Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 15.01.2017 um 06:00 Uhr
4. Bolta-Cup in Diepersdorf: SC Feucht räumt ab - Weißenbrunn überrascht
Beim 4. Bolta-Cup in Diepersdorf herrschte ausgelassene Stimmung und die Kleinen bekamen die Möglichkeit auch einmal gegen einen der Großen zu spielen. Am Beispiel des FSV Weißenbrunn zeigte sich, dass in der Halles vieles möglich ist. Erst Bayernligist SC Feucht konnte den Kreisklassisten bremsen.
Von Uwe Kellner

All-Star Team scheidet "am Grünen Tisch" aus

Alle haben sie auf das groß angekündigte All-Star Team gewartet - und eigentlich hielten die Oldies auch, was von ihnen erwartet wurde. Allerdings setzte es gleich zu Beginn eine 0:3-Niederlage gegen den SV Schwaig, deren Ex-Coach Denis Opcin auf der anderen Seite dabei war. „Leider hatten wir Schwaig gleich am Anfang, da mussten wir uns erst noch einspielen", meinte Keeper Joachim Jojo Müller im Nachhinein. „Wir hatten echt gute Kicker dabei, sind aber erst später ins Rollen gekommen." Das Ensemble mit den großen Namen im Team spielte sich beim 2:2 gegen den FSV Weißenbrunn so langsam warm, ehe sie gegen den TSV Fischbach (4:1) und die Bolta-Betriebsmannschaft (6:0) ihr wahres Gesicht zeigten. Am Ende hatten in Gruppe B drei Mannschaften sieben Zähler auf dem Konto. In einer gesonderten Tabelle der direkten Vergleiche der drei Teams zogen die All-Stars den Kürzeren und schieden aus. „Wir sind am grünen Tisch ausgeschieden", schmunzelte Jojo Müller. Weißenbrunn und Schwaig kamen derweil ins Halbfinale.

Hallenfußball mit guter Stimmung und ansehnlichen Partien war in Diepersdorf zum wiederholten Male geboten.
anpfiff.info

Gastgeber scheitert an Derbygegner

Ausgerechnet der geographische Nachbar vom FSV Schönberg vermieste der SpVgg Diepersdorf den Einzug ins Halbfinale. Ein Sieg gegen den Kreisklassisten im letzten Gruppenspiel hätte gereicht und der Gastgeber wäre ins K.o.-Spiel eingezogen. Stattdessen verlor die Spielvereinigung gegen Schönberg mit 0:1 und schied aus. „Wir haben gut angefangen und gegen den TSV Lauf oder Feucht gut gespielt. Gegen Fischbach wurde es schon schlechter und gegen Schönberg war es dann grottenschlecht", meinte Frank Fahsl, der seinen Jungs als Mitorganisator des Turniers von der Tribüne aus zusah. Dem TSV Lauf war das ganz recht, denn so reichten ihnen zwei Siege für die Halbfinalteilnahme. Bayernligist SC Feucht behielt derweil eine weiße Weste und wurde Gruppenerster.

Feucht setzt sich gegen Unterklassige durch

Auch im Halbfinale ging der Siegeszug des SC Feucht weiter und Bezirksligist SV Schwaig wurde mit 2:1 bezwungen. Trainer Klaus Mösle und seine Jungs waren mit Abstand das höchstklassige Team des Turniers. Spaß hatten die Feuchter dennoch. „Wenn wir gegen FC Nürnberg 2 und Seligenporten in einer Gruppe sind, wie beim Turnier in Gräfenberg, dann kann man in der Gruppenphase ausscheiden. Heute liegt der Reiz darin, dass wir nicht verlieren dürfen", sagt der Trainer. „Jeder Mannschaft hat vier oder fünf gute Spieler, das sieht man heute wieder deutlich und deswegen werden meine Jungs auch gefordert. Wir haben unseren Spaß hier."

