Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation Kreisklasse Nürnberg/Frankenhöhe - Do. 13.06.2019 18:30 Uhr
3:2 (2:2, 1:1) n.V.
Topspiel der Woche: David Alonso erlöste die SGV in letzter Sekunde
Die SGV Nürnberg-Fürth 1883 II musste für das Weiterkommen gegen Heroldsberg trotz spielerischer Überlegenheit bis in die Schlusssekunden der Verlängerung zittern, ehe David Alonso seine Elf doch noch mit dem 3:2 erlöste. Der Tuspo erwies sich als Truppe mit toller Einsatzbereitschaft und nutzte zwei seiner wenigen Chancen zu späten Toren jeweils kurz vor Ende der Halbzeiten - am Ende jubelte dennoch die Fusionself.
Aus Nürnberg berichtet Michael Watzinger


Aufgebot und Noten

 
22
-
(0)
14
-
(0)
2
-
(0)
10
-
(0)
18
-
(0)
19
-
(0)
17
Hofbauer (73.)
-
(0)
20
Ullmann (83.)
-
(0)
5
Müller (81.)
-
(0)
1
-
(0)
12
-
(0)
15
-
(0)
16
-
(0)
1
-
(0)
2
-
(0)
3
-
(0)
5
-
(0)
6
-
(0)
10
-
(0)
4
-
(0)
7
-
(0)
11
-
(0)
16
Magiera (64.)
-
(0)
15
Reitz (65.)
-
(0)
14
Rath (36.)
-
(0)
12
-
(0)
20
-
(0)
Durchschnittsalter: 23,5
Durchschnittsalter: -
Trainer: Mario Fisciano
Trainer: Xenofon Tzounas

Spielbericht

 
Anders als am Vorabend, als es auf der Sportanlage der SpVgg Nürnberg zeitweise noch wie aus Eimern geregnet hatte, fanden die beiden Mannschaften diesmal beste Bedingungen vor. Bei angenehmen Temperaturen und tollen Platzverhältnissen stand einem tollen Spiel also nichts mehr im Wege.
Tim Bätzler (in schwarz) bejubelte hier seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 der SGV Nürnberg-Fürth 1883 II gegen den Tuspo Heroldsberg.
fussballn.de / Watzinger
SGV II dominant, Heroldsberg eiskalt
Recht früh wurde klar, wer in dieser Begegnung das Heft des Handelns in die Hand nehmen wollte: die SGV Nürnberg-Fürth 1883 II wirkte gegenüber dem Kontrahenten wie die spielstärkere Mannschaft mit dem geordneteren Spielaufbau, auch wenn zunächst Torchancen noch auf sich warten ließen. Beide Mannschaften kamen dann durch Celik beziehungsweise Hornberger zu ersten Torannäherungen in der Anfangsphase. Der erste wirklich sehenswerte Angriff sollte dann direkt die Führung der Fisciano-Elf bedeuten: wieder war es der in der ersten Hälfte äußerst engagierte Himmet Celik, der einen öffnenden Ball hinter die Abwehr des Tuspo spielte und so Offensivmann David Alonso auf die Reise schickte. Dieser startete durch bis zur Grundlinie und bediente dann mustergültig Tim Bätzler per Rückpass, der aus rund elf Metern Heroldsbergs Schlussmann Christian Piegert keine Chance ließ (21.). Auch in der Folge blieb die Fusionself das aktivere Team, zweimal Celik aus der Distanz (26., 28.) sowie Troidl und Kujevic jeweils per Kopfball am zweiten Pfosten verpassten es aber, die Führung auszubauen (35., 40.). Auf der Gegenseite fasste sich abermals Hornberger aus spitzem Winkel ein Herz, sein strammer Abschluss wurde aber von SGV-Schlussmann Ron Jenus abgewehrt (37.). Die wohl dickste Chance auf das mögliche 2:0 verpasste dann Schreiber, als er nach einer Kopie des Führungstreffers von Kujevic bedient wurde, jedoch zu zentral abschloss, so dass die gute Möglichkeit vertan war. Mit der letzten Aktion vor der Pause kam der Tuspo dann zum Ausgleichstreffer: Niklas Müller eroberte sich in der gegnerischen Hälfte das Spielgerät und setzte zu einem energischen Sololauf an. Scheiterte er noch mit seinem ersten Schuss am zunächst gut reagierenden Jenus, nutzte er den Abpraller, um ihn aus gut zwölf Metern über die Linie zu drücken (44.).
Überhaupt war die Fusionself in vielen Situationen einen Tick wacher und schneller als der Tuspo (in weiß) - dennoch gelang diesem kurz vor der Pause durch eine Energieleistung von Müller der überraschende Ausgleichstreffer.
fussballn.de / Watzinger
Duplizität der Ereignisse
Die zweite Spielhälfte sollte dann letztlich ein Abbild des ersten Durchgangs werden: wieder zeigte die SGV mehr Spielwitz, wieder ging man in Front, wieder sollte der knappe Vorsprung nicht ausreichen.

