Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 20.01.2022 um 17:00 Uhr
Von Eintracht Bamberg zu Mainz 05: Die Bayernliga Nord verliert ihren Toptorjäger!
Die Bayernliga Nord verliert in der Winterpause ihren Toptorjäger: Jakob Tranziska vom Tabellenzweiten FC Eintracht Bamberg wechselt mit sofortiger Wirkung zum FSV Mainz 05, wo er für die U23 in der Regionalliga Südwest auf Torejagd gehen soll. In 19 Einsätzen hatte der 20-Jährige 21 Treffer in der laufenden Bayernliga-Saison für die Domstädter erzählt.
Von Markus Schütz / MG
Bambergs Jakob Tranziska (links) spielte sich mit einer grandiosen Vorrunde in den Fokus.
Markus Schütz
"Der aktuell beste Torschütze der Bayernliga Nord, Jakob Tranziska, verlässt den FC Eintracht Bamberg im Winter und schließt sich dem 1. FSV Mainz 05 II an. Er unterschreibt dort einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2022/23. Sein erstes Pflichtspiel im Trikot des Tabellenzweiten der Regionalliga Südwest könnte er bereits am 12.02. bestreiten. Die Mainzer treffen dann zum Auftakt nach der Winterpause auf die Reserve des VfB Stuttgart", vermeldete der FC Eintracht Bamberg am Donnerstag in einer Pressemitteilung.

Jakob Tranziska (li.) wechselt mit sofortiger Wirkung zum FSV Mainz 05 II.
anpfiff.info

Einen Fuß in der Tür zum Profi-Fußball

Der aus Seßlach im Landkreis Coburg stammende Stürmer durchlief die Nachwuchszentren in Coburg und Fürth, ehe es nach körperlichen Problemen ihn mit 16 Jahren zur Eintracht nach Bamberg verschlug. Es war zweifelsohne eine gute Entscheidung, reifte der Offensivmann doch in den weiteren Altersklassen zu einem Angreifer, der in der aktuelle Bayernliga-Saison bei den Herren für ordentlich Furore sorgte und mit stolzen 21 Toren in nur 19 Einsätzen sogar die bekannten Knipser wie Ansbachs Patrick Kroiß (17 Treffer) hinter sich lassen konnte. Daraus, dass er den Sprung in den Profi-Bereich anstrebt, machte Jakob Tranziska nie einen Hehl. Und nun hat er einen Fuß in der Tür. Angebote gab es in der jüngeren Vergangenheit genug für den großgewachsenen und körperlich starken Stürmer. Nun erfolgt der Wechsel zum Unterbau des Bundesligisten FSV Mainz 05. Die U23 spielt nach dem Abstieg aus der 3. Liga 2017 in der Regionalliga Südwest - aktuell sind die Landeshauptstädter aus Rheinland-Pfalz Tabellenzweiter, punktgleich mit dem Primus SSV Ulm 1846. Bekanntestes Gesicht im Team ist sicherlich der Ex-Fürther Stephan Fürstner, der als erfahrener Führungsspieler die junge Truppe auf dem Platz dirigiert.

"Die logische Konsequenz"

FCE-Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß.
anpfiff.info
Des einen Freud, des anderen Leid: Durch den Verlust des erfolgreichsten Torschützen sinken die Chancen des Tabellenzweiten auf die Meisterschaft natürlich. "Der FC Eintracht Bamberg verliert mit Tranziska seinen Torgaranten, der in der bisherigen Saison alle 19 Pflichtspiele bestritt und dabei 21 Tore und drei Vorlagen zum Erfolg der Domreiter beisteuerte", heißt es von Seiten des Vereins. "Sicher ein bitterer Verlust, aber die logische Konsequenz und so schwer es fällt, auch eine Anerkennung für die Arbeit des FCE und die Qualität von Jakob", erklärt FCE-Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß. "Wir kennen unserer Rolle als Talenteplattform und Ausbildungsverein und werden die Karriere von ,Jacky‘ mit Stolz verfolgen."

