Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 17.02.2022 um 10:00 Uhr
Stadeln erwartet Bruck: Ein Punktspiel zum Start der Vorbereitung
Am Sonntag steht das erste Punktspiel im mittelfränkischen Amateurfußball im Kalenderjahr 2022 auf dem Programm, wenn der FSV Stadeln ab 14 Uhr Gastgeber für den FSV Erlangen-Bruck im Nachholspiel der Landesliga Nordost sein wird. Für die Hausherren ist das Derby vor allem ein erstes Testspiel nach einer langen Winterpause.
Von Marco Galuska
Es geht wieder los beim FSV Stadeln. Reichlich ungewöhnlich erfolgt der Start der Vorbereitungspartien gleich mit einem Punktspiel.
fussballn.de / Oßwald
Nein, es lohnt sich wirklich nicht, irgendeine Form größerer Spannung aufzubauen - auch wenn man mit dem FSV Stadeln oder dem FSV Erlangen-Bruck besonders mitfiebern würde: Das Aufeinandertreffen am kommenden Sonntag am Kronacher Wald ist nur auf dem Papier ein Punktspiel der Landesliga Nordost. Es ist ein Nachholspiel, das hauptsächlich eine Statistik abrundet. Denn schon vor dem Anpfiff steht fest, dass das Ergebnis nicht mehr in die Wertung der ein Monat später startenden Meister- bzw. Abstiegsrunde eingehen wird. "Es ist auch für mich das erste Mal, dass ich ein Punktspiel wie ein Freundschaftsspiel angehe", muss Stadelns Trainer Manfred Dedaj schmunzeln, wenn er an die tabellarische Bedeutung des Derbys denkt.

Bruck testete schon fleißig, Stadeln setzt auf Trainingseinheiten

Der Zeitpunkt, vier Wochen vor dem Start in die Meisterrunde, passt den Stadelnern ebenso gut in den Vorbereitungsplan wie den Bruckern, die sich ihren Klassenerhalt noch in der Abstiegsrunde verdienen müssen. Aber nicht nur im weiteren Saisonverlauf werden sich die Wege Stadelner und Erlanger trennen, auch die Herangehensweise in der Wintervorbereitung erscheint konträr. Die Brucker konnten schon drei Testspiel bestreiten (und drei Siege landen), werden sogar am Samstag noch beim 1. FC Sand ein Vorbereitungsspiel austragen. Hingegen gab es auf Stadelner Seite bislang nur Trainingseinheiten. Sofern auch das heutige Testspiel bei der SpVgg Erlangen (19 Uhr) aufgrund der Sturmwarnung noch entfallen sollte, wäre das Heimspiel gegen Bruck zugleich der erste Test 2022 für die Dedaj-Elf, was vom Coach auch bewusst geplant wurde: "Wir sind viel gelaufen, mussten auch erst hart trainieren, um die entsprechenden Grundlagen zu haben. Der Kraftausdauerbereich ist die Basis, das brauchen wir in der Meisterrunde. Da müssen wir fit sein." Zum Einüben der fußballerischen Elemente konnte der FSV einmal in der Woche zusätzlich den Kunstrasenplatz der SpVgg Greuther Fürth benutzen: "Da sind wir sehr dankbar für diese Möglichkeit, denn das macht in der Jahreszeit schon viel aus."

Ob das Duell zwischen Stadeln und Bruck am Sonntag ähnlich umkämpft sein wir wie im Hinspiel, bleibt abzuwarten.
fussballn.de

Für das Nachholspiel, das im Herbst nach mehreren Corona-Fällen der Stadelner gecancelt worden war, erhofft sich Dedaj "einen guten Test, in dem es darum geht, Abläufe wieder zu finden, Absprachen mit dem Nebenmann und eine weitere Konditionseinheit nach der langen Pause zu haben. Da kann sich jeder zeigen!"

Neuzugänge können sich zeigen

Dies gilt freilich insbesondere für die neuen Gesichter im Team. Mit Valantis Floros kam vom 1. FC Kalchreuth "ein Mentalitätsspieler, der läuferisch richtig stark ist. In dieser Hinsicht bekommt Kevin Konkurrenz", verweist Dedaj mit einem Lachen auf sein Laufwunder Kevin Kreuzer, der mittlerweile auch in die Rolle des spielenden Co-Trainers geschlüpft ist - und dabei "einen tollen Job macht", wie der Chefcoach betont.

Youngster Thomas Müller, der mit einigen Vorschusslorbeeren im Sommer aus der Ansbacher U19 kam, aber erst jetzt nach seinem Auslandsaufenthalt wirklich zur Verfügung steht, könnte eine echte Bereicherung für das Team werden. Auch Eren Karatas, der auf Empfehlung von Yasin Kaya von der Turnerschaft Fürth nach Stadeln kam, konnte im Training schon zeigen, dass er mit dem Ball umgehen kann.

Wie gut der FSV Stadeln nach dem Umbruch ("Unser Kader hat nicht mehr diese Breite", so Dedaj) allgemein funktioniert, darüber wird das Bruck-Spiel freilich noch nicht den ganz großen Aufschluss liefern. Schließlich ist es erst der Start in die Vorbereitungsspiele, ehe am 12. März bei der SG Quelle Fürth das erste echte Pflichtspiel im Pokal ansteht.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Nachholspiele LL Nordost A

Sonntag, 20.02.2022
Samstag, 05.03.2022
Sonntag, 06.03.2022


Tabelle Landesliga Nordost A

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
18
37:17
34
5
17
27:22
29
6
17
30:34
22
7
17
22:26
22
9
17
17:38
14
10
18
20:39
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Zum Thema


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...