Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 05.10.2021 um 22:37 Uhr
Im Stile eines Spitzenteams: Zur Not richten es Kornburgs Standards
Gegen eine unangenehm zu bespielende Mannschaft von Türkspor Nürnberg kam der TSV Kornburg zum Abschluss des 11. Spieltags zu einem 2:0-Heimsieg. Weil die Gäste aus dem Spiel heraus lange Zeit wenig gestatteten, mussten zwei Treffer nach Standards durch Dittrich (43.) und Burgutzidis (62.) herhalten, um den zehnten Saisonsieg einzufahren.
Von Marco Galuska

Die Gäste wussten um die Klasse der Hausherren und waren von Beginn an auf eine geschickte Verteidigung aus. Mit viel Laufarbeit und geschicktem Verschieben sollte der Plan von Trainer Halilic, der aufgrund von Sperre in der Coachingzone von Muarrem Demir vertreten wurde, über weite Strecken aufgehen. Nach zehn Minuten verschafften sich die Kornburger einmal über rechts den gewünschten Raum, die Flanke von Olschewski köpfte Ammon aber drüber. Der Rest der ersten Hälfte war beinahe Rasenschach. Kornburg im Ballbesitz fand keine Lücke. Also musste ein Standard zur Führung herhalten. Aus gut 18 Metern zirkelte Dittrich den Ball über die Mauer in die Maschen vorbei am verdutzten Albayrak im Türkspor-Tor (43.).

Nur selten entwischten die Kornburger den Gästen so wie hier Dominik Ammon Burc Takmak.
Yasin Mülayim

Der zweite Durchgang wurde von den Gästen schon etwas offensiver angegangen. Gerade mit der Einwechslung von Ismail Yüce erhoffte man sich mehr Belebung in vorderster Front, doch der Joker sollte diesmal nicht stechen, musste vielmehr angeschlagen recht bald wieder vom Platz. Dennoch war Ockert gleich nach dem Seitenwechsel gefordert, als Köseoglu per Flachschuss die erste Chance verbuchen konnte (47.). Auf der Gegenseite zielte Olschewski zu hoch. Nach 62 Minuten war es wieder ein Standard, der Kornburg die Führung verdoppeln ließ. Dittrich hatte dann Ball vors Tor gezogen, wo Burgutzidis aus kurzer Distanz einköpfte.

Emmanuel Burgutzidis (Nr. 5) köpfte nach dieser Ecke zum 2:0-Endstand ein.
Yasin Mülayim

Türkspor wehrte sich mit einem energischen Solo von Jasarevic, der kurz vor dem Strafraum auf Kosten eines Freistoßes gestoppt werden konnte. Diesen setzte Kapitän Güler an den Pfosten (65.). Dennoch, gefährlich sollte es für den Tabellenführer nicht mehr werden. Nach feiner Vorlage von Herzel, traf Ammon den Ball nicht richtig und vergab die Vorentscheidung (68.). In der Schlussphase hatte der TSV dann die Räume, um weiter zu erhöhen, doch ein Kopfball von Cagli verfehlte sein Ziel (80.) und im Duell mit Albayrak zog er noch einmal den Kürzeren (86.). Letztlich stand ein verdienter Sieg, bei dem die Kornburger auch schon im Hinblick auf das kommende Spiel am Freitagabend gegen Buch am Ende sich noch ein paar Körner aufsparen konnten.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Landesliga Nordost B



Tabelle Landesliga Nordost B

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
10
29:7
28
4
10
15:17
13
5
10
12:20
13
7
10
13:21
10
9
10
10:20
7
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Torschützen Landesliga Nordost B


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...