Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.05.2022 um 21:44 Uhr
Doppelpack ins Glück: Sebastian Löhr schießt Altenfurt zum Derbysieg
Zum Auftakt des 24. Spieltages bat der TSV Altenfurt in der A-Klasse 6 den TSV Fischbach II zum Derby. In einer intensiven Begegnung behielten dabei die Gastgeber am Ende letztlich verdient mit 2:0 die Oberhand. Mann des Tages war auf Seiten der Altenfurter einmal mehr Routinier Sebastian Löhr, der dem Match mit einem Doppelpack seinen Stempel aufdrückte.
Von Michael Watzinger

TSV Altenfurt - TSV Fischbach 2 2:0 (1:0)

In einem von Beginn an intensiven Derby hatten die Gäste aus Fischbach die erste Gelegenheit, als Elias Janner zum Heber ansetzte, die Heim-Defensive den Versuch aber entschärfen konnte. Auf der Gegenseite wurde es im Strafraum der Karpfen erstmals brenzlig, Michael Sterr klärte nach einem Altenfurter Eckball aber gleich zweimal kurz vor der Torlinie. Hatten die Gastgeber noch kurz zuvor vergeblich den Torschrei auf den Lippen, durfte der TSV in der 13. Minute doch jubeln: Spielertrainer Denis Opcin fand mit einem starken Diagonalball Torjäger Sebastian Löhr, der die Kugel herrlich annahm und gekonnt in die lange Ecke abschloss - 1:0. Fischbach II war anschließend um eine Antwort bemüht, vergab aber in Person von Philip von Schlieben die Großchance zum Ausgleich, als dieser nach einem Konter zwar völlig freistehend aus kurzer Distanz zum Abschluss kam, den Ball aufgrund eines Platzfehlers jedoch nicht im Tor unterbringen konnte (21.).

Philip von Schlieben (in gelb) hatte in dieser Szene reichlich Pech, als ihm ein Platzfehler die große Chance auf den Ausgleich zunichte machte.
fussballn.de

Weitere 120 Sekunden später lief Janner plötzlich frei auf das Altenfurter Tor zu, der Abseitspfiff des Unparteiischen unterband zum Entsetzen der Gäste jedoch die aussichtsreiche Möglichkeit. Kurz vor der Pause konnte Daniel Impric eine Opcin-Freistoßhereingabe am kurzen Pfosten nicht im Tor unterbringen. Auf der Gegenseite fehlte von Schlieben abschließend die letzte Entschlossenheit, um Heim-Keeper Lukas Gehle zu überwinden.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel äußerst umkämpft, viele Zweikämpfe und Foulpfiffe bestimmten die Szenerie. Torchancen waren Mangelware und so plätscherte die Partie über weite Strecken vor sich hin. So dauerte es bis zur 68 Minuten, ehe Philip von Schlieben auf das Altenfurter Tor zulief, doch wieder unterband der Abseitspfiff den möglichen Ausgleich. Auf der anderen Seite scheiterte der eingewechselte Zeh an Fischbachs Brehm und Schreiber setzte den Nachschuss knapp am Tor vorbei (74.).

Viele Torraumszenen bekamen die Zuschauer beim Derby nicht zu sehen - dafür aber eine engagierte und intensive Partie, in der am Ende Denis Opcin (am Ball) und der TSV Altenfurt die Nase vorn hatten.
fussballn.de

Zehn Minuten vor dem Ende nutzte Sascha Nadler einen leichtfertigen Ballverlust der Gäste-Hintermannschaft, um Sebastian Löhr mit einem Querpass zu bedienen. Der Routinier ließ sich diese Chance nicht entgehen, schob überlegt in die Ecke ein und schwang sich mit seinem zweiten Treffer endgültig zum Derbyhelden auf. 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


24. Spieltag, A-Klasse 6

Freitag, 13.05.2022
Sonntag, 15.05.2022
DJK Falke Nbg.2
-
Heroldsberg
 0:4
-
Mögeldorf 2
 0:3
Laufamholz 2
-
 3:3
Kalchreuth 2
-
 0:6
Eyüp Sultan 2
-
VfL Nürnberg 2
 4:2


Tabelle A-Klasse 6

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
5
21
43:36
30
6
21
41:52
28
7
22
35:49
27
9
22
33:64
23
12
21
29:66
15
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm A-Klasse 6

TSV Altenfurt: Gehle L., Güßregen, Impric, Klieber, Schreiber, Wild, Schatz M., Schatz P., Opcin D., Löhr, Kap, Franke (34.), Zeh (60.), Nadler (74.), Miller (83.)
Tore: 1:0 Löhr (13.), 2:0 Löhr (80.)
Gelbe Karten: Kap (54.) / Brehm (54.), Bock (56.), Trost (61.), von Schlieben A. (61.) | Gelb-rote Karten: - / Trost (90.+5)
Zuschauer: 235 | Schiedsrichter: Bayram Aytar

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...