Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 22.05.2022 um 21:45 Uhr
Kreisliga-Krimi geht weiter: Der Aufstieg wird am letzten Spieltag entschieden!
Das Aufstiegsrennen in der Kreisklasse 5 bekommt den Showdown, weil Frankonia (6:0 in Oberasbach), Serbia (5:2 gegen Eibach) sowie die Rangers (1:0 gegen Bosna) weiter gleichauf liegen und auch Altenberg (5:1 gegen SGV 83 II) noch theoretische Chancen hat. Flügelrad bleibt trotz des 4:0 bei Absteiger DJK Fürth ebenso Kreisklassist wie Wacker (6:1 bei Falkenheim), Worzeldorf und Zirndorf (1:1 im direkten Duell).
Von Fabian Strauch
Doppelpacker Steffen Goetz und der ATV 1873 Frankonia haben auch nach dem souveränen 6:0-Sieg in Oberasbach beste Karten auf die Meisterschaft.
fussballn.de / Gitzing
Zu den einzelnen Spielberichten, Statistiken und Bildergalerien gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis!

Die DJK Oberasbach (in schwarz) agierte - anders als in dieser Szene - über 90 Minuten nicht auf Augenhöhe mit dem Primus, der die Meisterschaft in der eigenen Hand hat, und konnte (noch) kein Selbstvertrauen für die anstehende Abstiegsrelegation tanken.
fussballn.de / Gitzing

Dragan Stoisavljevic und der FC Serbia (in rot) marschierten in einer munteren Partie zu einem 5:2-Heimsieg gegen Schlusslicht DJK Eibach II und liegen damit in der Pole-Position zur Kreisliga-Relegation. Für den direkten Aufstieg müsste man am kommenden Samstag die eigenen Hausaufgaben erledigen und auf einen Patzer von Frankonia hoffen.
Ivan Dukic

Kapitän und Torjäger Daniel Birkner (in blau) sorgte für den Treffer des Tages im Heimspiel des ESV Rangierbahnhof, der durch den 1:0-Sieg gegen den FC Bosna gleich auf zwei Patzer der Konkurrenz am letzten Spieltag hoffen muss.
fussballn.de / Strauch

Noch unwahrscheinlicher ist die Ausgangslage für den TSV Altenberg um Torjäger Tim Böhm (in blau) trotz des souveränen 5:1-Heimsieges gegen die SGV 1883 II, denn für einen direkten Aufstieg der Hammami-Schützlinge müsste das Führungstrio durch die Bank am letzten Spieltag punktlos bleiben.
TSV Altenberg

Der SV Wacker feierte nach einer schwierigen Saison inklusive vorzeitigem Klassenerhalt einen versöhnlichen 6:1-Sieg im letzten Auswärtsspiel bei Eintracht Falkenheim. Josip Dures (links, in grau) glänzte mit vier Treffern an der Germersheimer Straße.
Christian Günther

Der ESV Flügelrad um Doppeltorschütze Tim Rahnhöfer (in schwarz) gewann zwar sein Gastspiel bei Absteiger DJK Conordia Fürth deutlich mit 4:0, bleibt aber nach den Ergebnissen der Konkurrenz im Aufstiegsrennen definitiv Kreisklassist.
Archivfoto: fussballn.de / Strauch

Akan Duran (links) brachte den SC Worzeldorf gegen den TSV Zirndorf mit 1:0 in Front, am Ende musste sich die Kleineisel-Elf aber mit einem späten 1:1-Remis im letzten Heimauftritt der Saison begnügen.
Archivfoto: Yasin Mülayim

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Kreisklasse 5



Tabelle Kreisklasse 5

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
26
90:32
57
4
26
76:36
53
5
26
77:40
52
7
26
53:44
39
8
26
59:51
37
10
26
56:61
30
12
26
43:90
17
14
26
28:106
8
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisklasse 5

