Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 05.06.2019 um 06:00 Uhr
Wer wird Trainer des Jahres? : Das sind die sechs Rhöner Kandidaten!
Wer wird der Trainer des Jahres im Spielkreis Rhön? Unter sechs Kandidaten, die unsere Redaktion in einer Vorauswahl aufgelistet haben, können die anpfiff.info-Leser nun einen Coach wählen. Abstimmen können alle Abonnenten und alle Leser, die sich kostenfrei als Mein-Anpfiff-User angemeldet haben.
Von Michael Horling
Unserer Redaktion ist bewusst, dass bei nur sechs Personen der Kreis arg eingeschränkt wurde und dass zahlreiche weitere gute Trainer daher hier nicht genannt sind. Dennoch glauben unsere Mitarbeiter, dass sie mit diesem Sextett eine gute Wahl getroffen hat. Die Abstimmung endet am 9. Juni um 23:59 Uhr.

Joseph Francic (TSV Aubstadt, Bayernliga):
Man mag schon glauben, dass ihm die Favoritenrolle bei dieser Wahl zukommen dürfte. Der 51 Jahre alte Kroate ist seit langer Zeit schon erfolgreich mit dem TSV Aubstadt, mit dem Francic 2014 und 2018 jeweils Vizemeister in der Bayernliga wurde (um danach in der Relegation an Schweinfurt 05 und Bayreuth zu scheitern). Heuer aber führte er den Dorfverein als Meister in die Regionalliga Bayern, auf die sich schon das gesamte Grabfeld freut.

André Betz (TSV Großbardorf, Bayernliga):
Auch Aubstadts Nachbar spielte eine phantastische Saison im ersten kompletten Jahr unter Betz, der von Dominik Schönhöfer übernommen hatte (der wiederum im Kreis Schweinfurt mit der DJK Schwebenried-Schwemmelsbach eine Bombenrunde hinlegte). 65 Punkte, fast zwei im Schnitt, sind eine Bilanz, mit der die Grabfeld Gallier hochzufrieden sein können. Auch wenn sie natürlich noch lieber Zweiter statt "nur" Vierter geworden wären.

David Böhm (FC Westheim, Kreisliga):
Auch wenn's am Ende fast nochmal eng wurde: Nahezu sensationell marschierte der Aufsteiger durch die Kreisliga Rhön und darf nun im Bezirks-Oberhaus den Alt-Landkreis Hammelburg vertreten. Spielertrainer Böhm war zudem mit seinen 26 Treffern der Top-Torjäger der gesamten Liga. 88 Buden, mehr als drei pro Partie, sprechen für eine großartige Offensivstärke der Westheimer, die nun ja auch noch Andi Graup aus Fuchsstadt für das Abenteuer nach dem Aufstieg dazu bekommen.

Thorsten Büttner (SG Oerlenbach/Ebenhausen, Kreisklasse):
Lange sah es danach aus, als würden der VfR Sulzthal und der TSV Wollbach Platz eins und zwei unter sich ausmachen. Doch ein grandioser Endspurt mit zuletzt sechs Siegen in Serie sorgte für Platz eins für das Doppel-Team, das sich nun in der Kreisliga beweisen muss. Im dritten Jahr seines Wirkens schaffte Thorsten Büttner einen Aufstieg, der dem 42-Jährigen schon 2015 an der Seite von Mario Schindler mit der DJK Schwebenried-Schwemmelsbach gelang.

Manuel Keß (SV Machtilshausen, A1):
Seit dieser Saison neu im Verein, hatte kaum einer erwartet, dass der SV Machtilshausen bis zum Schluss um den Aufstieg in die Kreisklasse mitspielen würde. Am Ende durfte der Vizemeister der Rhöner A-Klasse Aufstiegsspiele bestreiten, scheiterte jedoch knapp mit jeweils 0:1-Niederlagen gegen den BSC Lauter und gegen die SG Hendungen/ Sondheim im Grabfeld. Auf ein Neues in der kommenden Saison?

Christoph Then (SpVgg Haard, A2):
Coachte seine Mannschaft als Spielertrainer zum Aufstieg in die Kreisklasse.Am Ende waren es in der Rhöner A-Klasse 2 sieben Punkte Vorsprung auf den FC Poppenlauer, der in der Relegation den Haardern folgte. Nun fusioniert die SpVgg mit dem TSV Nüdlingen und darf in der Kreisklasse ran. Hut ab!

Derzeit keine Umfragen

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Umfrage-Ergebnisse

Keine Ergebnisse

Neue Mein-fussballn-PLUS-Nutzer

14.03.2020 11:14 Uhr
Marc Themann
06.03.2020 07:56 Uhr
Paul Maier
04.03.2020 17:51 Uhr
Florian Götz
04.03.2020 13:38 Uhr
Silvia Kwast
22.02.2020 14:37 Uhr
Nikolaos Savvelidis
6473 Leser nutzen bereits mein-fussballn-PLUS

Mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen



Diesen Artikel...