Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 12.10.2021 um 09:45 Uhr
Quartett in der Verfolgung: Sachsen stoppt den Wernsbacher Siegeszug
Der 1. FC Sachsen beendete am 9. Spieltag den Siegeszug des SC Wernsbach-Weihenzell mit einem glatten 5:1. In der Verfolgung bleiben Marktbergel (2:1 in Lehrberg), Petersaurach/Großhaslach (2:0 in Elpersdorf) und Flachslanden (4:2 gegen Weißenbronn). Neben Lehrberg und Weißenbronn steckt auch Heilsbronn (0:3 gegen Windsbach) im Tabellenkeller fest.
Von Marco Galuska
Der TSV Flachslanden setzte sich mit 4:2 gegen den TSC Weißenbronn durch, der damit am Tabellenende bleibt.
TSV Flachslanden
David Fischer war der Matchwinner im Trikot des 1. FC Sachsen, der schon vor der Pause mit drei Treffern maßgeblich dafür sorgte, dass der SC Wernsbach-Weihenzell erstmals ohne Punkte vom Platz gehen sollte. Die Seibold-Elf erwischte einen Traumstart. Als Yannic Böhmländer per Strafstoß nach 19 Minuten traf, hieß es schon 3:0 für Sachsen. Der Anschluss durch SCWW-Torjäger Fränzel kurz vor der Pause sollte keine Wende mehr einläuten, vielmehr legte Heubeck noch das 5:1 zum Endstand nach.

Sachsen konnte den Abstand zum Primus damit auf fünf Zähler verkürzen. Dies schafften im Gleichschritt auch die SG Petersaurach/Großhaslach mit einem 2:0-Sieg in Elpersdorf sowie der TSV Marktbergel, der beim 2:1-Erfolg in Lehrberg aber arg zu kämpfen hatte. Nach der Pausenführung der Hausherren kam der Favorit durch einen Elfmeter zum Ausgleich, ehe Christoph Wagner in der Schlussphase die Partie noch komplett drehen konnte.

Ohne Gegenwehr gab sich der TSC Weißenbronn in Flachslanden nicht geschlagen.
TSV Flachslanden

Auch der TSV Flachslanden gehört weiter in die Verfolgergruppe, auch wenn sich die Foth-Elf gegen das Schlusslicht aus Weißenbronn zum 4:2-Sieg eher mühte. Die gebeutelten Gäste gingen durch Kapitän Michael Freudenberg in Führung, die Hausherren vergaben zunächst einen Strafstoß, ehe dann Julian Schuderer doch per Doppelpack die Partie drehte. Und dennoch kam Weißenbronn durch Freudenbergs Elfmeter noch zum Ausgleich. Zwei frühe Tore zu Beginn der zweiten Hälfte zogen dem Gast dann aber den Zahn.

Der 1. FC Heilsbronn unterlag im Kirchweihspiel der SG Windsbach/Mitteleschenbach mit 0:3.
1. FC Heilsbronn

Hinter dem Fünften aus Flachslanden klafft eine Vier-Punkte-Lücke, ehe der TSV Rothenburg nach seinem 2:1-Sieg in Lichtenau folgt. Unmittelbar dahinter steht der TV Dietenhofen nach seinem 7:4-Erfolg im Torfestival bei Fichte Ansbach. Den Tabellenkeller trennen fünf Punkte zum rettenden Ufer, an dem der TSV Lichtenau steht. Der 1. FC Heilsbronn unterlag im Kirchweihspiel nach torloser erste Hälfte der SG Windsbach mit 0:3.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Kreisklasse 2

Sonntag, 10.10.2021
-
Wernsbach-Weih.
 5:1
-
Dietenhofen
 4:7
-
Peters./Großh.
 0:2
-
Marktbergel
 1:2


Tabelle Kreisklasse 2

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
4
9
25:14
19
11
9
13:14
9
13
9
9:22
4
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisklasse 2