Worzeldorf
-
 1:1
Tore: 1:0 Duran (42.), 1:1 Denninger (85.)
Gelbe Karten: - / Dietl (70.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Andreas Distler (Sc Schwabach)
DJK Concordia Fürth: Selenski, Tretter, Kumpir, Klaus, Magdeburg, Perseu, de Marco, Schmidt J., Lorenz, Reh A., Jarasch / Campanella, Feiler (58.), Hörl (32.), Brandt (54.), Bozer (68.)
Tore: 0:1 Rahnhöfer (13.), 0:2 Danninger P. (50.), 0:3 Rahnhöfer (74.), 0:4 Weinig (83.)
Gelbe Karten: de Marco (46.) / Rahnhöfer (10.)
DJK Eibach 2: Götz J., Bandi, Haas F., Ammon, Kücük, Neuerer, Niedermann, Kist, Glaser, Capraru, Hertel, Bednorz (45.), Taub (45.), Höfling (60.), Abdoulkarim M. (55.), Tausch (55.)
Tore: 1:0 Kovac (24.), 2:0 Kovac (36.), 3:0 Stoisavljevic (52.), 4:0 Stoisavljevic (68.), 4:1 Ammon (76.), 5:1 Stoisavljevic (82.), 5:2 Abdoulkarim M. (88.)
Zuschauer: 45 | Schiedsrichter: Fatmir Xhaferi (FC Dechsendorf)
-
ATV 1873 Frank.
 0:6
ATV 1873 Frankonia Nürnberg: Stampka, Ziegler, Carosella, Huber, Schabert, Pfarherr, Probst, Burkhardt, Domme P., Geiger, Goetz, Weyherter T. (52.), Iatco (65.), Della Volpe (65.), Ünal (52.), Barth (65.)
Tore: 0:1 Schabert (22., Domme P.), 0:2 Probst (27., Goetz), 0:3 Pfarherr (34., Domme P.), 0:4 Schabert (45., Probst), 0:5 Goetz (58., Probst), 0:6 Goetz (85., Carosella)
Gelbe Karten: Zucker - Meckern (33.), Lehnert - Meckern (59.), Viskovic - Foulspiel (73.) / Barth (73.), Schabert (79.) | Gelb-rote Karten: Zucker - Foulspiel (33.), Lehnert - Meckern (59.) / -
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: David Herzig (TSV Hemhofen)
SGV Nürnberg-Fürth 1883 2: Jenus, Gottschalk, Zaitsev, Coskun, Aydogdu E., Derbal, Buchner, Drawer, Misof, Ayvaz Tarik., Horn, Jahiri (62.), Luck (67.), Panetta (78.), Jindi Ali H. (46.)
Tore: 1:0 Oswald (4., Nieszery), 2:0 Hörath (9., Arapoglu Samuel.), 2:1 Zaitsev (51.), 3:1 Jaschok (64., Hörath), 4:1 Köppl (69., Böhm), 5:1 Böhm (85., Köppl)
Gelbe Karten: - / Coskun (10.), Derbal (43.), Horn (66.), Aydogdu E. (70.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Patrick Höfer (1. SC Feucht)
(SG) Eintracht Falkenheim: Federl N., Rein, Zeiher, Islami, Kallenberg, Wattenbach, Pilz, Koc, Kalash, Librecht, Amato / Rauh, Koyo (46.), Buchholz (59.), Mitrovic (65.), Steinbach (82.)
Tore: 1:0 Kallenberg (15.), 1:1 Dures (30.), 1:2 Ott K. (42.), 1:3 Zarkov (45.), 1:4 Dures (57.), 1:5 Dures (60.), 1:6 Dures (78.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Murat Demircan
Tore: 1:0 Birkner D. (27.)
Gelbe Karten: Haubner (37.), Rudolf (85.), Birkner D. (90.+1) / Kajic (40.), Aliskovic (65.), Dizdarevic Ar. (90.+2)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Joachim Balzer

Torschützen Kreisklasse 5



Diesen Artikel...