Doch der Reihe nach: nach 48 Minute setzte Benedikt Drawer zu einem Sololauf über links an und zog in den Tuspo-Strafraum, wo er von Erik Regnat klar zu Fall gebracht wurde - Elfmeter. Celik nahm sich der Sache an und hatte dabei Glück, dass sein nicht richtig getroffener Schuss vom Innenpfosten ins Tor sprang und Schlussmann Piegert in die falsche Ecke unterwegs war - 2:1. Keine zwei Zeigerumdrehungen später war dann Schreiber auf rechts frei durch, setzte seinen Schuss aus spitzem Winkel aber knapp am Heroldsberger Gehäuse vorbei. Auf der Gegenseite prüfte Müller mit einem Kopfball am zweiten Pfosten SGV-Schlussmann Jenus, der aber zur Stelle war (60.). Im weiteren Verlauf war die Fusionself der Entscheidung näher, als Heroldsberg dem Ausgleich, der aufmerksame Piegert fischte beispielsweise einen unsauber getroffenen Troidl-Schuss von der Torlinie (78.). Keine 60 Sekunden später forderte dann das Lager der Kreisliga-Reserve vehement einen zweiten Strafstoß, nachdem Schreiber in den Strafraum eindrang und nach einem Kontakt mit Rath zu Fall kam - diesmal blieb die Pfeife des Unparteiischen aber stumm (80.). In den Schlussminuten warf die Tzounas-Truppe dann noch einmal alles nach vorne, doch gute Gelegenheiten durch Rath, der nach einer Freistoßhereingabe auf einmal blank stand, den Ball aber über die Querlatte jagte, sowie Torhüter Piegert, der in Chilavert-Manier zum Freistoß antrat, mit diesem allerdings nur seinen Mitspieler in der Mauer traf, sollten nicht genutzt werden (88., 90.). Mit der letzten Aktion des Spiels brachte dann Andreas Hornberger einen Freistoß fast von der Mittellinie mit links in Richtung des zweiten Pfostens, wo Freund und Feind verpassten und die Kugel schließlich unter grenzenlosem Jubel der Heroldsberger im langen Eck zum 2:2 einschlug - Verlängerung!
Zum Mann des Spiels sollte letztendlich SGV-Offensivmann David Rodriguez Alonso (am Ball) werden: er war nicht nur steter Unruheherd auf der Außenbahn und Wegbereiter des 1:0-Führungstreffers, sondern bewahrte sein Team auch mit dem entscheidenden Tor, Sekunden vor dem Abpfiff der Verlängerung, vor der drohenen Elfmeter-Lotterie.
fussballn.de / Watzinger
SGV setzte den Lucky-Punch!
Auch in der Verlängerung änderte sich am Spielgeschehen wenig: zwar merkte man beiden Mannschaften die Strapazen der vorangegangenen 90 Minuten deutlich an, die Fisciano-Elf konnte allerdings weiter die besseren Chancen für sich beanspruchen. So vergaben beispielsweise der eingewechselte Markus Müller aus der Drehung (103.) oder auch Kapitän Oliver Lennert, der mit seiner tollen Direktabnahme am starken Piegert scheiterte (118.). Als sich alle schon für die Elfmeter-Lotterie bereit machten, wurde noch ein letztes Mal David Alonso auf die Reise geschickt. Dieser behielt vor Piegert die Nerven und schob Sekunden vor dem Ende zum entscheidenden 3:2-Endstand ein - der Rest war grenzenloser Jubel im Lager der Fusionself und bittere Enttäuschung auf Seiten der Heroldsberger.
Spielbericht eingestellt am 13.06.2019 23:27 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Keine Stimmen zum Spiel

Spiel-Ticker

SGV 1883 2
Heroldsberg
45
90
105
120
Live-Ticker: Michael Watzinger
 
 
 
