Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 11.05.2022 um 22:22 Uhr
Eyüp zeigt Moral: Hellas verspielt 2:0-Führung auf der Steinplatte
Auf der Steinplatte standen sich der SV Eyüp Sultan und Spitzenreiter SSV Elektra Hellas im Nachholspiel gegenüber. Die Zuschauer sahen ein umkämpftes, hitziges und gutes Kreisklassenspiel, in dem Hellas eine 2:0-Führung verspielte und sich am Ende mit einem 2:2-Remis begnügen musste. Moffo (17.) und Lekas (57.) brachten die Gäste in Front, ehe Ceylan per Doppelpack (61.,70.) doch noch ein Remis rettete.
Von Daniel Karnbaum

SV Eyüp Sultan - SSV Elektra Hellas 2:2 (0:1)

Im Nachholspiel zwischen dem SV Eyüp Sultan und dem Spitzenreiter SSV Elektra Hellas, das tabellarisch gleichzeitig auch ein Topspiel war, entwickelte sich vor guter Kulisse ein ansehnliches Kreisklassenspiel. Die Gäste hatten zunächst deutlich mehr Spielanteile und erarbeiteten sich immer wieder Chancen. Die Sultane hingegen verschliefen den ersten Durchgang, waren zu passiv und machten immer wieder einfache Fehler. So war die Führung der Hellenen durch Moffo, der aus dem Gewühl heraus zur Führung traf (17.) die logische Konsequenz. In der Folge entwickelte sich eine umkämpfte Partie mit vielen Fouls und Nickligkeiten und Schiedsrichter Burger hatte alle Hände voll zu tun, verpasste es aber an mancher Stelle durch Gelbe Karten frühzeitig ein Zeichen zu setzen. So ging es mit der knappen Gäste-Führung in die Halbzeitpause.

Der SSV Elektra Hellas (in blau) und der SV Eyüp Sultan lieferten sich auf der Steinplatte ein umkämpftes und hitziges Match auf der Steinplatte. Letztlich verpassten es die Hellenen eine 2:0-Führung über die Zeit zu bringen und mussten sich mit einem Zähler begnügen.
Florian Schwarm

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer auf der Steinplatte zunächst ein ähnliches Bild. Eyüp tat sich schwer ins Spiel zu finden und musste in der 57. Minute gar das 0:2 hinnehmen. Hellas-Angreifer Lekas wurde per Flanke bedient und netzte ein. Der zweite Gegentreffer war nun die Initialzündung für die Sultane, die nun wesentlich präsenter waren und besser ins Spiel fanden. Nur wenige Minuten nach dem 0:2 konnte Ceylan verkürzen und die Hoffnung auf einen Punktgewinn wieder neu entfachen. Vor allem über Standards sorgten die Sultane immer wieder für Gefahr und konnten erneut durch Ceylan dann sogar ausgleichen (70.).

Der SV Eyüp Sultan (in schwarz) zeigte gegen den Spitzenreiter SSV Elektra Hellas Moral und holte einen Zwei-Tore-Rückstand auf. So stand am Ende ein 2:2 zu Buche.
Siggi Pollok

Die restlichen 20 Minuten mussten die Sultane dann allerdings in Unterzahl überstehen, nachdem Faruk Özkan vorzeitig mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt wurde. Auch mit zehn Mann war Eyüp nun am Drücker und hatte sogar noch die Chance auf den Sieg, was allerdings nicht mehr gelang. In den Schlussminuten wurde es dann nochmals hektisch und hitzig und es hagelte einige Gelbe Karten, doch am Ergebnis änderte das letztlich nichts mehr. So blieb es insgesamt bei einer gerechten Punkteteilung.

So geht's am Wochenende weiter...

Gelingt Hellas bereits sein Meisterstück?

