Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 12.05.2022 um 22:05 Uhr
2:1-Heimsieg im Nachholspiel: Hajduk lässt den ASV Fürth weiter kräftig zittern
Im Nachholspiel des 26. Spieltages feierte der KSD Hajduk einen 2:1-Heimsieg gegen den ASV Fürth und ist damit so gut wie gerettet. Der ASV andererseits verpasste es trotz einer frühen Führung durch Salvatore Donato (6.) am Ende Zählbares aus dem "Bonusspiel" mitzunehmen, weil Filip Durec nach einer Ecke (13.) und ein durch Dean Gavran verwandelter Strafstoß (76.) das Spiel zu Gunsten der Heimelf drehten.
Von Michael Watzinger

Im ausgerufenen "Bonusspiel" beim KSD Hajduk begann der ASV Fürth durchaus selbstbewusst. Nach sechs Minuten fand ein herrlicher Diagonalball von Jan Holysz auf dem linken Flügel den eingelaufenen Salvatore Donato, der trocken zur Gästeführung abschloss (6.).

Auftakt nach Maß für den ASV Fürth: Salvatore Donato (in blau) brachte die Fischer-Elf schon nach sechs Minuten in Front.
fussballn.de

Auch im Anschluss wirkte der ASV griffiger, ohne dabei aber zu weiteren Chancen zu kommen. Auf der anderen Seite tat sich der KSD Hajduk schwer konstruktiv nach vornezukommen, lediglich bei ruhenden Bällen wurde es für Manuel Döllfelder im Gäste-Tor brenzlig. Wenig verwunderlich führte eine nah vor das Tor gezogene Ecke von links zum Ausgleich, als Filip Durec nach einer Billard-Situation wohl als Letzter am Ball war und so das 1:1 markierte (13.). Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken nahm der KSD Mitte des ersten Abschnitts an Fahrt auf, gerade Luka Odobasic versuchte sich mehrmals beim Abschluss, fand aber stets in Döllfelder seinen Meister (26., 31., 40.). So blieb es beim bis dato durchaus gerechten 1:1 zur Pause.

Zu Beginn tat sich der KSD Hajduk (in weiß) aus dem Spiel heraus schwer gefährlich zu werden. Dann führte aber eine undurchsichtige Situation nach einem Eckball durch Filip Durec (Nr.13) zum 1:1-Ausgleich.
fussballn.de

Nach dem Seitenwechsel übernahm die Heimelf weiter das Kommando. Der ASV zog sich mit zunehmender Spielzeit immer weiter zurück und verpasste es, bei möglichen Umschaltmomenten für Entlastung zu sorgen. Der Hajduk-Anhang hatte dann nach 63 Minuten bereits den Torschrei auf den Lippen, als Marko Roso von der Strafraumgrenze trocken abschloss. Döllfelder tauchte aber gerade noch rechtzeitig ab und fischte das Spielgerät sehenswert noch aus der linken, unteren Ecke. Nachdem sich beide Teams auch weiterhin im letzten Drittel schwer taten, schien eine Punkteteilung nicht abwegig. Dann aber langte der bereits verwarnte Taregh Kaab im Strafraum viel zu ungestüm hin und brachte so den eingewechselten Marko Kozina im eigenen Strafraum zu Fall. Dean Gavran ließ sich die Gelegenheit eine Viertelstunde vor dem Ende nicht entgehen und brachte die Gastgeber, die fortan auch noch in Überzahl agieren konnten, durch den fälligen Elfmeter auf die Siegerstraße.

Die Gäste aus Fürth brachten sich gegen Ende des Spiels durch zwei Ampelkarten und einem leichtfertig verschuldeten Strafstoß selbst um einen möglichen Zähler.
fussballn.de

Nachdem sich auf Gästeseite auch Jan Holysz binnen 120 Sekunden noch die Ampelkarte abgeholt hatte, ging dem ASV in der Schlussphase in doppelter Unterzahl die nötige Durchschlagskraft ab. Hajduk brachte das Ergebnis letztlich problemlos über die Zeit und machte einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Die Fürther müssen nach der Niederlage dagegen weiterhin gehörig um den Ligaerhalt zittern.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Kreisliga Nürnberg



Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Tore: 0:1 Donato (6.), 1:1 Durec (13.), 2:1 Gavran, Foulelfmeter (76.)
Gelbe Karten: Durec (55.), Gavran (86.) / Mohammed (44.), Kaab (68.), Holysz (82.) | Gelb-rote Karten: - / Kaab (73.), Holysz (84.)
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Niels Venus (TSC Weissenbronn)

Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
27
76:40
61
5
27
79:50
46
7
27
72:67
44
8
27
43:43
41
10
27
49:47
40
12
27
41:57
35
14
27
29:73
15
15
27
31:61
15
16
27
25:105
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...