Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 27.03.2022 um 18:15 Uhr
Urus distanzieren Wendelstein: Roth schickt Rote Laterne nach Raitersaich
Auch das Spitzenspiel gegen den Tabellendritten aus Wendelstein konnte der SV Unterreichenbach für sich entscheiden (2:0) und steuert weiter auf die Landesliga zu. Folgen kann aktuell nur noch der SC Aufkirchen (5:0 gegen Deutenbach). Am anderen Tabellenende konnte die TSG 08 Roth (2:0 gegen Feuchtwangen) die Rote Laterne nach Raitersaich (1:2 gegen Dittenheim) zurückschicken.
Von Marco Galuska

Roth überzeugt gegen Feuchtwangen

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung sendete die TSG 08 Roth schon am Samstag ein deutliches Signal aus dem Tabellenkeller. Der 2:0-Heimsieg gegen TuS Feuchtwangen bringt neue Hoffnung am Ostring. Nachdem man zu Beginn der Partie noch die nötige Portion Glück auf seiner Seite hatte, waren die Hrasche-Jungs nach dem Seitenwechsel hellwach: Nach Vorlage Trevigne gelang Tim Wolfschläger die Führung. Die TSG blieb dran und konnte nach einem Eckball durch Buchta auf 2:0 stellen. Dabei bleib es auch am Ende.

Ball im Netz: Die frühe Führung war der einzige Jubel für Raitersaich im Heimspiel gegen Dittenheim.
fussballn.de / Oßwald

Weniger glücklich verlief dann der Sonntag aus Sicht des SV Raitersaich im Heimspiel gegen den FV Dittenheim. Zwar gelang wie schon zuletzt gegen Zirndorf (4:1) ein mustergültiger Start, doch dem 1:0 von Noah Zimmermann folgte Mitte der ersten Hälfte der Ausgleich durch Michael Halbmeyer. Nachdem schon vieles auf eine Punkteteilung hingedeutet hatte, traf der Gast durch Johannes Meyer noch zum 1:2-Endstand.

Gewissermaßen ein Trost für den Tabellenkeller war am Sonntag die Tatsache, dass bis auf den ESV Ansbach-Eyb, der mit seinem 2:1 gegen Hilpoltstein einen Sprung auf Rang acht machte, auch die Konkurrenz leer ausgegangen ist. Die SG Herrieden unterlag zu Hause Greding mit 0:2, den STV Deutenbach erwischte es in Aufkirchen deutlich mit 0:5. Das Spiel zwischen Dinkelsbühl und Zirndorf wurde im Einvernehmen auf den 21. April verlegt.

Ersatzgeschwächtes Deutenbach verliert deutlich

Bei Aufkirchens Kantersieg traf Simon Babel per Elfmeter schon früh zur Führung. Deutenbach hatte durch Ciobanu die gute Ausgleichschance, stattdessen erhöhten erneut Babel und Stimpfig vor der Pause auf 3:0. Ein weiterer Strafstoß von Babel landete am Pfosten. Aber Spannung sollte nicht mehr aufkommen, weil Herzog gegen stark ersatzgeschwächte Deutenbacher schnell das 4:0 nachlegen sollte. Karabegovic besorgte den 5:0-Endstand für den Tabellenzweiten, der nach Lage der Dinge der einzige Kandidat bleibt, der den SV Unterreichenbach noch vom Thron stoßen kann. Am Mittwochabend (19 Uhr) könnte man den Rückstand mit dem Nachholspiel gegen Dombühl verkürzen.

Unterreichenbach weiter auf Landesliga-Kurs

Die Urus, bei denen Spielertrainer Christian Eigler schon für die kommende Saison verlängert hat, gewannen das Spitzenspiel gegen den FC Wendelstein mit 2:0. Vor über 400 Zuschauern traf David Bub zur Pausenführung der Gastgeber. Wendelstein konnte die Partie lange Zeit offen halten, am Ende war es ein Eigentor von Benedikt Rück, das die Vorentscheidung brachte. Mit aktuell zehn Punkten Vorsprung vor Aufkirchen (das zwei Partien weniger gespielt hat) ist der SV Unterreichenbach auf dem besten Weg zum Durchmarsch in die Landesliga.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Bezirksliga Süd

Samstag, 26.03.2022
Sonntag, 27.03.2022
-
Lauterhofen
 1:1
Raitersaich
-
 1:2
-
Deutenbach
 5:0
-
Hilpoltstein
 2:1


Tabelle Bezirksliga Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
51:11
54
2
19
49:16
44
3
21
41:19
43
4
20
36:31
33
5
21
30:32
32
6
18
19:12
28
7
19
27:30
28
8
20
30:34
24
9
19
22:32
23
10
20
28:36
22
11
18
31:37
21
13
20
19:28
21
14
20
22:37
18
15
20
19:46
17
16
20
26:39
15
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bezirksliga Süd

-
Lauterhofen
 1:1
Tore: 1:0 Hacialiogullari (67.), 1:1 Seitz (90.)
Gelbe Karten: Krieger (48.), Schnotz F. (57.), Schnotz D. (89.), Beck Thor. (90.+5) / Geitner M. (62.), Wastl An. (90.+4) | Gelb-rote Karten: Schnotz F. (64.) / - | Rote Karten: Predatsch (90.+7) / -
Zuschauer: 95 | Schiedsrichter: Kai Hoffmann (TSV Röthenbach/Pegnitz)
Tore: 1:0 Bub (35.), 2:0 Eigentor (86.)
Gelbe Karten: Limmer (45.+3), Bub (68.) / Schwalb O. (25.), Mahler (31.), Poetsch (85.), Schepl (89.)
Zuschauer: 405 | Schiedsrichter: Benjamin Wagner (TSV Germania Kirchehrenbach)
Raitersaich
-
 1:2
Tore: 1:0 Zimmermann (8.), 1:1 Halbmeyer (27.), 1:2 Meyer (88.)
Gelbe Karten: Sträßner (5.), Röder R. (58.), Schütz (82.), Jeltsch M. (87.) / Wilhelm (44.), Unöder P. (90.+1)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Marcel Bittner (Henger SV)
-
Deutenbach
 5:0
Tore: 1:0 Babel S., Foulelfmeter (3.), 2:0 Babel S. (36.), 3:0 Stimpfig (40.), 4:0 Herzog (48.), 5:0 Karabegovic (69.)
Gelbe Karten: - / Romeo V. (31.), Rührer (84.)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Fabian Bauer (TSV Markt Nordheim)
-
Hilpoltstein
 2:1
Tore: 1:0 Scherb (3.), 1:1 Meixner (22.), 2:1 Schröferl A. (23.)
Gelbe Karten: - / Schnabel F. (36.), Wenzl (75.) | Gelb-rote Karten: - / Schnabel F. (84.)
Zuschauer: 77 | Schiedsrichter: Sebastian Diesel (VdS Spardorf)

Torschützen Bezirksliga Süd



Diesen Artikel...