Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 18.03.2022 um 16:00 Uhr
Schnüdel-U19 vor dem Re-Start: „Können das Zünglein an der Waage sein“
Was im vergangenen Sommer in Relegationsspielen gegen die SpVgg Unterhaching nur knapp verpasst wurde, ist auch in diesem Frühjahr für die U19 des FC Schweinfurt 05 wieder drin – der Aufstieg in die Bundesliga. Am Sonntag startet die Meisterrunde in der Bayernliga gleich mit einem Kracher: Die Löwen kommen.
Von Marco Heumann
„Vielleicht können wir das Zünglein an der Waage sein.“ Wenn Stefan Braungardt auf den Start der Schnüdel-U19 ins Punktspieljahr 2022 blickt, dann ist die Bundesliga ganz weit weg. Für den Koordinator im Leistungsbereich des FC 05 zählt anderes. „Wir haben Planungssicherheit und können schon auf die kommende Runde blicken.“

Saisonziel ist schon erreicht

Die Jungs der Jahrgänge 2003 und 2004 haben das große Saisonziel nämlich schon erreicht. Als Tabellendritter schafften sie am letzten Spieltag mit einem 2:0-Erfolg beim unterfränkischen Rivalen Würzburger FV doch noch den Sprung in die Meisterrunde. Sehr zum Leidwesen der Würzburger Kickers, die zwar ebenfalls auf 14 Zähler kamen, aber den direkten Vergleich von vier punktgleichen Teams als Letzter und damit als Fünfter im Gesamtranking abschlossen.

„Wir können jetzt ganz entspannt in den Rest der Runde gehen“, sagt Stefan Braungardt und lobt Coach Thorsten Reck. „Er ist unser Urgestein, ein toller Trainer und wohl der dienstälteste bei uns im Nachwuchsleistungszentrum.“ Quasi als Belohnung für den Last-Minute-Sprung warten auf die U19 ebenso attraktive wie ambitionierte Gegner. Allen voran der SSV Jahn Regensburg und der TSV 1860 München.

Die Löwen kommen zum Auftakt am Sonntag nach Schweinfurt. „Das ist natürlich ein Highlight und auch eine echte Herausforderung“, erklärt Stefan Braungardt, für den der Nachwuchs des Drittligisten der Favorit auf den Bundesliga-Aufstieg ist. Den hatte die U19 der Schnüdel vor einem Jahr ganz knapp vor Augen. Damals scheiterte man als „Quotenmeister“ der Bayernliga Nord erst in der Relegation an der SpVgg Unterhaching, die jetzt im Vorderfeld der Bundesliga rangiert.

Hat Planungssicherheit: Koordinator Stefan Braungardt.
anpfiff.info

Ambitionen ja, Druck nein

„Natürlich haben wir gewisse Ambitionen“, stellt der Koordinator fest. „Aber wir haben auch keinerlei Druck.“ In der Vorbereitung testete das Team ausschließlich gegen Herren-Mannschaften aus der Kreis- bis hinauf zur Bayernliga. Stolze zehn Partien standen im Februar und März auf dem Plan. Dabei gab es Siege bei Kreisligist FC Strahlungen (4:0), bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (5:0) sowie gegen die Bezirksligisten FC Bad Kissingen (6:3) und DJK Altbessingen (4:0). Dazu kam ein 3:3-Unentschieden gegen den Bezirksligisten (SG) Oberschwarzach/Wiebelsberg. Niederlagen kassierte die Youngster gegen die Landesligisten FT Schweinfurt (1:3), DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (1:3), FC Fuchsstadt (4:6) sowie gegen die Bayernligisten FC Sand (3:4) und TSV Großbardorf (1:2). Die fürs vergangene Wochenende geplante einzige Partie gegen einen Kontrahenten aus der gleichen Altersklasse, die U19 des FC Carl Zeiss Jena musste, abgesagt werden.

Traf in der Vorbereitung zehn Mal: Maurice Volz (re.) - hier gegen den Bamberger Tim Kircher im April 2019, damals noch in der U15.
anpfiff.info

31 Tore und 13 Torschützen

Die 31 erzielten Treffer verteilten sich dabei auf 13 Torschützen, mehr als ein Indiz für die Breite und Ausgeglichenheit im Kader. Top-Goalgetter war Maurice Volz, der zehnmal knipsen konnte, etliche Mal für das 1:0 verantwortlich war und den FC Bad Kissingen mit vier Toren in Folge fast im Alleingang erschoss. Ihm am nächsten kamen Luca Maric mit vier und Elias Reiher mit drei Treffern.

Ein Trio, das am Sonntag durchaus auch den Löwen Probleme bereiten könnte. Eine Woche darauf geht es für die kleinen Schnüdel dann zum Derby beim Würzburger FV ehe am Sonntag, 3. April, der FV Illertissen seine Visitenkarte beim FC 05 abgibt.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Die Teams der Meisterrunde



Spiele FC Schweinfurt 05

So, 20.03.2022
13:00
1860 München
H
 0:0
Sa, 26.03.2022
15:00
A
 0:2
So, 03.04.2022
13:00
H
 1:0
So, 10.04.2022
16:00
A
 4:4
Sa, 23.04.2022
16:00
A
 1:4
So, 08.05.2022
13:00
H
 5:2
Sa, 14.05.2022
16:00
J. Regensburg
A
 2:2

Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
4
8
15:9
14
6
8
8:17
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Spiele FC Schweinfurt 05

Sa, 11.09.2021
15:00
A
 2:1
Mi, 22.09.2021
17:45
H
 1:2
Sa, 25.09.2021
11:00
H
 0:0
Sa, 02.10.2021
16:00
A
 0:5
So, 10.10.2021
13:00
J. Regensburg
H
 2:1
So, 17.10.2021
11:00
A
 1:3
So, 24.10.2021
13:00
H
 1:1
Sa, 30.10.2021
16:00
A
 0:2

Hintergründe & Fakten


Zum Thema

Keine Daten vorhanden


Diesen Artikel...