Wahnsinn! Piegert hält zunächst toll. Beim nächsten Angriff taucht aber Alsonso noch einmal vor ihm auf und schiebt zum 3:2-Sieg für die SGV ein, der Rest ist grenzenloser Jubel! Das Spiel wird in der Folge gar nicht mehr angepfiffen!
120
+3
Spielende (20:58 Uhr)
120
+3
3:2 Rodriguez Alonso, David / 1. Tor in Relegation
118
 
Der Kapitän mit einer tollen Direktabnahme - Piegert verhindert das 3:2!
113
 
Schreiber, Jannik (SGV Nürnberg-Fürth 1883 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
112
 
Steininger, Daniel (Tuspo Heroldsberg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
106
 
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung (20:40 Uhr)
Gelingt einem Team der Lucky-Punch?
 
 
 
Es bleibt hier weiter spannend! Welches Team hat nun die größeren Kraftreserven?
105
+1
Halbzeit Verlängerung (20:37 Uhr)
103
 
Gute Chance für die SGV! Schreiber macht Tempo über links und findet in der Mitte Müller, der aus der Drehung aber neben das Tor schießt!
95
 
 
Hofbauer geht ins Dribbling und schließt ab - zu hoch angesetzt...
92
 
Ullmann verpasst eine flache Hereingabe am zweiten Pfosten - das war knapp!
91
 
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung (20:22 Uhr)
 
 
 
Tuspo mogelt sich hier in die Verlängerung! Allerdings dürfte der späte Treffer noch einmal neue Kraft geben!
90
+5
Ende reguläre Spielzeit (20:18 Uhr)
90
+3
Tooooor für Tuspo Heroldsberg
2:2 Hornberger, Andreas / 1. Tor in Relegation
Wahnsinn! Eine Freistoßflanke rutscht durch und fällt ins lange Eck - das 2:2!!
90
+2
 
Insgesamt werden hier drei Minuten nachgespielt...
90
 
 
Torhüter Piegert tritt zum Freistoß an der Strafraumgrenze an! Sein Versuch trifft aber nur einen Mitspieler in der Mauer - es gibt Abstoß.
88
 
Nach einer Freistoßhereingabe plötzlich die dicke Chance zum Ausgleich! Rath schießt den Ball aber aus knapp fünf Metern über das Tor!
85
 
 
Kann der Tuspo hier noch einmal antworten? Aktuell macht es nicht den Eindruck...
84
 
 
Celik versucht es nochmal - ohne Erfolg!
83
 
81
 
80
 
Drawer, Benedikt (SGV Nürnberg-Fürth 1883 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
79
 
Knifflige Szene: Schreiber dringt in den Strafraum ein und kommt nach einem Zweikampf mit Rath zu Fall - diesmal bleibt die Pfeife des Unparteiischen aber stumm! Glück für Heroldsberg!
78
 
Nach einer Ecke von rechts kommt Troidl an den Ball, trifft diesen aber nicht richtig, Piegert hält seine Mannschaft im Spiel.
71
 
 
Aktuell neutralisieren sich hier beide Teams weitestgehend gegenseitig. Die Heroldsberger müssen hier aber eigentlich noch eine Schippe drauflegen...
65
 
Spielerwechsel Tuspo Heroldsberg
Reitz, Leon im Spiel
Der Tuspo wechselt gleich zweimal
64
 
Spielerwechsel Tuspo Heroldsberg
60
 
 
Kopfball am zweiten Pfosten, Jenus ist zur Stelle!
57
 
Horn, Marvin (SGV Nürnberg-Fürth 1883 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
49
 
 
Die Fisciano-Truppe will nun weiter nachlegen: Schreiber jagt den Ball aus spitzem Winkel am kurzen Eck vorbei.
48
 
2:1 Celik, Himmet (Foulelfmeter) / 1. Tor in Relegation
Celik trifft den Ball alles andere als sauber, schickt aber Piegert in die falsche Ecke - die SGV liegt erneut in Front!
48
 
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:29 Uhr)
 
 
 
Mit einem 1:1 geht es hier also in die Pause. Die SGV machte bislang den spielerisch deutlich homogeneren Eindruck und war lange Zeit tonangebend. Müller weckte mit seinem Tor kurz vor der Pause aber den Tuspo auf, der im zweiten Abschnitt sicher mutiger auftreten wird!
45
+1
Halbzeit (19:15 Uhr)
44
 