Bereits am Samstagabend kommt es in Ziegelstein zum Zaunderby zwischen dem heimischen ASN Pfeil Phönix und dem Nachbarn vom Tuspo Nürnberg. Während die Assen noch dringend Punkte für den Klassenerhalt benötigen, geht es für den Tuspo Nürnberg einzig und alleine darum, die Saison bestmöglich abzuschließen und die leichten Restzweifel am Klassenerhalt mit einem Erfolg beiseite zu wischen. Am Sonntag dann rollt auch auf den anderen Plätzen das runde Leder. So könnte Spitzenreiter SSV Elektra Hellas, der zu Hause Verfolger Türkspor II zu Gast hat bereits die Meisterschaft perfekt machen. Dafür müssen die Hellenen ihre Hausaufgaben gegen die Türken machen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher des Zweiten TB Johannis 88 hoffen, die zeitgleich beim TSV Johannis 83 zu Gast sind. Der SV Eyüp Sultan hat dann auf der Steinplatte den VfL Nürnberg zu Gast und möchte zumindest die Chance auf Platz 2 aufrecht erhalten und bei einem Ausrutscher des Turnerbunds der Nutznießer sein. Leicht wird das allerdings nicht, brauchen die Gäste aus Langwasser doch noch jeden Zähler und werden nichts zu verschenken haben.

Bereits am Samstagabend kommt es im Nudeltopf zum Zaunderby zwischen dem ASN Pfeil Phönix (in blau) und dem Tuspo Nürnberg.
fussballn.de

Außerdem kommt es zum direkten Duell im Abstiegskampf zwischen dem SV Laufamholz und dem TV Glaishammer. Aktuell hat der SVL noch zwei Punkte Vorsprung auf den TVG und möchte diesen natürlich mit einem Heimsieg weiter ausbauen. Die Duro-Elf, die mit einem beachtlichen Remis gegen den SSV Elektra Hellas im Rücken anreist (2:2) wird seinerseits versuchen am SVL vorbeizuziehen. Ebenfalls brisant ist auch das Duell in Boxdorf, wo der heimische ASC auf den TSV Fischbach trifft. Während die Karpfen so gut wie gerettet sind und sich mit einem Sieg wohl allen Anstiegssorgen entledigen könnten, steht der ASC mit dem Rücken zur Wand und muss gewinnen, um im Keller zumindest etwas  aufatmen zu können. Außerdem stehen sich bereits um 13 Uhr die DJK Falke und der bereits feststehende Absteiger Post SV II gegenüber. Der Post SV II kann befreit aufspielen und hat bereits am vergangenen Wochenende gezeigt, dass der jungen Mannschaft auf jeden Fall hilft. Gegen den SV Laufamholz gewann man verdient mit 3:1 und will nun auch die Falken ärgern.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Kreisklasse 4

Eyüp Sultan
-
 2:2
SV Eyüp Sultan Nürnberg: Metin, Sagiroglu, Özdösemeci Ser., Acar, Montisci, Ceylan, Özyürek, Demir H., Gök, Özkan / Cakmak G., Celik E. (40.), Erdem (68.), Georgiev (1.)
Tore: 0:1 Moffo (17.), 0:2 Lekas (57.), 1:2 Ceylan (61.), 2:2 Ceylan (70.)
Gelbe Karten: Acar (35.), Demir H. (42.), Özkan (71.) / Lekas (60.), Soukri Oglou A. (71.), Tsikrikas (77.), Efthymiadis (84.), Yanac (87.) | Gelb-rote Karten: Özkan (80.) / -
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Markus Burger (TSV Burgfarrnbach)


Tabelle Kreisklasse 4

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
3
22
54:40
38
4
22
52:45
37
5
23
60:43
36
6
23
36:32
34
7
23
41:49
33
11
23
47:50
28
12
23
37:51
27
13
23
44:47
26
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Torschützen Kreisklasse 4

ASN Pfeil-Phönix
(21|10|0)
ASC Boxdorf
(21|3|0)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...