Ebenfalls mit Stolz verweist der Verein darauf, dass "Jakob Tranziska nach Lukas Görtler (2014 zum FC Bayern II, heute FC St. Gallen), Anna Hausdorff (2017 zur TSG Hoffenheim II, heute SV Werder Bremen) und Patrick Görtler (2020 zum FC Ingolstadt II) nun schon das vierte - durch den FCE ausgebildete - Talent ist, das in der jüngeren Vergangenheit den Sprung aus dem Domreiter-Leistungszentrum in den Senior(inn)enbereich eines deutschen Proficlubs schafft."

"Danke für das Vertrauen und das Verständnis"

Jakob Tranziska
anpfiff.info
Die Erfolge des FCE in der laufenden Serie der Bayernliga Nord lockten zahlreiche Scouts deutscher Profivereine ins Fuchs-Park-Stadion. Auch, aber nicht nur wegen Jakob Tranziska, auch andere junge Bamberger Fußballer haben Begehrlichkeiten bei höheren Vereinen geweckt. Der 20-Jährige sagt: "Es freut einen natürlich, wenn man spürt, dass das Tor zum Profifußball aufgeht. Ich bin dem FCE, seinen Verantwortlichen und vor allem Julian Kolbeck extrem dankbar für das Vertrauen, die Chance, aber auch das Verständnis, dass ich den nächsten Schritt jetzt gehen möchte."

"Den Verlust aus dem Kader heraus kompensieren"

An den Zielen des FCE in der Rückrunde soll sich dadurch nichts ändern. Mit Franz Helmer und Lukas Schmittschmitt trafen zwei weitere Akteure im zweistelligen Bereich. Beim FC Eintracht ist man überzeugt und gewillt, "den Verlust aus dem homogenen und starken Kader heraus zu kompensieren." Der FC Eintracht Bamberg steht mit 45 Punkten aus 19 Spielen punktgleich mit dem ATSV Erlangen an der Tabellenspitze der Bayernliga Nord, hat allerdings zwei Spiele weniger auf dem Konto als der Konkurrent.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielerstationen J. Tranziska

21/22
REGL
 
19/20
U19, LL
 
18/19
U19, LL
 
17/18
U19, LL
 
17/18
U17, LL
 


Torschützen Bayernliga Nord


Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
47:20
45
3
20
43:20
44
4
20
45:23
44
5
20
45:25
41
6
20
49:30
41
8
20
29:26
29
9
21
30:32
29
10
19
26:36
26
11
20
43:42
25
12
21
15:27
20
13
19
36:46
19
14
21
22:43
19
15
20
21:43
14
16
19
15:39
14
17
20
24:52
12
18
20
22:52
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Bilanz 2021/22 J. Tranziska

ST
Gegner
Erg.
Min
11
K
Nt.
1
80
1
0
0
2,2
2
90
 
1
0
0
 
2,3
4
90
 
1
1
0
 
2,0
5
70
1
0
0
 
2,0
6
90
 
2
0
0
 
1,7
7
45
2
0
0
 
-
8
84
1
0
0
1,8
9
89
2
0
0
 
-
10
90
 
0
0
0
 
3,1
11
67
0
1
0
 
2,2
12
88
1
0
0
 
3,0
13
88
0
0
0
3,1
14
89
 
0
0
0
-
15
85
2
0
0
 
-
16
90
 
0
0
0
 
-
17
90
 
0
1
0
 
2,5
18
60
3
0
0
 
1,3
20
83
2
0
0
 
1,6
Gesamt
1558
 
21
3
0
 
2,2
ST
Gegner
Erg.
Min
11
K
Nt.
-
90
 
0
0
0
-
Gesamt
90
 
0
0
0
 
-

Saisonbilanz J. Tranziska

 
21/22
19
21
3
0
11
1
0
21/22
3
0
0
2
1
0
0
19/21
7
2
0
4
1
0
0
19/20
11
13
2
0
R
0
0
18/19
21
23
0
4
R
1
0
17/18
19
11
2
2
6
1
1
17/18
2
1
0
0
R
0
0
Gesamt
82
71
7
12
19
3
1

Tabellenverlauf FC E. Bamberg



Diesen Artikel...