-
Wernsbach-Weih.
 5:1
Tore: 1:0 Fischer (12.), 2:0 Fischer (14.), 3:0 Böhmländer Y., Foulelfmeter (19.), 4:0 Fischer (38.), 4:1 Fränzel (45.), 5:1 Heubeck (72.)
Gelbe Karten: Holzner (56.), Hofmann S. (63.), Heubeck (76.) / Ruecker (5.), Weisskopf J. (24.), Göss (69.), Anderle (75.), Hofmockel (88.)
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Manfred Springer
-
Dietenhofen
 4:7
Tore: 0:1 Ebert (3., Schendera F.), 0:2 Ebert (8., Krauze P.), 0:3 Szeiler Rodrigues, Foulelfmeter (23., Krauze P.), 1:3 Grotkasten (30.), 1:4 Krauze P. (33., Degen), 2:4 Grotkasten (38.), 2:5 Krauze P., Foulelfmeter (40., Ebert), 2:6 Eigentor (63., Degen), 3:6 Grotkasten (82.), 4:6 Grotkasten (83.), 4:7 Krauze P. (90., Szeiler Rodrigues)
Gelbe Karten: Linz (62.), Horwath Sa. (86.) / Krißgau (72.), Fritzmann (74.)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Gerhard Luff
-
Peters./Großh.
 0:2
(SG) Petersaurach 1/Großhaslach 1: Weißmann, Lorenz, Kollert, Wittmann, Eichhorn, Moll, Hetzel, Geißelsöder, Bürkel P., Pfaff, Schotterer / Stiegler, Hummel (65.), Geisselsoeder (77.), Bierlein (81.)
Tore: 0:1 Pfaff (30.), 0:2 Geißelsöder (64.)
Gelbe Karten: - / Eichhorn (26.), Pfaff (89.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Rainer Reu
-
Marktbergel
 1:2
Tore: 1:0 Epler (21.), 1:1 Dworschak, Foulelfmeter (57.), 1:2 Wagner (78.)
Gelbe Karten: Stan (74.), Hecht (90.+2) / -
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Steffen Protz
TSV Rothenburg: Selz, Korder, Scherer, Roid, Hofacker, Göttfert M., Liebert, Klenk P., Pauli, Krauss Da., Cagli, Barna (60.), Ince (60.), Grams (65.), Hubl (72.), Stojanov (72.)
Tore: 1:0 Willer T. (21.), 1:1 Göttfert M. (25.), 1:2 Grams, Foulelfmeter (80.)
Gelbe Karten: Willer T. (32.), Schlosser (44.), Stallwitz (50.), Stamminger (54.), Schmidt R. (56.), Müller (64.), Scheuerlein (79.) / Liebert (75.), Cagli (82.), Klenk P. (90.+2)
Zuschauer: 35 | Schiedsrichter: Steffen Faßler (1. FC Nürnberg)
(SG) Windsbach/Mitteleschenbach: Meyer, Grillenberger, Meyer, Heisrath, Pulst M., Armbrüster, Seitz, Trautner, Schlund, Niebler, Arnold, Röthig (46.), Mertel (46.), Haupt (46.), Strauß (46.), Parlak (46.)
Tore: 0:1 Strauß (51.), 0:2 Parlak (68.), 0:3 Strauß (78.)
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Robert Breit
Tore: 0:1 Freudenberg (12.), 1:1 Schuderer (23.), 2:1 Schuderer (31.), 2:2 Freudenberg, Foulelfmeter (34.), 3:2 Schmidt B. (55.), 4:2 Schuderer (55.)
Gelbe Karten: Reuter (33.) / Grasser (11.), Helmreich (77.) | Gelb-rote Karten: - / Grasser (76.), Helmreich (87.)
Zuschauer: 65 | Schiedsrichter: Gerhard Roßmann 3,5

Torschützen Kreisklasse 2

SC Wernsbach-Weih.
(6|0|0)
TV Dietenhofen
(9|1|1)
TV Dietenhofen
(9|0|1)
6
TSV Marktbergel
(8|1|0)
6
Petersaur./Großhasl.
(5|0|0)
6
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...