Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 08.11.2021 um 12:15 Uhr
Spitzentrio marschiert: Faff beschert letztem Zirndorf-Aufgebot ein Remis
Keine Blöße gab sich das Spitzentrio der Bezirksliga Süd am 17. Spieltag: Der SV Unterreichenbach hatte aber einige Mühe mit Deutenbach (3:1). Aufkirchen besiegte Ansbach-Eyb (3:0), Wendelstein war in Dittenheim souverän (4:1). Der personell arg gebeutelte ASV Zirndorf holte einen Punkt der Moral in Feuchtwangen (1:1). Für den SV Raitersaich gab es erneut ein bitteres Ende (1:2 gegen Greding).
Von Marco Galuska
Thomas Faff rettete dem ASV Zirndorf per Freistoß spät ein 1:1 in Feuchtwangen.
fussballn.de / Schlirf
Das 1:1-Remis zwischen dem TuS Feuchtwangen und dem ASV Zirndorf hatte schon eine besondere Geschichte. Zirndorfs Coach Martin Herrmann hätte sich wohl auch mit einer 0:1-Auswärtsniederlage nicht unzufrieden gezeigt aufgrund der Tatsache, dass seine Truppe mit gerade einmal elf Spielern in die Kreuzgangstadt reisen konnte und mit Michael Wagner ein gelernter Torhüter in der Sturmspitze agierte. Dass Thomas Faff quasi mit dem Schlusspfiff per Freistoß aus 25 Metern noch den Ausgleich erzielte, versetzte die Gäste in kollektive Feierlaune.

Mehr als zufrieden durfte Martin Hermann (rechts) nach Abpfiff der Partie in Feuchtwangen sein, sein Gegenüber Michael Kapp verpasste mit dem TuS Feuchtwangen den Sieg gegen das letzte Aufgebot des ASV. 
fussballn.de / Schlirf

Ganz und gar nicht zum Feiern zumute war dem SV Raitersaich. Einmal mehr erlebte die Röder-Elf ein ganz bitteres Ende. Als das Heimspiel gegen den TSV Greding beim Stande von 1:1 schon kurz vor der Ziellinie war, traf der eingewechselte David Hobauer für den Gast zum 2:1-Sieg. Während der TSV damit auf Rang vier klettert, verharrt Raitersaich auf einem direkten Abstiegsplatz.

Auch wenn Dominic Rührer die Deutenbacher früh jubeln ließ, konnte der STV letztlich dem SV Unterreichenbach doch kein Bein stellen.
Christian Günther

Zumindest zeitweise schnupperte der STV Deutenbach an einer Überraschung im Gastspiel beim Tabellenführer SV Unterreichenbach. Nach einem Freistoß traf Dominic Rührer per Hacke zur Führung des STV, der diese kurz vor der Pause selbst reichlich unglücklich egalisierte, als Ossenbachs Abwehrversuch im eigenen Netz landete. Die Urus kamen mit viel Elan aus der Kabine und schafften prompt durch Xaver Distler das 2:1. Die Entscheidung ließ aber noch bis in die Nachspielzeit auf sich warten, ehe der kurz zuvor eingewechselte Christoph Klein zum 3:1 traf.

Top-Trio unter sich - ab Rang sieben geht's gegen den Abstieg

Unterreichenbach bleibt damit an der Spitze und die Abstände auf die Konkurrenz unverändert. Denn diese erledigte ihre Aufgaben zuverlässig. Der SC Aufkirchen gewann sein Heimspiel gegen den ESV Ansbach-Eyb mit 3:0. Souverän war auch der Auftritt des FC Wendelstein beim 4:1 in Dittenheim.

Während das Trio den Aufstieg unter sich ausmachen wird, folgt mit Greding, dem FC Dombühl (1:0-Sieg in Herrieden) und Dittenheim ein Trio, das relativ sorgenfrei auf die weitere Saison blicken kann. Ab Rang sieben beginnt aber schon der Abstiegskampf, in dem der TV Hilpoltstein mit seinem 2:0-Sieg in Roth einen ganz wichtigen Dreier landen konnte. Das Match zwischen Dinkelsbühl und Lauterhofen musste verlegt werden.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Bezirksliga Süd

Samstag, 06.11.2021
-
Hilpoltstein
 0:2
Sonntag, 07.11.2021
Raitersaich
-
 1:2
-
Deutenbach
 3:1


Tabelle Bezirksliga Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
17
43:10
42
2
17
42:14
40
3
17
37:14
37
4
17
25:27
28
5
17
30:27
27
6
16
18:11
26
7
17
17:22
21
8
15
19:26
21
9
17
25:29
21
10
17
19:27
20
12
17
22:28
18
13
17
26:33
17
14
16
14:41
13
15
17
21:35
12
16
15
25:34
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bezirksliga Süd

-
Hilpoltstein
 0:2
Tore: 1:0 Babel S. (21.), 2:0 Beck S. (34.), 3:0 Herzog (73.)
Gelbe Karten: Herzog (56.), Holzmann (62.) / Folz (33.), Kromm (78.)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Simon Konrad
Raitersaich
-
 1:2
Tore: 0:1 Rabl (48.), 1:1 Reichel (49.), 1:2 Hobauer (89.)
Gelbe Karten: Sträßner (45.), Schatz (67.), Jeltsch M. (84.), Röder R. (90.) / Meyer P. (21.), Rabl (37.), Mayinger (57.), Koller (64.) | Gelb-rote Karten: Sträßner (77.) / -
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Manuel Seidenath
Tore: 0:1 Rück (35.), 0:2 Schwalb D. (48.), 0:3 Loos (55.), 0:4 Andert J. (60.), 1:4 Pilney (82.)
Gelbe Karten: Prosiegel R. (31.), Meyer (90.) / -
Zuschauer: 103 | Schiedsrichter: Johannes Wellmann (STV Deutenbach)
Tore: 1:0 Wolfram (46.), 1:1 Faff (90.)
Gelbe Karten: Wegert (71.) / Bach (45.), Floßmann (77.), Faff (79.), Robl (80.)
Zuschauer: 69 | Schiedsrichter: Benjamin Wagner
-
Deutenbach
 3:1
Tore: 0:1 Rührer (15.), 1:1 Eigentor (44.), 2:1 Distler (47., Frauenknecht), 3:1 Klein (90., Distler)
Gelbe Karten: Danninger - Foulspiel (55.) / Nietzer (24.), Romeo V. (39.)
Zuschauer: 199 | Schiedsrichter: Felix Wild (SV Gloria Weilersbach)

Torschützen Bezirksliga Süd



Diesen Artikel...