Technisch versiert kurbelte Alexander Pfarherr das Spiel seiner Mannschaft von hinten an und verschaffte dem FSV Weißenbrunn dadurch Vorteile.
anpfiff.info

Weißenbrunn souverän ins Finale

Im zweiten Halbfinale ging der FSV Weißenbrunn durch Kaan Büyüknisan gegen Ligakonkurrenten TSV Lauf mit 1:0 in front. Markus Meyer, der in Diepersdorf quasi ein Heimspiel hatte, weil er einige Jahre hier Fußball spielte, legte das 2:0 nach. Nachdem Yannik Martin zuerst an einer Fußabwehr des Laufer Schlussmanns gescheitert war, erzielte er kurz darauf das 3:0 und das 4:0. Damit war die Partie so gut wie gelaufen. Sebastian Enke und Sebastian Neuert stellten den Anschluss her, aber die Treffer fielen zu spät. Dem TSV Lauf blieb zumindest der dritte Turnierplatz, da sie im Neunmeter-Schießen gegen den SV Schwaig mit 6:5 gewannen.

Alex Pfarherr im Tor - Feucht gewinnt dennoch

Der FSV Weißenbrunn profitierte merklich davon, dass sie mit Trainer Alexander Pfarherr einen technisch guten Feldspieler im Tor stehen hatten. „Klar ist das ein Vorteil", meinte Pfarherr. „Immerhin hast du in der Regel eine 5-gegen-4-Überzahl-Situation." Beim einzigen Treffer des Endspiels schieden sich jedoch die Geister. Der Feuchter Dominik Ammon kam zum Abschluss, Alexander Pfarherr tauchte ab, bekam die Finger noch an den Ball, aber durch den Drall rollte die Pille dennoch ins Netz. Hätte den ein richtiger Torwart gehalten? Yannik Martin und Markus Beutin hatten jeweils eine Riesenchance zum Ausgleich, scheiterten aber an Keeper und Aluminium. Der Kreisklassist hielt gegen den Bayernligisten gut mit. Schwanzkiste Alex Pfarherr musste einen eigenen Stolperer gegen Max Hirschmann im letzten Moment klären, derselbe Feuchter Spieler hatte später noch einmal die Chance auf die Vorentscheidung, traf aber nicht. So blieb es bis zur Schlusssekunde spannend - die Überraschung blieb jedoch aus.

Bei der Siegerehrung räumte der SC Feucht auch die weiteren Trophäen ab. Michal Nowak und Dominik Ammon wurden mit jeweils sieben Treffern die erfolgreichsten Torschützen, Sven Gordzielik wurde als bester Schlussmann ausgezeichnet.

Der 1. SC Feucht gewinnt den 4. Bolta-Cup und verteidigt den Titel vom Vorjahr.
anpfiff.info

Turnierstatistik:

1. SC Feucht
Sven Gordzielik - Ljuban Ivic (1), Max Hirschmann, Dominik Ammon (7), Stefan König (2), Michal Nowak (7), Fatih Boynügnioglu (2), Denix Karakas

FSV Weißenbrunn
Alexander Pfarherr (2), Torsten Igel - Kaan Büyüknisan (4), Markus Meyer (3), Ricardo Scharrer (2), Markus Beutin (4), Yannik Martin (2), Matthias Müller (1), Willi Daffe

TSV Lauf
Nikolas Pfeil - Mario Bickel (1), Lucas Weber (3), Tim Schmid, Ashley Rushforth (1), Paskalis Konfinas, Sebastian Neuert (3), Maximilian Neuert (3), Maximilian Enhuber, Andereas Burkhardt (3), Sebastian Enke (2)

SV Schwaig
Leon Schillinger - Wolfgang Ramstöck (4), Stefan Steininger (1), Matthias Josef, Matthias Winterhalter (2), David Sörgel, Philip Bittner (1), Fabian Dünfelder (3)

Allstar-Team
Joachim Müller - Jakob Neumann (4), Denis Opcin, Eugen Probst, Michael Zielinski (1), Sascha Amtmann (1), Mirco Wartha (1), Jörg Rudolf, Robert Kovacic (4), Justin Opcin (1)

