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung (20:49 Uhr)
105
+3
Halbzeit Verlängerung (20:47 Uhr)
99
 
Schmid, Michael (TSV Altenberg 2) / 1. gelbe Karte
91
 
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung (20:30 Uhr)
90
+6
Ende reguläre Spielzeit (20:25 Uhr)
90
+2
Tooooor für 1. FC Kalchreuth 2
1:1 Mircetic, Branco / 1. Tor in Relegation
90
 
Spielerwechsel TSV Altenberg 2
89
 
87
 
Tooooor für TSV Altenberg 2
0:1 Serban, Denis / 1. Tor in Relegation
73
 
69
 
Spielerwechsel TSV Altenberg 2
69
 
Spielerwechsel 1. FC Kalchreuth 2
60
 
Spielerwechsel TSV Altenberg 2
49
 
Spielerwechsel TSV Altenberg 2
Serban, Denis im Spiel
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:34 Uhr)
45
+17
Halbzeit (19:34 Uhr)
12
 
Spielerwechsel 1. FC Kalchreuth 2
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:33 Uhr)

Spielinfos

Liga: Relegation Kreisklasse Nürnberg/Frankenhöhe
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22
Datum: 31.05.2022 18:30 Uhr
Sportstätte: ATV 1873 Frankonia

Zuschauer

Zuschauerzahl: 191

Torschützen

0:1
(87.)
1:1
(90.)
+2
Mircetic Branco / 1. ST
1. FC Kalchreuth 2
1:2
(114.)

Spielerstrafen

1. FC Kalchreuth 2
Blazinc (4.) / -
Pogner (73.) / 1. GK
Meisel (89.) / 1. GK
Schuster (113.) / -
Bordea Darius (118.) / 1. GK
Schuster (120.+2) / 1. GRK
Blazinc (120.+6) / 1. GRK
Paolino (120.+6) / 1. GK
Weidinger (120.+7) / 1. GK
TSV Altenberg 2
Schmid M. (99.) / 1. GK
Wander (116.) / 1. GK
Seif-Eddine (120.+5) / -
Seif-Eddine (120.+6) / 1. GRK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

Fabian Reinhart
(TSV Altenberg 2)
Der Einwechselspieler war mit seinem herrlichen Treffer in der Verlängerung der entscheidende Mann. Letztendlich stand er stellvertretend für starke Wechsel der Altenberger, die das Spiel maßgeblich beeinflussten.

Schiedsrichter

 
Jan Jürschik
(TSV 1894 Langenzenn)
Hatte die Partie lange Zeit mit seiner ruhigen und sachlichen Art gut unter Kontrolle. Tat sich in der Verlängerung mit einer siebenminütigen Nachspielzeit allerdings selbst keinen Gefallen und musste dann in der hektischen Schlussphase mit drei Ampelkarten Schwerstarbeit verrichten!
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse

Dienstag, 31.05.2022
-
Heroldsberg
 3:1
Kalchreuth 2
-
 1:2
Schnelldorf
-
 1:0
-
Rügland
 7:4
Dienstag, 07.06.2022
Mittwoch, 08.06.2022
Raitersaich 2
-
Wilhermsdorf
 3:2
-
Schnelldorf
 2:4
Sonntag, 12.06.2022
-
Raitersaich 2
 2:0
Sonntag, 19.06.2022
Schnelldorf
-
 0:2
Samstag, 25.06.2022