Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 16.10.2021 um 17:36 Uhr
Spieltag aktuell: LL NO: Die Pumas siegen im Spitzenspiel
SPIELTAG AKTUELL Der FC Herzogenaurach ist weiterhin das Maß aller Dinge in der Landesliga Nordost und hat das Spitzenspiel in Forchheim für sich entschieden. Der Jahn kassierte zudem noch vier Platzverweise. Während sich Münchberg und Mitterteich die Punkte teilen, siegen die Kickers aus Selb in Röslau.
Von Sebastian Baumann
Spitzenspiel des Spieltags

Souverän setzte sich der FC Herzogenaurach in Forchheim durch und konnte damit einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Aufstiegsrunde hinter sich lassen. Bereits nach drei Minuten stand es 1:0 aus Sicht der Gäste als der abseitsverdächtig stehende Eric Stübing auf Tim Spielmann durchstecken konnte, der eiskalt blieb. Danach wurde es das erste Mal farbig auf dem Spielfeld oder besser daneben, denn Jahn-Coach Christian Springer sah binnen weniger Minuten Gelb-Rot wegen Meckerns auf der Bank. Die Gäste blieben eiskalt und erhöhten nach einer Forchheimer Ecke auf 0:2. Wieder bekam Eric Stübing den Ball und legte dieses mal auf Marco Amling, der zum zweiten Treffer vollendete. Nach der Halbzeitpause warf der Jahn ohne Trainer alles nach vorne und hatte Pech als ein Schuss von Yannick Kupfer zwei Minuten nach Wiederanpfiff gerade noch von der Linie gekratzt wurde. Weiter war der Jahn am Drücker und belohnte sich in der 64. Minute mit dem Anschlusstreffer. Nach einer Flanke bedrängte Andi Mönius den Keeper, der den Ball fallen ließ, sodass Philipp Nagengast abstauben konnte. Die knapp 500 Zuschauer sahen weiterhin eine enge Partie, die dann in der 80. Minute in Richtung der Gäste kippte, als der zweite Jahn-Trainer, der spielende Co-Trainer Andi Mönius, ebenso die Ampelkarte sah. Es folgten zwei glatt Rote Karten gegen Imrann Moumouni und Patrick Hoffmann, die den gebrauchten Forchheimer Tag abrundete. Zwischenzeitlich hatte auch noch Kevin Rockwell den dritten Herzogenauracher Treffer erzielt.

Christian Springer durfte nur in der ersten Hälfte seine Mannschaft coachen und sah dann die Ampelkarte.
fussballn.de / Oßwald


Verfolgerduell des Spieltags

Ausgerechnet der Ex-Röslauer Ertac Tonka traf in der 25. Minute zur Führung der Selber. Allerdings fackelte Kaan Gezer nicht lange und traf nur drei Minuten später zum Ausgleich mit einem Traumfreistoß. Mit dem Unentschieden ging es auch in die Pause, weil die wenigen Chancen nur aus Standards resultierten und allesamt vergeben wurden. Nur acht Minuten nach dem Wiederanpfiff stellte Florian Rupprecht wieder die Kickers-Führung her. Als Eralp Caliskan nach 68 Minuten den dritten Selber Treffer erzielte, schien die Partie gelaufen, aber nur zwei Minute später waren die Gäste nach einer Ampelkarte gegen Petr Rehak ein Spieler weniger. Die Überzahl nutzte aber nichts: Sechs Minuten später kassierte Tobias Benker glatt Rot, sodass der personelle Vorteil der Vorwärts-Kicker dahin war. Zwar konnte Kaan Gezer mit seinem zweiten Treffer noch einmal verkürzen, die knappe Führung der Selber hielt aber bis zum Ende.

Kaan Gezers (li.) zwei Treffer nützten gegen Selb nichts,.
anpfiff.info

Unentschieden des Spieltags

Chancenarm ging es im Duell zwischen Aufsteiger Münchberg und Schlusslicht Mitterteich in der ersten Halbzeit zu. Beide Mannschaften neutralisierten sich und hatten kaum Torgelegenheiten. In der zweiten Hälfte gab es immerhin zwei Treffer. Den ersten erzielte Jonas Federer und erzielte die Führung der Gäste in der 56. Minute. Dabei blieb es aber nur bis zur 80. Minute: Christian Schuberth markierte zehn Minute vor dem Ende den späteren Endstand.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten



Tabelle Landesliga Nordost A

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
13
25:12
26
4
13
19:15
22
6
13
25:25
18
7
13
17:20
16
9
12
11:28
6
10
13
11:30
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Landesliga Nordost A

Tore: 0:1 Tonka (25.), 1:1 Gezer (28.), 1:2 Rupprecht (52.), 1:3 Caliskan (68., Tonka), 2:3 Gezer (85.)
Gelbe Karten: Krassa (43.), Blechschmidt (68.), Knoblauch S. (68.), Brunner (77.), Mal (90.) / Seidel (37.), Root (44.), Rehak (58.), Caliskan (80.), Kuhl (90.+1) | Gelb-rote Karten: - / Rehak (70.) | Rote Karten: Benker (76.) / -
Zuschauer: 325 | Schiedsrichter: Tobias Blay (SV Mitterteich e.V.)
SpVgg Jahn Forchheim: Hofmann A. 2,5, Städtler 3,1, Fuhrmann K. 2,8 (87. Reinhardt), Rupp 2,9, Hofmann T. 3,1, Hofmann F. 3,0 (77. Schwab F.), Kupfer 2,7 (77. Hoffmann P.), Nagengast Ph. 2,5, Mönius 3,5, Noppenberger 3,2 (77. Goldammer, 86. Moumouni), Dütsch L. 3,1 / Jäger, Tatarevic
FC Herzogenaurach: Lösch 2,6, Rahe W. 2,0, Burkhardt D. 2,8 (62. Karches 1,9), Spielmann 2,2, Hafenbrädl M. 2,3 (45. Heller 2,9), Bergner 2,3 (71. Dollhäupl 2,8), Staniszewski 2,3 (46. Nierlich 2,7), Stübing 1,5, Rockwell 2,9, Amling 2,8 (88. Schmitt), Denk 3,2 / Christmann, Reklin, Göller, Haas, Scarcella, Nahr M.
Tore: 0:1 Spielmann (3., Stübing), 0:2 Amling (36., Stübing), 1:2 Nagengast Ph. (64., Mönius), 1:3 Rockwell (90., Stübing)
Gelbe Karten: Noppenberger - Foulspiel (41.), Hofmann F. - Meckern (58.), Mönius - Unsportlichkeit (62.), Fuhrmann K. - Foulspiel (68.), Hofmann T. - Unsportlichkeit (86.) / Burkhardt D. - Foulspiel (33.), Staniszewski - Foulspiel (39.), Stübing - Meckern (90.+1) | Gelb-rote Karten: Mönius - Meckern (80.) / - | Rote Karten: Moumouni - Tätlichkeit (90.+1), Hoffmann P. - sonstiges Vergehen (90.+4) / -
Zuschauer: 485 | Schiedsrichter: Marius Heerwagen (SpVgg Hainsacker) 4,2
Tore: 0:1 Federer (55., Grünauer), 1:1 Schuberth (80.)
Gelbe Karten: Hübler - Foulspiel (53.) / Kahrig - Foulspiel (54.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Philipp Götz (SC Ettmannsdorf)

Formbarometer

Pl.
Team
Tore
Pkt
 
8:5
9
 
2:9
1
 
1:9
1
Punkte aus den letzten 4 Spielen. Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel.


Diesen Artikel...