Tooooor für Tuspo Heroldsberg
1:1 Müller, Niklas / 1. Tor in Relegation
Der schmeichelhafte Ausgleich! Müller trifft nach einer Energieleistung im Nachsetzen gegen Jenus und sorgt für das 1:1!
41
 
Fast eine Kopie der Führung: Kuljevic bedient von der rechten Grundlinie Schreiber, Tuspo-Torwart Piegert bereinigt die brenzlige Situation!
40
 
 
Wieder wird ein SGV-Freistoß in Richtung zweiten Pfosten gefährlich, Kujevics Kopfball landet am äußeren Tordreieck.
37
 
Der Tuspo hat seine erste richtig gute Chance! Jenus kann Hornbergers Versuch aus spitzem Winkel aber abwehren!
36
 
Spielerwechsel Tuspo Heroldsberg
Erster Wechsel des Spiels.
35
 
Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kommt Troidl am zweiten Pfosten recht unbedrängt zum Kopfball, setzt diesen aber knapp neben das Tor!
31
 
 
Auf der anderen Seite klärt Keeper Jenus in höchster Not nach einem langen Ball gegen den heran rauschenden Steininger.
28
 
 
Wieder versucht es der auffällige Mittelfeldmann Celik, die Feinjustierung fehlt aber erneut. Diesmal fliegt die Kugel deutlich über den Kasten.
26
 
 
Celik probiert’s aus 22 Metern, der Ball geht aber deutlich am Tor des Tuspo vorbei.
22
 
1:0 Bätzler, Tim / 1. Tor in Relegation (Vorarbeit Rodriguez Alonso, David)
Toller Angriff der Fisciano-Elf über rechts! Alonso bedient per Rückpass von der Grundlinie Bätzler, der aus acht Metern trocken abschließt - verdiente Führung!
15
 
 
Die SGV übernimmt hier allmählich die Initiative...
10
 
 
Auch auf der Gegenseite eine erste Torannäherung durch Hornberger - sichere Beute für SGV-Keeper Jenus.
10
 
 
Erster Abschluss des Spiels durch Celik, allerdings aus der Distanz deutlich zu hoch.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:29 Uhr)

Spielinfos

Liga: Relegation Kreisklasse Nürnberg/Frankenhöhe
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19
Datum: 13.06.2019 18:30 Uhr
Sportstätte: SpVgg Nürnberg

Zuschauer

Zuschauerzahl: 160

Torschützen

 
1:1
(44.)
Müller Niklas / 1. ST
Tuspo Heroldsberg
2:1
(48.)
Celik Himmet / 1. ST
(Foulelfmeter)
2:2
(90.)
+3
Tuspo Heroldsberg

Spielerstrafen

SGV Nürnberg-Fürth 1883 2
Horn - Foulspiel (57.) / 1. GK
Drawer - Foulspiel (80.) / 1. GK
Schreiber - Foulspiel (113.) / 1. GK
Tuspo Heroldsberg
Steininger - Foulspiel (112.) / 1. GK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

David Rodriguez Alonso
(SGV Nürnberg-Fürth 1883 2)
War einer der Aktivposten seiner Mannschaft und bereitete unter anderem die Führung durch Bätzler überlegt und sehenswert vor. Außerdem schwang sich der Offensivmann spätestens mit seinem Tor in der Verlängerung zum Matchwinner auf.

Schiedsrichter

 
Silas Walter
(SV Bruckmühl)
Insgesamt eine gute Leistung des Unparteiischen samt seiner Assistenten. Besonders hervorzuheben: die starke Vorteilsauslegung in einigen Spielsituationen. Beim Elfmeter lag er absolut richtig, bei einer zweiten strittigen Szene im Tuspo-Strafraum entschied er sich für "Gnade vor Recht" und somit dafür, die Spieler die Partie entscheiden zu lassen.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse

Dienstag, 11.06.2019
Worzeldorf
-
 4:1
-
Seukendorf
 9:0
Wilhermsdorf
-
 6:5
-
Münchsteinach
 1:3
Donnerstag, 13.06.2019
-
Heroldsberg
 3:2
Langenfeld
-
 3:6
Samstag, 15.06.2019
Worzeldorf
-
 3:0
Diespeck
-
Wilhermsdorf
 1:4
Sonntag, 16.06.2019
Münchsteinach
-
 0:2
Montag, 17.06.2019
-
Rügland
 1:0