Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 10.10.2021 um 18:00 Uhr
Kellerkinder machen Gruppe spannend: Türkspor-Aufholjagd wird spät gekontert
Kornburg und Schwabach marschieren vorne weg, doch ab Rang 3 ist in Gruppe B der Landesliga Nordost noch vieles möglich! Die (einstigen) Kellerkinder aus Schwaig (2:0 in Großschwarzenlohe) und Weißenburg (4:2 bei Türkspor) veredelten ihre Siege aus der Vorwoche und haben nun plötzlich selbst die Meisterrunde - und damit den sicheren Klassenerhalt - wieder vor Augen.
Von Marco Galuska

Noch einmal musste Türkspor-Coach Jasmin Halilic wegen Sperre außerhalb der Coachingzone zuschauen, und das was er im Heimspiel gegen Weißenburg zu sehen bekam, konnte ihm nicht wirklich gefallen - zumindest nicht in der ersten Hälfte, denn bis zur Pause hätten die Gäste auch höher als 2:0 führen können.

Es war ein rasanter Beginn auf der Deutschherrnwiese, wo die Gäste mit einem schnellen Umschaltspiel überzeugen konnten. Das Trio um Tom Vierke, Robin Renner und Sebastian Walter bereitete Türkspor immer wieder Probleme. Nach drei Minuten gab Renner einen ersten Warnschuss ab, der noch knapp sein Ziel verfehlte. Türkspor kam nach einer Rechtsflanke von Öten durch Jasarevic zur ersten Chance, aber sein Flachschuss wurde noch kurz vor der Linie geklärt (7.). Dann kam Walter gut 18 Meter vor dem Tor an den Ball und überraschte Heim-Keeper Albayrak mit einem Schuss ins kurze Eck (9.). Die Partie verflachte nun, bis kurz vor der Pause, als Vierke einen Freistoß über die Mauer herrlich zum 0:2 in die Maschen setzte (41.). Kurz danach schoss Vierke noch einmal knapp drüber und scheiterte Renner per Kopf an Albayrak, so dass Türkspor noch im Spiel blieb.

Tom Vierke (links) traf per Freistoß sehenswert zum 0:2-Pausenstand.
Yasin Mülayim

Und dies sollte sich aus Weißenburger Sicht beinahe rächen. Denn Türkspor zeigte nun ein ganz anderes Gesicht, hatte die Spielkontrolle und kam früh zum Anschluss per Handelfmeter, den Jasarevic herausgeholt und dann selbst verwandelt hatte (52.). Türkspor drückte, hatte durch Öten einen Lattentreffer zu verzeichnen (65.) und kam doch wenig später zum Ausgleich, als Duman eine Flanke von Noumessi per Dropkick zum 2:2 verwandelte (68.). Türkspor drängte auf das 3:2, ging dabei aber auch (zu) hohes Risiko. 

Das bessere Ende hatten doch die Weißenburger, nachdem sich Türkspor Nürnberg zwischenzeitlich wieder herangekämpft hatte.
Yasin Mülayim

Tom Vierke lenkte im Strafraum den Ball an den Pfosten (71.), auf der Gegenseite spielten die Hausherren eine 4:1-Situation schlampig aus (73.). Weißenburg wechselte für die Schlussphase und Trainer Markus Vierke hatte dabei ein glückliches Händchen. Nach einem Ballgewinn behielt der durchgebrochene Maik Wnendt die Nerven und traf zum 2:3 (82.). Der Joker sollte auch noch ein zweites Mal stechen, als er eine Flanke von rechts per Kopf zum 2:4-Endstand verwandelte. Aufgrund der ersten Hälfte war es auch ein verdienter Gäste-Sieg.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Landesliga Nordost A



Tabelle Landesliga Nordost B

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
11
34:7
31
2
10
24:14
21
4
11
17:21
13
5
11
12:25
13
7
11
16:18
11
8
10
13:21
10
9
11
12:20
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Landesliga Nordost B

SV Schwaig: Hassler 3,0, Ramstöck 3,0, Gebelein M. 3,0 (65. Djaiz 3,3), Hamann 3,0, Bauer 2,2, Zylka C. 2,8, Ranft 2,2, Riese S. 3,0, Weber 2,2, Fleischmann 2,7 (84. Thieme), Waldmann F. 2,5 (90. Seitz)
Tore: 0:1 Weber (24., Bauer), 0:2 Bauer (26., Waldmann F.)
Gelbe Karten: Schleupner (73.), Bauer F. (85.) / Fleischmann (73.)
Zuschauer: 250 | Schiedsrichter: Stefan Dorfner (SV Falkenfels) 1,5
Tore: 0:1 Walter (9.), 0:2 Vierke T. (41.), 1:2 Jasarevic, Handelfmeter (51.), 2:2 Duman (68., Teukam Noumessi), 2:3 Wnendt (82.), 2:4 Wnendt (85.)
Gelbe Karten: Teukam Noumessi (40.), Karaaslan (45.+1), Celik S. (49.), Köseoglu (84.) / Vierke T. (32.), Jäger (75.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Steffen Ehwald (FC Geldersheim)

Torschützen Landesliga Nordost B



Diesen Artikel...