Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.10.2021 um 11:04 Uhr
Feuerwehrmann bis zur Winterpause: Dirk Schaefer übernimmt beim TSV Buch
Beim TSV Buch ist die Nachfolge von Manuel Bergmüller geregelt: Nachdem Andreas Awerkow und Wolfgang Diehm vereinsintern eingesprungen waren, hat der Landesligist nun mit Dirk Schaefer vom FC Stein einen Coach verpflichtet, der die Bucher Jungs "als Feuerwehrmann" in die Winterpause führen wird, ehe ein neuer Trainer kommen wird, dessen Verpflichtung der Verein nicht vor dem kommenden Heimspiel vermelden möchte.
Von Marco Galuska
Dirk Schaefer übernimmt beim TSV Buch als Trainer bis zur Winterpause.
fussballn.de / Schlirf
Fünf Niederlagen gab es aus den letzten sechs Partien für den TSV Buch. Zudem gibt es eine beträchtliche Verletztenliste im Kader. Stammkräfte wie Daniel Sand oder Fabian Schreiner fehlen schon länger, ganz erheblich schmerzt nun der Ausfall von Kapitän Stefan Fleischmann, der sich aufgrund eines Knorpelschadens im Knie einer Operation unterziehen muss und in diesem Jahr definitiv nicht mehr eingreifen wird - zumindest nicht auf dem Platz.

Stefan Fleischmann wird den Bucher Jungs eine ganze Weile auf dem Platz fehlen, soll dafür aber am Samstag von außen für Impulse sorgen.
fussballn.de / Strauch

Denn am kommenden Samstag wird Fleischmann gemeinsam mit TSV-Urgestein Markus Schindler die Truppe im Heimspiel gegen den SC Großschwarzenlohe coachen. Dies jedoch aushilfsweise, denn der Trainer, der seit vergangenem Montag das Sagen in Buch hat, ist berufsbedingt verhindert: Dirk Schaefer, über viele Jahre Funktionär und auch Trainer beim FC Stein, hat am Wegfeld seine Zusage gegeben, den Landesligisten bis zur Winterpause zu führen. "Dirk kommt als Feuerwehrmann. Unser Ziel ist es, unter den ersten Vier zu landen, da war jetzt auch ein neuer Impuls von außen nötig. Und ich muss wirklich sagen, dass er in den Trainingseinheiten gleich eine Begeisterung auslösen konnte. Das lässt sich gut an", berichtet der Sportliche Leiter Matthias Leibold.

Es ist auch gut denkbar, dass Schaefer über die Winterpause hinaus dem TSV Buch im Trainerteam erhalten bleibt, jedoch dann nicht in vorderster Reihe, denn dafür hat der Verein sich schon die Zusage eines anderen Trainers eingeholt. Offiziell verkündet soll diese Personalie aber nicht vor dem Wochenende werden. Dort geht es für die Bucher Jungs zunächst einmal um eminent wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten. Und mit einer Portion Mut soll nun der Bock gegen Groß'lohe umgestoßen werden. Im Hinspiel hatten die Bucher lange Zeit geführt, ehe ein später Handelfmeter den 1:1-Ausgleich bedeutete.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Tabelle Landesliga Nordost B

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
11
34:7
31
2
10
24:14
21
4
11
17:21
13
5
11
12:25
13
7
11
16:18
11
8
10
13:21
10
9
11
12:20
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Letzte Spiele Buch

S
 
 
 
 
 
U
 
 
 
 
 
 
N
 
27.08.21
Schwabach - Buch
10.09.21
Buch - Woffenbach
18.09.21
SG Quelle Fürth - Buch
26.09.21
Türkspor Nbg. - Buch
02.10.21
Buch - Schwaig
08.10.21
Kornburg - Buch

Trainerstationen D. Schaefer

21/22
LL
 
15/16
BL
 
14/15
BL
 
13/14
KK

Zum Thema



Diesen Artikel...