SpVgg Diepersdorf
Tim Seidl - Florian Kalb, Valon Korqaj (1), Jason Adam (1), Angelos Dimitrios (1), Aret Pala, Oliver Eichenmüller (3), Andre Gentes (2), Kevin Breitenfelder

FSV Schönberg
Ekrem Mouemin, Matthias Beranek, Patrick Schäfer, Christian Reinl, Markus Wittig, Artur Kaslauskis, Kevin Wycisczok (4), Michael Zapras (1), Ferhat Nakus (1)

Bolta-Betriebsmannschaft
Marcel Unger - Patrik Mankus, Gyulyustan Dicher, Ali Rawand (1), Andreas Scheuenstuhl, Mustafa Habib (3), Ali Rawaz (2), Bardhyl Katana, Sascha Tarik, Derbaz Barzan (1)

TSV Fischbach
Alex Felker - Yannick Hupp, Jonas Bandlow, Alexander Krapf (1), Tobias Schlund (1), Daniel Heyn, Maximilian Zeh (2), Nino Häberlein, Pliver Lehr (2)

FC Röthenbach
Felix Hacker (1) - Burak Kurtgoez (1), Christopher Steudel, Julius Obinna Nwosu (1), Daniel Gradel, Andreas Hupfer (1), Louis Gloner, Christoph Mehringer (2)

Die beiden besten Torschützen, Dominik Ammon und Michal Nowal vom SC Feucht mit jeweils sieben Treffern.
anpfiff.info

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
4. Bolta-Cup in Diepersdorf

Infos zum Turnier

Datum: 14.01.2017 14:00 - 20:00 Uhr
Sportstätte: Diepersdorf
Hallentyp: Rundumbande / klassische Regeln
Veranstalter: SpVgg Diepersdorf

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
1. SC Feucht
4
17:4
12
2
TSV Lauf
4
11:14
6
3
FSV Schönberg
4
6:8
4
4
SpVgg Diepersdorf
4
8:8
4
5
1. FC Röthenbach
4
6:14
2
Gruppe B
1
FSV Weißenbrunn
4
14:5
7
2
SV Schwaig
4
10:10
7
3
All Stars (Bolta-Cup
4
12:6
7
4
Bolta Betriebsmannsc
4
7:13
4
5
TSV Fischbach
4
6:15
3

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 12 min
Samstag, 14.01.2017
14:00
Schönberg - FC Röthenbach
14:14
Fischbach - Schwaig
14:28
Diepersdorf - TSV Lauf
14:42
FSV Weißenbrunn - Bolta Betr.M.
14:56
FC Röthenbach - SC Feucht
15:10
Schwaig - All Stars
15:24
TSV Lauf - Schönberg
15:38
Bolta Betr.M. - Fischbach
15:52
SC Feucht - Diepersdorf
16:06
All Stars - FSV Weißenbrunn
16:20
FC Röthenbach - TSV Lauf
16:34
Schwaig - Bolta Betr.M.
16:48
SC Feucht - Schönberg
17:02
All Stars - Fischbach
17:16
Diepersdorf - FC Röthenbach
17:30
FSV Weißenbrunn - Schwaig
17:44
TSV Lauf - SC Feucht
17:58
Bolta Betr.M. - All Stars
18:12
Schönberg - Diepersdorf
18:26
Fischbach - FSV Weißenbrunn
Halbfinale / 1 x 12 min
Samstag, 14.01.2017
19:00
SC Feucht - Schwaig
19:14
FSV Weißenbrunn - TSV Lauf
Finalspiele / 1 x 12 min
Samstag, 14.01.2017
Spiel um Platz 3
19:28
Schwaig - TSV Lauf
n.9.
Finale
19:42
SC Feucht - FSV Weißenbrunn

Turnier-Statistik

Spiele
24
Tore gesamt
118
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...