Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 18.02.2022 um 09:00 Uhr
Relegation zur Futsal-Regionalliga: Nürnberg will mit Führung in die Höhle der Löwen
Nachdem die Vorrundengruppen in der Futsal-Bayernliga absolviert sind, steuert die Saison unterm Hallendach auf ihren Höhepunkt zu: Ein Quartett spielt in der Relegation zur Regionalliga. Am Samstagabend (18 Uhr, Uhlandhalle) kann Futsal Nürnberg im Halbfinal-Hinspiel gegen das Futsal-Team des TSV 1860 München vorlegen.
Von Marco Galuska
Die Futsal-Mannschaft des TSV 1860 München gastiert am Samstag wieder in Nürnberg - allerdings mit neuem Trainer und anderen Gesichtern.
fussballn.de / Strauch
Die bisherigen Berührungspunkte zwischen den Futsal-Teams des TSV 1860 München und dem aus Nürnberg hatten schon in der Vergangenheit mit der Regionalliga zu tun - jene Liga, aus der beide nach der Saison 2018/19 absteigen mussten und im Folgejahr knapp den direkten Wiederaufstieg dorthin verpassten. Dabei blieb das Spieljahr 2019/20 zwar dem Plan nach unvollendet, der Aufsteiger war mit den Beton Boys München aber gefunden. Das weitere Pandemiegeschehen gestattete innerhalb von 14 Tagen im vergangenen Sommer der Hallensportart ein relativ kurzes Vergnügen. Aufsteigen konnte dabei das Team von Futsal Allgäu, während Nürnberger und Münchner Löwen abgeschlagen blieben.

Souverän durch die Vorrunde

Auf der Suche nach dem nächsten Kandidaten für die Regionalliga sieht es da zum Abschluss der zwischenzeitlich unterbrochenen Bayernliga-Saison schon wieder besser aus. Vorzeitig sicherten sich Sechzger wie Nürnberger über die jeweilige Vorrundengruppe die Teilnahme am Relegations-Halbfinale, das mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wird. "Die Löwen haben ihre Mannschaft umgebaut, haben auch einen neuen Trainer und gehörten für mich schon vor der Saison zum Favoritenkreis", erklärt Alex Pinskij, Spielleiter und Torwart bei Futsal Nürnberg. Diese Rolle sollten die Oberbayern in der Süd-Gruppe mit fünf Siegen aus den ersten fünf Partien bestätigen. Das 0:7 gegen Ingolstadt zum Vorrundenabschluss spielte für 1860 keine wirkliche Rolle mehr und muss freilich mit Vorsicht eingestuft werden. Die Nürnberger - weiterhin von Spielertrainer Mario Goreta angeführt - spielten letztlich im Norden nur in einer 3er-Konkurrenz, in der Atletico Erlangen punktlos abgeschlagen blieb. Gegen den Futsal-Club Regensburg gab es einen Sieg und eine Niederlage.

Das letzte Duell im Juli 2021 ging mit 5:1 an die Nürnberger.
fussballn.de

Ein Blick auf den direkten Vergleich in der Vergangenheit macht ob der Veränderungen in beiden Kadern (Leistungsträger wie Dominik Fischer und Paul Schulze-Zachau sind aus Nürnberg weggezogen) wenig Sinn. Der Quervergleich im Vorfeld fällt ebenfalls nicht gerade leicht, auch wenn schon ein erstes Ergebnis aus dem anderen Halbfinale vorliegt: Ingolstadt konnte am vergangenen Wochenende sein Heimspiel gegen Regensburg mit 4:2 gewinnen.

Mit einer Führung nach München fahren

In etwa so ein Resultat würde sich Pinskij auch für den morgigen Samstag (18 Uhr, Uhlandhalle, Eintritt unter 2G-Regelung frei) wünschen: "Ein Sieg mit mehr als einem Tor würde uns nächste Woche schon mit einem guten Gefühl nach München fahren lassen." Die Chancen auf den Einzug ins Endspiel, das dann ebenfalls mit Hin- und Rückspiel über den direkten Aufstieg in die Regionalliga entscheidet, beziffert der Nürnberger mit "50:50. Wir konnten nun über mehrere Wochen regelmäßig trainieren. Bei zwei Spielen ist vieles möglich, einen blöden Tag sollte man da aber nicht gerade erwischen."

Den Aufstieg in die Regionalliga sieht man bei Futsal Nürnberg indes nicht als Muss, auch wenn Pinskji zu verstehen gibt: "Der sportliche Ehrgeiz ist immer da. Wir könnten es schon stemmen, aber wir wären auch in der Bayernliga gut aufgehoben." Beide Optionen möchte man auch nach dem Rückspiel am darauf folgenden Samstag in München noch haben. Der Grundstein für den Auftritt in der Höhle der Löwen soll morgen gelegt werden.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Aufstiegsrunde Futsal-Bayernliga 2021/22

Infos zum Turnier

Datum: 12.02.2022 17:00 - 20.03.2022 22:00 Uhr
Sportstätte: diverse
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Turnierplan und Ergebnisse

Halbfinale / 2 x 20 min
Sonntag, 13.02.2022
19:00
MTV Ingolstadt - Futsal Regensb.
Samstag, 19.02.2022
 
18:00
Futsal Nürnberg - 1860 München
Samstag, 26.02.2022
15:30
Futsal Regensb. - MTV Ingolstadt
 
19:00
1860 München - Futsal Nürnberg
Platzierungsrunde / 1 x 20 min
Samstag, 05.03.2022
18:30
Atletico Erl. - Geretsried
19:15
Italia München - Atletico Erl.
20:00
Geretsried - Italia München
Spiel um Platz 3 / 2 x 20 min
Montag, 14.03.2022
 
19:30
Futsal Regensb. - Futsal Nürnberg
Samstag, 19.03.2022
18:00
Futsal Nürnberg - Futsal Regensb.
Finale / 2 x 20 min
Sonntag, 13.03.2022
19:00
MTV Ingolstadt - 1860 München
Samstag, 19.03.2022
 
19:00
1860 München - MTV Ingolstadt

Turnier-Statistik

Spiele
11
Tore gesamt
87
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier




Diesen Artikel...