Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 09.12.2021 um 06:00 Uhr
Flop 3 der Bezirksliga: Abgeschlagen, Erwartbar, Enttäuschend
Buckenhofen und Weisendorf zieren die Tabellenspitze und scheinen den Aufstieg unter sich auszumachen. Aber natürlich gab es auch den ein oder anderen Flop in dieser Hinrunde. Teams, die deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben sind oder ziemlich abgeschlagen in der Tabelle dastehen. anpfiff.info hat die Flop 3 gekürt.
Von Sebastian Baumann
SpVgg Erlangen: Auch wenn sie das im Erlanger Osten nicht gerne hören wollen. Zu den Flops in der Hinrunde gehört natürlich die traditionsreiche “Spieli”, die bedeutend hinter den eigenen Erwartungen zurückgekommen ist. Auch wenn Abteilungsleiter Holger Müller von einer besseren Platzierung in der laufenden Saison im Vergleich zur Vorsaison als Ziel vorgegeben hatte - also besser als Platz 9 -, insgeheim hatte man sich bei den Weinrot-Schwarzen schon mehr ausgerechnet. Immerhin hatte der Verein im Vorsommer mit Helmut Wolff einen echten Aufstiegstrainer geholt und dann auch noch richtig viele namhafte Spieler verpflichten können. Jonas Dirr vom ASV Vach, Ferdinand List vom ATSV Erlangen, Johannes Müller von den Sportfreunden aus Dinkelsbühl und zum Schluss oder auch als Sahnehäubchen Simon Drießlein vom SC Eltersdorf. Doch dass gute Namen noch lange keine Mannschaft ergeben, zeigte sich schnell. Die einen waren nicht fit, die anderen viel zu lange im Urlaub oder gar verletzt. Kein Wunder, dass die Hugenottenstädter nach einem sehr guten Start mit sieben Punkten aus drei Spielen danach eine Horrorserie hinlegten. Aus den folgenden 17 Spielen sollten nur noch neun weitere Punkte dazu - zu wenig für das ambitionierte Team und der Sargnagel für das Aus von Trainer Helmut Wolff zur Winterpause. Jetzt soll es mit Lukas Gerstle ein Trainertalent aus dem eigenen Stall richten und hat die schwere Aufgabe, die Mannschaft in der Liga zu halten. Es wäre nicht das erste Mal, dass eine eigentlich zu gute Mannschaft für den Abstieg absteigt, weil sich die Spieler zu sicher waren. Ein Blick auf die Tabelle sollte aber genügen, um zu verstehen, wie bedrohlich die Lage in Erlangen ist.

Soll es in Erlangen richten: Lukas Gerstle.
anpfiff.info

ASV Veitsbronn-Siegelsdorf: Zu erwarten war es ja irgendwie schon, dass der Verein aus dem Fürther Umland im Keller der Bezirksliga steckt. Schließlich droht den Kickern vom Hamesbuck das gleiche Schicksal wie viele andere Mannschaften, die mit einem Kader bestehend aus Eigengewächsen in höhere Ligen marschiert. Bei ausbleibendem Nachwuchs aus den eigenen Reihen geht es dann allerdings wie so oft wieder in den Ligen nach unten. Lediglich 14 Punkte hat der ASV aktuell auf dem Konto und musste sich sogar im Spiel gegen den Lieblingsgegner SpVgg Erlangen kurz vor der Winterpause geschlagen geben. Damit konnte die Spieli im letzten Moment noch vorbeiziehen und ziert den ersten Relegationsplatz. Dieser Platz dürfte auch das große Ziel von Trainer Mathias Niedworok, der erstmals als Cheftrainer in der Verantwortung steht, und seiner Mannschaft sein. Allerdings muss die Mannschaft dann auch deutlich öfter punkten als zuletzt, schließlich hat die Konkurrenz schon deutlich Abstand oder ganz andere Möglichkeiten wie die SpVgg Erlangen, der es durchaus zuzutrauen ist, im Winter auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. Der Spielplan meint es aber mit den Veitsbronnern noch gut, denn es kommen noch viele Spiele gegen direkte Konkurrenten, in denen die Mannschaft Boden gutmachen kann - oder eben nicht. Und dann riecht es nach verdächtig nach Kreisliga, in der der Verein das letzte Mal in der Saison 2010/2011 spielte.

Hat einen Punkt Rückstand auf einen Relegationsplatz: Mathias Niedworok.
fussballn.de / Oßwald

SpVgg Diepersdorf: Sein Image als Fahrstuhlmannschaft in und aus der Bezirksliga pflegt die SpVgg Diepersdorf schon länger. Der Klassenerhalt in der Saison 2015/2016 war das einzige Mal in den letzten Jahren, in denen es die Scherau-Kicker geschafft haben nicht direkt abzusteigen. Ansonsten: Nach einer starken Kreisligarunde folgt meist eine miserable Bezirksligasaison, so wie eben auch jetzt wieder. Allerdings hatte Diepersdorf in dieser Runde auch Pech, dass Spielertrainer Patrick Schwesinger zurück in die Heimat ging und das Erfolgskonstrukt einen gewaltigen Riss bekam. Sogar ein Spiel musste der Verein um Trainer Martin Kirbach absagen aus Personalmangel. Da hatte die Mannschaft allerdings schon ordentliche neun Punkte aus den ersten acht Spielen geholt. Mehr Punkte sollten nach der (un)freiwilligen Pause nicht mehr dazukommen, sodass die Mannschaft abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz liegt. Jetzt soll es ein Trainerwechsel richten und der ein oder andere neue Spieler soll kommen. Es sind zwar nur sechs Punkte auf den ersten Relegationsplatz, der der Hoffnungsanker der Verantwortlichen im Nürnberger Land sind, dennoch grenzt die Aufgabe für den neuen Trainer Florian Reichold an ein Wunder - diese sind zwar im Fußball immer wieder möglich, aber doch sehr selten.

Das neue Diepersdorfer Trainerduo: Felipe Adler und Florian Reichold (re.).
anpfiff.info


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Tabelle Bezirksliga Mfr Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
10
18
29:31
24
12
18
32:33
22
13
19
20:28
20
14
19
27:31
15
16
18
13:53
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Bilanz SpVgg Erlangen

Saison
Pl. 
Liga
2021/22
15. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
2019/21
9. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2018/19
13. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2017/18
18. 
Landesliga Nordost
2016/17
1. 
Bezirksliga Mittelfranken 1
2015/16
5. 
Bezirksliga Mittelfranken 1
 

Bilanz ASV Veitsbronn-Sieg.

Saison
Pl. 
Liga
2021/22
14. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2019/21
8. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2018/19
3. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2017/18
15. 
Landesliga Nordost
2016/17
11. 
Landesliga Nordost
 
2015/16
12. 
Landesliga Nordost
 

Bilanz SpVgg Diepersdorf

Saison
Pl. 
Liga
2021/22
16. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
2019/21
2. 
Kreisliga 2 Erlangen-Pegnitzgrund
2018/19
15. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
2017/18
1. 
Kreisliga 2 Erlangen-Pegnitzgrund
2016/17
18. 
Bezirksliga Mittelfranken 1
2015/16
12. 
Bezirksliga Mittelfranken 1
 
2014/15
1. 
Kreisliga 2 Erlangen-Pegnitzgrund


Diesen Artikel...