Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 23.04.2022 um 18:45 Uhr
Quelle-Serie hält an: Kulabas mit Treffer und Brummschädel
Unterm Strich stand ein verdienter 2:0-Heimerfolg für den Tabellenführer der Abstiegsrunde SG Quelle Fürth gegen einen nie aufsteckenden Gast aus Mitterteich. Reinholz gelang per Foulelfmeter die Führung, Kulabas erhöhte per Kopfball und musste dann aber mit Platzwunde ins Krankenhaus. Türkspor Nürnberg konnte per Doppelschlag noch einen 0:2-Rückstand in Selb zu einen Punktgewinn verwandeln.
Von TF / MG

Mitterteich startete äußerst engagiert, aber die Quelle konnte nach einigen Minuten das Spielgeschehen kontrollieren. Nach neun Minuten köpfte Kulabas nach Flanke von Reinholz drüber. Quelle hatte mehr Spielanteile, Mitterteich war per Konter aber stets gefährlich. Nach Zusammenspiel mit Schimm schoss Gröger knapp vorbei (17.). Auch Saracs Kopfball ging über das Ziel hinaus (27.). Als Sarac dann im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Reinholz im Anschluss vom Punkt souverän zum 1:0 (40.).

Quelle-Akteur Tugkan Sarac (in blau) glänzte beim 2:0-Heimsieg gegen den SV Mitterteich um Daniel Kahrig mit zwei Assists.
fussballn.de / Strauch

Nach dem Seitenwechsel verzog Grünauer für die Gäste per Direktabnahm nur knapp (46.). Nach einer Schimm-Flanke parierte Schultes einen Kopfball von Kulabas (49.). In einer sehr intensiven Partie sollte der Endstand nach 65 Minuten erzielt werden: Eine Flanke von Sarac köpfte Kulabas ein, prallte aber mit dem Kopf mit seinem Gegenspieler zusammen, so dass er mit seinem Treffer auch den Platz nach längerer Behandlungspause verlassen musste. In der Folge gaben sich die Stiftländer zwar nicht geschlagen, die Fürther ließen aber kaum mehr etwas zu und sind nun auch rechnerisch nur noch einen Schritt vom vorzeitigen Klassenerhalt entfernt.

Türkspor rettet ein Remis in Selb

Eine 2:2-Punkteteilung gab es im Rückspiel zwischen Kickers Selb und Türkspor Nürnberg.
B. Fromm

Am Freitagabend feierte der SC Großschwarzenlohe einen 3:0-Sieg im Heimspiel gegen Eintracht Münchberg und hat hinter der SG Quelle Fürth die besten Karten auf ein weiteres Jahr in der Landesliga. Überm Strich stehen auch der SV Schwaig und der FSV Erlangen-Bruck, die sich am Samstag torlos trennten. Derweil konnte Türkspor Nürnberg nach einem 0:2-Rückstand in Selb noch einmal zurückkommen. Tonka, der die Führung nach einem Freistoß erzielt hatte, konnte kurz nach der Pause für die Hausherren erhöhen, doch die Nürnberger fanden über den eingewechselten Ismail Yüce den Anschluss und glichen unmittelbar danach durch Mustafa Dogmus zum 2:2 aus. In der Folge wäre sogar noch der Sieg für die Gäste mit etwas Spielglück möglich gewesen, dennoch klettert die Dönmez-Elf wieder auf einen Relegationsrang.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse LL NO - Abstiegsrunde



Tabelle LL NO - Abstiegsrunde

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
4
14
21:21
21
5
13
22:19
20
6
14
23:25
17
7
13
24:27
16
8
14
18:27
15
10
12
12:25
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Landesliga Nordost

Tore: 1:0 Schäll, Foulelfmeter (18.), 2:0 Pandel (22.), 3:0 Nerreter (82.)
Gelbe Karten: Kräftner S. (53.), Pandel (59.) / Frank T. (12.), Ott (56.), Stumpf (66.)
Zuschauer: 160 | Schiedsrichter: Daniel Reich (SV Heubach)
SV Schwaig: Seitz 2,0, Danner 2,4, Zylka C. 2,9 (55. Ramstöck 3,6), Hamann 3,5, Gebelein J. 3,4, Bauer 2,8, Fleischmann 3,3, Meier 3,6 (84. Celebi), Riese S. 3,1, Weber 2,8, Waldmann 2,8 / Hassler, Gebelein M.
Tore: keine Tore
Gelbe Karten: Bauer - Foulspiel (39.), Hassler - Meckern (77.), Riese S. - Foulspiel (77.), Ramstöck - Foulspiel (88.), Weber - Foulspiel (90.) / Özdemir - Foulspiel (90.+3) | Rote Karten: Hamann - Foulspiel (45.) / -
Zuschauer: 160
Tore: 1:0 Reinholz, Foulelfmeter (40., Sarac), 2:0 Kulabas (65., Haag)
Gelbe Karten: Enzingmüller (53.), Kol (79.), Prigoana (83.), Reischl T. (90.+6) / Paulus (40.), Kießling (45.), Schultes M. (50.), Dürbeck (54.)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Tim Schoch (DJK Stralsbach)
Tore: 1:0 Tonka (35.), 2:0 Tonka (48.), 2:1 Yüce I. (64., Dogmus), 2:2 Dogmus (65.)
Gelbe Karten: Winkler - Foulspiel (56.) / Dogmus - Foulspiel (68.)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Marius Heerwagen (SpVgg Hainsacker)

Vorschau LL Nordost Abstieg



Diesen Artikel...