Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.01.2020 um 14:20 Uhr
U17-Hallenkreismeisterschaft: SGV 1883 souverän vom Anfang bis zum Ende
Es wurde ein Start-Ziel-Sieg für die B-Junioren der SGV 1883 Nürnberg-Fürth bei der U17-Hallenkreismeisterschaft um den REMONDIS-Cup in der Sporthalle in Burgbernheim. Nur einen Gegentreffer kassierte der Zweite der Kreisliga im gesamten Turnier und verwies den 1. SC Feucht und die SG Langenzenn/Wilhermsdorf auf die Plätze.
Von Otmar Lorey / MG
U17-REMONDIS-Cup: Siegermannschaft des SGV 1883 Nürnberg/Fürth mit den JGSL Ralf Richmann (l.) und Uwe Boris (2.v.r.) und dem 2. Bürgermeister der Stadt Burgbernheim
BFV Nürnberg/Frankenhöhe
In der gut besuchten Halle beim U17 B-Junioren REMONDIS-Cup gelang den Nachwuchskickern der SGV 1883 Nürnberg/Fürth ein Start-Ziel-Sieg. Über die drei Gruppenspiele, dem Halbfinale und Finale errang die Mannschaft fünf Siege und kassierte dabei nur ein einziges Gegentor.

Hinter der SGV 1883 konnte in Gruppe A der 1. SC Feucht mit vier Punkten ins Halbfinale einziehen. Schützenhilfe für die Zeidler gab es durch die SG Schnelldorf/Schopfloch, die zum Abschluss die SG Weigenheim mit 4:1 bezwang und damit Gruppendritter wurde.

In der Gruppe B kassierte die JFG Südlicher Rangau Kickers zunächst eine 2:3-Niederlage gegen die JFG Sulzachtal, gewann dann aber zweimal und wurde Gruppensieger vor der SG Langenzenn/Wilhermsdorf, die ebenfalls sechs Punkte vorweisen konnte und schon im Halbfinale war, ehe man sich die 0:2-Niederlage gegen die JFG Südlicher Rangau Kickers leistete.

Im Halbfinale hatten dann die beiden Teams aus Gruppe A die Nase vorn: Die SGV 1883 besiegte Langenzenn/Wilhermsdorf mit 3:0, während die Feuchter die JFG Südlicher Rangau Kickers mit 2:0 in die Schranken weisen konnten.

Das kleine Finale ging mit 2:0 an Langenzenn/Wilhermsdorf, das Endspiel gewann wiederum die SGV 1883 mit 2:0. Der aktuell Tabellenzweite der Kreisliga 2 wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht und vertritt den Kreis Nürnberg/Frankenhöhe beim REMONDIS-Cup auf Bezirksebene am Sonntag, 26.01.2020 in der Sporthalle in Gräfenberg.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 

Endstand

1.    SGV 1883 Nürnberg/Fürth
2.    1. SC Feucht
3.    SG Langenzenn/Wilhermsdorf
4.    JFG Südlicher Rangau Kickers
5.    SG Schnelldorf/Schopfloch
6.    JFG Sulzachtal
7.    SG Weigenheim/Aub/Gülchseim/Gollhofen
8.    SG TSV Dinkelsbühl/Segringen


mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

gestern 23:35 Uhr | Bayerischer Fußball-Verband
gestern 09:34 Uhr | just3893
Bayernweite "Meldeliga" in Jugend: Im Kreis: Jeder spielt in der Liga, in der er will
01.07.2020 15:09 Uhr | tippkick
Entlastung für Vereine: BFV gibt Mehrwertsteuersenkung weiter
01.07.2020 07:59 Uhr | isitom
Eltersdorf statt Zirndorf: Daniel Krapfenbauer ist schon wieder weg
23.06.2020 16:34 Uhr | perry1988
Vorschlag für Bezirksligen: Fünf Aufstiegsplätze aus Ligapokal


Diesen Artikel...