Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 22.02.2022 um 14:45 Uhr
Intensive Vacher Vorbereitung: Ein 4:0 über Wendelstein weckt Hoffnung
Drei Vorbereitungsspiele absolvierte der ASV Vach bisher, drei weitere werden noch in dieser Woche folgen, ehe am 6. März der FC Eintracht Münchberg zum so wichtigen Nachholspiel gastiert. Die Formkurve zeigte zuletzt deutlich nach oben, Trainer Christoph Nieszery sieht sein Team im Plan, will aber die Dinge realistisch einschätzen.
Von Marco Galuska
Yuri Meleleo ist nach überstandener Verletzung wieder einsatzbereit und sicherlich ein wesentlicher Hoffnungsträger im Abstiegskampf.
Uwe Kellner
Ein Blick auf die Tabelle der am dritten März-Wochenende beginnenden Abstiegsrunde genügt, um zu verstehen, welche Bedeutung für den ASV Vach das Nachholspiel gegen den Aufsteiger Eintracht Münchberg Ende der kommenden Woche haben wird. Mit einem Sieg wäre die Elf von Christoph Nieszery nicht nur die Rote Laterne los, auch der Abstand zu einem Relegationsrang wäre bis auf einen Zähler reduziert.

Drei Testspiele in dieser Woche

Kein Wunder also, dass man sich in Vach einer intensiven Vorbereitung verschrieben hat. In dieser Woche stehen nicht weniger als drei Testspiele an: "Wir sind von der Fitness schon auf einem recht guten Niveau, liegen im Plan, wollen uns über die Spiele noch die letzten Körner holen", blickt Nieszery auf den Vergleich in Unterreichenbach am Mittwochabend sowie die Heimspielen gegen Zirndorf (Samstag) und Stadeln (Sonntag) voraus.

Mit einer intensiven Vorbereitung wollen die Vacher den Grundstein dafür legen, dass es in der Abstiegsrunde einige Erfolge zu bejubeln gibt.
fussballn.de / Oßwald

Drei Partien hat der ASV in der Vorbereitung bereits ausgetragen - und sich von Spiel zu Spiel gesteigert. Der erste Auftritt fiel mit einem 0:2 beim Kreisligisten Turnerschaft Fürth recht ernüchternd aus. "Da haben wir wirklich nicht gut gespielt, auch wenn man der Turnerschaft schon zugestehen muss, dass sie auf ihren Kunstrasen das richtig gut gemacht hat", erinnert sich der Vacher Coach, der dann im folgenden Spiel gegen die SGV Nürnberg-Fürth 1883, erneut ein Kreisligist, schon eine Verbesserung feststellen konnte: "Es war insgesamt ordentlich, allerdings haben wir nach dem schnellen 2:0 unsere Chancen nicht mehr genutzt und hätten schon höher gewinnen müssen."

Starker Auftritt gegen Wendelstein

Ihr bisher bestes Spiel - womöglich sogar seit Nieszery die Verantwortung für das Team trägt - machten die Vacher am vergangenen Wochenende beim 4:0-Sieg gegen das Bezirksliga-Spitzenteam FC Wendelstein. "Das hat gut ausgesehen, aber wir sollten den Ball flach halten, dürfen ohnehin kein bisschen nachlassen in unserer Situation", wirkt der Trainer angesichts des prekären Tabellenstandes einem Anflug von Selbstzufriedenheit entgegen. Zumal die Ergebnisse aus dem vergangenen Herbst noch präsent sind. Da gab es Siege in Forchheim und Röslau, doch ausgerechnet beim so wichtigen Duell in Mitterteich setzte es nach fünf Partien ohne Niederlage eine bittere 0:6-Schlappe. Nichtsdestotrotz helfen natürlich Siege, wie der gegen Wendelstein zuletzt, um das Selbstvertrauen zu steigern und die Hoffnung auf den Ligaverbleib zu rechtfertigen.

Haddaji ein voller Glücksgriff

Neuzugang Eric Johnson (in rot) tat sich - wie die gesamte Vacher Elf - beim ersten Spiel bei der Turnerschaft Fürth noch schwer, konnte sich aber in den weiteren Tests steigern.
fussballn.de

Im Kader gab es, wie üblich während einer Vorbereitung, gute und schlechte Nachrichten. Gesundheitsbedingt konnte Kilian Endlinger noch gar nicht eingreifen, Haris Aletic verletzte sich am Sprunggelenk und Cankut Civelek plagen aktuell Knieprobleme. Dafür sieht es beim schmerzlich vermissten Yuri Meleleo wieder deutlich besser aus, so dass der Offensivmann wieder eine echte Option darstellt. Bei den Neuzugängen stach bislang Defensivmann Mohamed Haddaji als absolute Verstärkung heraus, Eric Johnson kommt nach einem schwächeren Spiel gegen die Turnerschaft nun auch immer besser in Fahrt und Enes Arici war zuletzt zwar angeschlagen, konnte aber schon zeigen, dass er der Mannschaft weiterhelfen kann. Es wird auf jeden Mann ankommen, das weiß man in Vach, um die Hypothek aus dem Vorjahr zu tilgen. Der erste Schritt soll in der kommenden Woche gemacht werden.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Nachholspiele Landesliga NO A

Samstag, 05.03.2022
Sonntag, 06.03.2022


Tabelle Landesliga NO- Abstieg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
7
17:8
15
5
8
18:16
12
6
8
11:14
11
10
7
7:16
5
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Zum Thema


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...